Flüchtlinge

Beiträge zum Thema Flüchtlinge

10×

Asyl
Landkreis Oberallgäu hofft bei der Suche nach Unterkünften für Flüchtlinge auch auf Hilfe der Kirchen

Rektionen bisher sehr verhalten Bei der Suche nach Unterkünften für Asylbewerber ist das Landratsamt nicht nur auf Kommunen angewiesen. Auch andere Institutionen können ihren Beitrag leisten, wie beispielsweise die Kirchen. Vor zwei Jahren hatte die Diözese Augsburg bei allen Pfarrämtern im Bistum angefragt, ob sie kirchliche Gebäude zur Verfügung stellen können, um Asylbewerber unterzubringen. Was daraus geworden ist: 'Die Reaktionen damals waren sehr verhalten und sind es auch geblieben',...

  • Kempten
  • 18.08.15
19×

Notfallplan
Asylbewerber werden in Turnhalle der Johann-Bierwirth-Berufsschule in Memmingen untergebracht

Die Stadt Memmingen wird demnächst bis zu 250 Asylbewerber in der Turnhalle der Johann-Bierwirth-Berufsschule unterbringen, um einen Notfallplan zu erfüllen. Bürgermeisterin Margareta Böckh spricht in diesem Zusammenhang von einer 'sehr angespannten Lage'. Grund ist, dass die schwäbischen Kreise und kreisfreien Städte wegen der hohen Flüchtlingszahlen jetzt zusätzlich Asylbewerber kurzfristig aufnehmen müssen, bis diese an Unterkünfte in ganz Bayern oder sogar deutschlandweit verteilt...

  • Kempten
  • 16.08.15
434×

Bürokratie
Es bleibt vorerst dabei: Jungholz und Mittelberg dürfen keine Asylbewerber aufnehmen

Flüchtlingshilfe stößt an Grenzen Die Grenzgemeinden Mittelberg und Jungholz können keine Flüchtlinge aufnehmen, weil die nicht über Deutschland in die österreichischen Exklaven einreisen dürfen. Mit diesem Problem haben sich jetzt auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und seine österreichische Amtskollegin Johanna Mikl-Leitner bei einem Treffen beschäftigt. Beide signalisierten zwar die Bereitschaft, eine unkomplizierte Lösung zu finden. Diese müsse aber auch noch mit dem...

  • Kempten
  • 14.08.15
12×

Aufnahme
Kaufbeuren richtet sich auf viele Flüchtlinge ein

Kaufbeuren und Landkreis stellen sich mit dem Bayerischen Roten Kreuz darauf ein, an diesem oder am übernächsten Wochenende eine größere Anzahl von Flüchtlingen unterbringen zu müssen. Die Aufnahme erfolgt vorübergehend für etwa eine Woche. Die Menschen werden registriert und gesundheitlich untersucht. Anschließend werden die Flüchtlinge in andere Bundesländer oder Regierungsbezirke weitergeschickt. Ob die Menschen tatsächlich kommen, erfahren Stadtverwaltung und Landratsamt kurzfristig. Erst...

  • Kempten
  • 13.08.15
14×

Asyl
Stadt Kaufbeuren lässt Turnhalle für Flüchtlinge herrichten

Die Stadt lässt die Turnhalle der Schraderschule umbauen, um dort möglicherweise Flüchtlinge unterzubringen. Dies kündigte Oberbürgermeister Stefan Bosse im Ferienausschuss an. Er nannte dieses Vorgehen eine reine Vorsichtsmaßnahme. 'Derzeit haben wir noch keine Anhaltspunkte, dass die Zahl der Flüchtlinge unsere bisherigen Annahmen übersteigen wird', sagte er. 'Wenn alles nach Plan läuft, reichen die bestehenden und geplanten Unterkünfte aus.' Mehr über die Maßnahme erfahren Sie in der...

  • Kempten
  • 06.08.15
41×

Asyl
Kleinwalsertal darf keine Flüchtlinge aufnehmen: Unterkünfte stehen wegen ungeklärter Rechtslage leer

Während im Oberallgäu die Gemeinden händeringend nach Flüchtlingsunterkünften suchen, stehen im Kleinwalsertal geeignete Gebäude seit Monaten leer. Bereits im Oktober hat Bürgermeister Andi Haid dem Land Vorarlberg angeboten, Asylbewerber unterzubringen. Doch obwohl immer mehr Flüchtlinge ankommen und Österreich inzwischen schon plant, Unterkünfte in der Slowakei anzumieten, blieb das Angebot der Walser ungehört. Das Problem ist die unsichere Rechtslage: Um ins Kleinwalsertal zu kommen,...

  • Kempten
  • 05.08.15
145×

Wohnungssuche
Unterkünfte für Flüchtlinge: BSG-Allgäu unterstützt Stadt Kempten

Die Bau- und Siedlungsgenossenschaft Allgäu (BSG-Allgäu) übernimmt jetzt Aufgaben, die bisher von der Stadtverwaltung erledigt wurden. Dort hat vor allem die kurzfristige Suche nach dezentralen Unterkünften für Asylbewerber die städtischen Mitarbeiter an die "Grenze des Machbaren gebracht", heißt es. Dafür ist jetzt unter anderem die BSG-Allgäu zuständig, ein entsprechender Betreuungs-Vertrag wurde unterzeichnet. Mit der Wohnungsbaugenossenschaft habe man gute Erfahrungen -...

  • Kempten
  • 03.08.15
15×

Kursänderung
Kaufbeurer CSU polarisiert mit Resolution zur Asylpolitik

Die Kommunen sind nach Ansicht der CSU im Kaufbeurer Stadtrat bei der Aufnahme von Flüchtlingen an ihre Grenzen gelangt. Sie fordert eine Kursänderung in der aktuellen Asylpolitik, unter anderem mehrere Balkanländer als sichere Drittstaaten einzustufen und unberechtigte Asylanträge schneller abzulehnen. Einer entsprechenden Resolution stimmte der Stadtrat mit 19 zu 16 Stimmen zu. Inhalte und Wortwahl des Positionspapiers lösten innerhalb und außerhalb des Gremiums heftige Reaktionen aus. Mehr...

  • Kempten
  • 23.07.15
13×

Asyl
Jugendliche Asylbewerber: Kaum Platz in Kemptens Schulen

Viele sprechen kein Deutsch und haben wenig Vorkenntnisse. Zu wenig Lehrer für Spezialklassen und zu wenig Räume Kempten Die Prognose für jugendliche Asylbewerber in Kempten ist ernüchternd: Für drei Viertel von ihnen gibt es keinen Schulplatz. Die Verantwortlichen der Stadt und der Schulen versuchen dennoch, das Positive herauszukehren: Ab Herbst werden 80 Flüchtlinge unter 21 Jahren in vier eigens für sie eingerichteten Berufsschulklassen unterrichtet und 43 Jüngere in die ganz normalen...

  • Kempten
  • 21.07.15
39×

Crossculture Night
Bregenzer Festspiele: Wie klingt Puccini in Syrischen Ohren?

Omar Hajjar kennt sich aus. Sein Vater hat viel gesungen, sein Großvater und sein Onkel ebenso. Und auch er hat viel Musik gemacht, daheim in Syrien. Für das Grillfest mit dem deutschen Helferkreis studierte er sogar ein deutsches Lied ein. Am Tag davor hat Omar Hajjar zum ersten Mal eine Oper erlebt. Und zwar in ganz großem Format. Deutsche Freunde haben ihn und zwei weitere Flüchtlinge aus Wangen mitgenommen, um gemeinsam bei der Jugendveranstaltung Crossculture Night der Bregenzer...

  • Kempten
  • 20.07.15
11×

Nahrung
Regierungspräsident lässt beim Asyl-Essen in Kempten nachbessern

Die Regierung von Schwaben reagiert auf die anhaltende Kritik am Essen für die Asylbewerber in der Maler-Lochbihler-Straße in Kempten: Die Mahlzeiten sollen abwechslungsreicher werden und zwar ab sofort. Das sagte Regierungspräsident Karl Michael Scheufele am Dienstag gegenüber der Allgäuer Zeitung. Es habe noch einmal Gespräche mit dem Caterer aus München gegeben, der die gut 80 Männer im ehemaligen Straßenbauamt mit Nahrungsmitteln versorgt – bislang vor allem mit viel Dosen-,...

  • Kempten
  • 14.07.15
40×

Asyl
Flüchtlingshilfe will sich im Ostallgäu vernetzen: Erstes Treffen aller Asylkreise

Ein gelungener Startschuss für die Vernetzung der Flüchtlingshilfe im Raum Kaufbeuren-Ostallgäu war ein erstes Treffen aller Asylkreise im Landratsamt in Marktoberdorf, das auf Initiative der Außenstelle Kaufbeuren des Bischöflichen Seelsorgeamts und des Bündnisses für Flüchtlinge stattfand. Es kamen Vertreter aus zwölf Gemeinden zusammen. Ernst Mader moderierte die Veranstaltung. Als Experten standen Karl Geiger vom Ausländeramt, Manuela Schweiger vom Jugendamt des Landratsamts Ostallgäu...

  • Kempten
  • 02.07.15
20×

Flüchtlinge
35 Ehrenamtliche wollen Asylbewerbern in Aitrang helfen

Ab 1. Juli sollen, wie mehrfach berichtet, bis zu zwölf Asylbewerber in einem Reiheneckhaus in Aitrang unterkommen. 35 Aitranger Bürger haben sich offenbar dazu bereit erklärt, die ortsfremden Flüchtlinge nach ihrer Ankunft ehrenamtlich zu unterstützen. Diese 35 Bürger kamen jedenfalls zu einem Informationsabend zum Thema Asyl, den der Aitranger Bürgermeister Jürgen Schweikart nach dem Vorbild ähnlicher Infoabende in den Gemeinden Wald und Bissenhofen organisiert hatte. An dem Abend...

  • Kempten
  • 21.06.15
11×

Asyl-Unterkünfte
Festsaal bleibt Schlafsaal: Weiterhin wohnen Flüchtlinge im Kemptener Klecks

Kemptener Ausgabe der Allgäuer Zeitung ganz im Zeichen der kulturellen Vielfalt Erst waren es 14 Männer, jetzt sind es 30 – und sie werden bleiben: Die Festhalle des früheren Gasthauses Klecks wird (entgegen der ursprünglichen Pläne) weiterhin als Flüchtlingsherberge genutzt. Wie lange, vermag derzeit niemand zu sagen. Fest steht dagegen: Ohne die Nachbarschaftshilfe überall in Kempten wäre die Lage längst prekär. Hunderte Bürger fangen auf, was der Staat nicht leistet – und auch nicht...

  • Kempten
  • 12.06.15
334×

Unterkunft
Altes Bezirkskrankenhaus in Kempten wird für Flüchtlinge saniert

Wann im Freudental Flüchtlinge einziehen, ist noch nicht klar Ins ehemalige Bezirkskrankenhaus im Freudental sollen bald Flüchtlinge einziehen. 120 bis 150 Asylbewerber haben dort Platz, nachdem die psychosomatische Klinik ins neue Haus am Krankenhaus umgezogen ist. Doch vor dem Einzug muss laut Thomas Düll von den Bezirkskliniken Schwaben, denen das Haus gehört und die jetzt an die Regierung von Schwaben vermietet, das Gebäude saniert werden. Vor allem im Brandschutz seien dringend...

  • Kempten
  • 12.06.15
18×

Asylbewerber
Einige Aitranger halten geplante Flüchtlingsunterkunft für zu klein

Für eine zum Teil heftige Diskussion sorgte die Informationsveranstaltung für die Zuweisung von zu 20 Asylbewerbern in Aitrang. 'Wenn sie ankommen, müssen wir bereitstehen, denn nur zusammen können wir diese Aufgabe bewältigen und den Asylbewerbern ein schönes gemeinsames Leben in unserem Ort ermöglichen', appellierte Bürgermeister Jürgen Schweikart. Geplant ist, dass die ersten Flüchtlinge zum 1. Juli in Aitrang untergebracht werden. Erhebliche Zweifel gab es, ob die dafür vorgesehene...

  • Kempten
  • 31.05.15
541×

Asylbewerber
Maler-Lochbihler-Straße in Kempten: Flüchtlinge ziehen ein, dabei ist das Haus noch nicht fertig

Das Catering ist bestellt, denn Küchen und Herde gibt es noch nicht. Auch keine Bäder und ausreichend Toiletten, deshalb stehen wieder Container im Hof. Ein Sicherheitsdienst soll aufpassen, auch wegen der mehrmonatigen Baustelle im Haus. Am Donnerstag ziehen 20 Flüchtlinge ins alte Straßenbauamt in der Maler-Lochbihler-Straße, vor allem Syrer. Und die Regierung von Schwaben will 'zügig' weiter belegen, 20 bis 30 Männer sollen pro Woche im Haubenschloß eintreffen. Gleichzeitig beginnt der...

  • Kempten
  • 20.05.15
26×

Asyl
Es hagelt Kritik an der Bezirksregierung: Warum Container vor der Unterkunft in Kempten?

Befremdlich ist das. Sagt Dr. Alfred Glocker, Leiter des Gesundheitsamts und meint damit die Situation in der Maler-Lochbihler-Straße in Kempten. Wie von der Regierung von Schwaben angekündigt, sollen dort 80 Asylbewerber einziehen. Dabei gibt es in dem alten Straßenbauamt noch immer keine ordentlichen sanitären Anlagen. 'Ich lehne jegliche Mitverantwortung für die Situation ab', sagt Glocker. Sanitärcontainer vor dem Haus seien für ihn 'kein Zustand'. Das habe er der Regierung von Schwaben...

  • Kempten
  • 19.05.15
16×

Asyl
Ehrenamtliche sprechen von Behördenchaos bei Flüchtlingsbetreuung in Kempten und dem Oberallgäu

Vertröstet, verwechselt, verstört Wenn Jameel morgens in Fischen (Oberallgäu) aus dem Bett steigt, weiß er nie, ob seine fünf Töchter noch leben und es seiner Frau gut geht. Garantien gibt es nicht mehr für Mädchen und ihre Mutter mitten in Raqqa, der syrischen Hochburg des Islamischen Staats. Auch Hakam hat daheim in Syrien ein Kind, eineinhalb ist sein Sohn, und jedes Mal am Telefon fleht seine Frau ihn an, in die Türkei zu kommen und sie beide rauszuholen. Mohammad war Rapper im Iran, sie...

  • Kempten
  • 15.05.15
337×

Asyl
Flüchtlinge in Kempten: 120 Asylbewerber sollen in die Maler-Lochbihler-Straße ziehen - nur wann?

Stadt macht Druck - Auch Bezirkskrankenhaus wird genutzt In einer Woche will Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle wissen, was los ist. Dann erwartet er von der Regierung von Schwaben eine Aussage, wann im ehemaligen Straßenbauamt in der Maler-Lochbihler-Straße Flüchtlinge einziehen. "Denn es brennt gewaltig in Kempten", sagt Kiechle: 445 Asylbewerber haben in der Stadt ein Dach über dem Kopf, weitere 250 werden bis Jahresende erwartet. Die Stadt habe deshalb Druck bei...

  • Kempten
  • 22.04.15
34×

Flüchtlinge
Zwischenfall bei Abschiebung einer Asylsuchenden in Memmingen

Beamte setzen Pfefferspray ein Bei einer für Montag geplanten Abschiebung einer 57-jährigen Frau aus Syrien, die zuletzt in Memmingen wohnhaft war, versuchte ein Anwohner die Abschiebung zu verhindern. Am Montagvormittag sollte die Frau aus einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Memmingen nach Italien zurückgeführt werden. Die polizeiliche Maßnahme wurde von einer Amtsärztin und einem Mitarbeiter der Stadt Memmingen begleitet. Etwa 20 Mitbewohner wurden auf die Abschiebung...

  • Kempten
  • 20.04.15
46×

Meinung
Flüchtlingunterkünfte in Kempten: Unsäglich

Ein Kommentar von AZ-Redakteurin Stefanie Heckel und die Reaktion der Regierung von Schwaben auf die Berichterstattung Ein Pflaster hier, das nächste dort, kein Plan, was morgen kommt: Das Herumdoktern bei den Flüchtlingsunterkünften ist unsäglich. Ständig muss die Stadt hektisch Unterkünfte suchen, weil die Regierung von Schwaben ihre Hausaufgaben nicht macht. Warum geht im alten Straßenbauamt kaum etwas vorwärts? Es kann doch nicht sein, dass 14 Flüchtlinge tagelang , während in der...

  • Kempten
  • 15.04.15
17×

Ausbildung
Praktika für Flüchtlinge: Die IHK Schwaben hilft jungen Ausländern beim Berufseinstieg

Sie sollen fünf Jahre in Deutschland bleiben, um eine Lehre absolvieren zu können Sie sind lernwillig und hoch motiviert: Viele junge Flüchtlinge sehen ihre Zeit in Deutschland als Neuanfang, sagt Manfred Schilder, Regionalgeschäftsführer im Allgäu der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben. Doch ihnen fällt es oft schwer, in Deutschland beruflich Fuß zu fassen. Mögliche Sprachbarrieren schrecken laut IHK viele Arbeitgeber ab, ebenso wie psychische Belastungen, die einige Flüchtlinge noch...

  • Kempten
  • 02.04.15
12×

Flüchtlinge
Schnelle Integration durch gute Ehrenamtsarbeit im Oberallgäu

Immer mehr Flüchtlinge kommen in den Landkreis Oberallgäu. Zwischen 1.200 und 1.500 werden es bis zum Jahresende sein. Umso wichtiger ist es, das die Menschen, die hier Asyl suchen, schnell in die Gemeinden integriert werden. Dass sie in einem positiven Klima ankommen und aufgefangen werden und es keine Konflikte gibt mit den Bürgern vor Ort. Das Landratsamt setzt dafür vor allem auf ein gut koordiniertes Netzwerk Ehrenamtlicher und arbeitet dafür mit der Caritas Kempten-Oberallgäu...

  • Kempten
  • 15.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ