Friedhof

Beiträge zum Thema Friedhof

31×

Beerdigung
Jengen will alternative Bestattungen anbieten

Über ein Thema, das sonst gerne verdrängt wird, diskutierte der Jengener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung: Beerdigungen. Gemeinderat Robert Fichtl regte an, den neuen Friedhof so zu gestalten, dass der veränderten Bestattungskultur Rechnung getragen werden könne. Klassische Erdbestattungen würden immer seltener, stattdessen seien alternative Formen gefragt. Bürgermeister Franz Hauck stellte anhand von Bildern einige dieser neuen Möglichkeiten vor: Eine Idee war ein Bestattungswald, in dem...

  • Buchloe
  • 19.06.15
73×

Wettbewerb
Friedhof von Hausen einer der schönsten im Osttallgäu

Eine ausgewählte, fachkundige Bewertungskommission hat fünf vorbildliche Beispiele aus dem Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren zu den Siegern beim landesweiten Wettbewerb 2015 'Unser Friedhof - Ort der Würde, Kultur und Natur' gekürt. Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Ostallgäu hatten sich daran beteiligt. Den Wettbewerb entschied der Waldfriedhof in Kaufbeuren für sich, gefolgt von Pfronten und Hausen bei Buchloe, die sich mit gleicher Punktzahl den zweiten Rang teilten....

  • Kempten
  • 16.06.15
64×

Ruhestätte
Immer wieder stehlen Diebe Schmuck von Gräbern in Marktoberdorf

Seit etwa zwei Jahren erlebt Centa Zasche immer wieder ärgerliche Überraschungen, wenn sie zum Grab ihres Mannes auf den Marktoberdorfer Friedhof kommt: Blumen wurden mehrfach herausgerissen, einmal sogar eine ganze Schale mit Blumen gestohlen, einige Male hat jemand Kerzen oder Grablichter vom Grab weggenommen. "Das ist schandvoll und respektlos", ärgert sich Zasche, die sich deshalb an die AZ gewandt hat. Es gehe ihr nicht um den finanziellen Schaden oder die Mehrarbeit, sondern um den...

  • Marktoberdorf
  • 27.04.15
27×

Bürgerversammlung
Gemeinde Egg trotz hoher Investitionen schuldenfrei

'Die Gemeinde ist trotz hoher Investitionen nach wie vor schuldenfrei': Das betonte Bürgermeister Franz Morath bei der diesjährigen Bürgerversammlung. So wurde im vergangenen Jahr die Generalsanierung des Kindergartens samt Kinderkrippe mit bis zu zwölf Plätzen abgeschlossen. Die Erneuerung der östlichen Mauer am gemeindlichen Friedhof wurde ebenfalls fertiggestellt. Aufgrund der Hanglage hat sich diese Maßnahme laut Morath als äußerst schwierig und sehr aufwendig erwiesen. Nun habe die 1175...

  • Memmingen
  • 23.04.15
34×

Baumaßnahme
Auch mit dem Rollstuhl zur Aussegnungshalle auf dem Denklinger Friedhof: Steg soll helfen

Mit einem transparent gehaltenen Steg sollen Höhenunterschiede auf dem Denklinger Friedhof ausgeglichen werden Der Zugang zur Aussegnungshalle am Alten Friedhof in Denklingen soll barrierefrei werden. Zudem hat der Denklinger Gemeinderat beschlossen, den Wegeverlauf erneuern zu lassen. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats stellte Planer Johann Berger erste Pläne vor und bezifferte die möglichen Kosten für die Baumaßnahme auf rund 107.000 Euro. Nicht enthalten sind in diesem Betrag...

  • Kaufbeuren
  • 02.04.15
27×

Umweltfrevel
Erneut Baum auf dem Kemptener Friedhof entrindet

Er hat es wieder getan, in der Dunkelheit, auf dem Friedhof: Kemptens Baumschlitzer hat erneut zugeschlagen und den mittlerweile 14. Baum entrindet, eine Birke. Seit einem Jahr treibt der Unbekannte auf den Friedhöfen der Stadt sein Unwesen und schält Bäume ab. Dabei benutzt er möglicherweise . Der Schaden geht in die Zehntausende, grob überschlagen sind es 40.000 Euro. Wer ist das Phantom vom Friedhof? Die Kemptener Polizei tappt im Dunkeln. Mehrere Bäume haben die Attacke nicht überlebt, am...

  • Kempten
  • 24.03.15
179×

Zeugenaufruf
Heiligenfigur am Sonthofer Friedhof gestohlen

Unbekannte haben in der Zeit von 01.03.2015 bis 09.03.2015 eine Heiligenfigur von einer Grabstätte des Städtischen Friedhofes entwendet. Die Figur stellt Christus mit Kreuz dar, ist aus Bronze gefertigt und ca. 70 bis 80 cm groß. Der Wert liegt bei ca. 4.500 Euro. An einem weiteren Grab in unmittelbarer Nähe blieb eine Madonna mit Kind aus Marmor beschädigt zurück. Wegen des hohen Gewichtes scheiterte für die Diebe offensichtlich der Abtransport. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.03.15
42×

Engagement
Für großen Bürgersinn mit dem Ehrenzeichen der Stadt Füssen ausgezeichnet

'Des hätt’s nicht gebraucht.' Franz Stoffl ist nicht einer, der viel Aufhebens um sich macht. Allerdings half ihm das jetzt nicht: Bürgermeister Paul Iacob überreichte dem 73-jährigen Hopfener am Donnerstagabend das Ehrenzeichen der Stadt Füssen. Denn Stoffl kümmert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich um den Hopfener Friedhof und reinigt auch den Rundweg am Hopfensee. Als 'Bürgersinn in einem ganz großen Maß' würde der Rathaus-Chef dieses selbstlose Engagement. Richtig angefangen hat dieses...

  • Füssen
  • 23.01.15
27×

Zeugen gesucht
Wer ist der Baumschlitzer vom Kemptener Friedhof?

Polizei sucht weiter nach einem Phantom Vom Baumschlitzer, der in der Rottachstraße binnen eines Jahres 13 Bäume entrindet hat, fehlt weiter jede Spur. Der Schaden liegt bei über 40.000 Euro. Sechs Bäume, die der Unbekannte bereits im April entrindete, werden das Frühjahr wohl nicht überstehen. In der Rinde, an der Unterseite der Borke, verlaufen die Wasserleitungen der Bäume, ihre Versorgungs-Adern. Und diese hat der Baumschlitzer durch die Entrindung gekappt. Die Folge: Die Bäume bekommen...

  • Kempten
  • 21.01.15
71×

Urnen
Alternative Bestattungen in Kempten sehr gefragt

Immer mehr Kemptener wünschen sich nach ihrem Tod Alternativen zu zu einer Beerdigung in einem Grab. Bestatter wissen das und bieten verschiedene Möglichkeiten an, darunter auch solche, die aufgrund der Vorschriften in Deutschland kaum genutzt werden. So kann beispielsweise die Asche von Verstorbenen in der Schweiz zu einem Diamant gepresst werden oder sie wird aus einem Heißluftballon heraus verstreut. Eine deutlich größere Nachfrage besteht nach einer Beerdigung in einem Friedwald. Diese...

  • Kempten
  • 21.01.15
10×

Zeugenaufruf
Einbruch in Gebäude der Friedhofsverwaltung Kempten

In der Zeit vom Donnerstag, 08.01.2015, 18:30 Uhr bis Freitag, 09.01.2015, 06:50 Uhr hebelte ein bislang unbekannter Täter ein Fenster zur Friedhofsverwaltung, Kempten, Rottachstraße auf. Der Täter durchsuchte die Räumlichkeiten und brach hier noch einen Büroschrank auf. Es wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Der Sachschaden beträgt mind. 350 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Kempten, Tel.: 0831/9909-0 entgegen.

  • Kempten
  • 09.01.15
23×

Sachbeschädigung
Friedhof in Kempten: Unbekannter hat bereits 13 Bäume entrindet

Wahrscheinlich kommt er in der Dunkelheit, wenn es Nacht ist auf dem Friedhof, wenn es still ist zwischen Grabsteinen, Urnenstelen und Hecken. Klettert über den schulterhohen Zaun, sucht sich ein Opfer aus, zückt sein Werkzeug, ein großes Messer vielleicht – so wie in der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag. Zum dritten Mal hat ein Baumschlitzer am städtischen Friedhof in Kempten zugeschlagen. Zuletzt hat er eine Tanne entrindet. 13 Bäume hat der Täter binnen eines Jahres beschädigt, die...

  • Kempten
  • 29.12.14
39×

Zeugenaufruf
Störung der Totenruhe auf Friedhof in Leutkirch-Gebrazhofen

Eine etwa 15 cm große, vor einem Grabstein aufgestellte Steinfigur hat ein unbekannter Täter zu einer unbekannten Zeit vergangener Woche auf dem Friedhof in der Vogteistraße entwendet. Der aus Stein gemeißelte Elefant war durch eine in die Grabeinfassung eingegossene Stahlkonstruktion befestigt, die der Täter durchtrennte und somit die Bronzefigur erbeuten konnte. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 250 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Leutkirch unter der Tel.:...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.12.14
52×

Erinnerung
Gedenkstätte auf dem Sonthofer Friedhof für die Opfer des Todespflegers

Gegen das Vergessen und für das Gedenken - im Kreis von Angehörigen der Mordopfer im Sonthofer Krankenhaus haben Stadt und Kliniken Oberallgäu jetzt auf dem Sonthofer Friedhof eine Gedenkstele eingeweiht. In den Jahren 2003 und 2004 hatte ein ehemaliger Pfleger an der Klinik 28 Menschen mit Medikamenten zu Tode gespritzt. Diese Taten dürften nie vergessen werden, fordert Franz Wagner, dessen Vater das erste nachgewiesene Mordopfer war und der die Gedenkstätte initiiert hatte. Als sich der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.11.14
1.058×

Totengedenken
Lindenberg im Allgäu hat den schönsten Friedhof in Bayern

Der 1970 eröffnete Bergfriedhof wurde als Landschaftsgarten konzipiert Der Lindenberger Bergfriedhof gehört zu den schönsten Friedhöfen in Deutschland. Bei der Wahl einer Fachjury belegte er unter 40 Gottesackern deutschlandweit Platz vier. Er ist damit in den Augen der Jury der schönste Friedhof in Bayern. Seit 2011 wird der Bestattungen.de-Award einmal im Jahr verliehen. Zu den prominenten Jurymitgliedern gehörten unter anderem Margot Käßmann, ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 15.11.14
65×

Bestattung
Maierhöfen lässt Planung für Urnengräber erarbeiten

Auf dem Friedhof in Maierhöfen (Westallgäu) gibt es derzeit keine Urnengräber. Für eine Urnenbeisetzung werden normale Einzelgräber genutzt. Das könnte sich bald ändern. Da die Nachfrage in der 1600 Einwohner Gemeinde steigt, hat der Gemeinderat nun eine entsprechende Planung in Auftrag gegeben. Denkbar sind laut Bürgermeister Martin Schwarz in der Größe reduzierte Urnengräber oder ein Gemeinschafts-Grabfeld mit zentraler Namenstafel. Vorschläge für die Gestaltung soll der örtliche...

  • Kaufbeuren
  • 12.11.14
125×

Bestattung
Friedwald am Burgberger Friedhof geplant

Die Gemeinde Burgberg will auf neue Trends beim Thema Bestattung weiter reagieren. So soll etwa am Rand des Friedhofs ein sogenannter Friedwald entstehen. Bei dieser Naturbestattung werden Urnen in die Erde eingelassen. Oberhalb erinnert eine kleine Gedenktafel an den Verstorbenen. Unter anderem über diese Bestattungsform diskutierte der Bauausschuss, als er den Friedhof besichtigte. Welche Pläne es zudem für den Friedhof in Burgberg gibt, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 13.11.2014...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.11.14
62×

Bestattungen
Stadt Kaufbeuren erhöht Friedhofsgebühren

'Spürbar verändert' hat sich laut Standesamtsleiter Mathias Müller in den vergangenen Jahren die Benutzung der Kaufbeurer Friedhöfe. Waren 2009 noch 7.300 Grabstellen belegt, sind es derzeit nur noch 6.800. Das liegt vor allem daran, dass die klassischen Erdbestattungen immer mehr zurück gehen. Gefragt sind dagegen Urnengräber in verschiedenen Formen. Als besonders beliebt erweist sich der Urnenbaum. Die Veränderungen führen allerdings dazu, dass die Friedhofsgebühren neu kalkuliert und erhöht...

  • Kempten
  • 10.11.14
25×

Auszeichnung
Kemptener Zentralfriedhof zählt zu Deutschlands schönsten

Der Kemptener Zentralfriedhof gehört zu den zehn schönsten Friedhöfen Deutschlands. Das zumindest meint die Jury des 'Bestattungen.de-Award'. Die Stadt Kempten nahm zum ersten Mal an diesem Wettbewerb teil. In der Begründung wird unter anderem auf den Christophorus-Brunnen des Bildhauers Maximilian Reuß und den parkähnlichen Charakter hingewiesen. Dieser biete Angehörigen einen Ort der Ruhe und Erholung. Außerdem sei der Friedhof eine Anlaufstelle für Fragen rund um das Thema Bestattung und...

  • Kempten
  • 06.11.14
126×

Friedhof
Friedhofsruhestätte in Waltenhofen nach Missverständnis geräumt - Gemeinde verspricht schnelle Lösung

Für Heide Berens war es ein Schock. Als sie kürzlich auf dem Friedhof in Waltenhofen (Oberallgäu) das Grab einer lieben Freundin für Allerheiligen herrichten wollte, fand sie nur mehr eine leere Kiesfläche vor. Der Grabstein, die Einfassung, das Weihwasserbecken, die Laterne: Alles war weg. Von der Friedhofsverwaltung erfuhr sie, dass das Grab entfernt wurde, weil der Stein locker war. 'Hätte ich das gewusst, hätte ich etwas gemacht', sagt die 74-Jährige und suchte empört das Gespräch mit...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 31.10.14
646×

Verfall
Am denkmalgeschützten Pestfriedhof bei Kohlhunden bröckeln die Mauern

Die Mauer des Pestfriedhofes bei Kohlhunden wird zusehends schadhafter. Jetzt kommt der Winter, da werden Eis und Frost ein Übriges tun. Winfried Frischmann vom Heimatverein Marktoberdorf hofft nun, dass die Stadt, in deren Besitz der denkmalgeschützte Pestfriedhof bei Kohlhunden ist, den Verfall aufhält. Schon vor langer Zeit habe er auf das Problem aufmerksam gemacht, sagt Frischmann, der sich als aktives Heimatvereinsmitglied für den Erhalt der Ruhestätten zuständig fühlt. Immer wieder...

  • Marktoberdorf
  • 31.10.14
220×

Friedhof
Klassische Beerdigung in Buchloe immer seltener

Am Buchloer Friedhof bahnt sich eine Veränderung der Bestattungskultur an. Immer öfter tun sich zwischen den früher engen Grabreihen mittlerweile große Lücken auf. Grabstätten – meist gepachtet über eine Laufzeit von 20 Jahren und mehr – werden von den Angehörigen oft nicht mehr übernommen und aufgelassen. Stattdessen erfahren Urnenwände und auch kleinere Urnengräber einen gewaltigen Zulauf. 'Etwa 80 Prozent werden heute als Urne bestattet', hat Richard Kögl beobachtet. Für den Steinmetzmeister...

  • Buchloe
  • 30.10.14
26×

Trauer
Seminar zur Zukunft der Friedhofskultur im Oberallgäu: Trend geht zur Urnenbestattung

Urnenwände, Stelen, Wiesenflächen mit Gedenksteinen: Das Bild der Friedhöfe in Deutschland wandelt sich. Es sind die gesellschaftlichen Veränderungen mit der zunehmenden Mobilität, die auf den Friedhöhen sichtbar werden, sagt Dorothea Steger. Die Hospizhelferin aus Sonthofen ist eine von 100 Teilnehmern eines Seminars zur Zukunft der Friedhofskultur. Landrat Anton Klotz hatte Kommunalbeamte, Pfarrer, Steinmetze, Gärtner und Bestatter eingeladen. 'Die Tendenz zur Urnenbestattung wächst', hat...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.10.14
22×

Friedhofspflege
Neue Firma übernimmt Pflege des Füssener Waldfriedhofs

'Schrecklich', 'ungepflegt', 'verwahrlost'. Begriffe wie diese fielen in den zurückliegenden Monaten nicht selten, wenn man mit Besuchern über den Zustand des Füssener Waldfriedhofs sprach. Im Fokus der Kritiker stand die Firma, die Anfang 2013 die Pflege des Friedhofs übernommen hatte. Vor ein paar Wochen hat die Stadt Füssen – sozusagen – in Totenstille die Firma von ihren Aufgaben entbunden. Kurzfristig ist ein anderer Betrieb eingesprungen und hat die Pflege des Gottesackers übernommen. Für...

  • Füssen
  • 13.10.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ