Finanzierung

Beiträge zum Thema Finanzierung

Angelo Picierro, Finanz-Experte und Vorstand der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren, im Podcast auf all-in.de zur Frage: Soll man die Kryptowährung Bitcoin kaufen oder nicht?
5.413×

Allgäuer Finanzexperte im Podcast
Jetzt noch Bitcoin kaufen: "Soll ich oder soll ich nicht?"

Goldgräberstimmung auf dem Kryptowährungsmarkt: Viele lassen sich mitreißen von irrsinnigen Gewinn-Aussichten. Und das ist durchaus nachvollziehbar. Im Oktober 2009 ist die Kryptowährung Bitcoin gestartet, zum Preis von 1 US-Dollar, also damals ungefähr 70 Cent. Jetzt, nach 12 Jahren, kostet ein Bitcoin zeitweise bis zu 50.000 Euro (täglich schwankend). Hätte man sich also im Oktober 2009 für 100 Euro Bitcoins gekauft, das wären 142 Bitcoins gewesen, dann wären die jetzt bis zu 7 Millionen Euro...

  • Kaufbeuren
  • 03.05.21
Auch in Obermaiselstein wartet man gespannt darauf, wie viel Geld der Freistaat für einen naturnahen Tourismus rund um den Riedbergpass einplant.
6.252×

Projekt
Balderschwang und Grasgehren warten auf Geld für Naturerlebniszentrum am Riedbergpass

Nach dem Aus der umstrittenen Liftverbindung übers Riedberger Horn zwischen Grasgehren und Balderschwang im Oberallgäu warten die betroffenen Kommunen nun auf weiteres Geld. 20 Millionen Euro wurden bekanntlich zugesagt, um statt der Skischaukel ein „Zentrum Naturerlebnis alpin“ aufzubauen. Dort soll es um Umweltbildung, Besucherlenkung und Wissenschaft gehen – und vor allem auch um sanften Tourismus. Eine Vorentscheidung, wie viel Geld für das Projekt ins Oberallgäu fließt, könnte diese Woche...

  • Oberstdorf
  • 11.02.19
Das Carl-von-Linde-Gymnasium in Kempten
682×

Geld
Schul-Finanzierung: Carl-von-Linde-Gymnasium ist ein Sieger im Verteilungskampf

Egal, wie hoch die Einnahmen der Stadt sind: Um die Millionen gibt es jedes Jahr einen Verteilungskampf. Als einer der Sieger darf sich heuer die Schulfamilie des Carl-von-Linde-Gymnasiums fühlen. Sollte zunächst die fällige Sanierung verschoben werden, hat sich der Finanzausschuss nun doch einstimmig für einen Umbau in den Jahren 2019 bis ’23 ausgesprochen. Zwei weitere Jahre Wartezeit auf den Startschuss hatte Schulleiter Hermann Brücklmayr in einem Brandbrief als „schädlich für die Schule“...

  • Kempten
  • 01.12.18
2.019×

Finanzierung
Nebelhornbahn: Kapitalerhöhung für geplanten Seilbahn-Neubau

Die Pläne für den Neubau der Nebelhornbahn in Oberstdorf werden konkret: Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, bis zu 507.000 neue Aktien auszugeben. Davon sollen bis zu 338.000 Wertpapiere an bisherige Aktionäre über ein so genanntes Bezugsrecht abgegeben werden. Laut Bahn-Chef Peter Schöttl können aber auch Interessenten, die bisher noch keine Nebelhornbahn-Aktien besitzen, über ihre Bank Wertpapiere des Unternehmens zum Ausgabepreis von 28,50 Euro pro Stück ordern. Hauptgrund der...

  • Oberstdorf
  • 14.09.18
83×

Stadtrat
Weitere 1.000 Euro für das Stadtfest in Buchloe

Der Gewerbeverein Buchloe wünscht sich ein stärkeres finanzielles Engagement der Kommune. Ob der Zuschuss reicht, lässt der Vorsitzende Niko Stammel noch offen. Für 2018 ist ein neues Konzept geplant. Einen weiteren Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro macht die Stadt heuer für das Buchloer Stadtfest locker. Darauf einigte sich der Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstagabend. Damit summiert sich die städtische Unterstützung für das Stadtfest auf rund 6.300 Euro. Der Gewerbeverein hatte als...

  • Buchloe
  • 05.04.17
41×

Wirtschaft
Kaufbeurer Stiftungen leiden unter Zinstief

Sie lindern unbürokratisch Not und entlasten damit den Staat. Dutzende, teilweise uralte Stiftungen in Kaufbeuren und im Ostallgäu schütten regelmäßig Erträge aus, die gemeinnützigen Zwecken zugutekommen. Doch die Wohltätigkeit kollidiert mit der Finanzpolitik. Die Europäische Zentralbank schraubt die Leitzinsen zur Wirtschaftsförderung immer weiter runter, sodass nicht nur Otto Normalsparer um sein Geld auf der hohen Kante bangt. Dasselbe Dilemma haben Stiftungsvorstände. 'Uns trifft die...

  • Kaufbeuren
  • 03.01.17
51×

Finanzen
Stadt Füssen muss mehrere Millionen Euro in ihre Schulen stecken

Auf die Stadt Füssen kommen gewaltige Investitionen zu: Für die Grund- und die Mittelschule stehen Ausgaben von grob geschätzt zehn Millionen Euro im Raum – eine Riesensumme für den städtischen Haushalt, der nach Jahren harten Sparens gerade wieder etwas besser ausgesehen hatte. Mit dem Geld sollen beide Schulen zukunftssicher gemacht werden: Zum einen geht es um die Erneuerung der veralteten Elektrik und um die Barrierefreiheit in den Gebäuden, zum anderen sollen neue pädagogische Konzepte...

  • Füssen
  • 03.01.17
231×

Finanzen
Streit um Rechenspiele zu Sportplatzplänen in Kaufbeuren

Die Spielvereinigung Kaufbeuren baut ihre Trainingsstätte im Haken weiter aus. Dort soll der Kabinentrakt erweitert werden. Zudem ist der Bau einer Freizeit- und Gymnastikhalle geplant. Das Vorhaben schlägt mit Kosten in Höhe von einer dreiviertel Million Euro zu Buche, die durch Zuschüsse, Eigenleistungen des Vereins und eine Finanzierung der Stadt abgedeckt sind. Handelt es sich dabei um Folgekosten des neuen Eisstadions, was natürlich Wasser auf die Mühlen der Gegner wäre?...

  • Kaufbeuren
  • 14.09.16
62×

Betriebskostendefizit
1,2 Millionen Euro für Kinderbetreuung in Lindenberg

Die Kinder kommen sehr jung und bleiben täglich länger als früher: Kinderkrippe, -hort und -garten sind für viele Familien und alleinerziehende Eltern unverzichtbar geworden. Das schlägt sich bei der Stadt in Euro und Cent nieder. Mittlerweile gut 1,2 Millionen Euro im Jahr steckt Lindenberg in die Kinderbetreuung. Deshalb wollen sich Verwaltung und Stadtrat im Lauf des Jahres Gedanken machen, wie sie das Defizit zumindest etwas begrenzen können. Vor allem Eltern, die ihre Kinder sehr lange...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.03.15
76×

Entwicklung
Allgäuer Jungunternehmer wollen Flaschenöffner über Crowdfunding finanzieren

Kapital übers Internet lockermachen Einen Kronkorkenhalter und Crowdfunding zusammenbringen wollen jetzt Christian Wassermann (30) aus Kraftisried (Ostallgäu) und Thomas Kaiser (27) aus Schrattenbach (Oberallgäu). Warum haben Wassermann und Kaiser ausgerechnet einen neuen Kronkorkenöffner für die Wand entwickelt? 'Weil alle bisherigen Modelle zwar funktional sind, aber nicht unbedingt schön', erklärt Wassermann. Um den Kronkorkenöffner Crowdfunding finanzieren. Jedermann kann auf diesem Portal...

  • Marktoberdorf
  • 30.01.14

Crowdfunding
Crowdfunding - Projekt: Allgäuer entwickeln Flaschenöffner für die Wand

Wenn viele Menschen einen kleinen Geldbetrag spenden, dann kann dabei eine große Summe zusammenkommen. Etwa so funktioniert auch die Finanzierung über das sogenannte Crowdfunding, eine online inzwischen sehr beliebte Art der Geldbeschaffung. Die zwei gebürtigen Allgäuer Thomas Kaiser und Christian Wassermann leiten ein Produktentwicklungsbüro in Berlin und wollen genau diesen Vorteil für sich nutzen. Was das mit einem Flaschenöffner zu tun hat, das erfahren Sie jetzt.

  • Marktoberdorf
  • 29.01.14
18×

EU-Mittel
Motor der Regionalentwicklung: 10 Jahre Leader-Förderung im Allgäu

Subventionen - ein Wort, das irgendwie einen faden Beigeschmack hat - Außenstehenden erscheint es so, als würden öffentliche Gelder einfach verteilt, verschenkt, unters Volk geworfen. Dass dem aber nicht so ist, zeigt zum Beispiel das Leader-Programm, das jetzt im Allgäu sein 10-Jähriges feiert. Denn um an diese europäischen Fördergelder zu kommen, müssen die Antragssteller selbst aktiv werden - und zwar nicht nur, indem sie einen Antrag ausfüllen. Vielmehr müssen sie konkrete Ideen und...

  • Kempten
  • 05.07.12
33×

Gemeinderat
Künftig wird Geld im Haushalt für die Finanzierung der Waaler Märkte eingeplant

Defizit bei Waaler Advent Hauptsächlich durch den Waaler Advent fällt ein jährlicher Fehlbetrag von bis zu 4000 Euro an. Dies hatte der Rechnungsprüfungsausschuss festgestellt. Nun stand auf der Tagesordnung der jüngsten Gemeinderatssitzung der Punkt 'Finanzierung der Waaler Märkte'. Eine Umlage auf die Fieranten würde die Erhöhung des derzeitigen 'Budenpreises' rein rechnerisch von 149 Euro auf 376 Euro bedeuten. 'Damit bekommen wir wahrscheinlich keine Fieranten mehr', sagte Bürgermeister...

  • Buchloe
  • 30.03.12
28×

Oy- Mittelberg
Haslach bekommt 1,25 Millionen Euro für Dorferneuerung

Die Finanzierung der Dorferneuerung im Ortsteil Haslach in der Gemeinde Oy-Mittelberg ist endgültig abgesichert. Am Abend hat das Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben 1,25 Millionen Fördergelder festgelegt. Im Rahmen der Dorferneuerung soll der Dorfanger aufgewertet und der Dorfbach teilweise geöffnet werden. Außerdem sollen die Freiflächen und das Areal neben dem ehemaligen Bahnhof umgestaltet werden. Schließlich sollen auch Abwasser- und Trinkwasserleitungen verlegt werden. Bei einer...

  • Oy-Mittelberg
  • 24.11.11
18× 2 Bilder

Soziale Stadt
Geld für Sankt Manger Jugendarbeit wird knapper

Finanzierung ausgelaufen Auf der Suche nach neuen Förderwegen Es trifft vor allem die Projekte für die Sankt Manger Jugendlichen. Sozial-integrative Jugendarbeit an der Robert-Schuman-Schule? Nicht mehr finanziert. Längere Öffnungszeiten im Jugendtreff und mobile aufsuchende Jugendarbeit? Mittlerweile ausgelaufen. 'Dabei sind die Jugendlichen einer der Schwerpunkte unserer Arbeit', sagt Stadtteilmanager Oliver Stiller. Wie berichtet, hat der Bund die Mittel für das Förderprogramm 'Soziale...

  • Kempten
  • 14.10.11
29×

Kunerthmuseum
Finanzierungsplan für die Kosten des Kunerth-Museums

Finanzierungsplan So werden die Kosten für das 4,7 Millionen Euro teure Kunerth-Museum aufgeteilt: » Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE: 2,34 Millionen Euro; » Bayerischer Kulturfonds: eine Million (in vier Raten); >> Bezirk Schwaben: 180000; >> Landkreis: 20000; >> Viermetzstiftung: 10000; >> Landesamt für nicht staatliche Museen: 5000; >> Eigenmittel der Marktgemeinde Ottobeuren: 1,145 Millionen.

  • Kempten
  • 22.07.11
15×

Finanzierung
Doch keine privaten Gelder für Herrenstraße in Kempten

Vorschuss durch Baugesellschaften käme unerlaubtem Kredit gleich - Ausbau trotzdem dieses Jahr Bayernweite Beachtung fanden Ende Januar die Pläne, mit privaten Vorschüssen den Ausbau der Herrenstraße vorzuziehen. Doch daraus wird nun doch nichts: Die rechtliche Überprüfung durch die Stadtkämmerei und das Rechnungsprüfungsamt ergab, dass die Inanspruchnahme der Mittel einer Kreditaufnahme gleichzusetzen sei. Dies widerspreche aber der Haushaltssatzung. Der Ausbau soll dennoch heuer über die...

  • Kempten
  • 18.03.11
26×

Herrenstraße
Für Schlaglochpiste sollen private Gelder fließen

Sozialbau und BSG finanzieren vor, wenn Stadt heuer den Umbau durchzieht - Anwohner dafür 340 Meter Asphalt können bisweilen die Emotionen hochkochen lassen. Besonders, wenn es sich dabei um die Schlaglochpiste zwischen Jugendhaus, Stadtbibliothek und Kreiskrankenhaus handelt: Seit Langem schon fordern die Anwohner die Umgestaltung der Herrenstraße, diskutieren teils hitzig über Parkplätze, den Erhalt von Bäumen und das tägliche Verkehrschaos vor dem Haus für Kinder St. Lorenz. Kein Wunder...

  • Kempten
  • 27.01.11
18×

Finanzierung
Kein Geld für Fachstelle

Lechbrucker Gemeinderat lehnt Projekt gegen Obdachlosigkeit mehrheitlich ab Mit Zweidrittelmehrheit hat der Gemeinderat Lechbruck eine finanzielle Beteiligung bei der Einrichtung einer Fachstelle zur Vermeidung von Obdachlosigkeit abgelehnt. Auch der Gegenantrag von Gemeinderat Konrad Enzensberger, den Beteiligungsbetrag sogar noch höher anzusetzen, erhielt somit keine Zustimmung. Wie mehrfach berichtet, soll die Arbeit der Fachstelle in der Herzogsägmühle, deren Finanzierung nur noch bis...

  • Füssen
  • 25.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ