Alles zum Thema Feuerwerk

Beiträge zum Thema Feuerwerk

Polizei
Eine mehrere Meter lange Kette aus Knallkörpern und über 1.400 verbotene Pyrotechnikkörper.

Durchsuchung
Lindauer Zollfahnder stellen über 1.400 verbotene Pyroknaller in Illertissen sicher

Sie sind nicht nur verboten, sie sind auch extrem gefährlich: Lindauer Zollfahnder haben bei einer Wohnungsdurchsuchung in Illertissen über 1.4000 verbotene Pyroknaller sichergestellt. Wie der Zoll berichtet, wurde außerdem eine mehrere Meter lange, selbst gebastelte Böllerkette aus verschiedenen Pyroknallern und Zündschnüren gefunden. In der Wohnung des 47-jährigen Mannes wurden außerdem verschiedene selbst hergestellte Abschussvorrichtungen, Geräte zum Herstellen von pyrotechnischem...

  • Lindau
  • 02.04.19
  • 1.521× gelesen
Polizei

Zeugenaufruf
Unbekannte legen abgebrannte Feuerwerksbatterie in Kempten unter Auto: Fahrzeugfront brennt komplett aus

Am Donnerstag, 03.01.19, kurz vor 22:00 Uhr zündeten zwei bislang Unbekannte Im Oberösch in Kempten eine Feuerwerksbatterie auf einem Parkplatz an. Eine der beiden Personen legte die abgebrannte Feuerwerksbatterie danach unter einen geparkten blauen Peugeot. Kurze Zeit später konnten Zeugen feststellen, dass sich die Feuerwerksbatterie entzündet hatte und das Feuer bereits auf die Front des Autos übergegriffen hatte. Beim Eintreffen der sofort alarmierten Feuerwehrkräfte stand der Motorraum...

  • Kempten
  • 04.01.19
  • 2.674× gelesen
Polizei

Polizeieinsatz
Fahrzeugkontrolle in Lindau: Mann (34) hat mehrere Drogen dabei

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kontrollierten Beamte der Grenzpolizei Lindau ein auto mit Schweizer Zulassung. Der 34-jährige Fahrer hatte Kleinmengen von Kokain, Crystal, Haschisch, Marihuana, sowie einen Cannabidiol-Cigarillo dabei. Auch ein Drogentest fiel positiv aus.   Außerdem fanden die Grenzpolizisten auch noch knapp zwanzig Böller und Feuerwerksraketen aus polnischer und tschechischer Produktion im Auto. Diese hatten zwar, laut Aufdruck eine europäische CE-Zulassung, sind...

  • Lindau
  • 03.01.19
  • 588× gelesen
Polizei
Symbolbild

Zeugenaufruf
Unbekannter Jugendlicher steckt brennenden Feuerwerkskörper in Kaputze eines Leutkircher Jugendlichen (15)

Ein bislang unbekannter Jugendlicher hat am Dienstagnachmittag einen angezündeten Feuerwerkskörper in die Kapuze des Sweatshirts eines 15-jährigen Leutkirchers gesteckt. Der "Feuerwirbel" versengte die Jacke, verletzte den Jugendlichen aber nicht. Beim Täter, der sich mit einem Begleiter von der Brühl- in die Wurzacherstraße entfernte, soll es sich laut Polizei um einen 16- bis 17-Jährigen handeln, der etwa 185 cm groß und schlank ist. Der Jugendliche hatte blonde, gegelte Haare und trug Jeans...

  • Leutkirch
  • 02.01.19
  • 1.486× gelesen
Polizei
Am Dienstagabend ist ein Auto bei Vorderhindelang komplett ausgebrannt.

Feuer
Auto brennt bei Vorderhindelang komplett aus

Vermutlich durch einen technischen Defekt wurde im Motorraum eines Autos am Dienstagabend ein Brand ausgelöst. Der Fahrer des Wagens bemerkte auf der B308 bei Bad Hindelang Schmorgeruch im Fahrzeuginneren auf. Als er anhielt schlugen ihm laut Polizei unter der Motorhaube Flammen und Rauch entgegen. Das Fahrzeug brannte restlos aus. Der Schaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Ursache des Brandes dürfte laut Polizei ein technischer Defekt sein. Fahrer und Beifahrer bleiben...

  • Bad Hindelang
  • 02.01.19
  • 2.773× gelesen
Polizei
Zahlreiche Brände mit hohem Sachschaden beschäftigten Polizei und Feuerwehren an Silvester.
3 Bilder

Jahreswechsel
Silvester im Allgäu: Brände verursachen über 270.000 Euro Sachschaden

Zahlreiche Einsätze haben Feuerwehren und Polizei in der Silvesternacht beschäftigt. Neben einigen Trunkenheitsfahrten waren die Einsatzkräfte hauptsächlich mit Bränden beschäftigt, die nach ersten Schätzungen laut Polizei über 270.000 Euro Sachschaden verursacht haben. Der mit 150.000 Euro größte Schaden entstand dabei wohl beim Brand einer Garage in Dickenreishausen bei Memmingen. Ein Feuerwerkskörper war durch ein teilweise geöffnetes Garagentor geflogen. Feuerwerkskörper haben in...

  • Memmingen
  • 01.01.19
  • 11.910× gelesen
Lokales

Übersichtskarte
Jahreswechsel im Allgäu: Von hier aus haben Sie den besten Blick auf das Neujahrsfeuerwerk

Mit bunten Raketen und spektakulären Farbenspielen am Himmel werden wir auch heuer wieder in das neue Jahr starten und 2018 hinter uns lassen. Wir haben für Sie Aussichtspunkte im Allgäu gesammelt, von denen aus Sie eine tolle Sicht auf das Neujahrsfeuerwerk haben.  Einige Orte in der Karte sind leicht mit dem Auto oder zu Fuß zu erreichen. Bei anderen muss man eine kleine Wanderung in Kauf nehmen. Eine gute Sicht hängt natürlich auch immer vom Wetter ab. Deshalb hoffen wir einfach, dass es...

  • Kempten
  • 31.12.18
  • 2.404× gelesen
Lokales
Buntes Leuchten erfreut alljährlich Groß und Klein in der Silvesternacht. Doch die Risiken und Gefahren von Raketen und Böllern werden oft unterschätzt. Dabei kann es richtig teuer werden, wenn’s daneben geht.

Feuerwerk
Silvester im Allgäu: Wer haftet bei Schäden?

Schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist es in Deutschland ein beliebter Brauch, das neue Jahr mit Raketen und Böllern zu begrüßen. Abgefeuert werden dürfen die Feuerwerkskörper aber nur am 31. Dezember und 1. Januar – außer es liegt eine Ausnahmegenehmigung vor. Doch wer haftet, wenn es durch Raketen oder Böller Schäden gibt? Und was gilt es noch zu beachten rund um das Spektakel? Hier Tipps für ein sicheres Silvesterfeuerwerk. Wer haftet bei Schäden rund ums Haus? In der Silvesternacht...

  • Sonthofen
  • 29.12.18
  • 1.217× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Feuerwerk
Übergroßer Silvesterböller im Kofferraum eines Österreichers (26) nahe Oberstaufen entdeckt

Am 27.12.2018, gegen 12:25 Uhr wurde im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle auf der Bundesstraße 308 ein übergroßer Silvesterböller im Kofferraum eines Autos festgestellt. Eine genauere Überprüfung ergab, dass der 26-jährige Österreicher die Feuerwerks-Batterie im Ausland gekauft hatte und es sich bei dem Sprengkörper um keinen gewöhnlichen Silvesterkracher handelte. Aufgrund der Größe und Beschaffenheit wäre für den Erwerb des sog. pyrotechnischen Gegenstands zumindest eine Erlaubnis...

  • Oberstaufen
  • 28.12.18
  • 1.038× gelesen
Lokales
Farbenfroh wird auch im Allgäu das neue Jahr begrüßt. Beim Feuerwerk gibt es aber einiges zu beachten.

Tipps
Silvester im Allgäu: Das müssen Sie beim Feuerwerkskauf beachten

Es gehört für viele Allgäuer zu Silvester wie der Countdown um 12 oder das Gläschen Sekt zum Anstoßen: das Feuerwerk. Wer die Nacht mit Raketen feiern will, muss aber einiges beachten, um sicher ins neue Jahr zu kommen. Was man beim Kauf und beim Abbrennen beachten muss, erklärt das bayerische Umwelt- und Verbraucherschutzministerium. Zunächst sollte man beim Kauf darauf achten, nur geprüfte Feuerwerkskörper zu kaufen. "Geprüftes Feuerwerk ist erkennbar am CE-Zeichen und einer...

  • Kempten
  • 28.12.18
  • 617× gelesen
Lokales
Es kann losgehen: Batterien, Raketen und Böller liegen kurz vor Silvester wieder in den Regalen bereit – auch im V-Markt im Kaufbeurer Buron-Center. Michael Steinmetz und Rita Kormann haben das vielfältige Angebot bereits sortiert.

Jahreswechsel
Feuerwerksverkauf in Kaufbeuren startet

Genau drei Verkaufstage vor dem 31. Dezember holen die Händler die Raketen und Böller aus dem Lager und füllen damit die Regale. „Würden wir sie eine Woche früher anbieten, würden die Leute schon vor Heiligabend damit rumballern“, vermutet Uwe Hundt, Leiter des V-Marktes im Kaufbeurer Buron-Center. Die Nachfrage im Laden sei ungebrochen. „Besonders im Trend liegen Batterien. Man muss sie bloß einmal zünden, dann halten sie – je nach Größe – zwischen 45 Sekunden und drei Minuten “, erzählt...

  • Kaufbeuren
  • 27.12.18
  • 708× gelesen
Lokales
Waldemar Stiefenhofer, hier beim letzten Klangfeuerwerk in Scheidegg zum Jahreswechsel 2014/15, ist in sieben Wochen wieder im Einsatz.

Silvester
Großes Klangfeuerwerk in Scheidegg geplant

Den Jahreswechsel 2018/19 können die Westallgäuer wieder mit einem Klangfeuerwerk von Waldemar Stiefenhofer begehen. Der Pyrotechniker aus Lindenberg sorgt nach drei Jahren Pause diesmal wieder in Scheidegg für Stimmung. Heuer war er zwar am 1. Januar in Weiler im Einsatz – allerdings abends und nicht zum mitternächtlichen Jahreswechsel. Ein kleines „Aber“ steht allerdings noch über dem Ereignis: „Bleibt es in den nächsten Wochen weiterhin so trocken, könnte die Folge eine Absage sein“,...

  • Scheidegg
  • 17.11.18
  • 990× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Beschluss
Günzacher Gemeinderat beschließt nach Zugunglück mit Kühen Verbot von Feuerwerken

Der Günzacher Gemeinderat hat nach dem Zusammenstoß eines Zuges mit Kühen ein Verbot von Feuerwerken beschlossen. In der Nacht zum 2. September war eine Herde Jungkühe ausgebrochen und auf die Gleise geraten. Es kam zur Kollision mit einem Zug, bei der glücklicherweise keine Menschen zu Schaden kamen. Allerdings verendeten acht Rinder und der Zug wurde beschädigt. In Günzach führt man den Ausbruch der Tiere auf das große Feuerwerk auf dem Freischießen Obergünzburg zurück. Die Tiere...

  • Günzach
  • 13.09.18
  • 3.088× gelesen
Lokales

Ehrenamt
Feuerwehr Heimenkirch schließt Kameraden aus

Es ist ein außergewöhnlicher Vorgang: Die Heimenkircher Feuerwehr hat Josef Herrmann ausgeschlossen. Er war 33 Jahre lang aktiv, Gründer der Jugendwehr, Schriftführer und ist anerkannter Brandschutzfachmann. Kommandant Herbert Weiher und der Ausschuss der Wehr werfen ihm grobe Dienstpflichtverletzung vor. Herrmann hatte in seiner Funktion als Gemeinderat sowohl die Wahl Weihers zum Kommandanten als auch den Kauf eines Löschfahrzeuges kritisiert. Nach Ansicht von Gruppenführern hat er zudem...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.02.18
  • 483× gelesen
Polizei

Kontrolle
Bundespolizei beschlagnahmt verbotene Feuerwerkskörper in Immenstadt

Bundespolizisten haben am Samstagvormittag (27. Januar) in einem Zug Richtung Lindau bei einem Fahrgast 33 verbotene Feuerwerkskörper beschlagnahmt. Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte den 26-jährigen Reisenden in einem Zug auf Höhe Immenstadt. Bei der Überprüfung seines Rucksacks fiel den Beamten ein rotes Päckchen auf. Darin befanden sich 33 Silvesterknaller. Allerdings wiesen die Feuerwerkskörper kein Zulassungskennzeichen, das sogenannte BAM-Zeichen auf. Der Erwerb und Umgang...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.01.18
  • 25× gelesen
Polizei

Feuerwehreinsatz
Noch nicht abgekühlte Feuerwerkskörper in Lieferwagen führen zu Schwelbrand in Lindau

Am 12.01.2018, gegen 21.55 Uhr, ging eine Mitteilung über ein brennendes Auto auf dem Parkplatz südlich des Hauptbahnhofes ein. Die eintreffende Feuerwehr und Polizei stellte ein rauchendes Fahrzeug fest, das noch nicht offen in Flammen stand. Die Feuerwehr öffnete den Wagen und deckte den beginnenden Brand mit Löschschaum ab. Der zwischenzeitlich hinzugekommene Fahrer teilte mit, dass sich im Fahrzeug noch Feuerwerkskörper befänden, was kurzfristig für Nervosität sorgte. Es handelte sich...

  • Lindau
  • 13.01.18
  • 37× gelesen
Polizei

Silvester
Schwelbrand durch abgebranntes Feuerwerk in Kempten

Ein 49 Jahre alter Bewohner eines Mehrfamilienhauses deponierte ein abgebranntes Feuerwerk in einer Plastiktüte in der Garage. An Neujahrsabend stellte dann der 49-Jährige Brandschäden am abgestellten Auto sowie den dort eingelagerten Reifen seines Nachbarn fest. Offensichtlich entstand durch das noch nicht vollständig abgebrannte Feuerwerk ein Schwelbrand, welcher zu den Schäden führte. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

  • Kempten
  • 03.01.18
  • 252× gelesen
Lokales
51 Bilder

Veranstaltung
Klangfeuerwerk in Weiler lockt 6.000. Besucher an

Geschätzt 6.000 Besucher hat ein Klangfeuerwerk am Abend des Neujahrstages in das Zentrum des Westallgäuer Ortes Weiler gelockt. Von dem Andrang waren die Veranstalter völlig überrascht. ,,Das hatte niemand erwartet', sagte Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph. Gerechnet hatte die Gemeinde mit einigen hundert Besuchern. Der Andrang sorgte für Probleme: So war das Feuerwerk des Lindenberger Pyrotechnikers Waldemar Stiefenhofer von vielen Plätzen aus nicht gut sichtbar, viele Besucher gingen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.01.18
  • 198× gelesen
Lokales

Regeln
Feuerwerk an Silvester: Was man in Marktoberdorf beachten sollte

Auch heuer wollen viele Marktoberdorfer das Jahr mit einem großen Feuerwerk verabschieden und 2018 farbenfroh begrüßen. In der Stadt ist das Knallen aber nicht überall erlaubt – und auch sonst, erklärt die Polizei, gibt es einiges zu beachten. Wer darf schießen? Nur Erwachsene ab 18 Jahren dürfen zum Jahreswechsel Silvesterfeuerwerk nutzen, heißt es in einem Merkblatt der Polizei. Und das auch ausschließlich vom 31. Dezember bis zum 1. Januar. Kleinstfeuerwerk wie zum Beispiel ein...

  • Marktoberdorf
  • 28.12.17
  • 164× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019