Feuer

Beiträge zum Thema Feuer

Oberstdorf
«Alles, was wir aufgebaut haben, ist weg»

Die kleine Maria will nicht über das große Feuer reden, das sie am vergangenen Samstag erleben musste. Bis auf die Grundmauern ist das Haus in Oberstdorf niedergebrannt, in dem sie mit Mama, Papa und ihrer kleinen Schwester Anastasia in einer Wohnung lebte. Nur von ihrem Fahrrad erzählt die Fünfjährige, das den Flammen zum Opfer fiel. Das so schön orange war mit bunten Blumen. Und von ihren Barbies, mit denen sie nicht mehr spielen kann.

  • Kempten
  • 18.12.09
16×

Allgäu
Feuer in Gasthaus: 50000 Euro Schaden

Vom Heulen der Sirenen in Lindenberg und Honsolgen wurden etliche Bürger in der Nacht auf Samstag aus dem Schlaf gerissen. Grund war ein Brand in der Nähe eines Pizzaofens in einer Gaststätte an der Buchloer Ludwigstraße. Laut Polizei entstand dabei Schaden in Höhe von rund 50000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. Die Feuerwehr Buchloe war mit fünf Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz. Die Männer hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Die Anwohner kamen mit einem Schrecken davon.

  • Kempten
  • 02.11.09
45×

Hiemenhofen
Bis zur Grundmauer zerstört

Kaum hatte das Brautpaar die Kirche in Apfeltrang verlassen und Hochzeitstauben gen Himmel geschickt, unterbrach das Heulen von Sirenen am Samstag die Festtagsstimmung. Dichter, über mehrere Kilometer sichtbarer Rauch stieg über einem am Rande Hiemenhofens gelegenen Wohnhaus empor. Kurz danach stand das ganze Gebäude in Flammen. Es brannte fast bis auf die Grundmauern nieder. Den Schaden gibt die Polizei mit rund 700000 Euro an.

  • Kempten
  • 07.09.09

Hiemenhofen
Bis auf Grundmauer zerstört

Kaum hatte das Brautpaar die Kirche in Apfeltrang verlassen und Hochzeitstauben gen Himmel geschickt, unterbrach das Heulen von Sirenen am Samstag die Festtagsstimmung. Dichter, über mehrere Kilometer sichtbarer Rauch stieg über einem am Rande Hiemenhofens gelegenen Wohnhaus empor. Kurz danach stand das ganze Gebäude in Flammen. Es brannte fast bis auf die Grundmauern nieder. Den Schaden gibt die Polizei mit rund 700000 Euro an.

  • Kempten
  • 07.09.09
124×

Westallgäu / Lindau
Feuerbrand nach wie vor «besorgniserregend»

Exakt vor zehn Jahren wurde in Scheidegg eine Birnbaumallee mit 17 Bäumen gefällt. Sie waren vom Feuerbrand befallen. Die neue Pflanzenkrankheit wurde damals als große Bedrohung empfunden - vor allem für den Streuobstbau. Obwohl das Thema im öffentlichen Bewusstsein nicht mehr so präsent ist, hat es nichts an Brisanz verloren, wie wir von Kreisbauernobmann Helmut Jäger erfuhren, der vom Erwerbsobstbau lebt.

  • Kempten
  • 22.08.09

Stiefenhofen
200 000 Euro Schaden bei Feuer in Pension

Rund 200000 Euro Sachschaden sind bei einem Feuer in einer Pension in Stiefenhofen (Westallgäu) entstanden. Der Brand in dem ehemaligen Bauernhof wurde der Polizei nach deren Angaben Mittwochmorgen gegen 5.15 Uhr gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt hatten die vier Bewohner das Gebäude bereits verlassen. Ein 74-Jähriger und seine 68-jährige Frau erlitten leichte Verletzungen. Beide kamen zur Beobachtung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

  • Kempten
  • 09.04.09

Buchloe
Fortschritt und Verderben durch die Eisenbahn

Ein verheerender Brand veränderte vor genau 150 Jahren das Gesicht des Dorfes Dillishausen: Aus dem ehemaligen Haufendorf, das sich rund um die Kirche gruppiert hatte, wurde ein Straßendorf. Bei dem Feuer vor 150 Jahren wurden elf landwirtschaftliche Anwesen ein Raub der Flammen. Schuld daran war offenbar Funkenflug aus vorbeifahrenden Dampflokomotiven. Bereits in den Jahren zuvor brannten zahlreiche Anwesen in Dillishausen nieder - immer wieder war es die Eisenbahn, die dem Dorf neben dem...

  • Kempten
  • 13.03.09

Arbeiter lösen Brand von Wohnhaus aus

Lindau Arbeiter haben am Dienstagnachmittag versehentlich einen Brand in einem Lindauer Wohnhaus ausgelöst. Nach Angaben der Polizei arbeiteten die zwei auf der Terrasse des Hauses und versuchten, den Boden abzudichten. Zu diesem Zweck erhitzten sie Dämm-Material mit einem Brenner. Das Material fing an zu brennen.

  • Kempten
  • 11.09.08
90×

«Heftiger Befall» im gesamten Landkreis

Von Sabrina Müller | Westallgäu/Lindau Feuerbrand ist derzeit eine der gefährlichsten Pflanzenkrankheiten für Obstbäume und andere Gehölze. Wenn ncihts getan wird, kommt es über kurz oder lang meist zum Absterben der Pflanze. Karin Wudler ist Obstbaufachberaterin beim Amt für Landwirtschaft und Forsten Kempten mit Sitz in Lindau. Im Interview spricht die 46-Jährige über die Ausbreitung im Landkreis, Erkennungsmerkmale und Vorbeugung.

  • Kempten
  • 14.07.08
66× 2 Bilder

Gegen den Feuerbrand ist kein Kraut gewachsen

Von Barbara Hell | Oberallgäu Ganz so schlimm wie im vergangenen Jahr wütet der Feuerbrand im Oberallgäu und in der Stadt Kempten zwar nicht. Dennoch spricht Kreisfachberater Paul Eberhard von einem flächendeckenden Befall: «Es gibt fast keine Gemeinde, aus der gar keine Meldung gekommen ist.» Gegen die Obstbaumkrankheit sei einfach kein Kraut gewachsen.

  • Kempten
  • 11.07.08

Funkenfeuer mindestens 100 Meter weg vom Wald

Unterallgäu | mz | Bald lodern im Unterallgäu wieder meterhohe Funkenfeuer. Zum Beispiel am Samstag, 9. Februar, in Bad Grönenbach und am Sonntag, 10. Februar, in Ittelsburg. Die Holztürme dürfen allerdings nicht an beliebiger Stelle aufgeschichtet werden, und auch für das Brennmaterial gelten Vorschriften.

  • Kempten
  • 29.01.08

Feuerbrand: Apfelbäume die häufigsten Opfer

Kaufbeuren/Ostallgäu | sg | Insbesondere Apfelbäume waren betroffen: Die Pflanzenkrankheit Feuerbrand hat sich flächendeckend im Landkreis Ostallgäu ausgebreitet. In einer vorläufigen Bilanz geht Gartenbaufachberater Hartmut Stauder vom Landratsamt Ostallgäu davon aus, dass die Krankheit 'relativ gut eingedämmt' wurde. Von 'in den Griff bekommen' könne aber keine Rede sein. Feuerbrand könne, je nach Witterung im Frühjahr, immer wieder ausbrechen. Dennoch zeigt er sich zufrieden, wie die...

  • Kempten
  • 20.08.07

Feuerbrand: Apfelbäume sind die häufigsten Opfer

Ostallgäu | sg | Die Pflanzenkrankheit Feuerbrand hat sich flächendeckend im Ostallgäu ausgebreitet. In einer vorläufigen Bilanz geht Experte Hartmut Stauder vom Landratsamt davon aus, dass die Krankheit 'relativ gut eingedämmt' wurde. Von 'in den Griff bekommen' könne aber keine Rede sein. Feuerbrand kann, je nach Witterung im Frühjahr, immer wieder ausbrechen. Dennoch zeigt sich Stauder zufrieden, wie die Bürger bei der Bekämpfung mitgemacht haben. Ausdrücklich weist er darauf hin, dass das...

  • Kempten
  • 20.08.07

Mit Arrest davongekommen

Lindau/Westallgäu | enz | 'Wenn noch mal das Geringste vorfällt, sind Sie weg vom Fenster.' Mit diesen Worten warnte Amtsgerichtsdirektor Paul Kind einen jungen Mann vor weiteren Gewalttaten.

  • Kempten
  • 04.08.07
150× 2 Bilder

Feuerbrand wütet nun auch in Kempten

Von Silvia Reich-Recla | Kempten Mit seinem Ökomobil ist Rudi Fischer sonst unterwegs, um Biotope zu pflegen und Wiesen zu mähen. Jetzt allerdings steht er mit Helm und Schutzbrille samt einer Motorsäge in einer Wiese am Mariaberg und legt Hand an einen schön gewachsenen Weißdorn. 'Das tut mir in der Seele weh, dass ich ihn fällen muss', sagt der 45-Jährige. Weißdorn sei aber beliebter Zwischenwirt des Bakteriums, das Feuerbrand bei Obstbäumen verursacht. Und tatsächlich: Die beiden Apfelbäume...

  • Kempten
  • 04.07.07

Kranke Obstbäume

Von Reinhold Löchle | Marktoberdorf Manche Gartenbesitzer stehen hilflos vor ihren erkrankten Obstbäumen, andere schneiden die befallenen Stellen einfach aus, wieder andere 'skelettieren' fast ihre Bäume oder fällen sie gar gleich: Der Feuerbrand geht um und damit auch die Angst der Gartenfreunde. Die jüngste Nachricht aus dem Landratsamt lässt nun auch noch selbst bei Experten Unsicherheit aufkommen: Es handle sich bei der Krankheit nicht wie zunächst vermutet um Feuerbrand in Reinform,...

  • Kempten
  • 28.06.07
29×

Feuerbrand oder Monilia?

Kempten | bec | Wütet der Feuerbrand auch in der Stadt? Eine Frage, die derzeit viele Kemptener beschäftigt, die ihren Garten und die Obstbäume darin lieben. Wie berichtet sind die Experten der Stadtgärtnerei seit gut einer Woche in Kemptener Gärten unterwegs, um Klarheit zu schaffen: Handelt es sich tatsächlich um den brandgefährlichen Feuerbrand oder aber nur um die wesentlich harmlosere Monilia?

  • Kempten
  • 22.06.07

Im Ostallgäu ist der Befall flächendeckend

Marktoberdorf/Ostallgäu | bkl | Die Baumkrankheit Feuerbrand wütet in diesem Jahr schlimmer als je zuvor. Kein Wunder, dass viele Gartenbesitzer beunruhigt und unsicher sind, wenn sie an ihren Pflanzen auffällige Schäden entdecken. Über die Situation im Landkreis und darüber, was jeder Einzelne zur Bekämpfung der Seuche tun kann, sprachen wir mit Friederike Scharpf, Kreisfachberaterin am Landratsamt.

  • Kempten
  • 21.06.07

Kampf gegen Bakterien im Garten

Allgäu | bil | Heiß, feucht - das Wetter ist ideal. Nicht nur zum Baden, sondern auch für Erwinia amylovora. So heißt das Bakterium, das die Baumkrankheit Feuerbrand auslöst und sich immer weiter im Allgäu, Bodenseeraum, Außerfern und Vorarlberg ausbreitet. Werden infizierte Triebe nicht rechtzeitig ausgeschnitten, kann der ganze Baum absterben, warnt Karin Wudler, Obstbau-Expertin des Amts für Landwirtschaft in Lindau.

  • Kempten
  • 20.06.07

Feuerbrand Gegen die Krankheit hilft nur Roden und Verbrennen Gemeinden sollen so genannte Brandplätze ausweisen

Marktoberdorf/Ostallgäu ldm/bkl/sg l Seit dem Pfingstwochenende hat das Landratsamt Ostallgäu ein seuchenartiges Auftreten des Feuerbrandes im Landkreis mitverfolgt. 'Im Moment ist der Befall im Landkreis sehr schlimm', erklärt Hartmut Stauder, Gartenbaufachberater beim Landratsamt. 'Bei uns rufen den ganzen Tag Hilfesuchende an. Wir kommen mit der Beantwortung der Fragen nicht mehr hinterher.'

  • Kempten
  • 08.06.07

Polizei nimmt nach Feuer 15-Jährige fest

Heimenkirch/Allgäu | dam | Nach dem Brand eines Verbrauchermarktes in Heimenkirch (Landkreis Lindau) hat die Polizei gestern zwei 15-jährige Jugendliche festgenommen. Dies bestätigte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Nach seinen Angaben stehen die Jugendlichen unter dem Verdacht, das Feuer gelegt zu haben. Über das Ergebnis der Vernehmung wurde bis gestern Abend nichts bekannt. Bei dem Brand entstand Schätzungen zufolge ein Schaden von etwa 1,5 Millionen Euro.

  • Kempten
  • 02.05.07
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ