Forst

Beiträge zum Thema Forst

Nachrichten
28×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Freitag, 14. Mai 2021

Die Themen: • Fortbestand des Fliegerhorsts Kaufbeuren – was spielt sich hinter den Zäunen des Bundeswehrstützpunkts ab? • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Schätze des Allgäus – wo der zweit-teuerste Speise-pilz wächst und wie gefährlich er ist • Kirchenaustritte in Bayern gesunken – nur das Allgäu schießt quer

  • Kempten
  • 17.05.21
Waldbrand (Symbolbild).
926×

Waldbrandgefahr
Beobachtungsflüge in Nordschwaben: Die aktuelle Lage im Allgäu

Die Regierung von Schwaben hat ab sofort Beobachtungsflüge für Nordschwaben angeordnet. Grund ist die akute Waldbrandgefahr im Bezirk. Geflogen wird nach Angaben der Regierung über bewaldeten Flächen im Bereich der Landkreise Donau-Ries, Augsburg, Aichach-Friedberg, Dillingen a. d. Donau, Günzburg und Neu-Ulm. Noch ist die Situation im Allgäu nicht so dramatisch. "Die Waldbrandgefahr nimmt aber mit jedem heißen Tag zu", warnt Stephan Kleiner, Stellvertreter und Bereichsleiter Forsten am AELF...

  • Kempten
  • 31.07.20
Dürre, Hitze und Stürme setzen dem Wald zu. Die IG BAU fordert mehr Forstpersonal, um den klimagerechten Umbau heimischer Wälder voranzubringen. (Symbolbild)
789×

Klimageschädigter Wald
IG BAU fordert mehr Forstpersonal in Kempten

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt davor, dass immer mehr heimische Bäume Dürren, Stürmen und Schädlingen zum Opfer fallen, sollte nicht "deutlich mehr für den klimagerechten Umbau der Wälder" getan werden. Außerdem fordert die Gewerkschaft auch in Kempten zusätzliches Forstpersonal. Das im Jahr 2017 von der Staatsregierung angekündigte zusätzliche Personal könne nur ein erster Schritt sein, erklärt die IG BAU in einer Mitteilung. Konkret heiße es von der Regierung, zum...

  • Kempten
  • 28.07.20
Veronika Vachenauer zieht zwei verwaiste Rehkitze mit der Hand auf.
7.075× 1 Video 21 Bilder

Ersatz-Mama
Oberallgäuerin (20) zieht zwei verwaiste Rehkitze mit der Hand auf

Sie sind knapp zwei Wochen alt, haben Knopfaugen, weiches Fell und sind noch sehr wacklig auf den Beinen. Die beiden knapp drei Kilogramm schweren Rehbock-Babys kamen erst vor wenigen Tagen auf die Welt und verloren gleich ihre Mutter. Das Forstamt habe die beiden Rehkitze in die Tierklinik gebracht, meint Veronika Vachenauer, die sich jetzt um die Kitze kümmert. "Sie sind mir sofort ans Herz gewachsen." Die 20-Jährige macht gerade eine Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten im...

  • Kempten
  • 11.06.20
Grenzkontrolle (Symbolbild)
4.871×

Sonderregelung
Erleichterung für Land- und Forstwirte an der Grenze zu Vorarlberg und Tirol vereinbart

Ab Mittwoch, 13. Mai, können Land- und Forstwirte zeitweise zusätzliche Grenzübergänge an der Grenze zu Vorarlberg und Tirol nutzen. Nach eigenen Angaben hat das die Bundespolizei mit den österreichischen Behörden vereinbart. Demnach sind dadurch Grenzübergänge nach Vorarlberg in Hohenweiler-Niederstaufen, in Langen bei Bregenz-Neuhaus/Scheffau, in Möggers-Scheidegg und in Sulzberg-Oberreute von 7 bis 20 Uhr möglich. Nach Tirol sind Übergänge an den Grenzstellen in Wildbichl-Landl/Bayrischzell...

  • Kempten
  • 13.05.20
Wald (Symbolbild).
1.483×

Strumtief "Sabine"
Forstschäden im Allgäu: Nicht so stark, wie befürchtet

Sturmtief "Sabine" hat im Allgäu zahlreiche Schäden verursacht. Die Revierförster in den Landkreisen Oberallgäu und Lindau meldeten aufgrund des Sturmtiefs bereits 50.000 Kubikmeter Schadholz, Tendenz steigend. Eine Gesamtübersicht der Forstschäden für den Landkreis Oberallgäu, die Stadt Kempten und den Landkreis Lindau gebe es aber noch nicht, sagt Peter Titzler, Abteilungsleiter im Bereich Forst im Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Oberallgäu-Kempten, gegenüber all-in.de. Im...

  • Kempten
  • 14.02.20
Längst setzen Förster und Waldbesitzer in der Region auf Mischwälder. Damit wollen sie die Zukunft sichern.
826×

Forst
Dramatische Schäden in deutschen Wäldern: Oberallgäu bisher nicht betroffen

Die Schäden am deutschen Wald seien dramatisch. Er leide unter Dürre, Schädlingen und Stürmen. Nachrichten wie diese häufen sich. Treffen sie auch auf Kempten und das Oberallgäu zu? Nein, sagt Hugo Wirthensohn, Vorsitzender des Holzforums Allgäu, gelernter Förster und selbst Privatwaldbesitzer. „Wir sind auf der Insel der Glückseligen.“ Dem stimmt auch Tobias Ochs zu, stellvertretender Leiter des staatlichen Forstbetriebs Sonthofen: In der Region falle – noch – ausreichend Regen. Zwar hätten...

  • Kempten
  • 14.08.19
265×

Forst
Am 1. September beginnt im Oberallgäu die Jagdsaison

Im Sommer hatte das Wild in den Wäldern vorübergehend eine Verschnaufpause. Doch ab Freitag, 1. September, geht die Jagd in ihre Hauptsaison. Denn dann darf generell Rot-, Gems- und Rehwild mit wenigen Ausnahmen gejagt werden. 'Das ist harte Arbeit', stellt der Leiter des Staatlichen Forstbetriebs Sonthofen, Jann Oetting, klar. Denn bis Anfang Februar müssen die Jäger in den Staatsforsten 1.500 Stück Schalenwild erlegt haben, um das Abschusssoll zu erfüllen. Auch in den Privatwäldern kämpfen...

  • Kempten
  • 31.08.17
213×

Arbeiten
Memmingen: Forstamt setzt beim Ausforsten wieder Rückepferde ein

Im Memminger Stadtwald wird derzeit ausgeforstet. Das ist noch nichts Besonderes. Außergewöhnlich ist jedoch, dass Forstamtsleiter Stefan Honold dabei auf eine Mischung aus althergebrachten und modernen Techniken setzt. Denn es kommt dabei nicht nur ein 'Harvester' (Holzerntemaschine) zum Einsatz, sondern auch zwei Pferde: die Holländischen Kaltblüter 'Buffalo' und 'Emil'. Honold ist begeistert: 'Der Vorteil des Pferdes ist neben dem ökologischen Aspekt vor allem die Wendigkeit und...

  • Kempten
  • 03.12.15
29×

Forst
Waldlandschaft in Kempten, Oberallgäu und dem Landkreis Lindau verteilt sich auf 20.000 Eigentümer

Holzfenster und Holzböden, Holzhäuser und Holzterrassen, Sperrholz, Hackschnitzel, Holzbrickets. Holz als Baustoff und als Brennstoff. Rohstofflieferant ist der Wald. Er wächst auf 65.000 Hektar in Kempten, dem Oberallgäu und dem Landkreis Lindau, verteilt sich auf 20.000 Eigentümer. Viele erben gar ein Stück Wald und haben keine Ahnung, wie sie damit umgehen sollen, sagt Dr. Urlich Sauter, Bereichsleiter Forsten am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Mehr über das Thema erfahren Sie...

  • Kempten
  • 22.07.15
13×

Natur
Borkenkäfer-Invasion im Unterallgäu bleibt vorerst aus

Der Wunsch von Georg Jutz wurde erfüllt: Die wegen des milden Winters befürchtete Borkenkäfer-Invasion blieb aus.'Die kühle Witterung im Frühling hat uns geholfen', sagt der Leiter der städtischen Forstverwaltung. 'Wir haben lehmhaltigen Boden. Da hält sich die Feuchtigkeit länger. Dagegen trocknen die kieshaltigen Böden im Illertal viel schneller aus. Dort ist der Befall auch stärker als bei uns', sagt Jutz, der in diesen Tagen in den Ruhestand geht. Dennoch beobachte man auch in den...

  • Kempten
  • 17.06.14
16×

Unfall
Arbeiter verletzt sich bei Forstunfall in Buchenberg schwer

Am Montag Mittag wurde bei Forstarbeiten im Bereich Buchenberg ein Arbeiter schwer am Knie verletzt. Der 52-jährige Oberallgäuer wollte das Stahlseil einer Holzseilbahn von Hand halten, um es zu befestigen. Vermutlich war jedoch zu große Spannung auf dem Seil und der Mann konnte es nicht mehr halten. Es rutschte ihm durch die Hände und schlug ihm das rechte Bein weg. Dadurch zog er sich schwere Bänderverletzungen im Knie zu. Er wurde ins Klinikum Kempten verbracht.

  • Kempten
  • 17.09.13

Eishockey
ESC Kempten tritt am Wochenende gegen Landsberg und Forst an

Zwei Heimspielkracher zum vierten Adventswochenende Ein richtiger Landesliga-Leckerbissen steht für Freitag um 19:30 für den ESC Kempten auf dem Programm, wenn sie mit dem HC Landsberg wohl einen der attraktivsten Gegner der aktuellen Saison empfangen. Ganze drei Punktspiele bestritten die Sharks und die Riverkings bisher gegeneinander, in der Vorsaison ging das Heimspiel im Allgäu 5:5 aus und am Lech hatte man knapp mit 3:2 das Nachsehen. Besser lief es da schon im Hinspiel der aktuellen...

  • Kempten
  • 20.12.12
25×

Kempten
Christbäume in Kempten werden kostenlos abgeholt

Im gesamten Kemptener Stadtgebiet findet heute die Christbaum-Sammelaktion des Amts für Landwirtschaft und Forsten statt. Die Sammlung beginnt um 9 Uhr. Gerhard Hock vom Amt für Landwirtschaft und Forsten. Die Christbäume werden kostenlos abgeholt. Allerdings bittet das Kemptener Amt für Landwirtschaft und Forsten um Spenden. Das gesammelte Geld geht an die Kartei der Not, den Allgäuer Hilfsfonds und den Bäuerlichen Hilfsdienst. Spenden können sie auf das Sonderkonto 'Christbaum' bei der...

  • Kempten
  • 14.01.12
17×

Betzigau
74-jähriger Oberallgäuer stirbt bei Waldarbeiten

Bei Waldarbeiten in Betzigau ist am vergangenen Nachmittag ein 74-jähriger Oberallgäuer tödlich verunglückt. Der Mann hatte versucht mit der Seilwinde seines Traktors einen 20 Meter langen Baum zu verrücken. Dabei ist der 74-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache von seinem Traktor überrollt worden. Als der Mann am Abend nicht nach Hause gekommen war, hatten die Angehörigen sofort mit der Suche begonnen und den 74-jährigen schließlich im Kemptener Wald gefunden. Der herbeigerufene Notarzt...

  • Kempten
  • 12.01.12
12×

Allgäu
Bergwaldoffensive wird 2012 forgesetzt

Die Fortsetzung der 2009 begonnen Bergwaldoffensive ist laut dem CSU-Landtagsabgeordneten Eberhard Rotter gesichert. Nach dem aktuellen Haushaltsentwurf stehen dem Forst- und Landwirtschaftsministerium im kommenden Jahr zusätzlich 20 Millionen Euro für Klimaschutz und Energiewende-Maßnahmen zur Verfügung. Somit konnte Bayerns Landwirtschafts- und Forstminister Helmut Brunner Eberhard Rotter die Fortführung fest zusagen. Eigentlich war das Projekt nur auf drei Jahre ausgelegt und wäre somit Ende...

  • Kempten
  • 02.12.11
46× 3 Bilder

Serie
Herr über 15 Hektar eigenen Forst

Josef Stiegeler aus Reicholzried ist einer von immer weniger traditionellen Waldbauern Zum 'Internationalen Jahr der Wälder 2011' berichten wir in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Forstverwaltung in einer Serie über den heimischen Wald und die Menschen, die von ihm leben. Der fünfte Teil heute dreht sich um einen Waldbesitzer. In den kommenden Wochen stellen wir weitere Allgäuer vor, die in typischen Wald- und Holzberufen arbeiten. Waldarbeit ist 'schwierig und gefährlich', sagt Josef...

  • Kempten
  • 07.11.11
37×

Serie
Fichte ist für Josef Stiegeler nach wir vor Brotbaum - Im Forst mit einem Waldbauern aus Reicholzried

Zum 'Internationalen Jahr der Wälder 2011' berichten wir in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Forstverwaltung in einer Serie über den heimischen Wald und die Menschen, die von ihm leben. Der fünfte Teil heute dreht sich um einen Waldbesitzer. In den kommenden Wochen stellen wir weitere Allgäuer vor, die in typischen Wald- und Holzberufen arbeiten. Dietmannsried Waldarbeit ist 'schwierig und gefährlich', sagt Josef Stiegeler aus Reicholzried. Der Herr über 15 Hektar eigenen Wald hat schon als...

  • Kempten
  • 05.11.11
24×

29-Jähriger bei Waldarbeiten im Vilstal verletzt

Ein 29-jähriger Waldarbeiter ist gestern im Vilstal bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden. Beim Ausasten einer Fichte im steilen Gelände stürzte der Mann und wurde von einem 4 Meter langen Fichtenstamm überrollt. Glücklicherweise kam der Waldarbeiter bei dem Sturz in einer leichten Mulde zum Liegen, so dass ihn der Fichtenstamm nicht mit der gesamten Masse belastete. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Kempten verbracht.

  • Kempten
  • 23.09.11
20×

Festwoche
Den Wald erleben: Wie die Bayerische Forstverwaltung auf der Festwoche über den Wald aufklärt

Der Wald spielte im Alltag der Menschen in früheren Zeiten eine sehr viel gewichtigere Rolle als heute. Im Hölzernen Zeitalter - also dem frühen Mittelalter - beispielsweise war Holz der Brenn- und Baustoff schlechthin. Jedoch mit Beginn des Erdöl- und Kunststoffzeitalters verlor der Wald in der Wirtschaft zunehmend seine Bedeutung. Heute findet der Mensch wieder zum Wald zurück, allerdings mehr aus einem Bedürfnis nach Erholung. Dabei nimmt die Bedeutung von Wäldern auch in anderen Bereichen...

  • Kempten
  • 17.08.11
16×

Wald
Nächtliche Freizeitaktivitäten machen dem Burgberger Forst zu schaffen

Ruhezonen sollen Störer ausbremsen Die Förster ärgern sich, weil zu viele Wildtiere neu gepflanzte Bäume anknabbern - die Jäger klagen über Wanderer, Mountainbiker oder Reiter, die Forstwege verlassen und die Tiere dadurch verscheuchen. Diese Konfliktsituation war Thema der jüngsten Bürgermeisterversammlung im Landratsamt Sonthofen. Wie solche Probleme gelöst werden könnten, zeigte Bürgermeister Dieter Fischer am Beispiel von Burgberg. Im Schutzwald-Sanierungsgebiet am Burgberger Hörnle kam es...

  • Kempten
  • 02.08.11
168× 2 Bilder

Forst
Forstwirtschaft: nach Sturmschäden Anfang der 90er gedeiht der Mischwald im Oberallgäu

Mischwald im Oberallgäu gedeiht Vivian und Wiebke legten vor 20 Jahren reihenweise Fichten flach. Auch im Oberallgäu. Mit den Aufräumarbeiten kamen die Waldbauern damals kaum hinterher. Jahrelang lagen hier und dort noch geknickte oder entwurzelte Stämme. Und schließlich machte sich der Borkenkäfer auch noch über geschwächte Bäume her. Der Holzpreis sank, die Verantwortlichen reagierten: Waldbauern, die auf Mischwald setzten, wurden vom Staat finanziell unterstützt. Wie sieht es aber nun, 20...

  • Kempten
  • 26.07.11
35× 3 Bilder

Forst
Massenaufkommen des Borkenkäfers durch trockenes Frühjahr?

Fachleute beobachten Vermehrung des Baumschädlings - Warnstufe Gelb im Westallgäu Verheerende Stürme knickten Anfang der 90er Jahre Fichten überall im Oberallgäu, auch im Schutzwald. Dann gab's eine Massenvermehrung von Borkenkäfern, die sich unter der Rinde einnisteten und Bäume vernichteten. Jetzt ist es, abgesehen von der seit Jahren währenden Diskussion um Verbissschäden an jungen Bäumen, ruhig geworden ums Holz im Oberallgäu. Und wie schaut es heuer aus? Ist 2011 ein gutes Jahr für den...

  • Kempten
  • 07.07.11
216×

Naturschutz
Stadt lichtet Eichenwald aus

Das Fällen von schnell wachsenden Bäume an der Immenstädter Stadtalpe soll helfen, den alten, ökologisch wertvollen Bestand zu retten Schreitbagger, die sich am Südhang nördlich der Immenstädter Stadtalpe durchs Gebüsch graben: Das hat unseren Leser Horst Lex aufgeschreckt. Werden dort Bäume und Sträucher im großen Stil umgemacht und der Naturschutz mit Füßen getreten? Das Gegenteil ist der Fall, entgegnet Gerhard Honold, Leiter des Referats Forst/Naturschutz der Immenstädter Stadtverwaltung....

  • Kempten
  • 15.03.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ