Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Im Juli 2019 haben rund 100 Pfarrer und Kirchenvertreter verschiedener Konfessionen mit einem Schweigemarsch durch Kempten ein bayernweites Zeichen für das Kirchenasyl gesetzt. (Archivbild)
3.882×

Flüchtling
Amtsgericht Sonthofen: Asyl-Pfarrer auf der Anklagebank

Diese Aktion sorgte bundesweit für Aufsehen: Mit einem Schweigemarsch durch Kempten hatten Ende Juli fast 400 Pfarrer und Gläubige für das Kirchenasyl und gegen den Strafbefehl für Pfarrer Ulrich Gampert demonstriert. Am Mittwoch, 18. September muss sich der 64-jährige Geistliche aus Immenstadt (Oberallgäu) nun vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten. Er hatte dem afghanischen Flüchtling Reza Jafari eineinhalb Jahre lang hinter den Mauern der evangelischen Auferstehungskirche Zuflucht...

  • Sonthofen
  • 17.09.19
Der Afghanische Flüchtling Reza Jafari mit dem evangelischen Pfarrer-Ehepaar Gampert
4.130×

Flüchtling
Entscheidung im Landtag: Junger Afghane (22) kann Kirchenasyl in Immenstadt verlassen

Der Bayerische Landtag hat heute beschlossen, dass der afghanische Flüchtling Reza Jafari, der in Immenstadt Kirchenasyl genossen hat, in den nächsten sechs Monaten nicht abgeschoben wird. Laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunks kann der 22-Jährige damit jetzt das Kirchenasyl verlassen. Im Petitionsausschuss des Landtags haben das demnach Vertreter des bayerischen Innenministeriums am Mittwoch zugesichert. Der junge Mann hat damit jetzt ein halbes Jahr Zeit, um sich die Papiere zu...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.07.19
Reza Jafari weist darauf hin, dass die Petition mit der Unterschriftenliste täglich unterzeichnet werden kann. Die Liste liegt auch in der katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus in Immenstadt aus.
2.111×

Flüchtlinge
Unterschriften für Reza: Afghane (22) lebt seit Mai 2018 im Kirchenasyl in Immenstadt

Reza Jafari sitzt am Tisch seines Zimmers in der evangelischen Erlöserkirche in Immenstadt, wo Reza seit Mai 2018 im Kirchenasyl lebt. Er darf zwar Besucher empfangen, aber das Gelände nicht verlassen. Seine Freundin kommt täglich. Ein paar Meter weiter in der Kirche liegt eine Petition mit einer Unterschriftenliste an den bayerischen Landtag, um Rezas Abschiebung zu verhindern. Parallel zur Unterschriftenliste kann die Petition für Reza auch im Internet unterzeichnet werden. „Mit der Petition...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.02.19
463× 15 Bilder

Asyl
Demo für afghanische Asylbewerber in Immenstadt

160 Menschen demonstrierten am Dienstagabend auf dem Marienplatz in Immenstadt für den Schutz afghanischer Asylbewerber. Flüchtlinge schilderten die Lage in ihrer afghanischen Heimat, die von Terror, Chaos und Tod beherrscht wird. Deshalb verstünden sie nicht, weshalb die Bundesregierung sie dorthin zurückschicken wolle. Sie dankten aber auch den deutschen Helfern, 'die uns mit offenen Armen aufgenommen haben'. Mitglieder des Helferkreises forderten, den jungen Asylbewerbern zumindest eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.06.17
555×

Flüchtlinge
Familie aus Somalia droht Trennung: Frau (30) soll mit Tochter Immenstadt verlassen und wird abgeschoben

Layla Hussein hat große Angst. Ende Januar teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) der 30-jährigen Somalierin mit, dass sie ihre Wohnung in Immenstadt mit ihrer vierjährigen Tochter Sarah Richtung Italien verlassen soll. Und zwar innerhalb von einer Woche. Ihr Mann Mohammed (24) und der gemeinsame, acht Monate alte Sohn Noa, für den offiziell noch kein Bescheid vom Bundesamt zugesandt wurde, dürfen in Immenstadt bleiben. 'Wir haben gegen den Bescheid natürlich Widerspruch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.03.17
30×

Flucht
Im Immenstadt Kirchenasyl gefunden: Afghane (18) hat Angst davor, abgeschoben zu werden

Die evangelische Kirche in Immenstadt hat einen 18-jährigen Afghanen aufgenommen. Er floh vor den Taliban und soll zurück nach Ungarn. Der 18-järhige Saltani aus Afghanistan hat schreckliche Monate hinter sich. Im Februar flüchtete er aus einer Kleinstadt nahe der Hauptstadt Kabul, wo er einen kleinen Lebensmittelladen hatte. Die Taliban forderten ihn im Oktober des vergangenes Jahr auf, seine Waren nicht mehr an afghanische Polizisten in seiner Heimatstadt zu verkaufen. Ansonsten werde er...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.08.16
22×

Gericht
Falschen Pass vorgezeigt: Nach der Flucht in Sonthofen auf die Anklagebank

Wie tausende andere Flüchtlinge überquerte eine 35-jährige Somalierin im Herbst vergangenen Jahres die deutsche Grenze. Zuvor war sie mit dem Boot über das Mittelmeer in Italien gelandet und dann mit dem Bus direkt nach Deutschland gekommen. Jetzt steht sie in Sonthofen vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, bei einer Kontrolle am Grenzübergang Kiefersfelden einen gefälschten italienischen Pass vorgezeigt zu haben. Doch dem widersprach ihr Verteidiger in der Verhandlung vehement....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.06.16
23×

Asyl
Gesundheitskosten für Flüchtlinge im Oberallgäu relativ niedrig

Wenn Flüchtlinge in Asylheimen in Kempten oder dem Oberallgäu untergebracht werden, kommen manche nicht nur mit seelischen Wunden an, viele sind auch körperlich krank. In den Wartezimmern einiger Ärzte sitzen zeitweise genauso viele Asylbewerber wie Einheimische, weshalb an Stammtischen immer wieder zu hören ist: Da wird unser Gesundheitssystem ausgenutzt. An diesen Gerüchten ist allerdings nichts dran: Die Gesundheitsversorgung von Asylbewerbern ist (umgerechnet auf die durchschnittlichen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.05.16
22×

Anträge
Das lange Warten auf Asyl im Oberallgäu

Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht ein bedeutender Bundespolitiker fordert, Asylanträge schneller zu bearbeiten. Zumindest darin sind sich die Parteien beim Thema Asyl einig. Was hat sich seitdem vor Ort verbessert? Nichts. Im Gegenteil. Es sei auffallend, dass die Asylbewerber aktuell wieder längere Wartezeiten beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hinnehmen müssten, teilt das Landratsamt Oberallgäu auf Anfrage mit. 'Bei uns im Landkreis warten aktuell etwa 450 Personen darauf,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.01.16
33×

Erfolg
Happy End nach Kirchenasyl in Immenstadt: Frau aus Syrien darf bleiben

Die Geschichte von zwei Frauen und einem Kind, denen die evangelische Kirche in Immenstadt im Mai Kirchenasyl gewährte, hat ein Happy End. Wie berichtet, sollten die drei nach Italien abgeschoben werden. Nachdem eine Mutter aus Somalia (35) und ihre dreieinhalb Monate alte Tochter bereits nach drei Wochen die Bestätigung des Landratsamts Oberallgäu erhielten, dass keine Abschiebung mehr bis zur Eröffnung des Asylverfahrens besteht, konnten die beiden in die Zieglerstraße in Immenstadt umziehen....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.12.15
46×

Asyl
Kompetenzteam soll Waltenhofen bei der Betreuung von Flüchtlingen unterstützen

Hilfe von außen in der Flüchtlingsbetreuung will sich die Gemeinde Waltenhofen holen: Für 25.000 Euro im Jahr soll der Sanitätsdienst Allgäu Medical in Hegge ein so genanntes Kompetenzteam aufbauen, das Ansprechpartner sowohl für die gemeindliche Verwaltung, als auch für die Flüchtlinge selbst und für die Helferkreise ist. Im Ausschuss wurde das Thema bereits vorberaten, am Montag nun entscheidet der Gemeinderat Waltenhofen über die Einführung und die Mittel für das Kompetenzteam. Mehr über das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.12.15
35×

Kosten
Geschäftsmodell Asyl: Zu hohe Mietpreise für Asylunterkünfte im Oberallgäu

Gut verdienen will mancher an den steigenden Flüchtlingszahlen. Oberstdorfs Bürgermeister Laurent Mies spricht vom 'Geschäftsmodell Asyl', sein Kollege Berthold Ziegler (Lauben) von 'Mietwucher'. Es geht um Asylunterkünfte, die der Landkreis immer öfter nur überteuert mieten kann. Was sich auch auf den freien Markt auswirkt. Mehr über die Diskussion der Oberallgäuer Bürgermeister und ob eine Beschlagnahme der Häuser mit einheitlichen Mieten eine Lösung wäre, lesen Sie in der Samstagsausgabe im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.11.15
109×

Asyl
Jetzt auch Flüchtlinge in Rettenberg: Landrat und Bürgermeister einigen sich auf einen Standort für Container

Rathauschef Oliver Kunz will 'negatives Image' der Gemeinde loswerden Oliver Kunz wehrt sich gegen das 'negative Image, das wir in Sachen Asyl haben'. Zwar hat Rettenberg als einzige größere Gemeinde im Oberallgäu bisher noch keine Unterkunft für Flüchtlinge geschaffen. Aber der Rettenberger Bürgermeister sagt: 'Das liegt nicht an uns, wir haben unsere Hausaufgaben gemacht.' Das bringt jetzt auch ein Ergebnis: Nach einigem Hin und Her einigte sich Kunz mit Landrat Toni Klotz auf einen Standort...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.10.15
14×

Wohnraum
Flüchtlinge durchlaufen nach ihrer Ankunft im Oberallgäu verschiedene Stationen

Kasernen werden genutzt, Sporthallen beschlagnahmt, Container aufgestellt: Der Landkreis Oberallgäu arbeitet mit allen Möglichkeiten, um den vielen Flüchtlingen ein Dach überm Kopf zu geben. Dabei durchlaufen viele Flüchtlinge mittlerweile drei Stationen, bis sie eine feste Bleibe finden. Die erste Station nach ihrer Ankunft im Allgäu ist für die Asylbewerber die Erstaufnahme. Sie findet im Landkreis in der Regel in der Grüntenkaserne statt, wo derzeit 300 Flüchtlinge vorübergehend leben, und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.10.15
68×

Interview
Landrat Klotz zu Asyl im Oberallgäu: An allen Ecken und Enden fehlt etwas

Wenn es mit den Flüchtlingszahlen so weitergeht, sagt Toni Klotz, 'wird das im Frühjahr ins Chaos führen'. Und es wird so weitergehen, ist der Oberallgäuer Landrat überzeugt. Dann fehlen Unterkünfte, fehlen Mitarbeiter bei den Behörden, fehlen – wie schon jetzt – Sozialpädagogen, die sich um die unbegleiteten Minderjährigen kümmern. Dennoch bleibe auch im Oberallgäu nichts anderes übrig, als zu versuchen, die Aufgaben rund ums Thema Asyl zu bewältigen. Doch wie kann das gelingen? Darüber sowie...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.10.15
34×

Flüchtlinge
Wohncontainer an der Sonthofer Kaserne stehen kurz vor Bezug

Gespräche über die Nutzung eines weiteren Bundeswehr-Gebäudes als Unterkunft laufen Die Container-Unterkunft für rund 100 Flüchtlinge an der Sonthofer Grüntenkaserne ist weitgehend fertig. Vermutlich kommende Woche folgen die Möbel und direkt danach die ersten Flüchtlinge. Einzig das Winterdach für die Container wird später draufgebaut. Schon jetzt ist ein weiteres Kasernengebäude für zusätzliche 85 Flüchtlinge im Gespräch. Das gab Bürgermeister Christian Wilhelm bei einer Bürgerinformation im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.09.15
25×

Asyl
Abreise von Flüchtlingen aus der Erstaufnahme-Einrichtung in Sonthofen

Getümmel auf dem Sonthofer Bahnhof, die Wartehalle ist voll: Flüchtlinge aus Syrien, Algerien, Afghanistan und dem Irak warten auf ihren Zug. Vor wenigen Tagen in Deutschland angekommen, haben sie einige Tage in der Sonthofer Erstaufnahme-Einrichtung verbracht. Jetzt geht es in die eigentlichen Asylbewerber-Unterkünfte. Die Reise führt sie nach Braunschweig, Chemnitz, Dortmund oder auch Hamburg - und weiter in verschiedene Orte. Wie es an so einem Abreisetag im Bahnhof zugeht und was die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.09.15
102×

Asyl
Tennishalle in Bad Hindelang wird zur Flüchtlingsunterkunft

Die Tennishalle in Bad Hindelang wird zur Unterkunft für etwa 150 Flüchtlinge - und das, obwohl die Marktgemeinde im Vorfeld starke Bedenken geäußert hat. Die Halle ist Privatbesitz, doch das Grundstück hat die Gemeinde in Erbpacht vergeben. Eigentlich müsste der Gemeinderat der Nutzungsänderung zustimmen. Doch darauf wartet das Landratsamt nicht, weil die Zeit drängt - und hat die Halle kurzerhand beschlagnahmt. Der Gemeinderat berät am Mittwochabend in nichtöffentlicher Sitzung, ob er das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.09.15
626× 23 Bilder

Flüchtlinge
Bundeswehr gibt in Sonthofen 18.000 Quadratmeter Fläche für Asylunterkünfte ab

18.000 Quadratmeter Grund gibt die Bundeswehr von der Sonthofer Grüntenkaserne ab, damit der Landkreis Oberallgäu dort Wohncontainer für Asylbewerber aufstellen kann. Das gab Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bekannt, als sie am Donnerstag die Grüntenkaserne in Sonthofen besuchte. Bereits im September will Landrat Anton Klotz dann etwa 25 Container für insgesamt 100 Flüchtlinge aufstellen lassen. Mehr über den Besuch der Verteidigungsministerin in Sonthofen lesen Sie in der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.08.15
41×

Asyl
Burgberg will bis zu 50 Flüchtlinge aufnehmen

Burgberg zählt bald nicht mehr zum Kreis der Oberallgäuer Kommunen, die noch keine Asylbewerber aufgenommen haben: Die Gemeinde will ihr Grundstück im Ortsteil Häuser an das Sozial-Wirtschafts-Werk (SWW) Sonthofen verpachten, das darauf eine Unterkunft für bis zu 50 Flüchtlinge baut. So hat es der Gemeinderat einstimmig beschlossen – nach einer Diskussion im Markthaus vor über 40 Bürgern. Sobald das Gebäude steht, vermietet es das SWW an den Landkreis. Geplant ist, auf dem Gelände...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.07.15
36×

Asyl
Berufsschulturnhalle in Immenstadt wird jetzt Quartier für bis zu 100 Flüchtlinge

Betroffene Vereine sehen das noch vergleichsweise gelassen. Was aber, wenn im Winter mehr Trainingsflächen nötig sind? Eine Schlaf- und Wohnstätte für zunächst bis zu 100 Menschen wird die Turnhalle der Berufsschule Immenstadt. Wann sie wieder für den Sport dient, ist völlig unklar. Das vorläufige Aus für Schul- und Vereinssport nehmen Betroffene vergleichsweise gelassen. Noch. Viele sind im Sommer nicht auf die Halle angewiesen. Doch Alternativen für den Winter gibt es kaum. Die Kreisbehörde...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.06.15
32×

Asyl
Oberallgäu: Probleme bei der Betreuung jugendlicher Flüchtlinge

Neue Probleme für das Landratsamt bei der Unterbringung von Flüchtlingen: Immer mehr Jugendliche reisen allein, ohne erwachsene Verwandte, ein. Sie kann man nicht einfach in irgendeine Gemeinschaftsunterkunft stecken. Nach dem Jugendhilferecht benötigen sie Betreuung. Doch es fehlen geeignete Unterkünfte und Fachleute. Laut Landrat Anton Klotz leben aktuell im Oberallgäu 24 junge Flüchtlinge ohne Erziehungsberechtigte. Ihre Zahl könnte bis Jahresende um rund 100 steigen. Nun überlegt die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.06.15
301×

Hilfe
Elfriede Roth aus Sonthofen engagiert sich ehrenamtlich für Flüchtlinge

Die Asyl-Helferkreise sind überlastet: Das liest und hört man gerade fast täglich in den Nachrichten. Doch hinter dem gesichtslosen Begriff 'Helferkreise' stehen Menschen. Einer von ihnen ist Elfriede Roth: Sie koordiniert in Sonthofen die Arbeit des 'Runden Tisches Asyl'. Und trotzt der Überlastung. Warum eigentlich? 'Die Menschen, die hier ankommen, haben Schreckliches erlebt', sagt die 66-Jährige. Umso wichtiger sei es, dass sie sich hier willkommen fühlen. Die Art, wie Asylsuchende über...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.06.15
29×

Asyl
Zahl der Flüchtlinge im Oberallgäu steigt weiter

Immer mehr Flüchtlinge sind im Oberallgäu unterzubringen. Die Zahl der Asylbewerber dürfte im Landkreis heuer von aktuell 773 auf etwa 1.300 bis 1.500 steigen. Das stellt das Landratsamt vor Herausforderungen und ebenso die Helfer, die sich in der Betreuung der Flüchtlinge engagieren. Mittlerweile erhält das Oberallgäu laut Ralph Eichbauer vom Landratsamt wöchentlich 20 bis 30 weitere Asylbewerber zugewiesen; Abgänge gibt es kaum. Der Landkreis benötigt folglich permanent zusätzliche Plätze....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.05.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ