Freiwillig

Beiträge zum Thema Freiwillig

In der Nacht zum 1. Mai hatten Unbekannte mit einer Kettensäge einen Maibaum in Offingen umgesägt. Nun haben sich die Täter bei der Polizei in Burgau gestellt. (Symbolbild)
2.428×

Täter wollten nur "Blödsinn" machen
Maibaum-Streich in Offingen und Gundremmingen geklärt: Täter stellen sich

Dieser Freinacht-Streich ging definitiv zu weit. In der Nacht zum 1. Mai hatten unbekannte Täter den Maibaum im Offinger Ortsteil Schnuttenbach mit einer Kettensäge umgesägt. Der Baum stürzte dann auf ein Haus und blieb in der Stromleitung hängen. Kurz zuvor hatten sie auch versucht, den Maibaum in Gundremmingen umzusägen. Dabei wurden sie jedoch von einem Zeugen gesehen. Nun haben sich die Täter bei der Polizei gestellt.  Intensive Suche nach FluchtfahrzeugenBei den Tätern handelte sich um...

  • Günzburg
  • 11.05.22
Freiwillige sollen im Oberallgäu bei der Bekämpfung der Corona-Krise helfen.  (Symbolbild).
5.828× 1

Mit Pflege- oder Hauswirtschaftsausbildung
Oberallgäu sucht Freiwillige zur Bekämpfung der Omikron-Welle

Das Landratsamt Oberallgäu hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass im Oberallgäu Freiwillige zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gesucht werden. Menschen, die eine Pflege- oder Hauswirtschaftsausbildung besitzen und nicht mehr im aktiven Dienst sind werden gebeten in Bezug auf die Omikron-Welle ihre Hilfe anzubieten.  Möglicher Personalmangel Insbesondere in Vorbereitung auf die Omikron-Welle könne es sein, dass es in Pflegeeinrichtungen zu einer Verschärfung des Personalnotstandes...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 03.01.22
Zur Unterstützung der Pflegekräfte werden dringend Freiwillige gesucht. (Symbolbild)
14.877×

Dringender Aufruf
Freiwillige als Pflegehilfskräfte in Kemptener Einrichtungen gesucht

Im Rahmen der Corona-Pandemie werden dringend weitere Kräfte zur Unterstützung gesucht. Damit sollen das Gesundheitssystem und die Kräfte, die bereits im Einsatz sind, verstärkt werden. Sehr angespannte SituationDie personelle Situation ist zwischenzeitlich in allen Kemptener Einrichtungen der Pflege und für Menschen mit Behinderung sehr angespannt, ebenso auch bei den ambulanten Pflegediensten. Der Aufruf richtet sich vor allem an alle Bürgerinnen und Bürger, die über medizinische oder...

  • Kempten
  • 25.11.21
Ein Allgäuer Unternehmen war im Ahrtal über das Wochenende im Einsatz.
16.139× 2 15 Bilder

Unwetter
"Wie nach einem Krieg": Allgäuer Firma hilft Betroffenen im Ahrtal

Eine Welle der Hilfsbereitschaft erlebten die Menschen im schwer betroffenen Ahrtal die letzten Wochen aus ganz Deutschland. Neben der Feuerwehr, Bundeswehr und dem THW sind auch viele Privatpersonen und auch Firmen im Katastrophengebiet im Einsatz gewesen und haben den Betroffenen so gut es geht geholfen. So auch Elmar Mair und sein Team aus Waltenhofen. Zusammen mit drei Mitarbeitern war der Geschäftsführer einer Tiefbaufirma aus dem Oberallgäu in der Gemeinde Rech im Ahrtal im Einsatz....

  • Waltenhofen
  • 11.08.21
Das Landratsamt Lindau sucht Freiwillige, die Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Behindertenhilfen bei der Durchführung von Schnelltests unterstützen wollen. (Symbolbild).
2.412×

Unterstützung für die Pflege
Landratsamt Lindau sucht Freiwillige für die Durchführung von Schnelltests

Das Landratsamt Lindau sucht Freiwillige, die Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Behindertenhilfen bei der Durchführung von Schnelltests unterstützen wollen. Wegen Corona müssen sich dort alle Besucher vor dem Betreten testen lassen. Auch das Personal wird regelmäßig getestet.  Personal soll sich auf Betreuung konzentrieren Damit sich das Personal auf die Betreuung konzentrieren kann, sollten wenn möglich zusätzliche Arbeitskräfte die Tests machen. Dafür sucht der Landkreis Lindau nun...

  • Lindau
  • 19.02.21
BRK Bereitschaft Kempten.
1.099×

Kostenlose Corona-Schnelltests
BRK-Bereitschaften Oberallgäu beteiligen sich an der Weihnachtsaktion des BRK

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) wird im Rahmen einer Weihnachtsaktion an den beiden Weihnachtsfeiertagen Corona-Testungen für Angehörige von pflegebedürftigen Menschen und Menschen mit Behinderung anbieten. An dieser Aktion beteiligen sich auch die BRK-Bereitschaften Oberallgäu. Corona-Testergebnis bereits nach etwa 15 MinutenDie Vorgaben für Besuche in bayerischen Pflegeeinrichtungen über die Weihnachtsfeiertage, wie zum Beispiel das Vorlegen eines negativen Coronatests, sind streng - aber...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 22.12.20
Projektleiter und Förster Matthäus Holleschovsky.
2.059× Video

Seit knapp 30 Jahren aktiv
Bergwaldprojekt im Allgäu: Freiwillige sorgen für einen gesunden Schutzwald

Der gemeinnützige Verein "Bergwaldprojekt e.V." führt in ganz Deutschland Freiwilligen-Wochen zum Naturschutz durch. Je nach Standort führen die Freiwilligen unter Anleitung Arbeiten zur Schutzwaldsanierung, im Waldumbau, in der Biotoppflege oder der Moor-Wiedervernässung aus. Gleichzeitig bekommen die Teilnehmer*innen auch Hintergründe über die verschiedenen Lebensräume vermittelt. Auch auf gesellschaftliche Themen wie beispielsweise den Klimawandel gehen die Projektleiter ein. Projekte im...

  • Oberstdorf
  • 03.09.20
Jugendliche Brocken werfer stellen sich selber (Symbolbild).
4.598×

Jungen stellen sich
Fall um Brockenwerfer in Marktoberdorf aufgeklärt

Drei Jugendliche warfen vor ca. einer Woche Bitumenklumpen von der Brücke auf den Verkehr der Ruderatshofener Straße und liefen anschließend davon. Glücklicherweise entstand dadurch für keinen Verkehrsteilnehmer ernster Schaden. Wegen des beherzten Eingreifens eines 17-jährigen Radfahrers stellten sich die Täter am vergangenen Freitag bei der Polizei. Der junge Mann war mit seinem Rad auf der Ruderatshofener Straße unterwegs und bemerkte die drei Jungen auf der Brücke sowie deren Vorhaben. Er...

  • Marktoberdorf
  • 28.07.20
Die Lebenshilfe Ostallgäu sucht dringend freiwillige Helfer. (Symbolbild)
1.190×

Lebenshilfe Ostallgäu
Freiwillige Helfer gesucht: Nur die Hälfte der Stellen besetzt

Die Lebenshilfe Ostallgäu sucht dringend freiwillige Helfer: FSJler, Bufdis, Heilerziehungspfleger oder Erzieher im Anerkennungsjahr. Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung (AZ) sind derzeit nur die Hälfte der Stellen besetzt.  Für den Herbst würden in den Einrichtungen der Lebenshilfe Ostallgäu noch mindestens 15 freiwillige Zweitkräfte fehlen, meint Johanna Zwick, Sprecherin von Lebenshilfe und Wertachtalwerkstätten. Sie appelliert daher auch an Schulabgänger, die eigentlich einen...

  • Kaufbeuren
  • 14.07.20
Weniger Phosphat bedeutet weniger Algenwachstum und damit mehr Sauerstoff für Fische und andere Lebewesen: Das ist das Ziel des Projekts, mit dem der Große Alpesse und die Konstanzer Aach besseres Wasser erhalten sollen.
2.346× 1

Projekt des AELF
Landwirte wollen helfen, Wasserqualität im Immenstädter Alpsee zu verbessern

Um die Wasserqualität im großen Alpsee bei Immenstadt-Bühl und seinem Zufluss, der Konstanzer Aach, zu verbessern, hat das Landwirtschaftsamt (AELF) ein entsprechendes Projekt angestoßen. Wie das Allgäuer Anzeigeblatt berichtet, haben sich insgesamt 89 Landwirte freiwillig dazu bereit erklärt, bei dem Projekt mitzumachen. Denn vor drei Jahren hatte eine Untersuchung ergeben, dass der Phosphatgehalt im Alpsee und der Aach zu hoch ist. Dadurch wird das Algen-Wachstum begünstigt und der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.05.20
Schirmherr und Oberbürgermeister Stefan Bosse (l.), Wolfgang Groß und Landrätin Rita Maria Zinnecker tragen schon die von der Stiftung Nächstenliebe hergestellten Masken.
900×

Krisenhilfe
Kaufbeuren/Ostallgäu: Stiftung "Nächstenliebe in Aktion" sucht Freiwillige Masken-Näher

Die Stiftung „Nächstenliebe in Aktion“ sucht ab sofort weitere Freiwillige, die Behelfsmasken nähen. Seit mehreren Wochen sitzen Ehrenamtliche aus Kaufbeuren und dem Ostallgäu täglich an der Nähmaschine, um im Rahmen der Corona-Krisenhilfe der Stiftung „Nächstenliebe in Aktion“ unter der Leitung von Wolfgang Groß Mund-Nasen-Masken herzustellen. Nun werden dringend weitere freiwillige Näher gesucht. Ab kommenden Montag wird die Bedeckung von Mund und Nase für Personen ab dem siebten Lebensjahr...

  • Kaufbeuren
  • 22.04.20
Die Feuerwehren im Ostallgäu übernehmen auch Schutzausstattungen und liefern sie vom Landratsamt an Kranken- und Pflegeeinrichtungen aus.
3.277×

Appell
Trotz Corona: Feuerwehren helfen im Ostallgäu

"Natürlich sind die Feuerwehren nach wie vor einsatzbereit“, meint Kreisbrandrat Markus Barnsteiner gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ). Doch schon seit vier Wochen ruht der Dienstbetrieb bei allen Feuerwehren im Ostallgäu. Das dient als Vorsichtsmaßnahme. Denn Infizierungen mit dem Corona-Virus innerhalb der Feuerwehr sollen möglichst vermieden werden.  Als "personell stärkste Hilfsorganisation im Katastrophenschutz" müsse darauf geachtet werden, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren...

  • Füssen
  • 14.04.20
Zurzeit finden in den Kliniken auch interne Fortbildungen für Pflegekräfte statt. Die Mitarbeiter lernen zum Beispiel, wie eine Beatmungsmaschine auf der Intensivstation bedient wird.
7.596×

Coronavirus
900 Freiwillige wollen dem Klinikverbund Allgäu helfen

Um personell für die Corona-Krise gerüstet zu sein, haben die Allgäuer Kliniken einen Aufruf nach freiwilligen Helfern gestartet. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) jetzt berichtet, haben sich deshalb allein beim Klinikverbund Allgäu 900 Freiwillige gemeldet. Zum Verbund gehören die Krankenhäuser in Kempten, Immenstadt, Sonthofen, Oberstdorf, Ottobeuren und Mindelheim. Zusätzlich haben weitere 150 Personen ihre Hilfe beim Memminger Klinikum angeboten. "Wir sind begeistert, weil sich so viele...

  • Kempten
  • 07.04.20
Freiwillige nähen Behelfsmasken für Pflegekräfte und soziale Einrichtungen. Jetzt wird vor einer möglichen Abmahn-Industrie gewarnt. (Symbolfoto)
32.122×

Abmahnungen
Was beim Verschenken von selbstgemachten Masken beachtet werden muss

Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet stellen auch im Allgäu Ehrenamtliche Masken für Pflegepersonal her. Dabei ist aber Vorsicht geboten. Denn bei der falschen Bezeichnung der Masken drohen Abmahnungen, heißt es in der AZ. Zwar sei ihr noch kein Fall im Allgäu bekannt, doch habe auch sie von angeblichen Abmahnungen gehört, meint Carmen Fritz gegenüber der AZ. Sie ist Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht und gewerblichen Rechtsschutz in Kempten. Sie zeigt auf, auf was geachtet werden...

  • Kempten
  • 04.04.20
Ehrenamtlich im Einsatz für Ehrenamtliche: Tina Knapen (rechts) unterstützt Gabriela Stiehl, die Koordinatorin in der Freiwilligenagentur Knotenpunkt.
641×

Schnupper-Ehrenamt
Warum der Freiwilligendienst in Kaufbeuren neue Wege geht

Johann Marschall weiß, dass ein Ehrenamt ziemlich vereinnahmen kann. Er hat ja selbst nicht nur eines. Als Vorsitzender des SKM Kaufbeuren-Ostallgäu steuert der frühere Sparkassen-Chef die Geschicke des Sozialverbandes mit seiner Wärmestube, dem Kleiderladen und dem Gebrauchtmöbelmarkt Aufwind. „Wir suchen händeringend Freiwillige“, sagt er. „Aber wir wissen, dass wir dabei neue Wege gehen müssen.“ Er sei sich bewusst, dass Ehrenamtliche sich nicht mehr unbedingt „lebenslänglich“ einer Sache...

  • Kaufbeuren
  • 20.03.19
Symbolbild Soziales
467×

Helfen
Allgäuer Arbeiter-Samariter-Bund sucht Wunsch-Erfüller für Schwerstkranke

Noch einmal auf die Zugspitze, einen letzten gemeinsamen Ausflug mit der Familie oder ins Stadion zum Fußballverein des Herzens: Der Allgäuer Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) erfüllt Menschen, die nur noch eine geringe Lebenserwartung haben, einen besonderen Herzenswunsch. Ab Dezember ist der ASB-Wünschewagen im Allgäu unterwegs. Dafür sucht der ASB-Regionalverband Allgäu noch Freiwillige, die beim Erfüllen der Wünsche mithelfen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der...

  • Kempten
  • 25.07.18
Christine Dopfer, Lena Kiechle und Robert Roata (von links) strahlen hier mit Handpuppe Momo um die Wette. Die jungen Leute gehören in diesem Jahr zu 15 Bundesfreiwilligendienstlern in der Lebenshilfe.
336×

Quote
Freiwilligendienst: Junge Menschen im Allgäu halten länger durch

Etwa ein Drittel derjenigen, die den Bundesfreiwilligendienst (BFD) absolvieren – die sogenannten Bufdis – beenden ihn vorzeitig. Das geht aus Zahlen hervor, die die Bundesregierung jüngst veröffentlicht hat. In Kempten und im Oberallgäu liegt die Quote niedriger: Vergangenes Jahr haben in Kempten 16,7 Prozent der Freiwilligen abgebrochen, im Oberallgäu 25,6 Prozent. Einrichtungen, wie das Kemptener Klinikum, die Bufdi-Stellen anbieten, berichten vereinzelt von Abbrüchen. Der Grund ist oft,...

  • Kempten
  • 25.05.18
31×

Feuerwehr
Kaufbeurer Brandbekämpfer haben viel zu tun

Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren verändern sich. Dies zeigt die Feuerwehrstatistik, die Stadtbrandrat Thomas Vogt nun veröffentlicht hat. Die Zahl der Sicherheitswachen – ein Bereitschaftsdienst zur Absicherung von Großveranstaltungen – ist von 39 auf 86 gestiegen. Löscharbeiten und Technische Hilfeleistungen sind seltener gefordert. Die Zahl der Brände, die die drei hiesigen Löschzüge eindämmen mussten, sind von 54 im Jahr 2015 auf 48 gesunken, darunter drei Großbrände....

  • Kaufbeuren
  • 21.03.17
62×

Glauben
Pfarrei feiert Abschluss der Innensanierung der Buchloer Stadtpfarrkirche

Ein Gotteshaus zu sanieren, ist nicht einfach. Diese Erfahrung machte die katholische Pfarrei in den vergangenen Jahren auch in Buchloe. Doch die beiden Kirchenpfleger, Hans Seitz und sein Nachfolger Karl Kutter, wussten, dass sie sich auf Mitstreiter verlassen konnten, die anpacken. So haben die Buchloer rund 2.100 freiwillige Arbeitsstunden geleistet, um die Kosten der aufwendigen Arbeiten in Zaum zu halten. Gut zwei Millionen Euro kostete es letztlich, das schmucke Gotteshaus außen und innen...

  • Buchloe
  • 02.02.17
324×

Aktion
Spendenbereitschaft zu gering: Werden in Kempten weiterhin Freiwillige Christbäume entsorgen?

Seit 26 Jahren entsorgen Freiwillige Christbäume. Dafür sollen die Bürger spenden. Doch das funktioniert nicht gut. Jetzt wird diskutiert, was anders werden kann Gerhard Hock hat auch als Bürgermeister von Durach eine Aktion weiter organisiert, die sein 'Kind' ist: das Sammeln von Christbäumen im Stadtgebiet. Seit 26 Jahren gibt es dieses Angebot, das für viele eine angenehme Art ist, den asugedienten Christbaum loszuwerden. Freiwillige sammeln die Bäume ein, häckseln sie und hoffen darauf,...

  • Kempten
  • 26.01.17
47×

Kriminalität
Nach versuchtem Raub in Isny: Tatverdächtiger (26) stellt sich der Polizei

Rasch geklärt war ein versuchter Raubüberfall, den ein zunächst unbekannter Täter am Montagnachmittag in der Wassertorstraße begangen hat. Dieser hatte gegen 15:20 Uhr ein Geschäft betreten und die allein anwesende Verkäuferin unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Als der Geschäftsinhaber, der sich nicht im Verkaufsraum aufhielt, auf den Vorfall aufmerksam wurde, und dem offensichtlich vor Angst zitternden Mann seinerseits die Herausgabe der Waffe vorschlug,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 04.01.17
358×

Männerdomäne
Jung, weiblich, Feuerwehr: In Kempten machen sie nicht einmal zehn Prozent aus. Warum eigentlich?

Sie löschen Brände, helfen bei Unfällen, retten Tiere: Seit den 90er Jahren sind auch Frauen im Einsatz. Johanna Hämmerle hört weg, wenn andere Witze über Frauen bei der Feuerwehr machen, so viele hat sie schon gehört. Seit ihrer Kindheit ist sie Teil einer Männerdomäne, sie löscht Brände, fährt zu Unfällen, birgt Verletzte und rettet Tiere. Dabei spürt sie das Adrenalin und ist zufrieden und denkt nicht nach über dumme Sprüche. Gemeinsam mit ihren Schwestern Franziska (22) und Karola (20)...

  • Kempten
  • 22.09.16
329×

Jubiläum
Feuerwehr Hegge: 125 Jahre einsatzbereit

Eine große Papierfabrik ohne jegliche Löscheinrichtungen. Und die nächsten Feuerwehren waren so weit weg, dass im Falle des Falles rasches Eingreifen nicht möglich war. Eine eigene Wehr musste also her. So gründete sich die Haindl-Fabrikfeuerwehr. Das war vor 125 Jahren. Längst ist aus der Betriebswehr die Freiwillige Feuerwehr Hegge geworden. Ab Freitag bis Sonntag feiert diese ihr Jubiläum. Höhepunkt bei der Feier am Wochenende ist laut Kommandant Stefan Rigg der Festumzug am Sonntag. Dieser...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.06.16
43×

Medizin
Der stille Lebensretter: Germaringer (57) hat 175 Mal Blut gespendet

Günter Lindenbacher hat 175 Mal Blut gespendet. Das schaffen nur wenige. Mehr als 87 Liter Blut hat der Ostallgäuer in den vergangenen 40 Jahren gelassen. Begonnen hat alles aus jugendlicher Faulheit. 'Der Blutspendedienst ist regelmäßig zu meinem Arbeitgeber gekommen. Als Lehrling war ich froh, wenn ich deshalb einen halben Tag frei bekommen habe', erinnert sich der gelernte Bankkaufmann lachend. Das war Mitte der 1970er Jahre. Inzwischen geht Lindenbacher sechs Mal im Jahr zur Spende. Mehr...

  • Kaufbeuren
  • 09.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ