Fläche

Beiträge zum Thema Fläche

Rathaus Kaufbeuren (Symbolbild)
 2.529×

Neues Gewerbegebiet
Stadt Kaufbeuren reagiert mit Unverständnis auf Kritik vom Bayerischen Bauernverband

Die Stadt Kaufbeuren hat mit Unverständnis auf die Kritik vom Bayerischen Bauernverband (BBV) am geplanten neuen Gewerbegebiet Im Hart reagiert. Die Stadt verfügt "über keine eigenen und geeigneten Gewerbeflächen mehr, um mehreren Kaufbeurer Unternehmen die Erweiterung und damit Schaffung dutzender geplanter neuer Arbeitsplätze zu ermöglichen", meint die städtische Wirtschaftsreferentin Caroline Moser in einer Pressemitteilung. Demnach sind die verfügbaren Flächen in der "Unteren Au" für...

  • Kaufbeuren
  • 07.02.20
Symbolbild.
 3.134×

Konflikt
Neues Gewerbegebiet in Kaufbeuren: Bauern bangen um Felder

Die Stadt Kaufbeuren möchte heimischen Firmen mit einem neuen acht Hektar großen Gewerbegebiet im Hart die Möglichkeit zur Expansion geben. Doch durch den immer neuen Flächenverbrauch sehe sich die Landwirtschaft in ihrer Existenz bedroht, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Bei der Bürgersprechstunde des Stadtrats am Dienstag machte Martin Ellenrieder, Obmann des Bayerischen Bauernverbands (BBV) für Oberbeuren/Kemnat, deutlich, dass damit wertvolle Flächen für die Landwirtschaft verloren...

  • Kaufbeuren
  • 07.02.20
Die Stadt Kempten konnte jetzt ein Grundstück von  „außergewöhnlicher Größe“ kaufen.
 2.849×

Flächen
Lang ersehntes Grundstück gehört jetzt der Stadt Kempten

Ein Grundstücksgeschäft von „außergewöhnlicher Größe“ hat die Stadt Kempten abgeschlossen. Laut Oberbürgermeister Thomas Kiechle wurde eine 200.000 Quadratmeter große Fläche südlich des Heussrings hinter Edelweiß erworben. Mit den angrenzenden, von städtischen Stiftungen verwalteten Grundstücken, verfüge die Stadt in diesem Bereich jetzt über 700.000 Quadratmeter. Damit besitze man künftig ausreichend Flächen für Gewerbe und Wohnbebauung, aber auch für Verkehrserschließung. Mehr über das...

  • Kempten
  • 03.08.19
Auf dieser Fläche zwischen Gnadenberg (links) und der alten B 19 (rechts der Geh- und Radweg dazu) soll das Gewerbegebiet Seifen-West II entstehen. Insgesamt ist ein Areal von zwölf Hektar für Betriebe vorgesehen.
 1.487×

Planung
Zwölf Hektar für ein neues Gewerbegebiet in Immenstadt

Es gibt nicht viele Flächen im Stadtgebiet von Immenstadt, die sich für die Ansiedlung von Gewerbe eignen. Eine davon liegt zwischen Gnadenberg und der alten B19. Dort will die Stadt das bestehende Gewerbegebiet Seifen-West erweitern und ein Areal von zwölf Hektar für Betriebe reservieren. Der Stadtrat beschloss, für Seifen-West II einen Bebauungsplan aufzustellen. Das geplante Areal hat eine Größe von rund 20 Fußballfeldern und liegt gegenüber von Bosch. Es handelt sich um eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.02.19
Fachkräftemangel im Ostallgäu
 257×

Unternehmensbefragung
Im Ostallgäu fehlen Fachkräfte und Flächen

Eine Ostallgäuer Unternehmensbefragung macht klar, dass der zunehmende Arbeitskräftemangel sowie immer knapper werdende Gewerbe- und Wohnflächen die Probleme sind, mit denen die heimische Wirtschaft am meisten kämpft. Die Ergebnisse der namentlichen Umfrage sind laut Landrätin Maria Rita Zinnecker dabei repräsentativ. Die 217 Unternehmen, die sich landkreisweit beteiligten (mit Kaufbeuren waren es über 300), decken 14 500 Beschäftigte ab. Am schlechtesten – mit einer Schulnote von 3,79 –...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 04.10.18
 78×

Konflikt
Riedberger Horn: Obermaiselsteiner Gemeinderäte stimmen für den Tausch der Schutzflächen

Der Kampf ums Riedberger Horn geht weiter. Einstimmig haben die Mitglieder des Gemeinderats Obermaiselstein für die Pläne votiert, das Bergbahnprojekt am Riedberger Horn durch einen Tausch von Schutzflächen zu ermöglichen. Dort sollen die Skigebiete Grasgehren und Balderschwang mit einer Bahn und einer Skiabfahrt verbunden werden. Gleichzeitig forderten die Gemeinderäte und Bürgermeister Peter Stehle die Bürger auf, sich im Verfahren positiv zu den Plänen zu äußern, um das für die Gemeinde...

  • Oberstdorf
  • 10.03.17
 46×

Aufteilung
Bezahlbares Bauland im Oberallgäu: Burgberger Gemeinderat schafft neuen Vorstoß für Familien

Städte und Gemeinden nutzen verschiedene Wege, um an Bauland zu kommen, das sie dann insbesondere Familien vergünstigt anbieten können: Die einen kaufen freie Flächen frühzeitig auf Vorrat. Andere vereinbaren bei der Ausweisung neuer Baugebiete mit dem Eigentümer, dass er einen Teil der Fläche günstiger abgeben muss, den Rest dafür aber frei verkaufen darf. Burgbergs Gemeinderat hat jetzt beschlossen, dass diese Aufteilung künftig 50:50 erfolgen soll. Mehr zum Thema und welche Kriterien für...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.09.16
 463×

Handel
Lidl gibt nicht auf und will mehr Platz in Sonthofen

Darf Rewe und Lidl nicht? Vor einer schwierigen Entscheidung stehen die Sonthofer Stadträte. Denn Lidl gibt nicht auf. Wie berichtet, will der Discounter an seinem jetzigen Standort im 'RuDi'-Park neu bauen. Dabei soll die Verkaufsfläche um über 400 Quadratmeter von derzeit 1.250 auf fast 1.700 Quadratmeter erweitert werden. Die Stadträte stecken in der Zwickmühle: Das Landesentwicklungsprogramm legt fest, dass Lebensmittelmärkte üblicherweise bis 800 Quadratmeter und in Einzelfällen bis 1200...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.09.16
 77×

Skigebiets-Verbindung
Riedberger Horn: Bolsterlang befürwortet Pläne, lehnt aber einen Schutzflächentausch ab

Die Gemeinde Bolsterlang steht hinter den Plänen ihrer Nachbarkommunen Balderschwang und Obermaiselstein, in Grasgehren eine Verbindungsbahn und eine Familienabfahrt zu errichten. 'Wir sind für das Projekt und wünschen den Kollegen viel Erfolg', stellt Bürgermeisterin Monika Zeller klar. Sie unterstreicht aber gleichzeitig, einen Tausch von Schutzflächen mit dem Wannenkopf-Gebiet in Bolsterlang werde es nicht geben. "Wir wollen keine Zone C." Die Staatsregierung hat angekündigt, im...

  • Oberstdorf
  • 27.08.16
 70×

Bürgerversammlung
Im Marktoberdorfer Stadtteil Sulzschneid gibt es seit Jahren keine Bauplätze

Wenn junge Sulzschneider eine Familie gründen wollen, wandern sie ab. Nicht weil sie wollen, sondern weil sie müssen. Sie finden in dem Dorf einfach keinen Bauplatz. Selbst ein städtisches Grundstück, das seit Jahren als Baufläche ausgewiesen ist, liegt immer noch brach. Wie frustrierend das sein kann, schilderte Peter Baur in der Bürgerversammlung: 'Inzwischen habe ich drei Kinder, aber immer noch keinen Bauplatz.' Was der Bürgermeister und sein Stellvertreter in der Bürgerversammlung zu...

  • Marktoberdorf
  • 28.04.16
 33×

Bauflächen
Druck auf landwirtschaftliche Flächen rund um Buchloe steigt

'Grund und Boden werden nicht schlecht.' Diese alte Bauernweisheit gilt heute offenbar mehr denn je. Jüngstes Beispiel: Auch die Stadt Buchloe wurde seitens mehrerer Behörden daran erinnert, mit Grund und Boden sparsam umzugehen. Hintergrund sind die geplanten Neuausweisungen von Bau-und Gewerbebauflächen im Zuge der aktuellen Änderung des Flächennutzungsplans. Warum die Regierung von Schwaben und der regionale Planungsverband den Flächenbedarf der Stadt kritisch sehen, lesen Sie in der...

  • Buchloe
  • 15.03.16
 12×

Eigenbedarf angemeldet
Marktoberdorfer Reitverein sucht nach Kündigung neue Flächen für Koppeln

Der Marktoberdorfer Reitverein sucht derzeit händeringend nach neuen Auslaufflächen für seine Pferde. Mit Beginn des Jahres hat der Verein etwa die Hälfte seiner Koppeln verloren, nachdem der Pachtvertrag gekündigt worden war. Der Eigentümer hat Eigenbedarf angemeldet für die rund ein Hektar große Fläche an der Hochwiesstraße im Südosten der Stadt. Ob der Reitverein Chancen hat, bis zum Frühjahr neue Koppelflächen zu finden, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe...

  • Marktoberdorf
  • 12.02.16
 225×

Eröffnung
Countdown für den Roller-Möbelmarkt in Kaufbeuren

Eigentlich hätte Möbel Roller schon eröffnen können: Auf den Verkaufsflächen ist alles an seinem Platz, die Ausstellungsküchen sind installiert, viele Schilder künden von 'Eröffnungsknüllern'. Filialleiter Dieter Wollenschläger spricht von einer zeitlichen 'Punktlandung', was nicht selbstverständlich ist bei einem Bauprojekt dieser Dimension. Am kommenden Montag um 8 Uhr ist wie geplant Verkaufsstart. Die Geschäftsleitung rechnet wie jüngst bei der Roller-Eröffnung in Augsburg mit turbulenten...

  • Kempten
  • 08.12.15
 18×

Änderung
Gestaltungsbeirat: Metzlerstraße in Sonthofen dichter bebauen

Fünf statt – wie bisher angedacht – nur vier Häuser sollen auf einer freien Fläche an der Metzlerstraße in Sonthofen entstehen. Der städtische Gestaltungsbeirat regte jetzt an, das Gebiet dichter zu bebauen. Damit könnten bei dem Projekt des SWW Oberallgäu um die 70 Wohnungen entstehen. Wie die Planungen nun aussehen, was der Stadtrat dazu sagt und wann die Anlieger informiert werden, lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 02.12.2015. Die Allgäuer Zeitung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.12.15
 22×

Widerstand
Gewerbegebiet Argental: Bund Naturschutz kämpft weiterhin für die Flächen In der Au

Wenn das Landesentwicklungsprogramm (LEP) geändert wird, ist dem Flächenfraß Tür und Tor geöffnet, sagen die Mitglieder des Bund Naturschutz (BN). Als Paradebeispiel nennen sie das geplante interkommunale Gewerbegebiet im Argental. Wenn Heimatminister Markus Söder das sogenannte Anbindegebot lockert, 'wird es brennen in ganz Bayern', warnt Erich Jörg, Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Lindau. Deswegen werde sich der BN 'mit allen Mitteln' wehren, beteuert auch Landesvorsitzender Hubert Weiger...

  • Kaufbeuren
  • 05.11.15
 23×

Grundstücke
Mehr Flächen für Asylbewerber-Wohnheime in Buchloe

In Buchloe werden die Voraussetzungen geschaffen, um weitere Asylbewerber unterzubringen. Nach Ansicht des Stadtrats eignen sich zwei angebotene Grundstücke des örtlichen Bauträgers Franz Tahedl zur Errichtung von Wohnheimen. Jeweils bis zu 88 Bewohner könnten somit in Gebäuden auf einem Grundstück zwischen Gartencenter Gilg und A96 an der Münchner Straße sowie an der Eschenlohstraße auf einem Gelände gegenüber des Wertstoffhofs untergebracht werden. 'Ich möchte nicht von unserem Grundsatz...

  • Buchloe
  • 02.11.15
 26×

Natur
Ausgleichsfläche für Baugebiete bei Honsolgen geplant

'Wenn man Baugebiete auf der grünen Wiese ausweist, kommt man nicht umhin, diesen Eingriff in die Natur auszugleichen.' Peter Martin vom Bauamt erläuterte dem Buchloer Bauausschuss zum wiederholten Mal die geplanten Maßnahmen im Nordosten von Honsolgen. Dort soll – wie berichtet – landwirtschaftlicher Grund auf einer Fläche von gut 6,4 Hektar extensiviert werden. Geplant sind zudem die Pflanzung einer Streuobstwiese und ein abgestufter Waldrand. Das Gelände soll zum Schorenbach...

  • Buchloe
  • 22.10.15
 307×

Streitfall
Immenstadt will Kalvarienberg zum Wohngebiet umwandeln: Anwohner entsetzt

Neues Bauland zu schaffen, ist für Städte und Gemeinden im Oberallgäu schwer. Entweder eignet sich das Gelände nicht, weil zu unwegsam, oder der Eingriff in die Natur kommt einem Sündenfall gleich. Dass sie keine freien Bauflächen haben, darüber klagt auch der Immenstädter Stadtrat ständig. Jetzt plant die Stadt, ein "Sahnestückchen" auf dem Kalvarienberg zum Wohngebiet umzuwandeln: ein Parkgelände mit freiem Blick in die Berge. Nicht nur die Anlieger laufen dagegen Sturm. Das Thema...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.10.15
 98×

Golfen
Golfplatz in Pforzen steht vor dem Aus

Bis ins späte Mittelalter wurde für die Äbte des Reichsstiftes Irsee der Messwein an einem sonnigen Südhang an der Hammerschmiede bei Pforzen angebaut. Vor mehr als 20 Jahren entstand dort dann ein Golfplatz. Der steht nun vor dem Aus und soll zur landwirtschaftlichen Nutzfläche zurückgebaut werden. Betreiber gibt es keine mehr, Golfclub und Verpächter haben sich über eine weitere Zusammenarbeit nicht einigen können. Dass die Verhandlungen allerdings, wie es seitens des Golfclubs angedeutet...

  • Kaufbeuren
  • 16.03.15
 19×

Gemeinderat
Freiflächen im Jengener Dorfzentrum sollen bebaut werden

Noch verkauft und repariert die Firma Rauscher und Gräul Kleinmotorengeräte wie Motorsägen oder Schneefräsen in der Weinhausener Straße neben der Jengener Grundschule. Anfang Februar zieht die Solo-Generalvertretung allerdings in den Urbansweg um. Geht es nach einem möglichen Investor, sollen nach dem Umzug Wohnhäuser auf dem Grundstück entstehen. Einen Entwurf mit drei Doppel- und zwei Einfamilienhäusern besprach der Jengener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Grundsätzlich stieß die...

  • Buchloe
  • 21.01.15
 23×

Dauerbrenner
Bauausschuss Kempten lehnt geplante Dachgauben an einer Doppelhaushälfte im Haubenschloß ab

Über Dachgauben haben die Stadträte schon häufig debattiert. Bei deren Abmessungen orientieren sie sich meistens an der sogenannten 'Ein-Drittel-Regel', wonach die Gaube nicht mehr als 33 Prozent der Dachfläche einnehmen soll. In einem speziellen Fall im Haubenschloßviertel hat nun die Mehrheit im Bauausschuss an diesem Prinzip festgehalten. Keplerstraße 33 lautet die Adresse. Eine Hälfte dieses Doppelhauses baut eine junge Familie mit zwei Kindern zurzeit um. Ganz im Sinne der allseits...

  • Kempten
  • 14.10.14
 17×

Fachmarktzentrum
Forettle in Kaufbeuren: Stadt erhöht Druck auf Investor

Ausschuss beschließt Verkaufsflächenkonzept als Basis für weitere Gespräche Ein Verkaufsflächenkonzept für das Fachmarktzentrum im Forettle hat die Mehrheit des Bauausschusses beschlossen. Damit erhöht die Stadt nun den Druck auf den Investor. Ziel ist es, möglichst große Einzelhandelsflächen in das Fachmarktzentrum mit maximal 8.500 Quadratmetern Verkaufsfläche zu bekommen - mit Sortimenten, die das Angebot in der Altstadt ergänzen, ohne ihm zu schaden. Die Untergrenze für einzelne Geschäfte...

  • Kempten
  • 19.09.14
 171×

Fläche
Gewerbegebite Hauser Wiesen zwischen Scheidegg und Lindenberg soll 2015 weiter wachsen

Das interkommunale Gewerbegebiet Hauser Wiesen entlang der Gemarkungsgrenze zwischen Scheidegg und Lindenberg wächst weiter. Der Zweckverband hat jetzt den Aufstellungsbeschluss für eine zweite Änderung und Erweiterung beschlossen und damit die Bauleitplanung offiziell in Gang gesetzt. Zuletzt hatte der Zweckverband eine Fläche von 1,7 Hektar erworben. Christoph Zeiler und Tobias Lovrencic vom Planungsbüro Sieber stellten bei der Verbandsversammlung die Änderung und Erweiterung vor. Sie...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 25.07.14
 40×

Flächennutzung
Scholl-Grundstück: Bad Hindelang sichert sich die Planungshoheit

Eine Frage, die derzeit vielerorts im Landkreis für reichlich Diskussionsstoff sorgt: Wie darf das Grundstück mit Hanglage von Kaspar Scholl in Bad Oberdorf bebaut werden – zumal hier Einheimische am Ort bauen wollen? Damit ihm dafür die Planungshoheit nicht aus den Händen gleitet, hat der Gemeinderat Bad Hindelang nun Nägel mit Köpfen gemacht. Und beschlossen, für den Bereich 'Obere Kühgasse-West' einen Bebauungsplan aufzustellen sowie eine Veränderungssperre zu erlassen – wenn auch mit...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020