Forderung

Beiträge zum Thema Forderung

Mit den Antworten des Stadtrates auf ihre Forderungen waren die jungen Umweltschützer nicht zufrieden. Jetzt setzen sich beide Seiten an einen Tisch, um zu diskutieren: über Müll, eine autofreie Innenstadt und begrünte Dächer. (Symbolbild)
751×

Fridays for Future
Klimagipfel im Kaufbeurer Rathaus: Junge Umweltschützer sind nicht zufrieden

Es sind Generationen, die aufeinander treffen: zwei junge Umweltschützerinnen, inmitten eines Kreises aus Vertretern der Stadtspitze. Ist es denn so, dass sie sich selbst im Alltag für den Klimaschutz engagieren, auch Abstriche machen?, fragt Baureferent Helge Carl. „Ich sehe in unserer Generation sehr viel Bereitschaft, Dinge zu lassen, die man gerne machen würde.“ Fliegen beispielsweise. Einige verzichten auch erst einmal auf den Führerschein, schauen, ob es mit Bus und Bahn klappt. Viele...

  • Kaufbeuren
  • 20.09.19
35×

Forderung
Fachmarktzentrum im Forettle in Kaufbeuren weiter in der Diskussion

Die Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren (AK) verleiht ihrer Forderung nach einer breit angelegten Debatte um die Entwicklung des Handels in Kaufbeuren Nachdruck. Hintergrund sind die umstrittenen Pläne für ein Fachmarktzentrum im Forettle. Bei einem Treffen mit Gästen aus den Reihen der AK, Stadträten und der Spitze des Rathauses wurden nun mit dem städtischen Einzelhandelsgutachter Dr. Manfred Heider und Dr. Stefan Leuninger von der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung Inhalte und Ziele des...

  • Kempten
  • 29.10.13
52×

Sicherheit
Hochwasserschutz an der Trettach in Oberstdorf vorantreiben

Der Oberstdorfer Ordnungsreferent fordert, dem Thema wieder eine höhere Priorität zu geben Als Anfang Juni starke Regenfälle die Pegel der Oberallgäuer Gewässer ansteigen ließen, kam Oberstdorf noch einmal mit einem blauen Auge davon. Dennoch hat das Hochwasser viele Oberstdorfer wieder für das Thema sensibilisiert. Jetzt hat der Referent für öffentliche Sicherheit und Ordnung im Gemeinderat, Rudolf Götzberger (FW), in einem Schreiben an Bürgermeister Laurent Mies gefordert, das Thema...

  • Oberstdorf
  • 11.07.13
82× 15 Bilder

Tuberkulose
Tbc: Landrat Kaiser fordert bei Frühjahrshegeschau in Fischen höhere Abschussziele für Rotwild

Jäger kritisieren fehlendes Konzept der Behörden Bereits am Eingang des Kurhauses Fiskina wurde klar, dass es vor dem Hintergrund der Tuberkulose-Problematik bei der Frühjahrshegeschau in Fischen viel Diskussionsbedarf geben würde: Landrat Gebhard Kaiser forderte die Jäger auf, ihren Teil zur Seuchenbekämpfung beizutragen. Zwar lobte er das 'hervorragende Ergebnis' der Oberallgäuer Jäger bei der Erfüllung der Abschusspläne, aber das Tbc-Problem beim Wild sei noch nicht gelöst. Der Landrat...

  • Oberstdorf
  • 08.04.13
36×

Kressbronn
Mitspracherecht bei Bodan-Werft in Kressbronn gefordert

Immer mehr Kressbronner wollen bei der künftigen Bebauung und Nutzung des Bodanwerft-Areals mitreden. Jetzt hat es ein erstes Treffen der Bürger gegeben, das auch ein Signal an den Gemeinderat ist. Am kommenden Dienstag will dieser über das Bodan-Gelände beraten. Die Initiatorin der Bürgerinitiative Ulrike Wunn verzeichnet einen enormen Zulauf. Die Menschen sind es leid, dass in einer so wichtigen Angelegenheit wie der Bodanwerft über ihre Köpfe hinweg entschieden wird, so die...

  • Kempten
  • 08.12.11
14×

Forderungen
600 Unterschriften für Umgehungsstraße - Pforzener Initiative zur Diskussion

Mit über 600 Unterschriften und einem Katalog mit unterschiedlichen Forderungen machten sich Vertreter der Interessengemeinschaft «Pro Umgehungsstraße Pforzen» auf den Weg zu Landrat Johann Fleschhut. Und dieser stellte gleich zu Beginn des Gesprächs die unbestrittene Notwendigkeit der Pforzener Umgehung fest. Günther Kreit von der Interessengemeinschaft erläuterte die Forderungen an die politisch Verantwortlichen im Ostallgäu. Da das Hauptziel, die Umgehungsstraße, nicht kurzfristig erreichbar...

  • Kaufbeuren
  • 14.04.11
20×

Sozialtag
Sozialtag: In Workshops wurde über Pflege diskutiert

Mehr Wertschätzung gefordert Wie lassen sich Pflege und Beruf besser vereinbaren? Mit dieser Frage packten die katholischen Verbände bei ihrem Sozialtag in Mindelheim ein Thema an, das in unserer Gesellschaft zunehmend an Bedeutung gewinnt. Nach Schätzungen steigt bis zum Jahre 2030 die Zahl der Pflegebedürftigen auf 3,4 Millionen. Frauen sind besonders betroffen - als pflegende Angehörige ebenso, wie als schlecht bezahlte, professionelle Kräfte. Die Leistungen der Pflegenden seien...

  • Mindelheim
  • 14.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ