Frauen

Beiträge zum Thema Frauen

Frauen in Führungspositionen gibt es deutlich weniger als Männer.
311×

Interview
Kaufbeurer Gleichstellungsbeauftragte: Größter Unterschied zwischen Männern und Frauen sei immer noch das Lohngefälle

In Artikel 3 des Grundgesetzes steht seit 1949, dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind. Warum brauchen wir überhaupt eine Gleichstellungsbeauftragte? Elke Schad: In vielen höheren Positionen überwiegt der Anteil der Männer. Das sieht man beispielsweise im Landtag oder im Bundestag. Der Frauenanteil ist sehr gering. Es ist wichtig, dass es eine Gleichstellungsbeauftragte gibt, die auf Benachteiligungen in der Gesellschaft hinweist. Beispielsweise was den Lohn betrifft. Im Schnitt verdienen...

  • Kaufbeuren
  • 07.03.19
Symbolbild. Katharina Simon ist davon überzeugt: "Die Gleichstellung von Frau und Mann ist noch nicht erreicht."
255×

Internationaler Frauentag
Kemptens Gleichstellungsbeauftragte: „Die Gleichstellung von Frau und Mann ist noch nicht erreicht.“

„Die Gleichstellung von Frau und Mann ist noch nicht erreicht.“ Davon ist Kemptens Gleichstellungsbeauftragte Katharina Simon überzeugt. Wichtig sei es deshalb, an einem Tag wie dem Internationalen Frauentag am Freitag, auf Probleme hinzuweisen: Immer noch würden Frauen und Männer für unterschiedlichen Stundenlohn arbeiten. Altersarmut treffe überproportional alleinerziehende Frauen. Eine gleichberechtigte Vereinigung beruflicher und gesellschaftlicher Aufgaben sei Zukunftsmusik. Und immer noch...

  • Kempten
  • 06.03.19
Archivbild: Beim Memminger Fischertag dürfen bislang nur Männer teilnehmen.
2.431× 1

Video-Umfrage
Memminger Fischertag: Sollten auch Frauen in den Bach "jucken" dürfen?

Ein Fest mit Tradition: Wenn in Memmingen die Männer in den Bach "jucken", ist wieder Fischertag. Frauen dürfen nicht teilnehmen und müssen den Fang der größten Forelle der Herrenwelt überlassen. Doch eine Frau möchte ebenfalls mitmachen. Weil ihr dies durch die bestehende Vereinssatzung untersagt ist, hat sie sich an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes gewendet. Wir haben uns vor Ort umgehört und gefragt, ob auch Frauen am Fischertag mitmachen sollten. Die Frauen in Memmingen sind sich...

  • Memmingen
  • 27.02.19
Bisher dürfen nur Männer beim traditionellen Fischertag in Memmingen in den Stadtbach "jucken".
5.375×

Online-Umfrage
Memminger Fischertag: Frau will auch in den Bach "jucken"

Nur Männer dürfen beim Memminger Fischertag in den Stadtbach „jucken“ und sich auf die Jagd nach der größten Forelle machen. Gegen dieses in der Vereinssatzung verankerte Recht geht ein weibliches Vereinsmitglied vor. Sie hat jetzt die Antidiskriminierungsstelle des Bundes eingeschaltet. Die Behörde bittet nun den mit etwa 4.500 Mitgliedern zweitgrößten Memminger Verein, „schon zum diesjährigen Fischertag im Juli“ das Ausfischrecht auch Frauen einzuräumen und den Männer-Passus aus der Satzung...

  • Memmingen
  • 26.02.19
Zum Ende des Ersten Weltkrieges führte der Frauen- und Mütterkreis die Waalerinnen zusammen. Bis heute organisiert er zahlreiche Aktionen in der Singoldgemeinde.
324×

Waals weibliche Seite
Frauen- und Mütterkreis führte Waalerinnen nach dem Ersten Weltkrieg zusammen

Das älteste Mitglied ist 93 Jahre alt, das jüngste 25. Der Frauen- und Mütterkreis in Waal vereint Generationen. „Wir wollen alle mitnehmen“, betont die ehemalige Vereinsvorsitzende Anneliese Schweinberger. Seinen 100. Geburtstag hat der Verein 2017 gefeiert, doch das alleine macht ihn nicht zu etwas Besonderem. Viel wichtiger: Einen Klub dieser Art gibt es in der Verwaltungsgemeinschaft Buchloe nur einmal, und zwar in der Singoldgemeinde. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe...

  • Waal
  • 15.02.19
Mit 90 Jahren noch aktiv im Second-Hand-Laden ist Luise Christine Fuchsenthaler (links). „Helfen, um anderen helfen zu können“ ist das Motto der Frauen (rechtes Foto von links): Rotraut Rother, Margret Taghanli, Helga Negele und Gabi Reichert
1.149×

Projekt
In Thingers steht ein Laden für Integration

Er gehört zu den fünf großen Projekten, die der Verein Ikarus Thingers in dem Kemptener Stadtteil laufen hat: der Seond-Hand Laden „Hand in Hand“. Angesiedelt im Bürgertreff symbolisiert der Laden das, was in Thingers gelebt wird: Integration, ein friedliches Zusammenleben. 25 Ehrenamtliche aus verschiedenen Nationen sind dort aktiv. Vor nunmehr fünf Jahren wurde „Hand in Hand“ eröffnet, sagt Susan Rothmayr als Gechäftsführerin des Vereins und Stadtteilmanagerin. Mit keiner anderen Aktion...

  • Kempten
  • 15.02.19
Eine 23-jährige Frau wurde Anfang Januar bei Bad Grönenbach vergewaltigt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
9.530×

Zeugenaufruf
Frau (23) nach Diskobesuch in Memmingen von zwei Männern bei Bad Grönenbach vergewaltigt

Eine 23-jährige Frau wurde am Sonntag, 06. Januar 2019, bei Bad Grönenbach vergewaltigt. Nach einem Diskobesuch in der Bahnhofstraße in Memmingen boten ihr zwei unbekannte Männer an, sie nach Hause zu fahren. Stattdessen fuhren sie mit der 23-Jährigen auf einen Feldweg in der Nähe von Bad Grönenbach. Im Wagen vergingen sich die beiden Männer an ihr. Anschließend setzten sie die Frau am Bahnhof in Memmingen ab. Bei den Männern handelt es sich um zwei Deutsche zwischen 18 und 25 Jahren. Die...

  • Memmingen
  • 01.02.19
In der Ellharterstraße 12 in Kempten hat eine Einrichtung eröffnet, die einen Sozialdienst für muslimische Frauen anbietet. Ayla Inan ist die Vorstandvorsitzende des SmF e.V. Kempten.
986×

Verein
Sozialdienst für muslimische Frauen in Kempten gegründet

Bislang halfen sie im Hintergrund – zu einem großen Teil ehrenamtlich. Mit ihrem neuen Verein treten die sieben Kemptenerinnen nun in die Öffentlichkeit. Die Musliminnen haben einen Sozialdienst ins Leben gerufen: für andere muslimische Frauen. Bereits seit vergangenem Jahr betreut das Team um die beiden Vorsitzenden Ayla Inan und Meryem Ünal 375 Menschen als Paten: Das vom Bundesfamilienministerium geförderte Projekt nennt sich „Patenschaft Praxis Qualifizierung“. Einzig Inan und Ünal sind...

  • Kempten
  • 16.01.19
Sechs Personen haben am 28. Dezember 2018 Luxusartikel aus einer Lindauer Boutique gestohlen.
702×

Gezielte Ablenkung
Sechs Personen stehlen teure Luxusartikel aus Lindauer Boutique

Erst jetzt wurde der Polizeiinspektion Lindau ein Fall von Ladendiebstahl gemeldet. Am Freitag, 28. Dezember 2018, wurden in einer Boutique in der Lindauer Fußgängerzone hochwertige Luxusartikel gestohlen. Wie die Polizei mitteilte, sollen insgesamt sechs Personen beteiligt sein, die gegen 15:15 Uhr das Geschäft betraten. Dabei sollen sie das Personal gezielt abgelenkt haben. Die Gruppe teilte sich in Zweiergruppen auf und begab sich jeweils in andere Ecken des Ladens. Dann stellten sie...

  • Lindau
  • 09.01.19
Archivbild. Der Frauenbund von Blaichach im Jahr 2010.
1.578×

Versammlung
Blaichach ohne Frauenbund

Sie ist enttäuscht, dass es nicht weitergeht mit dem Frauenbund: Hannelore Miksch (72) leitete das Gremium 14 Jahre ehrenamtlich und fand trotz aller Bemühungen in den vergangenen Jahren keine Nachfolgerin. Es folgte die unvermeidliche Auflösungsversammlung. In Blaichach gibt es nach 58 Jahren keinen katholischen Frauenbund mehr. Es liegt nicht daran, dass der Verband keine Mitglieder mehr hätte, es waren zuletzt um die 70. Aber sie seien fast alle im Rentenalter, sagt Miksch. Es mangle am...

  • Blaichach
  • 31.12.18
Symbolbild. Wie sich Frauen gegen sexuelle Übergriffe schützen können, darum ging es in einem Vortrag in Babenhausen.
726×

Sicherheit
In Babenhausen werden Frauen über Selbstbehauptung, Schutz und Zivilcourage informiert

Die Frauen im Unterallgäu sollen sich wieder sicher fühlen. Denn dieses Empfinden vermissen offenbar viele nach den drei Sexualdelikten Anfang Dezember in Babenhausen und in Egg. Um auf diese aktuelle Stimmung einzugehen, haben zwei Veranstaltungen in Babenhausen stattgefunden. Zunächst tauschten sich der Polizeipräsident des Präsidium Schwaben Süd/West Werner Strößner und der Leiter der Memminger Kriminalpolizei Thorsten Ritter mit den Bürgermeistern der Verwaltungsgemeinschaft aus. Das...

  • Babenhausen
  • 28.12.18
Symbolbild.
1.744×

Sexuelle Belästigung
Unbekannter greift jungen Frau in Erkheim an die Brust

Am vergangenen Samstag, 22.12.2018, fasste ein bislang Unbekannter gegen 16:00 Uhr einer jungen Frau über dem Mantel mit beiden Händen an die Brust. Der Vorfall ereignete sich im Bereich der Färberstraße/Schäferstraße. Die Frau wurde dabei nicht verletzt und erstattete am Samstagabend Anzeige bei der Polizeiinspektion Memmingen. Nach ihren Angaben war der Mann dunkelhäutig, ca. 20 bis 30 Jahre alt, ca. 160-170 cm groß und von kräftiger Statur. Er hatte kurze schwarze Haare und war mit einer...

  • Erkheim
  • 27.12.18
Der Nikolaus ist seit 50 Jahren in Lechbruck weiblich.
829×

Tradition
Seit 50 Jahren hat Lechbruck einen weiblichen Nikolaus

„Ich glaub’, du spinnst!“, rief Hildegard Einsiedler entgeistert in Richtung ihrer Schwester. Diese hatte sie kurzerhand auserkoren, vertretungsweise den Nikolaus zu spielen. Der eigentliche Darsteller hatte nämlich ein neues Gewand bekommen. Das passte ihm aber nicht. An Hildegard Einsiedler dagegen saß es wie angegossen. Die Lechbruckerin ließ sich schließlich überreden – „aber nur für heuer“, betonte sie. Das ist 50 Jahre her. 50 Jahre, in denen sie jeden Dezember aufs Neue ins Kostüm des...

  • Lechbruck
  • 04.12.18
Ursula Sauter-Heiler ist Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Lindau.
396×

Kommunalpolitik
Lindauer Gleichstellungsbeauftragte will Frauenquote in kommunalen Gremien erhöhen

Frauen in der Kommunalpolitik sind im Landkreis Lindau deutlich in der Unterzahl. Dabei bereichern Frauen ein solches Gremium ungemein, ist Ursula Sauter-Heiler, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, überzeugt. Schließlich machen Frauen diese Runden heterogener. „Einheitliche Gruppen liefern nicht die besten Leistungen, vielleicht weil sie sich zu schnell einig sind“, sagt sie. Außerdem seien 50 Prozent der Wähler weiblich – und die sollten sich in den Gemeinderäten wiederfinden. Deshalb...

  • Westallgäu/Lindau
  • 30.11.18
Maria Rita Zinnecker ist seit 2014 Landrätin im Ostallgäu.
540×

Podcast
100 Jahre Frauenwahlrecht: Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker spricht über die Rolle der Frauen in der Politik

Sie ist eine von nur fünf Landrätinnen in Bayern: Maria Rita Zinnecker vertritt den Landkreis Ostallgäu seit 2014. Auf ihrem Weg dorthin musste sie sich immer wieder auch gegen den ein oder anderen männlichen Konkurrenten durchsetzen. Dass sie als Frau politisch mitentscheiden und mitgestalten darf, bedeutet Zinnecker sehr viel. So verwundert es dann auch nicht, dass sie auf die Frage, ob sie vor 100 Jahren für ein Frauenwahlrecht gekämpft hätte, sofort mit "Ja" antwortet. "Ich wäre...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 09.11.18
"He, Fräulein!" heißt die Ausstellung im Kemptener Allgäu-Museum, die neben der Geschichte der Frauen auch das 100-jährige Wahlrecht thematisiert.
357× 2 Bilder

Podcast
100 Jahre Frauenwahlrecht: Ausstellung "He, Fräulein" in Kempten zeigt die Veränderung des Frauenbildes

Der 12. November markiert ein wichtiges Datum in der Geschichte der Frauenrechte in Deutschland, denn am 12. November 1918 wurde entschieden: Das Wahlrecht gilt für Frauen und Männer. Seit diesem Tag hat sich die Rolle der Frau in Deutschland deutlich gewandelt. Von der Mutter und Hausfrau zur Karrierefrau oder "Familienmanagerin" - dass der Weg nicht so geradlinig war, wie er manchmal scheint, zeigt die Ausstellung "He, Fräulein" im Allgäu-Museum in Kempten. Neben der gesellschaftlichen...

  • Kempten
  • 09.11.18
Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen.
779×

Politik
100 Jahre Frauenwahlrecht: der Weg in die Gleichberechtigung

Die Allgäuer sind sich einig: Wählen ist ein Grundrecht, das jeder Mensch hat und auch nutzen sollte. Dabei sollte das Geschlecht keine Rolle spielen. Vor über 100 Jahren war das noch nicht so. Frauen durften in der Politik nicht mitbestimmen - sie mussten sich um den Haushalt und die Kinder kümmern. Es war ein langer und harter Weg, von diesem Denken wegzukommen. Das Frauenstimmrecht wurde von verschiedenen Akteurinnen Mitte des 19. Jahrhunderts hart erkämpft. Der 12. November 1918 gilt als...

  • Kempten
  • 09.11.18
Ein Missverständnis mit Folgen: Vodafon-Kundin fälschlicherweise für tot erklärt.
4.787×

Missverständnis
Vodafone erklärt Kaufbeurerin für tot

Johanna Müller (Name von der Redaktion geändert) hatte nie Probleme mit ihren Vodafone-Verträgen – bis Anfang Oktober über Nacht das Internet und der Kabelanschluss für den Fernseher abgeschaltet wurden. Am nächsten Tag erhielt die 70-Jährige einen Brief: „Unser herzliches Beileid zum Tod von Johanna Müller.“ Die Kaufbeurerin war verwundert: „Ich bin doch quicklebendig.“ Sie nahm Kontakt mit dem Kundenservice auf. „Ich habe 50 oder 60 Mal mit denen telefoniert“, sagt Müller verärgert. Keiner...

  • Kaufbeuren
  • 30.10.18
Die Kirche St. Franziskus im Kemptener Westen wurde vor 40 Jahren gebaut. Zum Festgottesdienst aus diesem Anlass war sie „proppenvoll“, wie es ein Geistlicher ausdrückte. Und die 400 Gläubigen freute, was sie dabei hörten.
6.383×

Online-Umfrage
Kemptener Pfarrer fordert in Predigt Frauen als Priesterinnen

Applaus in einer katholischen Kirche ist eher ungewöhnlich. Noch ungewöhnlicher ist, was sich am vergangenen Sonntag während eines Festgottesdienstes zum 40-jährigen Bestehen der katholischen Pfarrkirche St. Franziskus abgespielt hat: 400 Gläubige klatschten mehrfach mitten während der Predigt, als Pfarrer Hermann Wohlgschaft nicht nur die Abschaffung des Zölibats und ein gemeinsames Abendmahl mit Christen anderer Konfessionen forderte, sondern auch das Weiheamt für Frauen. Die Amtskirche lehnt...

  • Kempten
  • 09.10.18
Krankenhaus
3.444×

Unfall
Autofahrer (69) fährt in Marktoberdorf Radfahrerin an und fährt weiter

Ein 69-jähriger Autofahrer befuhr am Freitagnachmittag, gegen 14.40 Uhr, mit seinem Auto den neuen Kreisverkehr in der Moosstraße und wollte diesen in Richtung Ruderatshofener Straße (stadteinwärts) verlassen. Dabei übersah er eine 63-jährige Kaufbeurerin mit ihrem Pedelec, die ebenfalls den Kreisverkehr befuhr und touchierte diese mit seiner rechten Fahrzeugseite. Durch den Anstoß stürzte die Pedelecfahrerin und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer setzte seine...

  • Marktoberdorf
  • 29.09.18
Haftstrafe für eine Krankenschwester aus Kempten.
21.952×

Gerichtsverhandlung
Klinikum Kempten: Krankenschwester (49) klaut Morphin-Ampullen

Die Angeklagte spricht leise, wischt sich immer wieder übers Gesicht. „Was ich getan habe, tut mir leid. Vor allem für meinen Mann und meinen Sohn, die Kollegen und Patienten“, sagt sie. Die Krankenschwester musste sich vor Gericht verantworten, weil sie Morphin für den Eigenverbrauch aus dem Kemptener Klinikum gestohlen hatte – 32 Mal. In fünf Fällen hatte sie dafür sogar die Unterschrift von Kollegen gefälscht. Die Urteilsverkündung – ein Jahr und drei Monate auf Bewährung – fiel dem Richter...

  • Kempten
  • 25.09.18
1.018× 36 Bilder

"Auszeit für Männer" - die Auszeit Messe in der bigBOX ALLGÄU
Impressionen eines "geduldeten Mannes" auf der Auszeit Messe

Zunächst einmal Danke an die Damenwelt, dass ihr mich in eurer Mitte habt teilhaben lassen. Für mich war es äußerst informativ und interessant für was das andere Geschlecht so begeistern kann. Wobei, für mich gab es schon einige interessante Themenbereiche und so kam ich auch mit der ein oder anderen Ausstellerin ins Gespräch. Es gab für alle Themenbereiche etwas zu sehen: Wellness, Fitness, Pfelge, Massage, Tanz, Sport, Spirituelles, Stausauger, BH's, etc. Ganz besonders hat mich begeistert:...

  • Kempten
  • 20.09.18
Unfall auf der B19 bei Waltenhofen. Autofahrerin (44) wird schwer verletzt
14.795× 6 Bilder

Unfall
Autofahrerin (44) bei Verkehrsunfall auf B19 bei Waltenhofen schwer verletzt

Eine 44-jährige Autofahrerin ist am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B19 bei Waltenhofen schwer verletzt worden. Nach einem Überholmanöver hatte die Frau die Kontrolle über ihr Auto verloren und sich dann mehrfach überschlagen. Dabei zog sie sich so schwere Verletzungen zu, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste.  Die B19 war rund eine Stunde komplett gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 3.500 Euro. Weitere Personen...

  • Waltenhofen
  • 17.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ