Feuerwerk

Beiträge zum Thema Feuerwerk

Vollbrand einer Gartenlaube in Rottach (Symbolbild).
3.384×

Laubenbrand
Vollbrand einer Gartenlaube bei Rettenberg: Akkuschrauber schuld?

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es in Rottach bei Rettenberg zu einem Vollbrand einer Gartenlaube gekommen. Der 66-jährige Eigentümer hatte am Vorabend drei frisch aufgeladene Akkurschrauber in der Laube abgestellt. Ein technischer Defekt eines dieser Akkuschrauber wird als Brandursache vermutet. In der Laube befanden sich hauptsächlich Brennholz und Gartenmöbel. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf die benachbarten Gebäude verhindern. Der Sachschaden beträgt rund...

  • Rettenberg
  • 20.08.20
2.768×

Zeugenaufruf
Unbekannte legen abgebrannte Feuerwerksbatterie in Kempten unter Auto: Fahrzeugfront brennt komplett aus

Am Donnerstag, 03.01.19, kurz vor 22:00 Uhr zündeten zwei bislang Unbekannte Im Oberösch in Kempten eine Feuerwerksbatterie auf einem Parkplatz an. Eine der beiden Personen legte die abgebrannte Feuerwerksbatterie danach unter einen geparkten blauen Peugeot. Kurze Zeit später konnten Zeugen feststellen, dass sich die Feuerwerksbatterie entzündet hatte und das Feuer bereits auf die Front des Autos übergegriffen hatte. Beim Eintreffen der sofort alarmierten Feuerwehrkräfte stand der Motorraum des...

  • Kempten
  • 04.01.19
623×

Polizeieinsatz
Fahrzeugkontrolle in Lindau: Mann (34) hat mehrere Drogen dabei

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kontrollierten Beamte der Grenzpolizei Lindau ein auto mit Schweizer Zulassung. Der 34-jährige Fahrer hatte Kleinmengen von Kokain, Crystal, Haschisch, Marihuana, sowie einen Cannabidiol-Cigarillo dabei. Auch ein Drogentest fiel positiv aus.   Außerdem fanden die Grenzpolizisten auch noch knapp zwanzig Böller und Feuerwerksraketen aus polnischer und tschechischer Produktion im Auto. Diese hatten zwar, laut Aufdruck eine europäische CE-Zulassung, sind...

  • Lindau
  • 03.01.19
Symbolbild.
1.159×

Feuerwerk
Übergroßer Silvesterböller im Kofferraum eines Österreichers (26) nahe Oberstaufen entdeckt

Am 27.12.2018, gegen 12:25 Uhr wurde im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle auf der Bundesstraße 308 ein übergroßer Silvesterböller im Kofferraum eines Autos festgestellt. Eine genauere Überprüfung ergab, dass der 26-jährige Österreicher die Feuerwerks-Batterie im Ausland gekauft hatte und es sich bei dem Sprengkörper um keinen gewöhnlichen Silvesterkracher handelte. Aufgrund der Größe und Beschaffenheit wäre für den Erwerb des sog. pyrotechnischen Gegenstands zumindest eine Erlaubnis erforderlich...

  • Oberstaufen
  • 28.12.18
43×

Kontrolle
Bundespolizei beschlagnahmt verbotene Feuerwerkskörper in Immenstadt

Bundespolizisten haben am Samstagvormittag (27. Januar) in einem Zug Richtung Lindau bei einem Fahrgast 33 verbotene Feuerwerkskörper beschlagnahmt. Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte den 26-jährigen Reisenden in einem Zug auf Höhe Immenstadt. Bei der Überprüfung seines Rucksacks fiel den Beamten ein rotes Päckchen auf. Darin befanden sich 33 Silvesterknaller. Allerdings wiesen die Feuerwerkskörper kein Zulassungskennzeichen, das sogenannte BAM-Zeichen auf. Der Erwerb und Umgang mit...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.01.18
53×

Feuerwehreinsatz
Noch nicht abgekühlte Feuerwerkskörper in Lieferwagen führen zu Schwelbrand in Lindau

Am 12.01.2018, gegen 21.55 Uhr, ging eine Mitteilung über ein brennendes Auto auf dem Parkplatz südlich des Hauptbahnhofes ein. Die eintreffende Feuerwehr und Polizei stellte ein rauchendes Fahrzeug fest, das noch nicht offen in Flammen stand. Die Feuerwehr öffnete den Wagen und deckte den beginnenden Brand mit Löschschaum ab. Der zwischenzeitlich hinzugekommene Fahrer teilte mit, dass sich im Fahrzeug noch Feuerwerkskörper befänden, was kurzfristig für Nervosität sorgte. Es handelte sich...

  • Lindau
  • 13.01.18
270×

Silvester
Schwelbrand durch abgebranntes Feuerwerk in Kempten

Ein 49 Jahre alter Bewohner eines Mehrfamilienhauses deponierte ein abgebranntes Feuerwerk in einer Plastiktüte in der Garage. An Neujahrsabend stellte dann der 49-Jährige Brandschäden am abgestellten Auto sowie den dort eingelagerten Reifen seines Nachbarn fest. Offensichtlich entstand durch das noch nicht vollständig abgebrannte Feuerwerk ein Schwelbrand, welcher zu den Schäden führte. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

  • Kempten
  • 03.01.18
38×

Zeugenaufruf
Unbekannter zündelt in Leutkircher Geschäft mit Feuerwerk und setzt Regenschirme in Brand

Ein unbekannter Täter hat am Mittwochnachmittag, gegen 14.45 Uhr, in einem Textilgeschäft in der Künkelinstraße in Leutkirch ein Kleinfeuerwerk in einem Korb mit Regenschirmen angezündet, wodurch insgesamt sieben der Schirme beschädigt wurden. Eine allein anwesende Angestellte war durch eine Kundin auf den Brandgeruch aufmerksam gemacht worden, woraufhin sie sofort die kokelnden Schirme ablöschte. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in oder bei dem Laden beobachtet haben, werden...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 18.05.17
47×

Körperverletzung
Mann (64) greift Nachbar (47) auf Campingplatz in Schwangau wegen Feuerwerkskörpern an

Kurz nach Mitternacht lief einem 64-jährigen Camper am Campingplatz Brunnen wegen des Feuerwerks sein Hund davon. Darüber war er so erbost, dass er die brennende Feuerwerksbatterie eines 47-jährigen Urlaubers aus Bayern umtrat. Als dieser den aggressiven Baden-Württemberger zurechtwies schlug ihm dieser mit einer Sektflasche auf den Kopf. Der 47-Jährige erlitt dadurch eine Platzwunde und musste zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Den Schläger erwartet nun eine Strafanzeige...

  • Füssen
  • 01.01.17
73×

Sicherheit
Warnhinweise der Polizei im Allgäu: Was Sie an Silvester beachten sollten

Allzu oft enden freudige Silvesterfeiern durch den unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern mit bösem Ende, weil Sachen beschädigt oder gar Menschen verletzt werden. Damit dies nicht geschieht, sollten einige grundsätzliche Regeln beim Abbrennen von Silvesterkrachern beachtet werden. Um sich selbst und Andere vor übermäßigen Belästigungen oder gar bösen Überraschungen zu schützen, bittet das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West die feiernde Bevölkerung um Beachtung folgender Hinweise:...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.12.16
51×

Lärmbelästigung
Ruhestörung durch illegales Feuerwerk in Kempten

Mehrere Mitteilungen über Schüsse im Kemptener Stadtgebiet hielten die Polizei am frühen Samstagmorgen in Atem. An den Tatorten konnten zunächst jedoch keine Feststellungen getroffen werden, bis die Täter von einem Augenzeugen in der Schillerstraße beobachtet wurden. Demzufolge warf der Beifahrer eines Audi A3 Böller aus dem Fahrzeug. Das Fahrzeug soll mit einem mit Ostallgäuer Kennzeichen mit dem Unterscheidungszeichen 'MOD' versehen gewesen sein. Die Ruhestörer konnten unerkannt entkommen....

  • Kempten
  • 10.12.16
26×

Gewalt
Nach Streit um Feuerwerk in Neugablonz: Geburtstagsgäste verwüsten Wohnung von Nachbarn

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz nach Mitternacht, feierte ein Mann in Neugablonz seinen 35. Geburtstag verbotenerweise mit einem Feuerwerk. Nachdem ein Anwohner ihn und seine drei Geburtstagsgäste aufforderte, dies einzustellen, kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf das Geburtstagskind eine Rakete in Richtung des auf seinem Balkon stehenden 29-jährigen Anwohners abfeuerte. Die angetrunkenen Personen traten anschließend die Haustüre und Wohnungstüre...

  • Kempten
  • 25.01.16
26×

Silvester
Feuerwerk und Böller: Polizei gibt Tipps zur sicheren Verwendung

Ab Dienstag gibt es wieder Feuerwerkskörper in den Läden zu kaufen. An Silvester verletzen sich leider Jahr für Jahr viele Menschen an den Knallern und Raketen. Vor allem, wenn sie getrunken haben. Die Polizei gibt Tipps zur richtigen Handhabung. Für das Silvester-Feuerwerk stehen mir Kleinfeuerwerke (Kategorie F II / P II - erlaubt ab 18 Jahren) und Kleinstfeuerwerke (Kategorie F I / P I - erlaubt ab 12 Jahren) zur Verfügung. Hier empfiehlt die Polizei eine Beaufsichtigung durch Erwachsene....

  • Kempten
  • 28.12.15
24×

Kurios
Ausgeschlossenes Vereinsmitglied (66) belästigt in Kempten frühere Trainingspartner

Ein 66-jähriges Mitglied eines Sportvereins war in der Vergangenheit aufgrund seines ungebührlichen Verhaltens vom Training ausgeschlossen worden. Mit diesem Verbot wollte sich der Kemptener jedoch nicht abfinden, weshalb er in der Folgezeit frühere Trainingspartner belästigte. Am Freitagabend gipfelte sein Unmut über den Ausschluss darin, dass er kurzerhand während der Trainingszeit den Haupteingang mit einem Seil zuknotete und vor dem Gebäude Feuerwerkskörper entzündete. Die Sportler konnten...

  • Kempten
  • 14.02.15
63×

Brand
Vor Schreck Feuerwerk entzündet: 10.000 Euro Sachschaden

Am Silvestermittag montierte ein 17 Jähriger in Obergünzburg in einem Zimmer acht Feuerwerkbatterien auf einem Holzbrett. Er hantierte dabei auch mit einem Stabfeuerzeug, das offenbar versehentlich eine Wunderkerze in seiner anderen Hand entzündete. Vor lauter Schreck warf der die Wunderkerze weg und unglücklicherweise in Richtung der Feuerwerkbatterien, die sich dadurch entzündeten. Dadurch kam es zu einem Zimmerbrand, den die herbeigerufenen Feuerwehren aus Obergünzburg und Burg zum Glück...

  • Obergünzburg
  • 01.01.15
151× 32 Bilder

Polizeimeldung
Silvester im Allgäu: Polizei zieht Bilanz

Die vergangene Nacht verlief aus Sicht der Polizei zwar recht einsatzreich, jedoch überwiegend ohne schwerwiegende Vorfälle. Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West zieht daher ein positives Fazit. Das Einsatzgeschehen lag in der Nacht des Jahreswechsels nahezu auf einem doppelt so hohen Niveau wie in einer üblichen Nacht. Dies entspricht auch den Silversternächten der vergangenen Jahre. So verzeichnete die Einsatzzentrale des Präsidiums - welche die Notrufe aus allen Landkreisen im...

  • Lindau
  • 01.01.15
29×

Silvester
Ostallgäu: Polizei und Feuerwehr geben Tipps für den Umgang mit Feuerwerkskörpern

Silvester ist ein Tag voller Traditionen. Es wird zusammen gefeiert, gegessen und getanzt. Und zum Abschluss wird ordentlich geböllert. Hunderttausende von Euro werden um Mitternacht in die Luft geschossen. Die Feuerwerkskörper gehören zu Silvester wie der Kater zum Neujahrsmorgen. Seit gestern werden Kracher und Raketen wieder offiziell verkauft. Der Trend geht nach wie vor zu Batterien: Einmal gezündet, schießen Hunderte Feuerfontänen und Raketen gen Himmel. Und danach ist der Bauhof gefragt....

  • Buchloe
  • 29.12.14
25×

Bußgled
Kaufbeurerin will Krähen mit Feuerwerk vertreiben

Ein Mann traute heute Morgen in Kaufbeuren seinen Augen nicht, als er sah, wie seine Nachbarin gegen 09:00 Uhr eine Silvesterrakete von ihrem Balkon abschoss. Die Dame gab an, dass sie ein 'Krähenproblem' in ihrem kleinen Café-Hinterhof habe. Die Vögel vertrieben ihr die ganzen Gäste. Deswegen feuerte sie eine kleine Feuerwerksrakete in die Luft, um die Krähen zu verscheuchen. Die Frau muss mit einem Bußgeld rechnen.

  • Kempten
  • 03.04.14
256× 67 Bilder

Jahreswechsel
Kemptener Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz in der Silvesternacht

Lautstark wurde zu Silvester das alte Jahr verabschiedet und das neue begrüßt. Neben den Böllerschützen von Lenzfried und Heiligkreuz taten das die Menschen mit einem großen Feuerwerk. Wegen der klaren Silvesternacht war das Feuerwerk über der Stadt heuer besonders gut sehen. Während die allermeisten Menschen fröhlich-friedlich feierten, gab es wie jedes Jahr auch einige Unverbesserliche, die Polizei und Feuerwehr auf Trapp hielten. So musste die Feuerwehr fünf mal ausrücken - zu drei Bränden...

  • Kempten
  • 02.01.14
30×

Körperverletzung
Zwei Männer verletzen in Füssen Kinder mit Silvesterböllern

Am 31.12.2013, gegen 22 Uhr, warfen ein 25-jähriger und ein 23-jähriger Füssener gezielt, von einem Balkon aus, Silvesterknaller auf ein 11- und ein 12-jähriges Mädchen. Trotz der Aufforderung, dies zu unterlassen, warfen die beiden weiterhin mit Silvesterknallern nach den Mädchen. Das 11-jährige Mädchen erlitt dabei ein starkes Ohrenpfeifen und wurde durch ihre Mutter zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Männer müssen nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung...

  • Füssen
  • 01.01.14

Allgäu
Feuerwerk nur an Silvester und Neujahr erlaubt

Nur am Montag und Dienstag, das heißt, an Silvester und Neujahr dürfen die Deutschen Feuerwerk zünden. Das berichtet die Allgäuer Zeitung heute. Einige Gemeinden im Ostallgäu, wie zum Beispiel Schwangau, Roßhaupten und der Markt Nesselwang haben zudem Feuerwerk innerhalb der geschlossenen Ortschaft verboten. Grund ist die hohe Brandgefahr durch Raketen und Böller. Laut Pyrotechniker Markus Kutzer aus Füssen sollte man bei begrenztem Platz auf Raketen verzichten und lieber Feuerwerksatterien...

  • Kempten
  • 29.12.12

Oa Böller
Feuerwerk nur bedingt erlaubt

Feuerwerkskörper der Klasse II sind zwar bereits im Handel erhältlich, doch gezündet werden dürfen diese erst am 31. Dezember und 1. Januar. Darauf weißt die Polizei hin. Außerdem dürfen nur Volljährige diese Feuerwerkskörper kaufen und benutzen. Ein Abbrennen in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen ist nicht erlaubt. Ferner teilt die Polizei mit, dass für das Führen von Schreckschuss- und Signalwaffen der 'kleine Waffenschein' nötig ist. Abgefeuert werden...

  • Kempten
  • 29.12.12

Allgäu
Sicherheitshinweise für die Silvesternacht

'Allzu oft enden freudige Silvesterfeiern durch den unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern mit bösem Ende, weil Sachen beschädigt oder gar Menschen verletzt werden. Damit dies nicht geschieht, sollten einige grundsätzliche Regeln beim Abbrennen von Silvesterkrachern beachtet werden', appelliert Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West. Um sich selbst und Andere vor übermäßigen Belästigungen oder gar bösen Überraschungen zu schützen, bittet das...

  • Kempten
  • 28.12.12

Silvesterfeiern
Bälle, Böller, Babys im Allgäu ndash und Beamte im Einsatz

Mit Tanz und Feuerwerk begannen viele das neue Jahr. Viel zu tun gab es im Klinikum und bei der Polizei Mit Raketen und Böllern begrüßten die Kemptener und Oberallgäuer das neue Jahr. Auf Partys und Silvesterbällen (zum Beispiel in Kempten und Dietmannsried) wurde ins Jahr 2012 hinein getanzt. Auch der Dauerregen in der Silvesternacht hielt viele nicht davon ab, sich im Freien die Feuerwerke in Stadt und Land anzuschauen. Doch nicht immer ging es friedlich zu. Die Polizei hatte einiges zu tun....

  • Kempten
  • 02.01.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ