Fluss

Beiträge zum Thema Fluss

Aufatmen: Regen und niedrigere Temperaturen lassen die Pegel der Allgäuer Gewässer wieder steigen.
1.285×

Flüsse und Seen
Situation vorerst entschärft: Pegel der Allgäuer Gewässer steigen wieder

Die Hitzewelle der letzten Wochen hat sich massiv auf die Seen, Flüsse und Bäche im Allgäu ausgewirkt. Experten befürchteten ein großes Fischsterben in der Region, einige Bäche lagen beinahe trocken und die Iller musste mit Wasser aus dem Rottachspeicher gespeist werden. Jetzt aber bringt das kühle und regnerische Wetter endlich die langersehnte Entspannung - zumindest vorerst. Nach Angaben des Wasserwirtschaftsamtes (WWA) Kempten steigen die Wasserstände der Allgäuer Gewässer aktuell wieder....

  • Kempten
  • 31.08.18
Schilfgürtel sind ein sensibler Umweltbereich, in dem Badegäste und Boote nichts zu suchen haben. Bei Kontrollen – wie hier auf dem Großen Alpsee – hat die Wasserschutzpolizei auch darauf ein Auge und klärt die Bürger auf.
1.580×

Wasserstreife
Polizei kontrolliert im Oberallgäu auch den Verkehr auf Gewässern

Einen Stand-up-Paddler angehalten und ins Röhrchen pusten lassen hat die Polizei noch nicht. Aber sie könnte. Auch auf Allgäuer Gewässern wie dem Großen Alpsee gibt es Streifenfahrten per Motorboot. Und die 0,5-Promille-Grenze gilt auf fast allen bayerischen Gewässern. Einzige Ausnahme: Der Bodensee hat als internationales Gewässer eigene Regeln. Dort sind auf Sport- und Freizeitbooten sogar 0,8 Promille erlaubt. Bei Ausfallerscheinungen gilt auf allen Wasserstraßen die 0,3-Promille-Marke. Dass...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.08.18
Der Rottachsee: Von hier aus wird derzeit Wasser in die Iller abgeleitet.
7.713×

Hitzewelle
Situation an Allgäuer Gewässern bleibt angespannt - Mehr Wasser aus dem Rottachspeicher für die Iller

Der Rottachspeicher fungiert weiterhin als Rettung für die Iller. Nach Angaben des Wasserwirtschaftsamtes (WWA) wird weiter Wasser aus dem Rottachspeicher in die Iller geleitet. Während die abgegebene Wassermenge in der letzten Woche bei rund 1.000 Litern in der Sekunde lag, hat das WWA den Zufluss jetzt auf 3.000 Liter pro Sekunde erhöht.  Durch diese Maßnahme erhoffen sich die Experten eine Abkühlung der Iller und damit eine Rettung der dort heimischen Fischarten. Besonders Forellen benötigen...

  • Kempten
  • 06.08.18
Regenbogenforelle - diese und andere Forellenarten benötigen viel Sauerstoff. Ist die Wassertemperatur zu hoch, droht ein Fischsterben.
7.885×

Hitze
Experten befürchten Fischsterben in Allgäuer Gewässern - Wasser aus Rottachspeicher wird in Iller geleitet

Temperaturen über 30 Grad, seit Wochen viel zu wenig Regen - die Situation in vielen Allgäuer Gewässern wird zunehmend kritisch. Laut dem Wasserwirtschaftsamt (WWA) Kempten führen alle hiesigen Flüsse und Bäche aktuell zu wenig Wasser. „Die Pegel an 50 Prozent der Fließgewässer sind als niedrig einzustufen, bei den anderen Bächen und Flüssen sind die Wasserstände sogar sehr niedrig“, heißt es seitens des WWA. Einzige Ausnahme: Die Durach im Oberallgäu. Zu hohe Wassertemperaturen Zusätzlich zu...

  • Kempten
  • 01.08.18
Biberbau in der Salach
1.472×

Umwelt
Biber stauen die Salach bei Buchloe auf - Fische sterben

Ein ausgetrocknetes Flussbett, angeknabberte Baumrinden und ein natürlicher Staudamm. Was ist an der Salach bloß passiert? Unweit von Hausen, im Buchloer Stadtwald, hat sich mindestens ein Biber eingenistet, mit drei Biberbauen und einer Biberburg. Diese halten das Wasser zurück und nehmen damit den Fischen und anderen Flussbewohnern förmlich die Luft zum Atmen. Auch weist ein ganzer Jungwald mit Fichten Nagespuren auf. Doch wie geht es jetzt weiter – können die noch lebenden Fische gerettet...

  • Buchloe
  • 30.07.18
In Kempten herrscht Badeverbot in der Iller. Grund ist eine hohe Keimbelastung.
5.576×

Umwelt
Hohe Keimbelastung in der Iller: Badeverbot nur in Kempten

Im Wasser der Iller und der anderen „Fließgewässer“ in Kempten und dem Oberallgäu schwimmen derart viele Keime, dass die Menge bei Proben manchmal nicht mehr messbar ist. Als Kemptener Stadträte bei einer Diskussion trotzdem ausloten wollten, ob ein Badeverbot für die Iller aufgehoben werden kann, warnte Dr. Alfred Glocker als Leiter des Gesundheitsamtes mit einem drastischen Szenario davor: Einige Bakterien-Typen entwickeln Gifte, die bei Menschen zu Nierenversagen führen können. Anderswo in...

  • Kempten
  • 27.07.18
Vögel leiden unter der Trockenheit. Deshalb empfiehlt der Landesbund für Vogelschutz, auf Terrassen, Balkonen und in Gärten Tränken als Trink- und Bademöglichkeit aufzustellen.
806×

Wetter
Trockenheit im Allgäu: Seen- und Flusspegel liegen unter Durchschnitt

Trockenes Wetter und sommerliche Temperaturen haben dazu geführt, dass viele Flüsse Niedrigwasser führen. Noch gebe es aber keine ernsthaften Probleme, sagt der Chef des Wasserwirtschaftamtes in Kempten, Karl Schindele. Für die Bodenseeregion besteht eine Warnung vor großer Waldbrandgefahr (Stufe vier von fünf). Was Hitze und Trockenheit bewirkt haben: Flusspegel, Bäche und Flüsse in der Region sind zu Rinnsalen verkommen. Auch der Pegel des Bodensees liegt weit unter dem Sommer-Durchschnitt....

  • Kempten
  • 20.07.18
Regenbogenforelle
737×

Ökologischer Zustand
Die Qualität der meisten Oberallgäuer Flüsse wird vom Wasserwirtschaftsamt als „mäßig“ eingestuft

Wie gut ist es mit der Wasserqualität von Flüssen und Bächen in der Region bestellt? Das wollten die Allgäuer Grünenabgeordneten Thomas Gehring und Ulli Leiner wissen und stellten eine schriftliche Anfrage beim Umweltministerium. Die Antwort: Von den 28 Oberallgäuer Fluss-Abschnitten sind die meisten vom Kemptener Wasserwirtschaftsamt als mäßig, fünf sogar nur mit unbefriedigend bewertet worden. Die Grünen sprechen von „besorgniserregenden Ergebnissen“. Doch wie kommt diese Beurteilung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.07.18
Wo bin ich? Folge 41
878× Video

Allgäuer Drohnenrätsel
Wo bin ich? Folge 41

In dieser Folge geht es für unsere Kameradrohne an einem bekannten Allgäuer Fluss in die Höhe. Hier wurde vor einigen Jahren eine aufwändige Fischtreppe gebaut. Bekannt aber ist dieser Bereich für eine der letzten Fähren über diesen Fluss.

  • Memmingen
  • 15.06.18
Das Wasserwirtschaftsamt will die Menschen wieder an die Wertach bringen. Das ist hier, am Hängesteg zwischen Wald und Görisried, schon gelungen.
720×

Konzept
Wie der Zustand der Wertach im Ostallgäu besser werden kann

Kinder, die am Fluss spielen, Fische, die genug Nahrung und Platz zum Laichen finden – und bei Hochwasser Rückzugsorte: All das ist wichtig, aber bei der Wertach im Ober- und Ostallgäu nur zum Teil der Fall. Denn in Städten wie Marktoberdorf ist von dem Gewässer oft wenig zu sehen. Aber nicht nur in Siedlungen, sondern auch außerorts ist die Wertach durch Straßen und Brücken teilweise verbaut. Mankos sind abgeschnittene Seitenarme, die zu geringe Dynamik des Gewässers, das oft zu stark...

  • Marktoberdorf
  • 29.05.18
Der Zustand der Wertach zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren soll sich verbessern.
1.594×

Natur
Zustand der Wertach bei Marktoberdorf soll sich verbessern

Gerade zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren gilt der ökologische Zustand der Wertach laut Landesamt für Umwelt als „mäßig“, zum Teil „unbefriedigend“. Das soll sich stark ändern. Laut Wasserwirtschaftsamt ist man längst dabei, den Negativtrend zu stoppen. Welche Maßnahmen laufen und möglich sind, war Thema in Marktoberdorf, wo ein Gewässerschutzkonzept zur Zukunft der Wertach in den nächsten 20 Jahren in Auszügen vorgestellt wurde. Experten vom Wasserwirtschaftsamt machten klar, dass...

  • Marktoberdorf
  • 23.04.18
Die Iller im Unterallgäu: Viele heimische Fischarten finden hier keine idealen Lebensbedingungen mehr vor.
2.899× 32 Bilder

Natur
Schwäbischer Fischereihof in Salgen kämpft ums Überleben der Allgäuer Fische

Deutschland sorgt sich um seine Vögel. Seit den 1980er Jahren ist die Zahl der Vögel massiv zurückgegangen, zurecht spricht man von einem dramatischen Vogelsterben. Der Grund: Den Tieren fehlt es an Lebensraum und an ausreichend Nahrung. Aber es gibt neben den Vögeln noch eine Spezies, bei der es genauso dramatisch aussieht: die Fische. Besonders deutlich wird das Fischsterben unter anderem bei uns im Allgäu. Viele heimische Fischarten wie der Huchen, die Nase oder die Rutte kamen in den 60er,...

  • Mindelheim
  • 13.04.18
Angeln im Allgäu - das geht an einigen Gewässern auch schon, wenn die Seen eisfrei sind.
30.909×

Angelkarte
Detaillierte Übersicht: Wo kann ich im Allgäu angeln?

Sie sind in keinem Angelverein und wollen mit einer Tageskarte fischen? Sie verbringen Ihren Urlaub im Allgäu und möchten mal auf Fischfang gehen? Oder Sie haben schlicht mal wieder Lust auf ein neues Angelgewässer? Nur wohin? Einen richtig guten Überblick über die Angelgewässer im Allgäu gab es bisher einfach nicht. Angelführer in Buchform bieten oft nicht den richtigen Überblick und im Angelgeschäft vor Ort gibt es auch meistens nur Tageskarten für eine Handvoll Seen und Fließgewässer in der...

  • Kempten
  • 12.04.18
Die Wertach.
1.963×

Natur
Das Leben in der Wertach bei Marktoberdorf schwindet

Immer weniger Fische und Pflanzen fühlen sich in der Wertach zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren wohl. Das bayerische Landesamt für Umwelt stuft den ökologischen Zustand der Wertach an manchen Stellen sogar als „unbefriedigend“ ein. Für Josef Hochmuth vom Fischereiverein Marktoberdorf gibt es dafür mehrere Gründe. Zum einen verlangsamen Staudämme und Wehre die Fließgeschwindigkeit der Wertach. Fische wie der Nasen bevorzugen aber Gewässer mit hoher Fließgeschwindigkeit. Zum andere fehle...

  • Marktoberdorf
  • 11.04.18
592×

Hochwassergefahr
Kaufbeuren sperrt vorsorglich Unterführungen und Wege entlang der Wertach

Das Wasserwirtschaftsamt in Kempten gab am Donnerstag eine amtliche Hochwasserwarnung für Kaufbeuren heraus. Dies veranlasste die Stadt, aus Sicherheitsgründen Geh- und Radwege an der Wertach zu sperren. Die Warnung gilt bis Samstag, 6. Januar, 8 Uhr. Das Wasserwirtschaftsamt rechnet aufgrund der vorhergesagten ergiebigen Niederschläge und der steigenden Schneefallgrenze 'mit deutlich steigenden Wasserständen'. Dadurch könne die Wertach über die Ufer treten. Die Stadt ließ daraufhin am...

  • Kaufbeuren
  • 04.01.18
172×

Hochwasserschutz
Flussausbau in Oberstdorf hilft auch den Fischen

Rund 6,8 Millionen Euro hat das Projekt an der Trettach in Oberstdorf gekostet. Der Umbau eines Wehres und die neue Dummelsmoosbrücke stehen noch aus. Damit ist eine mehr als zweijährige Baumaßnahme beendet, die neben dem Hochwasserschutz auch ökologisch wertvoll war. Denn mehrere Sohlabstürze, die von Wassertieren nicht zu überwinden sind, wurden durch Rampen ersetzt, damit Fische auch wieder flussaufwärts wandern können. 'Eine sehr positive Entwicklung für die Trettach', lobte nicht nur...

  • Oberstdorf
  • 21.11.17
88×

Unfall
Mann (27) fährt bei Erkheim mit seinem Auto in die Günz

Am Dienstag, den 07.11.2017, befuhr gegen 12:30 Uhr ein 27-jähriger Autofahrer die Günztalstraße in südlicher Richtung. Aus einer noch nicht vollständig geklärten Ursache kam der Fahrzeugführer nach links von der Fahrbahn ab und steuerte sein Auto in die Günz. Bei dem Unfall blieb der Autofahrer unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Das Fahrzeug wurde durch einen selbst organisierten Helfertrupp des Fahrzeugführers wieder geborgen.

  • Mindelheim
  • 08.11.17
87×

Umgestaltung
Sechs-Millionen-Projekt an der Iller bei Heimertingen geplant

Die Illerschwelle nördlich des Autobahnzubringers Heimertingen wird saniert und umgebaut: Denn das bestehende Bauwerk, das aus den 1960er Jahren stammt, wurde beim großen Hochwasser im Jahr 2010 stark beschädigt. Die nun geplante Umgestaltung soll unter anderem 'der ökologischen Durchgängigkeit' dienen, sodass Fische diese Stelle passieren können und Geschiebe im Fluss ungehindert transportiert werden kann. Der Gemeinderat Heimertingen hat seine Zustimmung für das Projekt erteilt, das der...

  • Memmingen
  • 19.09.17
57×

Kunst
Ausstellung im Füssener Museum widmet sich dem Lech

Der Lech ist die historische Lebensader Füssens und vieler anderer Orte in Tirol und Bayern. Eine vom Neuen Stadtmuseum in Landsberg am Lech konzipierte Ausstellung wird jetzt auch in Füssen gezeigt und von einer vielfältigen Veranstaltungsreihe begleitet. Auch sind es nicht nur historische Karten und Gemälde, die in der Ausstellung die Bedeutungen des Lechs für die Menschen beleuchten: An Hörstationen berichten Landschaftszeugen darüber. Bis zum 5. November läuft die Ausstellung 'So ein Lech',...

  • Füssen
  • 17.07.17
300×

Aktion
Was für eine S(t)auerei!: Gebirgsschützer protestieren gegen geplantes Kraftwerk an der Ostrach

20 Meter breit und fünf Meter hoch: So groß ist ein Transparent, das 15 Mitglieder des Vereins 'Mountain Wilderness Deutschland' über die Ostrach gespannt haben. Und zwar an jener Stelle oberhalb des Bad Hindelanger Ortsteils Hinterstein (Oberallgäu), wo ein Wasserkraftwerk geplant ist, das 3000 Haushalte mit Strom versorgen könnte. Der Standort an der sogenannten 'Eisenbreche' liegt im Naturschutzgebiet 'Allgäuer Hochalpen'. Die Ostrach-Klamm gilt außerdem als Naturdenkmal. Deshalb laufen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.05.17
51×

Natur
Filmfest zum Thema Fluss in Türkheim: Wertachfreunde wollen die Schönheit intakter Flusslandschaften zeigen

Die Zukunft der Wertach im Blick Die Schönheit intakter Flusslandschaften und ihre Bedeutung für den Naturhaushalt ist aus Sicht der Wertachfreunde Unterallgäu von so großer Bedeutung, dass sie dieses Thema am kommenden Sonntag einen ganzen Tag lang in den Mittelpunkt rücken. Mit einem Filmfest zum Thema Fluss sollen die Bedeutung und die Zukunft der Wertach einer breiten Öffentlichkeit nahe gebracht werden. Am Sonntag, 2. April, ist das Filmhaus Huber in Türkheim die Plattform für verschiedene...

  • Buchloe
  • 30.03.17
178×

Projekt
Kiesstrand und Anlegestelle für Boote an der Iller bei Illerbeuren geplant

Mit 11:1 Stimmen hat sich der Gemeinderat Kronburg für das Leader-Projekt 'Iller interaktiv' ausgesprochen: So sollen unter anderem im Bereich der alten, mittlerweile abgerissenen Illerbrücke, dem über 100 Jahre lang genutzten Übergang zwischen Illerbeuren und Lautrach, ein Kiesstrand für Badegäste und ein Boot-Anlegesteg entstehen. Lediglich Gemeinderat Josef Hengler stimmte gegen das insgesamt 345.000 Euro teure Leader-Projekt, das mehrere Maßnahmen an der Iller zwischen Lautrach und...

  • Memmingen
  • 11.01.17
45×

Abenteuer
Kampf dem wuchtigen Wildwasser: Der Kaufbeurer Mario Stecher (33) wagt sich auf den Rio de Contas

Bislang wagte sich noch kein Stehpaddler an den Rio de Contas, einen großen Fluss im brasilianischen Bundesstaat Bahia – doch der Kaufbeurer Extremsportler Mario Stecher nahm die Herausforderung an: Bewaffnet mit einem Paddelboard stürzte er sich in die Wildwasser-Fluten des großen Stromes im Osten des südamerikanischen Landes. Der wilde Fluss zeigte dem 33-Jährigen seine Grenzen auf: 'Ich fühlte mich regelrecht als Rinnsalrutscher, der eine solche Menge an Wasser von seinen heimischen...

  • Kaufbeuren
  • 16.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ