Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Das Landratsamt Oberallgäu sucht weiter Wohnraum für Flüchtlinge. (Symbolbild)
2.009×

Sollte langfristig verfügbar sein
Landratsamt Oberallgäu sucht Wohnraum für Ukraine-Flüchtlinge

Weil der Krieg in der Ukraine weiter anhält, bereitet sich der Landkreis Oberallgäu aktuell darauf vor, Geflüchtete langfristig im Oberallgäu unterzubringen. Dafür sucht der Landkreis weiter nach geeigneten Unterkünften. Der Wohnraum sollte vor allem langfristig verfügbar sein.  Große Bereitschaft der Oberallgäuerinnen und OberallgäuerÜber 1.000 Menschen aus der Ukraine haben seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine im Oberallgäu offiziell Schutz gesucht und auch gefunden....

  • Oberallgäu/Kempten
  • 25.04.22
Eine Mutter, die mit ihrer Tochter aus der Ukraine geflohen ist.
1.510×

Ukraine-Krieg
Flüchtlinge aus der Ukraine im Allgäu - Aktuell schon über 5.500

Immer mehr Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine flüchten, kommen in Deutschland und auch im Allgäu an. Die Bundespolizei hat laut einem Tweet des Bundesinnenministeriums des Innern und für Heimat seit Beginn des russischen Angriffskrieges etwa 366.000 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in Deutschland registriert.  So viele Geflüchtet sind aktuell im AllgäuAuch in den Allgäuer Landkreisen und kreisfreien Städten ist die Zahl der Geflüchteten angestiegen. Insgesamt sind im Allgäu derzeit...

  • Kempten
  • 21.04.22
Flüchtlinge aus der Ukraine stehen mit Gepäck am Münchner Hauptbahnhof nach ihrer Ankunft.
3.373×

Ukraine-Krieg
Ukraine-Geflüchtete im Allgäu: Ausreichend Unterkünfte, aber fehlende Dolmetscher

Der Strom der Geflüchteten aus der Ukraine reißt nicht ab. Immer mehr Menschen kommen auch im Allgäu an. all-in.de hat bei den Verwaltungsbehörden nachgefragt, wie die Situation vor Ort ist und welche Herausforderungen es aktuell gibt. So viele Geflüchtete sind in Allgäuer Landkreisen und StädtenDas Ostallgäu schätzt die Zahl der Geflüchteten, die bislang im Landkreis aufgenommen wurden, auf etwa 1.200 bis 1.300. Davon wurden in dieser Woche bis Dienstag 107 im Landratsamt registriert.Im...

  • Kempten
  • 06.04.22
Agentur für Arbeit (Symbolbild)
685× 1

Beratung und Qualifizierung
Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine: Arbeitsagentur bietet Hilfe bei der Arbeitssuche

Auch im Allgäu kommen immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine an. Am wichtigsten sind sicherlich erst einmal die Unterbringung und die Sicherung der Grundbedürfnisse. Dann geht es allerdings für viele auch darum, zügig Fuß zu fassen, sich zu qualifizieren und eine Arbeit zu finden. Die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen dazu in einer Pressemitteilung: "Hier stehen die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen und alle ihre Geschäftsstellen Geflüchteten und ihren Helfer*innen ab sofort mit...

  • Kempten
  • 06.04.22
Nachrichten
370×

Arbeitsmarkt hat Lücken
Kann Integration von Flüchtlingen Abhilfe schaffen?

Immer mehr Flüchtlingsfamilien kommen auch bei uns im Allgäu an. Geplant ist, dass sie drei Jahre hierbleiben dürfen. Doch wie sieht es aus auf dem Arbeitsmarkt? Inwiefern können Flüchtlinge hier integriert werden? Ist die Flüchtlingswelle vielleicht sogar eine Chance, um Abhilfe bei Personalmangeln in Pflege oder Gastronomie zu schaffen? Sheila Richinger hat mit der Agentur für Arbeit und einem Unternehmen, das in Sachen Flüchtlinge bereits Erfahrung hat, gesprochen.

  • Kempten
  • 01.04.22
Im Landkreis Oberallgäu werden Dolmetscher für Geflüchtete aus der Ukraine gesucht.
927×

Für Geflüchtete aus der Ukraine
Landratsamt Oberallgäu sucht Dolmetscher

Mittlerweile sind 459 Geflüchtete aus der Ukraine im Landkreis Oberallgäu gemeldet (Stand: 29. März 2022). Bei ihrer Betreuung vor Ort hat sich gezeigt: Viele der Ankömmlinge sprechen nur Ukrainisch oder Russisch, gleichwohl haben sie viele Fragen. Je mehr Dolmetscherinnen und Dolmetscher bei ihrer Ankunft vor Ort sind, desto harmonischer, schneller und stressfreier lässt sich daher der gesamte Prozess organisieren. Der Bedarf an Menschen, die zur Übersetzung zur Verfügung stehen, ist somit...

  • Sonthofen
  • 31.03.22
Ukraine-Flüchtlinge kamen in einem Bus in Rettenberg (Oberallgäu) an - mitten in der Naht und unangekündigt. (Symbolbild)
5.511×

Überraschend
Ukrainische Flüchtlinge in Rettenberg angekommen - mitten in der Nacht!

16 Personen kamen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Notunterkunft in Rettenberg (Oberallgäu) an. Bescheid wusste davon niemand. Die Aufnahme funktionierte trotzdem, wie das Landratsamt mitteilt. Anruf bei Helfern mitten in der NachtUm 01:27 Uhr nachts rief demnach die Integrierte Rettungsleitstelle bei Mitarbeitenden des Landkreises Oberallgäu an. Vor der Rettenberger Turnhalle stand zu diesem Zeitpunkt ein Bus mit 16 Geflüchteten aus der Ukraine – darunter auch einige Kinder. Der...

  • Rettenberg
  • 23.03.22
Die BRK-Bereitschaften betreiben die Notunterkunft selbstständig.
3.165× 2 Bilder

35 Personen in Turnhalle untergebracht
Ehrenamtliche des BRK Oberallgäu betreuen ukrainische Flüchtlinge in Rettenberg

Am Mittwochabend (16.3.2022) traf ein Bus mit 35 ukrainischen Frauen und Kindern (sowie einer in einer Transportbox mitgebrachten Familienkatze) aus München kommend in der Oberallgäuer Gemeinde Rettenberg ein. Ehrenamtliche Einsatzkräfte der SEG Betreuung aus der Rotkreuzgemeinschaft "Bereitschaften" des BRK Oberallgäu hatten hier im Auftrag des Landratsamts Oberallgäu eine Notunterkunft in der Turnhalle vorbereitet. Kreisbereitschaftsleiter Matthias Straub vom BRK Oberallgäu beschreibt die...

  • Rettenberg
  • 23.03.22
Zahlreiche Menschen verlassen nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine das Land.
4.624×

Ukraine-Krieg
Ukraine-Geflüchtete im Allgäu: So ist die Situation in den Landkreisen und Städten

Immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine kommen in den Allgäuer Städten und Landkreisen an. all-in.de hat bei den Verwaltungsbehörden nachgefragt, wie die Situation vor Ort ist und welche Herausforderungen es aktuell gibt. So viele Geflüchtete sind in Allgäuer Landkreisen und StädtenIn Kaufbeuren sind bislang etwa 300 Geflüchtete aus der Ukraine gemeldet. Die Stadt weist aber darauf hin, dass nicht alle, die bisher angekommen sind, auch registriert sind. In Memmingen sind derzeit 250 Ukrainer...

  • Kempten
  • 22.03.22
Wie hoch ist die Zahl Flüchtlinge aus der Ukraine im Allgäu?
4.370×

Ukraine-Krieg
Wie viele Flüchtlinge aus der Ukraine sind im Allgäu?

Die Zahl der Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen, steigt rasant. Nach Aussagen des UN-Flüchtlingshilfswerkes UNHCR hat die russische Invasion in der Ukraine in kurzer Zeit eine Fluchtbewegung ausgelöst, wie es sie seit Ende des Zweiten Weltkrieges nicht mehr gegeben hat. Rund 2,7 Millionen Menschen sind bereits aus dem Kriegsland geflohen - die meisten haben Zuflucht in westlichen Nachbarländern gesucht. Niemand weiß, wie viele genauIn Deutschland sind nach Angaben des...

  • Kempten
  • 14.03.22
Neben der Turnhalle in Rettenberg wurde inzwischen auch der Marktanger in Sonthofen übergangsweise als Notunterkunft hergerichtet.
4.776× 15 Bilder

Marktanger in Sonthofen als Notunterkunft
Landkreis Oberallgäu bereitet sich auf 300 Ukraine-Geflüchtete am Wochenende vor

Die Regierung von Schwaben hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass das schwäbische Ankerzentrum in Augsburg voll belegt ist. Deshalb sollen die registrierten Flüchtlinge nun den Landkreisen zugewiesen werden. Das Oberallgäu hat sich auf deren Ankunft vorbereitet. 100 Menschen sollen im Marktanger in Sonthofen untergebracht werdenNeben der Turnhalle in Rettenberg, die bereits seit vergangener Woche genutzt wird, wurde inzwischen auch der Marktanger in Sonthofen übergangsweise als Notunterkunft...

  • Sonthofen
  • 13.03.22
Nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine ist in Kempten eine Welle der Hilfsbereitschaft zu erleben.
1.288×

Welle der Hilfsbereitschaft
Ukraine-Hilfe der Stadt Kempten: Überblick und Stand der Dinge

Nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine ist in Kempten eine Welle der Hilfsbereitschaft zu erleben. Es gründen sich Initiativen, es schließen sich Einzelne zusammen oder Bürger helfen alleine und unbürokratisch. "Die Hilfsbereitschaft und die Solidarität der Menschen im Stadtgebiet ist riesig - und damit auch das Eintreten für die freiheitlichen Werte in einem geeinten Europa", freut sich Oberbürgermeister Thomas Kiechle. 250 Ukraine-Geflüchtete in Kempten gemeldetLaut dem Bürgermeister...

  • Kempten
  • 09.03.22
Mehrere Allgäuer befinden sich gerade am Grenzübergang zur Ukraine.
10.307× 3 4 Bilder

Weinende Kinder
Chaotische Zustände an der polnischen Grenze – Allgäuer Helfer berichtet

"Es läuft alles sehr chaotisch ab." Das berichtet ein Allgäuer Helfer in einem Telefonat mit all-in.de am Samstag. Der 38-jährige Allgäuer hat sich am Freitagmorgen mit seinem Team und vier Fahrzeugen auf den Weg zur ukrainischen Grenze nach Polen gemacht. "Wir sind mit vier Transportern, voll beladen mit Hilfsgütern, in den Ort Korczowa in Polen gefahren", so der Helfer. Der kleine Ort Korczowa mit seinen knapp 1.200 Einwohnern liegt direkt an der Grenze zur Ukraine und ist einer der Orte, in...

  • Kempten
  • 07.03.22
Immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine kommen im Allgäu an. (Symbolbild)
3.780×

Krieg
Ukraine-Geflüchtete im Allgäu: So gehen die Landkreise und Städte mit der Situation um

Nach dem Angriff Russlands fliehen immer mehr Ukrainer vor dem Krieg in ihrer Heimat. Auch im Allgäu kommen immer mehr Geflüchtete an. Noch ist die Lage unübersichtlich. Viele Ukrainer konnten noch nicht zentral erfasst werden. Geflüchtete aus der Ukraine werden im Allgäu bislang privat untergebrachtIm Ostallgäu sind nach dem Kenntnisstand des Landratsamts seit Beginn der Flüchtlingsbewegung über 100 Menschen aus der Ukraine angekommen. Sie sind durch private Initiativen ins Ostallgäu geholt...

  • Kempten
  • 07.03.22
In Rettenberg ist eine Notunterkunft für 54 Geflüchtete aus der Ukraine entstanden.
2.677×

Ukraine-Krieg
Notunterkunft in Rettenberg eingerichtet: Platz für 54 Ukraine-Geflüchtete

In Rettenberg ist eine Notunterkunft für 54 Geflüchtete aus der Ukraine entstanden. Die Unterkunft ist bezugsfertig und das Landratsamt Oberallgäu rechnet damit, dass noch an diesem Wochenende die ersten Geflüchteten dort untergebracht werden müssen. Jedoch sei die Lage aktuell noch "sehr unübersichtlich". Notunterkunft nur für kurzfristige UnterbringungSobald der Landkreis über die geplante Ankunft Geflüchteter informiert wird, wird die Unterkunft noch mit verderblichen Waren, wie Speisen und...

  • Rettenberg
  • 04.03.22
Seit Beginn des Angriffskrieges auf die Ukraine haben viele Menschen im Oberallgäu ihre Hilfsbereitschaft signalisiert.
2.991×

Krieg in der Ukraine
Hilfe für die Ukraine: Diese Möglichkeiten gibt es im Oberallgäu

Mit Beginn des Krieges gegen die Ukraine haben sich viele Menschen im Oberallgäu solidarisch mit den Ukrainerinnen und Ukrainern erklärt. Schnell häuften sich auch beim Landratsamt die Hilfsangebote. Aber nicht jede Form der Unterstützung erreicht ihren Zweck. Aktuell stehen die akute Nothilfe vor Ort und in den angrenzenden Regionen im Mittelpunkt der Bemühungen der Hilfsorganisationen. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für die Aufnahme Geflüchteter in Deutschland. Was vor diesem...

  • Sonthofen
  • 04.03.22
Eine Mutter steht mit ihrem Kind am Gleis im Bahnhof von Przemysl in der Nähe des ukrainsch-polnischen Grenzübergangs und wartet auf die Weiterfahrt nach Krakau. Hier kommen täglich zahlreiche Menschen an, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen.
6.870× 1

Landkreise und Städte bereiten sich vor
Erste Geflüchtete aus der Ukraine kommen im Allgäu an

Nach dem Angriff Russlands flüchten immer mehr Menschen aus der Ukraine. Auch im Allgäu sind erste Geflüchtete angekommen. Die Landkreise und kreisfreien Städte bereiten sich aktuell auf die kommenden Tage und Wochen vor und suchen nach geeigneten Unterkünften. 90 Tage ohne VisumAuch im Allgäu sind inzwischen erste Flüchtlinge aus der Ukraine angekommen. Wie viele Geflüchtete sich mittlerweile in der Region befinden, ist aber nur schwer nachvollziehbar. Laut dem Landratsamt Unterallgäu können...

  • Kempten
  • 03.03.22
Das Amt für Integration der Stadt Kempten hat nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine eine Koordinationsstelle eingerichtet. (Symbolbild)
1.603×

Koordinationsstelle
Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine: Kempten will Hilfsangebote koordinieren

Das Amt für Integration der Stadt Kempten hat nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine eine Koordinationsstelle eingerichtet. Aktuell gründen sich Initiativen, es schließen sich Einzelne zusammen, oder es wird alleine und unbürokratisch geholfen. Um die Hilfsbereitschaft Vieler zunächst zu erfassen, zu bündeln und zu begleiten, wurde nun eine "Koordinationsstelle für Unterstützungsangebote für Geflüchtete aus der Ukraine" geschaffen. Mit Fragen und Hilfsangeboten kann man sich per E-Mail...

  • Kempten
  • 01.03.22
3.834×

Krieg in der Ukraine
Geflüchteten aktiv helfen - hier können Sie Übernachtungsplätze anbieten

Menschen dicht gedrängt in Luftschutzbunkern und U-Bahnhöfen, zerstörte Häuser, Explosionen – die Bilder, die uns gerade aus der Ukraine erreichen, machen auch viele Allgäuer fassungslos. Viele würden gern was tun, wissen aber nicht wo sie anfangen sollen. Spenden ist da natürlich eine Möglichkeit - eine Liste mit einigen Organisationen finden Sie hier.  So helfen Sie besonders direktAber helfen geht auch noch direkter, zum Beispiel, in dem Sie Übernachtungsplätze für Geflüchtete aus der...

  • Kempten
  • 28.02.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ