Friedhof

Beiträge zum Thema Friedhof

17×

Unfall
Autofahrer (85) verwechselt Bremse mit Gas und durchbricht Friedhofshecke

Am Vormittag des 10.11.2016 wollte ein 85-jähriger Unterallgäuer sein Auto am Parkplatz des Friedhofs in Kempten St. Mang einparken. Zu seinem Unglück verwechselte der Mann offensichtlich das Brems- mit dem Gaspedal. Das Auto beschleunigte, durchbrach die Friedhofshecke und kam schließlich an einem Grabstein zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt. Das Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

  • Kempten
  • 11.11.16
56×

Geschichte
Stadt Marktoberdorf lässt Grabstein eines polnischen Zwangsarbeiters restaurieren

Auf dem Schlossbergfriedhof in Marktoberdorf ruhen, gemeinsam mit den Toten, unzählige Geschichten. Viele sind mit dem Tod ausgelöscht. Andere können anhand von Akten teilweise rekonstruiert werden. So auch ein Teil der Geschichte der polnischen Zwangsarbeiter, von denen sieben ihren Tod fern der Heimat in Marktoberdorf fanden. Einer der Grabsteine ist ungewöhnlich: Dargestellt ist eine Frau, die ein großes Kreuz um den Hals trägt und unter der 'NIEDZIELA' zu lesen ist. Es ist das Grab von...

  • Marktoberdorf
  • 30.10.16
44×

Allerheiligen und Allerseelen
Kreisfachberater Bernd Brunner spricht im Interview über Veränderungen in der Friedhofskultur

Friedhöfe erzählen Geschichten – Lebensgeschichten. Hinter jedem Grabstein steht das Schicksal eines Menschen. Gerade an Allerheiligen und Allerseelen zieht es wieder viele Menschen an die Gräber, zum Gedenken ihrer Liebsten. Friedhöfe spiegeln aber auch den Wandel der Zeit wieder. Die Friedhofskultur verändert sich, sagt Bernd Brunner, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege: größer werdende Lücken zwischen den Ruhestätten, Urnenwände, anonyme Grabflächen. Die Menschen sehen die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.10.16
659×

Bestattungen
Neue Ruhegemeinschaft am Friedhof Sonthofen

Am Friedhof in Sonthofen gibt es jetzt eine neue Grabanlage für 48 Urnen. Das Besondere: Anders als bei einem anonymen Urnengrab oder auch bei einer Urnenwand wird diese Grabanlage von einer Gärtnerei bepflanzt und auch das Jahr über gepflegt. Angehörige müssen sich also zum Beispiel nicht ums Gießen kümmern, sondern suchen den Friedhof einfach dann auf, wenn sie des Verstorbenen gedenken oder mit ihm Zwiesprache halten wollen. An einer großen Stele in der Mitte ist zudem Platz für Tafeln, die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.10.16
27×

Kurios
Mysteriöse Diebstahlserie auf Weilerer Friedhof

Kleine Kreuze, dekorierte Herzen aus Stein, Tafeln mit Inschriften – auf einer langen Bank im Bauhof der Marktgemeinde liegen zwei Dutzend Gegenstände, die Unbekannte von Gräbern in Weiler gestohlen haben. Bei der Urnenwand sind sie diese Woche wieder aufgetaucht. Jetzt sucht die Marktgemeinde die Eigentümer. Was oder wer hinter der Diebstahlserie steckt, ist unklar, die Polizei ermittelt. In den vergangenen Wochen hatten Grabbesitzer in Weiler immer wieder über Diebstähle geklagt. Mal...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.10.16
145×

Gericht
Klage abgewiesen: Es bleibt in Blaichach bei der Pflegegebühr für den Friedhof

Das Verwaltungsgericht Augsburg kippte die Klage eines Mannes gegen die Friedhofspflegegebühr in Blaichach. Sie beträgt 24 Euro pro Jahr und Grabstelle auf dem gemeindlichen Friedhof in Ettensberg und war 2014 noch vom damaligen Gemeinderat unter Bürgermeister Otto Steiger eingeführt worden. Blaichach ist die einzige Kommune im Oberallgäu, die solch eine Gebühr erhebt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 15.09.2016. Die Allgäuer Zeitung und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.09.16
67×

Gemeinderat
Über den Tod soll Gras wachsen: Neue Urnengräber in Altusried

Über den Tod soll im Altusrieder Ortsteil Krugzell künftig Gras wachsen: Im Boden und rund um zwei Hainbuchen am Friedhof entstehen bis zu 40 pflegefreie Urnengräber. Der Gemeinderat machte nun den Weg frei für diese in Krugzell neue Bestattungsform. 43 Euro sollen die Urnengräber im Jahr kosten, dazu kommen die Kosten für die Grabplatten. Die Urnen müssen zehn Jahre im Erdreich bleiben, erst danach können sie aufgelöst werden. Mehr über die neue Bestattungsform im Dorf erfahren Sie in der...

  • Altusried
  • 04.08.16
193×

Preiserhöhung
Friedhofsgebühren in Schwangau steigen extrem

Für Diskussionen hat eine zum Teil extreme Erhöhung der Friedhofsgebühren im Schwangauer Gemeinderat gesorgt. Bisher kostete das günstigste Grab mit einer Laufzeit von 20 Jahren 220 Euro, nun sollte der Preis auf 1.020 Euro steigen. 'Das ist eine sehr krasse Erhöhung', sagt Robert Berchtold (Freie Dorfgemeinschaft). Fast bei allen Posten sei der Sprung extrem. 'Da kommt ein Prozentsatz heraus, den ich gar nicht aussprechen will', sagt Klaus Mielich (Freie Wähler). Letztlich einigte sich das...

  • Füssen
  • 03.08.16
402×

Renovierung
Marktoberdorfer Pestfriedhof wird saniert

Die Mauer des Marktoberdorfer Pestfriedhofs ist marode. Daher ist eine Renovierung fällig. Die Arbeiten sind im Gange und werden voraussichtlich in den kommenden Tagen abgeschlossen sein. Durch Baumbewuchs war die Nordwestmauer stark nach innen geschoben worden. Auch der Rest der Mauer ließ Schäden unter anderem durch gebrochene und lockere Steine erkennen. Sie sollen ersetzt werden, unter anderem durch lose herumliegende Steine. Es soll dabei möglichst wenig, wenn es geht gar kein Fugenmörtel...

  • Marktoberdorf
  • 21.07.16
19×

Diebstahl
Marienstatue im Wert von 2.000 Euro vom Buchloer Friedhof gestohlen

Unbekannte Täter entwendeten am vergangenen Wochenende eine Muttergottes aus Bronze aus einem unversperrten Geräteschuppen auf dem Buchloer Friedhof. Diese war nach einer Grabauflösung dort abgestellt worden. Die Figur ist ca. ein Meter hoch und etwa 20 Kilogramm schwer. Die linke Hand der Figur zeigt nach unten, die rechte Hand ist am Oberkörper. Der Wert der Madonna wird mit 2000 Euro angegeben. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe unter Tel. 08241/9690-0

  • Buchloe
  • 06.07.16
44×

Kosten
In Buchloe wird das Sterben teurer: Friedhofsgebühren steigen um durchschnittlich 16 Prozent

Sterben wird in Buchloe teurer. In seiner jüngsten Sitzung einigte sich der Stadtrat darauf, die Friedhofs- und Bestattungsgebühren um durchschnittlich 16 Prozent anzuheben. Seit 2006 gelten die jetzigen Gebühren, erläuterte Geschäftsstellenleiter Arthur Salger. Weil das Bestattungswesen kostendeckend wirtschaften müsse, sei eine Erhöhung nun unumgänglich. Matthias Kögl (FW) kritisierte, die 'massive Erhöhung, gerade bei den Familiengräbern'. Kögl befürchtete, 'dass nun weitere Gräber aufgelöst...

  • Buchloe
  • 15.06.16
46×

Erinnerung
Von der NSDAP zum Staatsfeind erklärt: Mahnmal erinnert an Ludwig Heck aus Frickenhausen

Auf dem Friedhof in Frickenhausen (Unterallgäu) erinnert nun ein Gedenkstein an das Schicksal von Ludwig Heck. Im Herbst 1940 erklärte die NSDAP den Käsermeister aufgrund politischer Äußerungen zum Staatsfeind. Von da an nahm sein Leben einen dramatischen Verlauf. Der Kreisarchivpfleger und ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Lauben, Thomas Klein, hat sich mit Hecks Schicksal beschäftigt. Er fand unter anderem heraus, dass Heck zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt...

  • Kempten
  • 21.04.16
22×

Störung der Totenruhe
Über Monate hinweg Ziersteine auf Mindelheimer Friedhof abmontiert: Polizei ermittelt

Im Laufe der vergangenen Monate wurden an der Urnenwand des städtischen Friedhofes an der Landsberger Straße an mehreren Grabplatten die angebrachten Ziersteine abgeschraubt bzw. weggerissen und entwendet. Eine Schadenshöhe steht bislang nicht fest, es dürfte sich jedoch um mehrere hundert Euro handeln. Es werden Hinweise unter der Rufnummer: 08261/76850 erbeten, welche zur Ergreifung des oder der Täter führen.

  • Kempten
  • 10.04.16
42×

Zeugenaufruf
Unbekannte Jugendliche beschädigen Grablichter auf Friedhof in Egg an der Günz

In der vergangenen Woche wurden im Kirchweg in Egg an der Günz (Unterallgäu) auf dem dortigen Friedhof an etwa 15 bis 20 Gräbern die Grablichter beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Anhand festgestellter Fußspuren handelte es sich vermutlich um Kinder/Jugendliche, welche die Schäden verursacht haben. Mitteilung bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter Tel. 08331/1000.

  • Mindelheim
  • 17.03.16
95×

Kostendeckung
In Sonthofen wird das Sterben teurer: Friedhofsgebühren steigen

Die Stadt Sonthofen will ihre Einnahmen im Bestattungswesen um 26 Prozent steigern – von knapp 240.000 auf gut 300.000 Euro. Dabei geht es aber nicht um Gewinn, sondern nur um eine Deckung der tatsächlichen Kosten. Die Preiserhöhungen, die der Finanzausschuss dem Stadtrat einstimmig empfohlen hat, sollen ab April gelten. Mehr zum Thema, detaillierte Kosten und zwei Beispielrechnungen stehen in der Samstagsausgabe der Allgäuer Anzeigeblatt vom 05.03.2016. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.03.16
186×

Begräbnis
Friedhofsgebühren in Kempten steigen

Einer Anhebung der Friedhofsgebühren hat der Ausschuss für öffentliche Ordnung in seiner jüngsten Sitzung einhellig zugestimmt. Im Schnitt geht es um rund 20 Prozent für die verschiedenen Grabarten. Ziel ist, das jährliche Defizit zu senken, das die Friedhöfe verursachen. Die neue Satzung soll für die Jahre 2016 bis 2019 gelten, der Stadtrat muss noch zustimmen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 03.03.2016. Die Allgäuer Zeitung...

  • Kempten
  • 02.03.16
92×

Sanierungsarbeiten
Bei Sanierung entdeckt: Archäologen untersuchen unter dem Verkündhaus in Obergünzburg noch ältere Mauern

Mauerreste eines bislang unbekannten Vorgängergebäudes kamen bei der Verkündhaus-Sanierung in Obergünzburg zutage. Das Haus zwischen Mohrenbrunnen und Kirche soll im 17. oder 18. Jahrhundert beidseits der damaligen Wehrmauer erbaut worden sein. Nun wurden unter dem nördlichen Teil des Gebäudes noch ältere Mauern entdeckt. Peter Pfister vom Archäologischen Arbeitskreis Allgäu vermutet, dass dort bereits im 15. oder 16. Jahrhundert ein Haus stand. Jedoch: "Keiner wusste von dem älteren Gebäude."...

  • Obergünzburg
  • 01.02.16
178×

Beschluss
Christoph 17: Duracher Gemeinderat sagt unter Vorbehalt ja zum Standort am Friedhof

Der Rettungshubschrauber Christoph 17 kann auf dem Duracher Flugplatz nahe dem Friedhof stationiert werden. Das hat der Duracher Gemeinderat am Dienstagabend mit 13:4 Stimmen beschlossen. Allerdings ist das Ja zu diesem Standort 2 an mehrere Bedingungen geknüpft. So fordert die Gemeinde ein Mitspracherecht, was die genaue Positionierung des Hangars, die Gestaltung des Baus und dessen Einpassung ins Landschaftsbild angeht. Zudem möchte das Gremium unter anderem eine Änderung der...

  • Kempten
  • 19.01.16
30×

Geld
Preise für Bestattungen und Gräber steigen im mittleren Ostallgäu: Schuld daran sind auch Urnenbeisetzungen

'Wandel in der Friedhofskultur' Für Angehörige ist der Tod eines geliebten Menschen nicht nur tragisch, es fallen auch erhebliche Kosten an. Etwa für die Beisetzung oder die Gebühr für den Grabplatz. Und diese steigen in einigen Gemeinden des mittleren Ostallgäus an. Beispiel Obergünzburg: Hat das Öffnen und Schließen eines Normalgrabes bis vor Kurzem noch 440 Euro gekostet, fallen seit November dafür 800 Euro an – ein Anstieg von über 80 Prozent. Auch die Gebühr für eine Urnennische ist...

  • Obergünzburg
  • 10.12.15
25×

Kosten
Obergünzburger Marktrat erhöht Friedhofsgebühren

Ohne Diskussion oder Gegenstimmen hob der Obergünzburger Marktrat in seiner Sitzung einige Friedhofs-Gebühren erheblich an. Im Vorfeld war ein neuer Vertragspartner für die Herstellung der Gräber gewählt worden. Das brachte höhere Kosten für die Marktgemeinde mit sich, wie Verwaltungsmitarbeiter Hubert Holzheu erläuterte. Sie werden an die Bürger weitergegeben. Entsprechend wurde die Friedhofsgebühren-Satzung geändert. So kostet das Öffnen und Schließen eines sogenannten Normalgrabes für...

  • Obergünzburg
  • 06.11.15
231×

Wettbewerb
Friedhof Lauben erhält Auszeichnung von Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf

Schon die Lage macht was her. Der Blick von Norden her, den Hügel hinauf auf die Kirche, ist einfach schön. Und wer genauer hinsieht, dem fällt auf, dass dieser Friedhof gut gepflegt ist. Und dass es einen Plan gibt. Er besteht darin, auf jeden Fall zu verhindern, dass der Ort für die Toten ein toter Ort wird. Gelingen kann es nur mit einer guten und vorausschauenden Planung, sagt Elke Stieglmeier von der Friedhofsverwaltung der Gemeinde Lauben. Und es gelingt gut dort. Das beweist eine...

  • Kempten
  • 30.10.15
27×

Ermittlung
Hat der Baumschlitzer wieder zugeschlagen? Apfelbaum in Wiggensbach entrindet

Ein Unbekannter hat am Wiggensbacher Friedhof einen Apfelbaum entrindet. Die Ermittler prüfen auf Anfrage der Allgäuer Zeitung einen Zusammenhang mit einer Baumschlitzer-Serie zwischen Ostern 2014 und März 2015 in Kempten. Damals hatte ein Unbekannter am Zentralfriedhof in der Stadtmitte insgesamt 13 Bäume entrindet. Die meisten Bäume waren so stark beschädigt, dass die Stadtverwaltung neu pflanzen musste. Die Polizei ermittelte, erwischte den Täter aber nicht. Besonders beängstigend: Der...

  • Altusried
  • 19.10.15
266×

Bestattung
Mehr Platz für Urnengräber auf dem Oberstaufener Friedhof

Auch in Oberstaufen geht der Trend weg von der Beerdigung im Sarg hin zur Beisetzung in der Urne. Die für Urnen vorgesehenen Bereiche auf dem Friedhof sind nahezu belegt, während sich die Reihen der herkömmlichen Gräber lichten. Das will die Marktgemeinde nun ändern und künftig eine Urnenbestattung auch dort erlauben, wo sie bislang nicht möglich war. Der Hauptausschuss des Gemeinderats hat deshalb eine neue Friedhofssatzung in Auftrag gegeben. Nur zwischen 38 und 73 Prozent sind jene Bereiche...

  • Oberstaufen
  • 03.08.15
57×

Umgestaltung
Friedhof in Westerheim wird barrierefrei

Auf dem gemeindlichen Friedhof in Westerheim sind derzeit die Arbeiten in vollem Gange. Für insgesamt 160.000 Euro wird das Areal umgestaltet, ein wichtiger Aspekt ist dabei die Barrierefreiheit, die auf dem Friedhof herrschen soll. Künftig soll es auf dem Friedhof zahlreiche Bestattungsformen geben: Verschiedene Varianten der Urnenbeisetzung werden auf dem gemeindlichen Friedhof ebenso möglich sein wie die Bestattung in einem Sarg. Im Herbst sollen die Arbeiten fertiggestellt sein. Mehr über...

  • Memmingen
  • 27.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ