Freinacht

Beiträge zum Thema Freinacht

65×

Ermittlungen
Nach Klingelstreich in Walpurgisnacht: Hausbewohner schlägt Jugendliche in Leutkirch

Neben vielen kreativen Ideen in der Walpurgisnacht gibt es alljährlich leider auch regelmäßig ziemlich sinnfreien Vandalismus. So wurden in der Wangener Straße mehrere Briefkästen mit Ketchup befüllt und auch eine Hausfassade damit beschmiert. Am Polizeirevier in der Karlstraße wurden zwei Fassadenseiten mit Eiern beworfen. Ob bei diesen Vorfällen Sachschaden entstanden ist, muss noch ermittelt werden. Einen unerwarteten Verlauf nahm ein Klingelstreich in der Walpurgisnacht. Als eine Gruppe...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.05.15
35×

Sachbeschädigung
Überzogener Freinachts-Scherz in Schwangau: Anhänger auf Wiese gezogen und beschädigt

In der Freinacht, am 30.04.2015, schoben drei bis vier dunkel gekleidete und vermummte Jugendliche, gegen 22:00 Uhr, drei zusammengebundene Fahrzeugtransportanhänger einer Firma für Quads und Motorsportartikel im Römerweg von ihrem Standplatz über die Straße, in eine angrenzende Wiese. Die Anhänger stießen bei der Aktion gegeneinander und wurden nicht unerheblich beschädigt. Im Anschluss sprangen die bislang unbekannten Täter noch auf den Hängern umher und vergrößerten so noch den entstandenen...

  • Füssen
  • 02.05.15
76×

Polizeieinsätze
Verhältnismäßig ruhige Freinacht im Allgäu – Unschöner Zwischenfall in Günzburg

Die zurückliegende Freinacht verlief im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West relativ ruhig, obwohl für die Mainacht typisch ein erhöhtes Notruf- und Einsatzaufkommen festzustellen war. Der gravierendste Vorfall ereignete sich in Günzburg, bei dem ein privater Maibaum geraubt und der Eigentümer leicht verletzt wurde. Im Zeitraum vom 30. April, 19 Uhr bis 01. Mai, 07 Uhr wurden insgesamt 207 Notrufe bei der Einsatzzentrale in Kempten registriert. Dies ist ein leichter Anstieg im...

  • Kempten
  • 01.05.15
33×

Brauchtum
Immer wieder Straftaten im Allgäu - Polizei mahnt: Freinacht ist kein Freibrief

In der Nacht vom 30. April auf 1. Mai steht wieder die sogenannte Freinacht an. Auch dieses Jahr werden wieder allerlei Streiche gespielt, die aber erfahrungsgemäß leider immer wieder über das erlaubte Maß hinausgehen. Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West möchte dahingehend frühzeitig sensibilisieren und auf mögliche Konsequenzen hinweisen. Auch das Brauchtum der Freinacht rechtfertigt keinesfalls die Begehung von Straftaten. Darunter fallen beispielsweise Sachbeschädigungen oder...

  • Kempten
  • 29.04.15
21×

Information
Allgäuer Polizei warnt: Freinacht ist kein Freibrief für Straftäter

In der Nacht vom 30. April auf 1. Mai steht wieder die sogenannte Freinacht an. Diese wird zu allerlei Streichen benutzt, die leider all zu oft über das Brauchtum und über das erlaubte Maß hinausgehen. Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West weist auf mögliche Konsequenzen hin. In der Vergangenheit war das Wegräumen von Pflanzenkübeln, Gartenmöbeln und Gartentürchen ein probates Mittel um sich vor den Maistreichen in den Abend- und Nachtstunden zu schützen. Mittlerweile ist dies oft wirkungslos,...

  • Kempten
  • 29.04.14
17×

Freinacht
Positive Bilanz der Polizei für die Freinacht im Allgäu

Die Allgäuer Polizei zieht nach der diesjährigen Freinacht eine positive Bilanz. Laut Pressesprecher Christian Beckel konnte im Vergleich zum Vorjahr bei den Notrufen ein Rückgang von sieben Prozent verzeichnet werden. Auch wenn weniger Anrufe als im Vorjahr bei der Polizei eingingen, mußten die Beamten zu etlichen Straftaten ausrücken. Die Bandbreite der bisher verzeichneten Beschädigungen entspricht denen der Vorjahre und umfasst beschädigte Fahrzeuge, beschädigte Hausfassaden und zerstörte...

  • Kempten
  • 02.05.13

Allgäu
Freinacht kein Freibrief für Straftäter

In der heutigen Freinacht will die Allgäuer Polizei verstärkte Präsenz zeigen Damit wollen die Beamten mögliche Straftaten bereits im Vorfeld verhindern, erklärt Polizeisprecher Christian Owsinski. Obwohl die Nacht zum ersten Mai Freinacht heißt, gelten die gleichen Gesetze wie in jeder anderen Nacht, so Owsinski abschließend.

  • Kempten
  • 30.04.12
34×

Walpurgis
Eine ganz spezielle Freinacht - Im Buchloer Kolpinghaus wird gesungen und getanzt

Tanzen gehen und in der Nachbarschaft Gegenstände «verziehen» gehört traditionell zu den Möglichkeiten, den Abend vor dem 1. Mai zu verbringen. Wer hingegen eher Musikalisch-Kulturelles schätzt, hatte diesmal in Buchloe die Gelegenheit dazu: Der Chor der Katholischen Stadtpfarrkirche (ergänzt durch Gastsänger) führte im Kolpinghaus zusammen mit Hedwig Mahl-Schöner (Alt), Helmut Jambor (Tenor) und Rüdiger Büll (Bass-Bariton) als Solisten «Die erste Walpurgisnacht» von Felix Mendelssohn-Bartholdy...

  • Buchloe
  • 04.05.11

Wochenende
Freinacht verläuft in Füssen recht ruhig

Die Freinacht am Wochenende ist im Gegensatz zu vergangenen Jahren im südlichen Ostallgäu sehr ruhig verlaufen. Durch eine starke Polizeipräsenz konnten Straftaten wie Sachbeschädigungen größtenteils verhindert werden, heißt es von der Inspektion Füssen: Bis gestern Vormittag war lediglich eine Sachbeschädigung gemeldet worden. Am Roßhauptener Rathaus war ein Fahnenmast beschädigt und die Fahne abgerissen worden. Neben den üblichen Streichen wie eingewickelte Fahrzeuge und ausgehängte...

  • Füssen
  • 02.05.11

Weniger Vandalismus in der Freinacht

Aber am Wochenende mehr Schlägereien Weniger Vandalismus als in den Vorjahren steht eine Steigerung wegen Streitereien, Pöbeleien sowie Körperverletzungsdelikten gegenüber: Das ist die Bilanz des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West über die diesjährige Freinacht. Als Grund für diese Entwicklung nennt die Polizei zum einen die Tatsache, dass die Freinacht heuer auf eine Nacht von Samstag auf Sonntag fiel und die Polizei gerade in diesem Zeitraum ohnehin immer wieder zu derartigen Einsätzen...

  • Kempten
  • 02.05.11

Brauchtum
Freinacht im Allgäu - Weitere Bräuche zum 1. Mai

Die Kelten (800 bis 100 vor Christus) feierten in der Nacht zum 1. Mai Beltane, ein Frühlings- und Fruchtbarkeitsfest sowie den Sommerbeginn. In dieser Nacht vereinigte sich das Weibliche (die große Göttin, die Erde) mit dem Männlichen (teils als Maibaum dargestellt). Ihre Rollen übernahmen aber auch die erste Priesterin und der Anführer eines Stammes in einem Liebesakt vor dem Volk. Dieses wiederum feierte Frühling und Fruchtbarkeit unter anderem mit Freudenfeuern und Beischlaf auf den...

  • Kempten
  • 30.04.11

Brauchtum
Aktivitäten rund um die Nacht zum 1. Mai im Allgäu noch recht jung

Freinacht, Frühling, Fruchtbarkeit - Polizei warnt vor Auswüchsen Bereits seit Jahrhunderten ist die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai eine ganz besondere. In ihr feiern die Menschen seit alters her den wieder erwachten Frühling, erbitten Fruchtbarkeit und toben sich auf verschiedene Arten aus. Vielerlei Bräuche - auch seltsame - gingen schon immer mit dieser Nacht einher. Heutzutage etwa spielen vor allem junge Leute ihren Mitmenschen in der Freinacht Streiche. Dabei allerdings wird zunehmend...

  • Kempten
  • 30.04.11

Freinacht
Streiche in der Freinacht und ihre Grenzen

Gullydeckel ausheben ist kein Spaß Bereits seit Jahrhunderten ist die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai eine ganz besondere. In ihr feiern die Menschen seit alters her den Frühling, die Fruchtbarkeit und toben sich auf verschiedene Arten aus. Vielerlei Bräuche - auch seltsame - gingen schon immer damit einher. Heutzutage zum Beispiel spielen vor allem junge Leute ihren Mitmenschen in der Freinacht Streiche. Dabei allerdings wird zunehmend die Grenze zwischen Spaß und Straftat überschritten:...

  • Kempten
  • 29.04.11
49×

Allgäu
Freinacht: Zahl der Straftaten und Schäden weiter rückläufig

Für das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West ist die Freinacht alles in allem recht ruhig verlaufen. Nach eigenen Angaben mussten die Beamten erheblich weniger Sachbeschädigungen aufnehmen, als in den Vorjahren. In den vergangenen fünf Jahren zum Beispiel wurden teilweise pro Jahr über 70 solcher Delikte mit einem Gesamtschaden von rund 40000 Euro gemeldet. 2009 waren es 43, heuer noch 18. Erfahrungsgemäß wird diese Zahl aber noch steigen, da Vorfälle aus der Freinacht häufig erst in den Tagen...

  • Kempten
  • 03.05.10
33×

Kempten / Oberallgäu
Messerattacke am Illerdamm

In der Freinacht, der Nacht zum ersten Mai, war die Polizei mit mehreren Streifen unterwegs, um Jugendliche daran zu hindern, anderen üble Streiche zu spielen. Die Beamten sprechen von einer relativ ruhigen Nacht. Dennoch kam es am Wochenende zu ernsthaften Vorfällen wie einer Messerattacke, die die Suche nach Tätern auslöste.

  • Kempten
  • 03.05.10
16×

Kaufbeuren / Ostallgäu
Die Freinacht ist nicht mehr so wie früher

Die Freinacht zum 1. Mai ist zwar vorbei, doch für einen AZ-Leser dauerte sie etwas länger. Komposthaufen, Vogelhäuser, Humus oder Gartenmöbel konnte er nach der Nacht nämlich von der Straße, Feldern und Wiesen in der Nachbarschaft einsammeln. «Bei allem Verständnis für Streiche in der Freinacht halte ich diese Scherze nicht mehr für angebracht», moniert der Leser.

  • Kempten
  • 19.05.09

Immenstadt / Oberallgäu
Mülltonne auf Bahngleisen

Wieder haben Randalierer die «Freinacht» zum 1. Mai als Vorwand genommen, um mit dummen Scherzen die Gegend unsicher zu machen: Eine Mülltonne warf so in Immenstadt ein 17-Jähriger von einer Fußgängerbrücke auf die Bahngleise. Zum Glück sah eine Polizeistreife den Vorfall: Die Beamten räumten sofort die Tonne von den Gleisen, um den Bahnverkehr nicht zu gefährden und machten den Täter dingfest. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Bundespolizei.

  • Kempten
  • 02.05.09

Brände, Beschädigungen, Betrunkene

Kempten/Oberallgäu | be | Brennende Papiercontainer, Sachbeschädigungen, demolierte Autos - da hört für Bürger und Polizei der Spaß in der Freinacht auf. Ein toter Fisch im Briefkasten, Einkaufswagen auf dem Ladendach oder Verkleidungen mit Toilettenpapier - über solche Scherze können gar Betroffene noch schmunzeln.

  • Kempten
  • 02.05.08

Bub wirft Stein direkt vor Auto

Allgäu | bil | Randalierende, teils auch stark angetrunkene Jugendliche haben der Allgäuer Polizei in der Freinacht vor dem ersten Mai mehr als 120 Einsätze beschert. Die Polizei berichtet von Dutzenden von Sachbeschädigungen. Sie forderte etliche auf frischer Tat ertappte Kinder und Jugendliche noch in der Nacht auf, mit den Aufräumarbeiten zu beginnen.

  • Kempten
  • 02.05.07

Schabernack und üble Schäden

Immenstadt/Oberallgäu | raf | Jede Menge Arbeit bescherte die Freinacht der Polizei im südlichen Oberallgäu. Trauriges Fazit der Beamten: Neben dem üblichen, meist harmlosen Schabernack sei die Grenze zwischen gesundem Brauchtum und Sachbeschädigung auch in diesem Jahr des Öfteren erheblich überschritten worden.

  • Kempten
  • 02.05.07
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ