Alles zum Thema Forggensee

Beiträge zum Thema Forggensee

Rundschau
Riesige Maschinen graben am Forggensee 40 Meter tiefe, drei Meter zwanzig lange und ein Meter breite Schlitze von oben in den Damm.

Bauarbeiten
Kernstück der Forggensee-Staudamm-Sanierung beginnt

Über zehn Meter ragen der Schlitzwandgreifer und die Schlitzwandfräse in den Himmel. Seit Montag arbeiten die beiden Maschinen der Bauer Spezialtiefbau GmbH aus Schrobenhausen auf dem Forggensee-Staudamm bei Roßhaupten. Mit ihnen beginnt das Kernstück der Sanierung, sagt Theodorus Reumschüssel, Sprecher der Uniper Kraftwerke GmbH, die den Stausee betreibt. Bei diesem Kernstück handelt es sich um das Einbringen des Erdbetons über die gesamten 300 Meter Dammlänge. Damit wird das in die Jahre...

  • Füssen und Region
  • 17.10.18
  • 5838× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
Kapitän Dirk Schranz und seine Kollegen von der Forggensee-Schifffahrt Füssen hoffen noch darauf, für wenige Tage mit der MS Füssen und der MS Allgäu auslaufen zu können.

Staudamm-Sanierung
Städtische Forggensee-Flotte soll heuer noch auslaufen: Wirtschaftlich war die Saison ein Fiasko

So eine Saison hat die städtische Forggensee-Schifffahrt in über 60 Jahren noch nicht erlebt: Aufgrund der Staudamm-Sanierung bei Roßhaupten lag sie auf dem Trockenen. Das soll sich jetzt ändern. Nachdem Seebetreiber Uniper den Vollaufstau angekündigt hat, soll die Flotte bald in See stechen. Die Schiffe seien schnell betankt und stehen bereit, sagt Helmut Schauer, Werksleiter der Stadtwerke Füssen. Warum es so wichtig wäre, dass die Schiffe fahren und welche Neuerungen an Deck...

  • Füssen und Region
  • 10.10.18
  • 7120× gelesen
Lokales
Nach wie vor auf dem Trockenen liegen die Ausflugsschiffe der Stadt.

Sanierung
Entgegen der Gerüchte: Arbeiten am Forggensee-Staudamm im Zeitplan

In Füssen kochen die Gerüchte mal wieder hoch: Die Dammsanierung des Forggensees werde sich auch über die Saison 2019 hinziehen, somit wäre auch im kommenden Jahr kein Wasser im See. „Es gibt überhaupt keinen Anlass für Spekulationen“, widerspricht Uniper-Sprecher Theodorus Reumschüssel. Die Arbeiten würden im Zeitplan liegen und sollen im Frühjahr 2019 abgeschlossen werden. Ohnehin könnte man schon jetzt einen deutlich höheren Pegel im See fahren, wenn man nicht ein Problem hätte: „Das...

  • Füssen und Region
  • 29.08.18
  • 8956× gelesen
Polizei
Der Forggensee 2018 konnte wegen der Dammsanierung nicht rechtzeitig aufgestaut werden.

Forggensee
Hitzewelle und Abstau verursachen Fischsterben bei Schwangau

Am Forggensee-Ostufer bei Brunnen sind in den letzten Tagen viele Fische verendet. Grund dafür ist laut Polizei zum einen das trockene und heiße Sommerwetter. Zum anderen ist der See nicht genügend aufgestaut. Die Fische haben dadurch zu wenig sauerstoffhaltiges Wasser. Mitglieder des Füssener Fischereivereins retteten die noch lebenden Tiere und brachten sie an geeignete Stellen mit genügend Wasser. Das Landratsamt Ostallgäu als Aufsichtsbehörde wurde über die toten Fische...

  • Füssen und Region
  • 22.08.18
  • 8832× gelesen
Rundschau
Der Flussregenpfeifer profitiert von dem niedrigen Wasserstand. Er fand in dieser Saison genügend ruhige Kiesinseln für sein Gelege.

Natur
Der Forggensee – ein Paradies für Vögel

Der teilweise noch immer leere Forggensee ist derzeit ein Paradies für Vögel. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) beobachtet dort eine so große Vielfalt an Wasser- und Wattvögeln, wie schon lange nicht mehr. „Auf großen Teilen des Seebodens hat sich eine Art Süßwasser-Wattlandschaft gebildet“, sagt Peter Griegel, der stellvertretende Vorsitzende des LBV Ostallgäu. Damit präsentiere sich der Forggensee ganz anders, als der Naturschutzverband ursprünglich erwartet hatte. „Eine solche...

  • Füssen und Region
  • 20.08.18
  • 3657× gelesen
Rundschau
Kapitän Harald Keller montiert einen Fahnenmast auf der MS Füssen. Die Crew renoviert derzeit das Schiff, bis der See wieder genug Wasser hat.

Schifffahrt
Die MS Füssen liegt auf dem Trockenen, solange der Forggensee kaum Wasser führt

Kapitäne sind normalerweise in Uniform hinter dem Steuerrad zu finden. Nicht so momentan die Chefs der Forggensee-Schifffahrt in Füssen – sie sitzen buchstäblich auf dem Trockenen. Die drei Kapitäne sind am Liegeplatz der beiden Motorschiffe MS Füssen und MS Allgäu am Werkeln. Die Funken sprühen beim Schweißen, der Pickel kommt bei der Hoferneuerung zum Einsatz. Der Grund: Der Forggensee ist in diesem Sommer wegen der Bauarbeiten am Staudamm und der lang anhaltenden Trockenperiode noch immer...

  • Füssen und Region
  • 11.08.18
  • 8601× gelesen
Lokales

Gewässer
Verlandung des Forggensees: Erste Sedimentschichten bei Schwangau abgetragen

Seit Langem kämpft die Gemeinde Schwangau dafür, dass Schritte unternommen werden gegen die fortschreitende Verlandung des Forggensees. Nun kommt Bewegung in die Angelegenheit: Das Wasserwirtschaftsamt hat ein Versuchsgebiet vor Waltenhofen ausweisen lassen. Dort wurden Sedimentschichten heraus gebaggert. Ein Schwangauer Gemeinderat freute sich, dass nun endlich etwas passiere. Andere Ratskollegen zeigten sich erstaunt, welch große Menge an Schichten abgetragen werden müssten, wenn die...

  • Füssen und Region
  • 02.08.18
  • 9111× gelesen
Lokales
Mehrere Änderungen gibt es bei der kleinen Rundfahrt.

Schifffahrt
Forggensee-Flotte ändert ihren Fahrplan

Wann die Schiffe der Forggensee-Flotte nun genau aufs Wasser können, ist aufgrund der andauernden Sanierung des Staudamms bei Roßhaupten nach wie vor nicht sicher. Fest steht aber, dass sich der Fahrplan ändern wird: So finden künftig täglich fünf kleine Rundfahrten statt – das ist eine weniger als bisher. Außerdem haben Gäste im Füssener Bootshafen künftig mehr Zeit, ein- und auszusteigen. Denn in der Vergangenheit kam es vor allem an Schönwetter-Tagen immer wieder zu Verspätungen. Die...

  • Füssen und Region
  • 01.08.18
  • 5979× gelesen
Rundschau
Langsam füllt sich der Forggensee - der sanierte Damm hält.

Aufstau
Forggensee: Der sanierte Damm hält

Die jüngsten Messungen über die Belastbarkeit des Staudamms bei Roßhaupten zeigen: Die Sanierung war erfolgreich, die Zement-Injektionen haben die gewünschte Stabilität des Jahrzehnte alten Bauwerks bewirkt. Deshalb setzen die Uniper Kraftwerke den Aufstau des Forggensees fort. Ob das Gewässer seinen normalen Sommer-Pegel noch erreicht, ist jedoch weiter ungewiss. Wie berichtet, waren vergangenen Winter Risse im Staudamm festgestellt worden. Deshalb mussten die Uniper Kraftwerke (Kochel...

  • Füssen und Region
  • 30.07.18
  • 17264× gelesen
Lokales
Nur noch bis heute darf der Kiesabbau im Forggensee erfolgen. Zum Zug sind dabei auch die Unternehmen einer zweiten Arbeitsgemeinschaft gekommen.

Bauarbeiten
Kiesabbau im Forggensee: Alle Bewerber sollen zum Zug kommen

Es war zuletzt eine Hängepartie, die die beteiligten Baufirmen viele Nerven gekostet hat: der Kiesabbau im Forggensee. Nachdem es die Arbeitsgemeinschaft (Arge) Forggensee I mit Firmen aus dem südlichen Landkreis zuletzt geschafft hatte, in diesem Jahr noch auf den Seegrund zu fahren, haben seit Ende vergangener Woche auch Unternehmen einer weiteren Arge die Erlaubnis bekommen, zumindest noch bis zum Freitag Kies abzubauen. Inzwischen ist auch klar, wo die Reise in den nächsten Jahren...

  • Füssen und Region
  • 27.07.18
  • 5770× gelesen
Lokales
Vier Bauunternehmen dürfen Kies im Forggensee abbauen.

Gewässer
Kiesabbau im Forggensee: erster Erfolg für Baufirmen

Die Angelegenheit drohte zu einer unendlichen Geschichte zu werden – doch nun gelang innerhalb kürzester Zeit ein erster Erfolg: Die Arbeitsgemeinschaft (Arge) Forggensee – ein Zusammenschluss aus vier Bauunternehmen, darunter die Füssener Firma Scheibel – darf ab sofort Kies im Forggensee abbauen. Das bestätigt Geschäftsführer Thomas Scheibel im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung. Zuletzt hatte es eine wochenlange Hängepartie gegeben, nachdem unklar war, ob das Wasserwirtschaftsamt Kempten...

  • Füssen und Region
  • 06.07.18
  • 5610× gelesen
Wirtschaft
So voll wird der See, wenn der Teilaufstau vollzogen ist. 

Quelle: Uniper Kraftwerke GmbH und Google Maps

Teilaufstau
Vorsichtige Hoffnung bei der Forggensee-Schifffahrt

Der Teilaufstau des Forggensees hat begonnen. Der Forggensee-Schifffahrt allerdings bringt das zunächst nicht allzu viel. Für die großen Motorschiffe Füssen und Allgäu wird die zunächst geplante Wasserhöhe von 770 Metern über dem Meeresspiegel nicht reichen. Doch Helmut Schauer, der Leiter der städtischen Forggensee-Flotte, hat die Saison trotzdem „noch nicht ganz abgeschrieben. Unser Optimismus ist zwar zwischendurch geschwunden, wurde durch den Teilaufstau aber wieder hochgeputscht“. Das...

  • Füssen und Region
  • 05.07.18
  • 11776× gelesen
Lokales
Der Forggensee bei Füssen wird ab sofort aufgestaut. Laut dem Kraftwerksbetreiber allerdings nur teilweise und unter Vorbehalt.

Gewässer
Kraftwerksbetreiber kündigt Teilaufstau des Forggensees an

Nachdem der Forggensee bei Füssen monatelang fast trocken lag, hat der Betreiber des Kraftwerks bei Roßhaupten jetzt einen Teilaufstau angekündigt. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, wird der See zunächst um fünf Meter angestaut. Dieser Aufstau unterliege jedoch - ebenso wie der Staudamm - einer ständigen Kontrolle.  Sollten im sanierten Staudamm "Unregelmäßigkeiten" festgestellt werden, wird der Aufstau allerdings sofort wieder abgebrochen und das Wasser kontinuierlich in den Lech...

  • Füssen und Region
  • 02.07.18
  • 8541× gelesen
  • 1
Lokales

Baustelle
Dammsanierung am Forggensee läuft nach Plan

Die Sanierung des Forggensee-Staudamms bei Roßhaupten „läuft nach Plan“, sagt Carsten Gollum, Leiter der Kraftwerksgruppe Lech der Uniper Kraftwerke GmbH, die den Stausee betreibt. Es gebe derzeit nur ein bis zwei Wochen Verzug, weil auf der rechten Seite mehr gemacht werden musste. Dort war der Damm maroder, als gedacht. Aus diesem Grund konnte der See laut Uniper bisher auch nicht aufgestaut werden. Ob und wann es heuer noch dazukommt, lässt das Unternehmen weiter offen. „Wir würden...

  • Füssen und Region
  • 29.06.18
  • 8617× gelesen
Lokales
Noch immer (fast) ohne Wasser: Der Forggensee bei Füssen.
7 Bilder

Natur
Kein Wasser im Forggensee: Experten befürchten großen Schaden für die Ökologie

Der Forggensee gibt im Sommer eigentlich ein idyllisches Bild ab: Tiefblau liegt er eingebettet in der Landschaft des Königswinkels, dahinter die Königsschlösser und die Gipfel der Ammergauer, Lechtaler und Tannheimer Alpen. Einer der Hauptgründe, warum jedes Jahr so viele Touristen ihren Urlaub im südlichen Ostallgäu verbringen. Momentan aber prägt ein anderes Bild die Landschaft. Der See liegt trocken, gleicht eher eine Steinwüste. Karg, abweisend und wenig idyllisch – dabei sollte er...

  • Füssen und Region
  • 15.06.18
  • 14846× gelesen
Rundschau
Die Schiffe der Forggenseeschifffahrt werden noch länger auf dem Trockenen liegen als geplant. Aufgrund neuer Erkenntnisse über den Zustand des Staudamms bei Roßhaupten ist vorerst kein Teilaufstau möglich.

Sanierung
Forggensee: Aufstau verzögert sich weiter

Der Aufstau des Forggensees verzögert sich länger als angenommen, da der Damm bei Roßhaupten noch immer zu instabil ist: Das teilte die Uniper Kraftwerk GmbH gestern Abend mit. Bisher ging die Betreiberfirma davon aus, dass der Forggensee aufgrund der Sanierungsarbeiten vier bis sechs Wochen später voll wird. Normalerweise beginnt die Schifffahrtssaison am 1. Juni. Nun ist klar: Es wird wohl noch länger dauern, bis ein Aufstau möglich ist. Denn Uniper kann nicht, wie geplant, in den...

  • Füssen und Region
  • 07.06.18
  • 11838× gelesen
Lokales

Behörden
Kies-Abbau im Forggensee: Hängepartie geht weiter

Nach wie vor gibt es keine neue Genehmigung für den Kiesabbau im Forggensee. Doch nun macht der Füssener Bauunternehmer Thomas Scheibel Druck und fordert von den zuständigen Behörden, so bald wie möglich den Weg frei zu machen, damit Kieslaster in das trockenliegende Gewässer fahren dürfen. Im Juni 2017 endete die alte Erlaubnis für den Kies-Abbau. Für eine neue Genehmigung wird zum einen ein privatrechtlicher Vertrag mit dem Wasserwirtschaftsamt benötigt, das den Freistaat Bayern als...

  • Füssen und Region
  • 28.05.18
  • 4984× gelesen
Lokales
Luftbild des Forggensees

Zukunftskonzept
Forggensee: Umweltminister Marcel Huber sagt Hilfe zu

Der Freistaat Bayern will das Zukunftskonzept für den Forggensee, das die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker angestoßen hat, unterstützen. Das erklärte am Mittwochvormittag der bayerische Umweltminister Marcel Huber bei seinem Besuch im Füssener Festspielhaus. Bei dem Zukunftskonzept spielen mehrere Themen eine Rolle – darunter die zunehmende Verlandung, also Ablagerung von Sedimenten am Seegrund, aber auch die Frage, ob ein gewisser Wasserpegel über den Winter hinweg gehalten...

  • Füssen und Region
  • 23.05.18
  • 10648× gelesen
Lokales

Kies
Wer darf das Forggensee-Gold abbauen?

So mancher spricht vom „Gold des Forggensees“, wenn es um den Kies des Gewässers geht. Denn Bauunternehmen benötigen ihn für die Beton-Produktion. Lastwagen um Lastwagen sind in den vergangenen Jahren im Frühjahr voll beladen aus dem abgelassenen Stausee herausgefahren. Doch heuer blieb es ruhig. So mancher fragte sich: Warum? Was sagen die beiden beteiligten Behörden – das Wasserwirtschaftsamt und das Landratsamt Ostallgäu – dazu? Die Stellungnahmen beider Behörden und warum offenbar...

  • Füssen und Region
  • 11.05.18
  • 6813× gelesen
Lokales

Zukunftskonzept
Ein Masterplan für den Forggensee

Sie spricht von einem „Masterplan“ und fordert, dass „wir uns Gedanken machen müssen, wie wir insgesamt weitermachen“: Ein Zukunftskonzept für den Forggensee wünscht sich Landrätin Maria Rita Zinnecker, wie sie im Gespräch erklärt. Bei einem gemeinsamen Termin mit dem Wasserwirtschaftsamt Kempten, den Anrainerkommunen und den Abgeordneten Dr. Paul Wengert (SPD) und Bernhard Pohl (Freie Wähler) wurde betont, dass ein solcher Masterplan für den Forggensee sinnvoll wäre. Ein Ziel: Es soll...

  • Füssen und Region
  • 07.05.18
  • 9028× gelesen
Rundschau
Mit einem Vibrationsbohrer führt Julian Stoica derzeit sogenannte Erkundungen durch. Sie sollen zeigen, wie stabil der Damm noch ist.

Verzögerung
Wegen Staudamm-Sanierung: Forggensee bei Roßhaupten läuft in diesem Jahr später voll - wenn überhaupt

Am Forggensee-Staudamm ist heuer alles anders. Der See selbst ist wegen der Arbeiten am Staudamm im Moment ziemlich leer. Ob überhaupt und wann der Forggensee aufgestaut wird, dazu macht der Kraftwerksbetreiber derzeit keine Angaben. Feststeht nur: Der Wasserspiegel liegt derzeit 15,11 Meter unter dem Aufstauziel. Ein voller See zum bisher üblichen Termin am 1. Juni sei gar nicht möglich, wenn die Entscheidung dafür erst Ende Mai/Anfang Juni falle, heißt es vom Uniper-Sprecher Theodorus...

  • Füssen und Region
  • 04.05.18
  • 6572× gelesen
Lokales
Sanierung des Forggensee-Staudamms

Gemeinderatssitzung
Sanierung des Forggensee-Staudamms: Schwangauer machen sich große Sorgen

Das Unbehagen war im Sitzungssaal des Schwangauer Rathauses deutlich zu spüren. Was kommt da auf die Gemeinde zu? Gerade in der Hochsaison? Diese Fragen bewegten so manchen Gemeinderat bei der jüngsten Sitzung am Montagabend. „Das gibt für den Sommer einiges an zusätzlichen Belastungen“, warnte dritter Bürgermeister Peter Helmer (CSU). Thema war die Sanierung des Forggensee-Staudamms bei Roßhaupten. So mancher in der Schlössergemeinde befürchtet unangenehme Auswirkungen. Welche das sind...

  • Füssen und Region
  • 10.04.18
  • 3346× gelesen
Lokales

Verkehr
Staudamm bei Roßhaupten bleibt ein paar Tage länger befahrbar

Der Verkehr über den Staudamm bei Roßhaupten fließt noch etwas länger. Nicht wie angekündigt gleich nach Ostern, sondern erst ab nächster Woche wird die Straße über die Forggensee-Talsperre für circa ein Jahr komplett für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Ein Durchlass für Radler und Fußgänger soll offen bleiben. Derzeit wird die Baustelle eingerichtet. Zunächst aber werden Baumaschinen und Materialien nur auf einem Parkplatz aufgestellt. Für den Verkehr ergeben sich laut Landratsamt...

  • Füssen und Region
  • 03.04.18
  • 2191× gelesen
Rundschau
Der Unterbau des Staudamms am Forggensee hat Risse. Deshalb muss der Damm repariert werden. Dadurch wird im Frühjahr 2018 der See später als üblich aufgestaut.

Forggensee
Große Aufregung in Füssen wegen Damm-Sanierung

Große Aufregung herrscht rund um den Forggensee. Grund: Die Anrainerorte und Nutzer wurden kürzlich von der Betreiberfirma des Stausees, der Uniper Kraftwerke GmbH, informiert, dass der Staudamm bei Roßhaupten nach 64 Jahren erstmals saniert werden muss. Möglicherweise wird der im Winter abgestaute See deshalb nicht wie gewohnt zum 1. Juni wieder voll Wasser sein. Im schlimmsten Fall, von dem laut Uniper aber nicht auszugehen sei, bleibt das Gewässer im Sommer ganz leer. Weiterlesen auf...

  • Füssen und Region
  • 26.03.18
  • 14166× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018