Friedhof

Beiträge zum Thema Friedhof

Am Dienstagmittag ereignete sich eine Sachbeschädigung auf einem Friedhof in der St.-Anna-Straße in Bad Wörishofen. (Polizei-Symbolbild)
1.783×

Zeugenaufruf
Vandalismus auf Friedhof in Bad Wörishofen

Am Dienstagmittag ereignete sich eine Sachbeschädigung auf einem Friedhof in der St.-Anna-Straße in Bad Wörishofen. Ein bislang unbekannter Täter riss mehrere frisch gepflanzte Blumen aus einem Beet. Glücklicherweise entstand hierbei kaum Sachschaden und alle Blumen konnten wieder eingepflanzt werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 08247/9680-0 entgegen.

  • 26.05.21
Polizei ermittelt wegen Grabschändung. Galgen aus Ästen für drei Personen am Grab angebracht. (Symbolbild)
3.071× 1

Täter legt Grabstein dazu
Unbekannter bringt Galgen aus Ästen an Grab in Bad Wurzach an

Ein Unbekannter hat auf einem Friedhof in Gottesberg ein Grab verunstaltet. Der Unbekannte hatte laut Polizei von Montag bis Dienstag ein Konstrukt aus mehreren Ästen an einem Grab angebracht. Diese Äste bilden mutmaßlich einen Baum mit Galgen für drei Personen ab. Der Täter legte einen beschrifteten Stein dazu, der einem Grabstein nachempfunden ist. Personen, die bei dem Grab oberhalb der Aussegnungshalle Verdächtiges beobachtet oder die tatverdächtige Person mit den etwa 90 Zentimeter langen...

  • 17.03.21
81×

Kirche
Online-Friedhof

Verstorbenen Angehörigen gedenken, das ist in Zeiten von Lockdown und Pandemie besonders schwer.  Seit dem ersten Lockdown sind in Deutschland etwa 950.000 Menschen beerdigt worden. Um das Erinnern und Gedenken an Verstorbene zu erleichtern, gibt es jetzt einen digitalen Friedhof, ins Leben gerufen von der Evangelischen Kirche Bayern .  gedenkenswert.de  Auf Friedhöfen pflegen Menschen Erinnerungen. Sie zeigen Mitgefühl und denken darüber nach, was das Leben lebenswert macht. Deshalb bietet die...

  • Kempten
  • 17.03.21
Polizei (Symbolbild)
5.253×

Störung der Totenruhe
Unbekannte beschmieren Friedhofsgrab in Füssen mit Kot

Unbekannte sollen laut Polizei auf einem Friedhof in Füssen einen Grabstein und Teile der Grabdekoration mit Kot beschmiert haben. Der Vorfall ereignete sich demnach zwischen Anfang September 2020 und Anfang März 2021. Dei Polizei hat die Ermittlungen wegen der Störung der Totenruhe aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 08362/9123-0 entgegengenommen.

  • Füssen
  • 16.03.21
Grablicht (Symbolbild)
2.719× 1

Witwe (81) erstattet Anzeige
Unbekannte stehlen Grablichter und Blumenschmuck auf Füssener Friedhof

Gleich mehrfach haben Unbekannte ein Grab auf dem Füssener Waldfriedhof bestohlen. Eine Witwe (81) hat jetzt Anzeige bei der Füssener Polizei erstattet. Demnach ist vom Grab ihres Mannes ein LED-Grablicht gestohlen worden. Die Tatzeit konnte die Witwe eingrenzen auf Freitag 14:00 Uhr bis Samstag, 14:00 Uhr. Polizei sucht ZeugenBereits vor zwei Jahren ist von diesem Grab eine ähnliche Lampe gestohlen worden, wie die Witwe bei der Anzeigenaufnahme schilderte. Vor einem dreiviertel Jahr sei auch...

  • Füssen
  • 10.01.21
"Grüntentag 2020", Gedenkfeier am Gemeinschaftskreuz im Sonthofer Friedhof
1.124× 15 Bilder

Bildergalerie
Grüntentag heuer im Tal - Gedenkfeier in Sonthofen

Am Samstag den 12. September hat um 17 Uhr die Gedenkfeier am Gemeinschaftskreuz im Sonthofer Friedhof stattgefunden. Normalerweise findet diese Veranstaltung zum Gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt am Jägerdenkmal am Grünten statt. Heuer musste das zentrale Gedenken am Jägerdenkmal am Grünten aber Corona-bedingt ausfallen.  Ein Zeichen gegen das Vergessen Der „Grüntentag 2020“. Dieser Tag dient dazu, 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken und...

  • Sonthofen
  • 14.09.20
Dr. Christa Koepff (links) und Sabine Streck (rechts) setzten sich dafür ein, dass der Waldfriedhof auf die bayerische Denkmalliste kam.
829×

Denkmalpflege
Memminger Waldfriedhof in Denkmal-Atlas aufgenommen

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege hat den Memminger Waldfriehof in den bayerischen Denkmalatlas aufgenommen. Dafür haben sich Sabine Streck, stellvertretende Heimatpflegerin in Memmingen und Dr. Christa Koepff, Vorsitzende des Fördervereins "Alter Friedhof Memmingen“ eingesetzt. Das berichtet die Memminger Zeitung (MZ).  Demnach ist der der 100 Jahre alte Friedhof für die Beiden weit mehr als nur ein Denkmal. Ihnen geht es um den Erhalt des gemeinschaftlichen Gedächtnisses der Stadt....

  • Memmingen
  • 13.05.20
Symbolbild.
2.578×

Sachbeschädigung
Störung der Totenruhe: Unbekannter wirft Fensterscheibe der Totenhalle auf Obergünzburger Friedhof ein

Ein Unbekannter hat in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Fensterscheibe der Totenhalle auf dem Friedhof in Obergünzburg eingeworfen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. Weil sich jedoch zum Tatzeitpunkt ein Leichnam in der Totenhalle befand, geht die Polizei außerdem von Störung der Totenruhe in diesem Fall aus. Die Beamten stellten zudem Unrat fest, der am dortigen Gedenkturm hinterlassen wurde. Dies deute nach Angaben der Polizei auf eine Party von Jugendlichen hin....

  • Obergünzburg
  • 30.11.19
Immer mehr Menschen möchten in einer Urne bestattet werden. Auf dem Waldfriedhof in Memmingen gibt es Urnenwände. Die Pflege dieser Gräber ist weniger aufwendig als nach herkömmlichen Bestattungen im Sarg.
1.150×

Beerdigung
Friedhöfe im Allgäu verändern sich: Zahl der Urnenbestattungen steigt

Seit Jahren steigt die Zahl der Urnenbestattungen. Immer weniger Menschen entscheiden sich für ein klassisches Grab mit Sarg. Auch im Allgäu ist diese Entwicklung zu beobachten.  Carolin Beylschmidt von der Marktoberdorfer Stadtverwaltung sagt gegenüber der Allgäuer Zeitung, dass Urnengräber weniger Pflege benötigen. Viele Angehörige wohnen nicht mehr vor Ort und können sich nicht um das Grab kümmern. Das verändert die Friedhöfe in der Region. In Marktoberdorf gibt es zum Beispiel Urnen-Nischen...

  • Kempten
  • 12.11.19
Digitales Totengedenken ist in Großstädten schon vielerorts möglich. In Kempten ist man skeptisch.
2.437×

Friedhofssatzung
Informationen über Verstorbene per QR-Code: Kemptener Stadträte sind skeptisch

Beim Friedhofsbesuch können an manchen Gräbern persönliche Informationen über einen Verstorbenen per Internet abgerufen werden. Mit wem er (alles) verheiratet war eventuell, wo er gearbeitet hat, welche Vorlieben und Abneigungen er hatte. Möglich wird dies durch einen Service, der in Großstädten bereits häufiger genutzt wird. Am Grab wird ein Schild mit einem sogenannten QR-Code angebracht und wer diesen mit Hilfe eines Handys einliest, kann die Details online abrufen. Dies auf den städtischen...

  • Kempten
  • 09.10.19
Das Eingangstor zum Buchloer Friedhof ist für Sanierungsarbeiten eingerüstet.
526×

Sanierung
Schäden am Buchloer Friedhofstor erfordern Sofortmaßnahmen

Eingerüstet – so steht derzeit das Eingangsportal des Friedhofs in Buchloe da. Zwar war dessen Sanierung nicht geplant, aber von dem Gemäuer seien Steine herunter gefallen, berichtete Bürgermeister Josef Schweinberger bei der vergangenen Sitzung des Bauausschusses. Deshalb habe sofort gehandelt werden müssen, um die Substanz zu erhalten. Das Portal werde momentan begutachtet: Der Schaden durch Nässe, die dem Gestein zusetzt, müsse aufgenommen und durch die Sofortmaßnahme renoviert werden,...

  • Buchloe
  • 10.09.19
Drei junge Erwachsene feierten laut Polizeiangaben eine kleine Party auf dem Alten Friedhof in Memmingen. (Symbolbild)
5.940×

Platzverweis
Drei junge Erwachsene feiern kleine Party auf Memminger Friedhof

Eine kleine Party wurde am Freitagabend in Memmingen mittels Platzverweis aufgelöst. Wie die Polizei mitteilt, befanden sich drei junge Erwachsene auf dem Alten Friedhof in der Augsburger Straße, die dort Alkohol tranken, laut Musik hörten und sich lautstark unterhielten. Nachdem die Polizei die Personalien der drei Personen aufgenommen hatte, wurde die Party durch einen Platzverweis aufgelöst. Die Ordnungswidrigkeitenanzeige wird zur Verfolgung an die Stadt Memmingen erstellt, so die...

  • Memmingen
  • 24.08.19
Zu der großen Aussegnungshalle auf dem Waldfriedhof soll ein kleinerer Verabschiedungsraum hinzukommen.
942×

Bestattung
Mehr Raum für würdevolle Abscheide auf dem Kaufbeurer Waldfriedhof

Der Wunsch nach einem zusätzlichen Verabschiedungsraum auf dem Waldfriedhof liegt bei der Stadt schon länger auf dem Tisch. Bestatter, Geistliche und zuletzt der weltliche Trauerredner Thorsten Friedrich sehen Handlungsbedarf. Es brauche dringend neue Möglichkeiten, um einen würdevollen Abschied von Verstorbenen zu ermöglichen, sagt Friedrich. Die Stadt handelt nun. Der Verwaltungsausschuss beschloss, 450.000 Euro in einen neuen Verabschiedungsraum und eine Teilsanierung des Zentralgebäudes auf...

  • Kaufbeuren
  • 08.05.19
Die Krähen auf dem Memminger Waldfriedhof bauen gerade wieder ihre Nester. Vor allem die Jungtiere verschmutzen mit ihren Ausscheidungen viele Grabstellen. Bislang sind alle Versuche gescheitert, die geschützten Tiere dauerhaft zu verscheuchen.
856×

Natur
Vergrämen nicht erfolgreich: Saatkrähen bleiben auf dem Memminger Waldfriedhof

Schon wenn man durch das Tor zum Waldfriedhof geht, hört man sie: Krähen. Je weiter man hineinläuft, desto lauter wird die Geräuschkulisse. Rudolf Schnug vom Memminger Garten- und Friedhofsamt kennt seine langjährigen gefiederten Gäste bestens: „Jetzt streiten sie wieder. Die klauen sich gegenseitig das Nistmaterial.“ Schon seit Jahrzehnten versucht die Stadt, den Rabenvögeln Herr zu werden. Schließlich verunreinigen sie mit ihrem Kot viele Grabsteine. Doch die Mühen waren bis jetzt vergeblich....

  • Memmingen
  • 26.02.19
Schneemassen in Kaufbeuren: Die Stadt sperrt aus Sicherheitsgründen Friedhöfe und kleinere Gassen.
1.558×

Wintersperre auf Kaufbeurer Friedhöfen

Nur kurz machte der Schneefall am Freitag Pause. Seit dem Nachmittag schneit es wieder. Die Schneedecke wächst weiter, gleichzeitig steigt die Belastung für Dächer und Bäume. Der städtische Bauhof hat nun vorsorglich aus Sicherheitsgründen mehrere Wege im Stadtgebiet gesperrt – einerseits wegen des Risikos von herabstürzenden Bäumen, andererseits wegen nicht befestigter Wege, die nur schwer zu räumen sind. Folgende Sperrungen gelten laut Bauhof, bis sich die Lage entspannt: Jordanpark, Weg...

  • Kaufbeuren
  • 12.01.19
Auf dem Frankenrieder Friedhof bleibt alles beim Alten – zumindest, was die Grüngutentsorgung betrifft.
83×

Gemeinderat
Es bleibt bei zwei Bio-Tonnen am Frankenrieder Friedhof

Es bleibt dabei: Auf dem Friedhof in Frankenried wird es keinen Grüngut-Container geben. Das entschied der Mauerstettener Gemeinderat am Donnerstag mit deutlicher Mehrheit. Er hält zwei Bio-Tonnen für ausreichend. Auch dem Vorschlag eines Gemeinderats, wenigstens während besonderer Aktionen, wie dem Abräumen der Gräber vor und nach dem Winter oder zur Hauptpflanzzeit, für ein bis zwei Wochen einen kleineren Bio-Container aufzustellen, wollte das Gremium nicht folgen. Mehr über das Thema...

  • Kaufbeuren
  • 15.12.18
Ein Kleinod: Der Kaufbeurer Waldfriedhof
543×

Kosten
Friedhofsgebühren: Der letzte Weg in Kaufbeuren wird teurer

In Kaufbeuren steigen die Friedhofsgebühren um durchschnittlich 16 Prozent. Dafür hat sich der städtische Verwaltungsausschuss ausgesprochen. Der Grund sind höhere Kosten bei der Unkrautbekämpfung, die umgestellt wurde. Zudem schlägt das in den vergangenen zwei Jahren konsequent umgesetzte Baumpflegewerk zu Buche. Die Neukalkulation sei notwendig, um auch künftig kostendeckend zu arbeiten und bisherige Verluste auszugleichen, sagte Standesamtsleiter Mathias Müller. „Trotz allem liegen die...

  • Kaufbeuren
  • 06.12.18
Die Zahl der Erdbestattungen geht wie andernorts auch in Weiler zurück. Die Zahl der Gräber ist von 1000 auf 550 gesunken. Entsprechend zeigen sich immer mehr Lücken auf dem Friedhof.
203×

Bestattungswesen
Konzept für den Friedhof in Weiler geplant

Der Zustand des Friedhofs in Weiler ist nicht gut. Das hat der zuständige Amtsleiter Friedhold Schneider in der jüngsten Gemeinderatssitzung verdeutlicht. Er zeigte Schäden in der Friedhofsmauer, Stolperstellen im Bereich der Wege und defekte Torsäulen auf. Vor allem aber machte er auf die vielen Freiflächen aufmerksam. Von einst rund 1.000 hat sich die Zahl der Gräber in den vergangenen Jahren auf rund 550 nahezu halbiert – eine Folge der Änderung der Bestattungskultur. Denn auch in Weiler...

  • Weiler-Simmerberg
  • 14.11.18
Auf dem Areal „An der Waldfriedhofstraße“ entstehen Wohngebäude und eine Kindertagesstätte. Die Stadt will außerdem den bestehenden Kinderspielplatz verlegen und verbessern.
1.040×

Bausenat
Stadt Memmingen schafft Wohngebiet am Waldfriedhof

Die Pläne für ein Areal mit Wohnungsbau, Spielplätzen und Kindertagesstätte „An der Waldfriedhofstraße“ sind einen Schritt weiter: Einstimmig hat der Bausenat eine nötige Bebauungsplanänderung gebilligt. Außerdem richtete sich der Blick des Gremiums auf das Gebiet „Am Ziegelstadel – Süd“ im Stadtteil Dickenreishausen. Wie berichtet können dort auf der Fläche am Ortsrand etwa 60 Wohnungen in 17 Einzelhäusern und 16 Doppelhäuser oder alternativ acht Einzelhäuser sowie vier Mehrfamilien- oder...

  • Memmingen
  • 13.11.18
Die Aussegnungshalle mit ihrem geschwungenen Dach ist zentraler Bestandteil des Lindenberger Bergfriedhofes. Die Anlage hat Helmut Schöner-Fedrigotti geplant. Der Gottesacker gilt als einer der schönsten in Deutschland.
878×

Totengedenken
Lindenberger Bergfriedhof einer der schönsten Orte der Stadt

Der Bergfriedhof in Lindenberg entfaltet in den Momenten der Stille eine außergewöhnliche Aura. An Tagen wie Allerheiligen oder Allerseelen noch mehr als sonst. Das liegt vor allem an der speziellen Konzeption der Anlage, die über den Dächern der Stadt thront. Nicht wenige Lindenberger halten den Gottesacker für einen der schönsten Orte der Stadt. Schlicht und naturnah präsentiert sich der Friedhof, mit vielen religiösen Zeichen und Symbolen. Zum Beispiel die Aussegnungshalle und ihr...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 31.10.18
Steinmetzin Judith Lühr setzt die Bleischrift auf einen Stein.
594×

Handwerk
Hopferauer Steinmetz berichtet über individuelle Grabmäler

„Stein ist lebendig und immer wieder anders“, weiß Steinmetz Christopher Probst aus Hopferau (Ostallgäu). Das gilt auch dann, wenn es um Grabmale geht. „Wir lassen uns erzählen, wie der Mensch war, was ihm wichtig gewesen ist.“ Daraus entstehen oft Ideen, an die vorher keiner dachte. Sie werden zu Papier gebracht, den Trauernden vorgeschlagen. Wenn sie mit der Idee einverstanden sind, fertigt Probst mit Kreide eine Eins-zu-Eins-Zeichnung an. Erst dann geht die handwerkliche Arbeit los, die oft...

  • Hopferau
  • 30.10.18
Symbolbild
293×

Gemeinderat
Neue Gebühren für den Stöttener Friedhof

Der Gemeinderat Stötten hat die neue Friedhofsgebührensatzung einstimmig beschlossen. Ebenso verabschiedet wurde die neue Friedhofs- und Bestattungssatzung. Zudem beschloss das Gremium einstimmig, dass die Antragsteller auf eigene Kosten einen Straßenspiegel auf Höhe der Burker Straße 3 anbringen können. Nach Angaben von Bürgermeister Ralf Grube waren die beiden Satzungen für den gemeindlichen Friedhof Stötten vom Gremium in nichtöffentlicher Sitzung bereits vorbesprochen worden. Mehr über das...

  • Stötten am Auerberg
  • 16.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ