Fahrrad

Beiträge zum Thema Fahrrad

Stau auf der Autobahn (Symbolbild)
1.208× 13

In der größten Mittagshitze
Fahrrad-Demo bei Wangen sorgt für kilometerlange Staus

Klimaaktivisten hatten für Sonntag zu einer Demonstration auf Fahrrädern aufgerufen. Rund 40 Teilnehmer kamen. Die Auswirkungen waren enorm: Es kam laut Polizeibericht zu kilometerlangen Staus auf der A96 und rund um Wangen, ein Tiertransport bekam hitzebedingte Probleme. Bis zu 5 Kilometer Stau auf der A96Die vorgesehene Aufzugsstrecke über das Teilstück der Autobahn war demnach zunächst von der Versammlungsbehörde der Stadt Wangen verboten worden. Das zuständige Verwaltungsgericht Sigmaringen...

  • Wangen
  • 21.06.21
Fahrradfahren (Symbolbild).
486×

Krankenhaus
Mehrere Fahrradunfälle im Ostallgäu: Zwei Personen mittelschwer verletzt

Am Sonntagnachmittag befuhr eine 60-Jährige mit ihrem Pedelec das Königssträßchen am Schwansee. Als die Dame an einen Anstieg gelang, blieb sie stehen und stürzte bei dem Versuch zu wenden. Dabei erlitt die Verunfallte mittelschwere Verletzungen und wurde zur Behandlung von der Bergwacht Füssen in ein Krankenhaus eingeliefert. Ebenfalls alleinbeteiligt stürzte ein 60-jähriger Fahrradfahrer, als er sich auf dem Radweg entlang der Kemptener Straße in Füssen verbremste. Gegen 15:15 Uhr zog er an...

  • Schwangau
  • 21.06.21
Ein Mountainbiker hat sich in Rieden am Forggensee die Schulter ausgekugelt. (Symbolbild)
2.322× 2

Beim Abstieg gestürzt
Mountainbiker (37) kugelt sich Schulter am Forggensee aus

Am Samstagabend gegen 17:30 Uhr ist ein 37-jähriger Mountainbiker in Rieden am Forggensee beim Abstieg vom Rad gestürzt und hat sich die Schulter ausgekugelt. Kurz vor der Abkühlung gestürzt Wie die Polizei mitteilt, wollte sich der Mann nach der Fahrradtour noch kurz im Forggensee abkühlen, bevor er bei Freunden das Deutschlandspiel genießen wollte. Er fuhr auf die Badewiese am Campingplatz Tiefental. Als er von seinem Mountainbike absteigen wollte, geriet sein Vorderrad in eine...

  • Rieden am Forggensee
  • 20.06.21
Zwei mal in kürzester Zeit ist ein Mann in Memmingen betrunken mit dem Rad in eine Polizeikontrolle gefahren. (Symbolbild)
3.918× 2

Knapp 2 Promille
Polizei erwischt betrunkenen Radfahrer zwei mal innerhalb von vier Stunden

In Memmingen hat die Polizei am Freitagmorgen einen betrunkenen Fahrradfahrer kontrolliert. Einsichtig zeigte dieser sich nicht. Nur Stunden später traf die Polizei den Mann wieder auf dem Fahrrad an - wieder betrunken. Zwei mal mit zwei Promille Bei der ersten Kontrolle ergab der Atemalkoholwert fast 2 Promille. Ungefähr vier Stunden später bei der nächsten Kontrolle lag der Wert ebenfalls bei rund 2 Promille. Der Fahrradfahrer bekommt jetzt zwei Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr.

  • Memmingen
  • 20.06.21
In Lindau ist am Donnerstagabend eine 64-jährige Frau von ihrem E-Bike gestürzt. Dabei wurde sie schwer im Gesicht verletzt. (Symbolbild).
1.911× 1 2

Ohne Helm
Lindauerin (64) muss nach Fahrradsturz schwer verletzt ins Krankenhaus

In Lindau ist am Donnerstagabend eine 64-jährige Frau von ihrem E-Bike gestürzt. Dabei wurde sie schwer im Gesicht verletzt. Massive Gehirnerschütterung Die Frau war laut Polizeibericht nach der Arbeit noch beim Baden im Lindenhofpark. Auf dem Nachhauseweg gegen Mitternacht kam die 64-Jährige stürzte sie dann ohne Fremdbeteiligung. Da sie keinen Helm trug, wurde sie im Gesicht verletzt und trug eine massive Gehirnerschütterung davon. Sie musste mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht...

  • Lindau
  • 19.06.21
Ein 80-Jähriger blieb in einem Stacheldrahtzaun hängen und stürzte. (Stacheldraht-Symbolbild)
6.803× 1 2

Vier Verletzte
Mehrere Fahrradunfälle im Oberallgäu - E-Bike-Fahrer (80) bleibt in Stacheldraht hängen

Am Sonntag ist es im Landkreis Oberallgäu zu mehreren Fahrrad- bzw. E-Bike-Unfällen gekommen. Das berichtet die Polizei.  Zwei Fahrradunfälle in Bad Hindelang Unter anderem fuhr ein 80-jähriger mit seinem E-Bike vom Sonthofener Hof bei Bad Hindelang in Richtung Altstädten hinunter. Laut Polizeiangaben kam er dabei aus Unachtsamkeit nach rechts auf die Rasenkante und blieb im Stacheldraht des Weidezauns hängen. Bei dem anschließenden Sturz verletzte er sich leicht. Am frühen Abend ereignete sich...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 15.06.21
Melchior Müller bei seiner Nacht der Revanche am vergangenen Wochenende in Buxheim.
1.055× 1 49 Bilder

"Nacht der Revanche"
500 Kilometer auf dem Mountainbike: Buxheimer (55) radelt für bedürftige Kinder

Melchior Müller aus Buxheim hatte ein Ziel: Innerhalb von 24 Stunden will er 500 Kilometer auf dem Mountainbike rund um Buxheim zurücklegen und damit Spenden für Kinder sammeln. Und er hat es geschafft: Der 55-Jährige gab im zweiten Versuch der "Nacht der Revanche" am Wochenende in Buxheim sein Bestes.  Bei der "Nacht der Revanche" handelt es sich um eine 24-Stunden-non-Stop-Mountainbike-Tour, auf der Spenden für bedürftige Kinder gesammelt werden, in diesem Fall für Kinder der...

  • Buxheim
  • 15.06.21
Am Montag ist ein 74-jähriger Radfahrer bei einem Fahrradunfall tödlich am Kopf verletzt worden. (Trauer-Symbolbild)
4.558× 2

Keinen Helm getragen
Fahrradsturz bei Wangen endet tödlich: Mann (74) erliegt seinen Verletzungen

Am Montag ist ein 74-jähriger Radfahrer bei einem Fahrradunfall tödlich am Kopf verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, trug der Mann zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm. Lebensgefährliche Kopfverletzungen Demnach war der 74-Jährige auf der L320 in Richtung Lindau unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen stürzte der Mann auf dem Radweg zwischen Neuravensburg und Roggenzell. Dabei zog sich der Mann lebensgefährliche Kopfverletzungen zu.  Mann stirbt im Krankenhaus Nach der medizinischen...

  • Wangen
  • 14.06.21
Ein 14-jähriger Radfahrer hat in Babenhausen ein Mädchen erfasst. (Symbolbild)
2.553× 2

Unfall auf einem Gehweg in Babenhausen
Radfahrer (14) erfasst Mädchen (6): Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung

Am Mittwoch gegen 14:35 Uhr hat ein 14-jähriger Radfahrer in der Tiroler Straße in Babenhausen ein sechsjähriges Mädchen erfasst. Wie die Polizei berichtet, wollte die Mutter mit ihrem Kind gerade aus der heimischen Hofeinfahrt laufen, als der Radfahrer sich auf dem Gehweg näherte. Weil es sich um einen Gehweg handelt, waren die Fußgänger nicht auf einen Radfahrer vorbereitet. Der 14-Jährige erfasste das Mädchen frontal und es stürzte zu Boden. Rettungskräfte kümmerten sich um die leicht...

  • Babenhausen
  • 10.06.21
Mehrere Passanten haben in Wangen am Dienstagabend einem 57-jährigen Fahrradfahrer vermutlich das Leben gerettet. Nach einem Sturz zeigte der Mann kein Lebenszeichen mehr.  (Symbolbild)
4.570× 3

Vorbildlich und schnell gehandelt
Nach Fahrradsturz eines Mannes (57) in Wangen - Passanten werden zu Lebensrettern

Mehrere Passanten haben in Wangen am Dienstagabend einem 57-jährigen Fahrradfahrer das Leben gerettet. Nach einem Sturz zeigte der Mann kein Lebenszeichen mehr.  Passanten retten Leben Der Fahrradfahrer war mutmaßlich wegen eines gesundheitlichen Problems in der Wälderstraße von seinem Trekkingrad gestürzt. Als Passanten vorbeikamen zeigte der Mann laut Polizeibericht keine Vitalfunktionen mehr. Durch die sofortige Reanimation des Mannes bis zum Eintreffen des Notarztes konnte sein Leben...

  • Wangen
  • 10.06.21
Die Fahrradstreife bei ihrer Kontrolle in Memmingen.
3.885× 2 2 22 Bilder

Schwerpunktkontrolle wegen steigender Unfallzahlen
"Geisterradler sind Unfallursache Nr. 1": Fahrradstreife in Memmingen hat Radfahrer im Visier

Die Polizei erwischt sie in Memmingen immer wieder: Geisterradler. Vor allem im Bereich der Donaustraße fahren einige Radfahrer auf dem Radweg gegen die Fahrtrichtung. "Geisterradler sind die Unfallursache Nr. 1 in Memmingen", so Andreas Strehl, Oberkommissar bei der Polizeiinspektion Memmingen gegenüber all-in.de. Gemeinsam mit Sandra Wegele, Polizeihauptmeisterin, bildet Strehl eine Polizeistreife auf dem Pedelec, die sogenannte Fahrradstreife.  Warum die Fahrradstreife?Im Bereich des...

  • Memmingen
  • 09.06.21
4.472×

Vermisstensuche bei München
Bub (11) aus Germering (Fürstenfeldbruck) wollte mit dem Fahrrad zur Oma nach Berlin

In Germering wurde am Montagmorgen ein 11-jähriger Bub vermisst. In einem Brief, den er in seinem Zimmer hinterließ, erklärte er, er wolle mit seinem Mountainbike zu seiner Oma nach Berlin radeln.  55 Kilometer entfernt gefunden Laut Medienberichten wurde der Junge beim rund 55 Kilometer entfernten Schweitenkirchen von einem Autofahrer entdeckt. Der Ausreißer saß an einem Waldweg, nahe der A9. Er hatte die Vermisstenmeldung im Radio gehört und sofort die Polizei verständigt. Gegen 18:00 nahmen...

  • 08.06.21
Ein 13-jähriger Junge ist bei einem Fahrradunfall in Lautrach schwer verletzt worden. (Rettungsdienst-Symbolbild)
2.382×

Fahrradunfall in Lautrach
Kind (13) bleibt mit Vorderrad an Bordsteinkante hängen und verletzt sich schwer

Ein 13-jähriger Junge ist bei einem Fahrradunfall in Lautrach schwer verletzt worden. Das teilt die Polizei mit. Demnach wollte der Junge mit seinem Fahrrad von der Straße auf den Gehweg zu fahren. Dabei blieb er jedoch mit seinem Vorderrad an der Bordsteinkante hängen und stürzte. Der 13-Jährige prallte mit seinem Rücken gegen das dort vorhandene Brückengeländer und verletzte sich schwer. Er wurde durch eine Rettungsbesatzung und einen Notarzt erstversorgt und anschließend in ein...

  • Lautrach
  • 05.06.21
Im Oberallgäu ereigneten sich in den vergangenen Tagen mehrere Fahrradunfälle. (Symbolbild)
2.193× 1

Helm hat oft Schlimmeres verhindert
Prellungen, Schürf- und Platzwunden: Mehrere Fahrradunfälle im Oberallgäu

Im Oberallgäu gab es am Mittwoch und am Donnerstag mehrere Fahrradunfälle. Wie die Polizei berichtet, gab es dabei mehrere Verletzte. Jugendliche reißt sich die Wade aufAm Mittwochnachmittag verletzte sich eine 17-Jährige in Kempten. Sie fuhr mit ihrem Rennrad auf die Überquerungshilfe auf der Memminger Straße beim Dachser-Kreisel, als sich ihre Hose am Zahnkranz des Fahrrades verhedderte. Die Jugendliche riss sich infolgedessen die Wade auf und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus....

  • Kempten
  • 04.06.21
Das BRK-Oberallgäu appelliert an alle Fahrradfahrer: "Helm auf!" (Symbolbild).
2.422× 13 1

E-Bike-Boom sorgt für mehr Unfälle
Immer mehr Fahrradfahrer ohne Helm unterwegs: BRK Oberallgäu appelliert

"Die Zahl der verunglückten Fahrradfahrer, die wir im Rettungsdienst behandeln, hat sich merklich erhöht", sagt  Peter Fraas, der Rettungsdienstleiter des BRK Oberallgäu. Das liege auch am Boom der E- Bikes, die verstärkt von älteren Personen benutzt werden, die sonst nicht mehr Fahrrad fahren würden. Häufig werden Geschwindigkeit, Gewicht und Bremsverhalten unterschätzt. Das BRK empfiehlt daher vor Tour Probe- und Übungsfahrten auf Plätzen ohne Straßenverkehr durchzuführen.  Was tun bei...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 04.06.21
Im Allgäu ist es am Wochenende zu mehreren Fahrradunfällen gekommen. Die Personen mussten teilweise schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen werden. 
(Symbolbild)
9.732× 2 1

Hubschrauber im Einsatz
Mehrere Fahrradunfälle im Allgäu

Im Allgäu ist es am Wochenende zu mehreren Fahrradunfällen gekommen. Die Personen mussten teilweise schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen werden.  Schwerste GesichtsverletzungenAuf einem Feld bei Ebersbach ist ein 24-jähriger Ostallgäuer mit seinem Downhill Bike gestürzt. Bei einem Sprung über knapp eineinhalb Meter blieb er bei der Landung mit dem Vorderreifen in einem Erdhaufen stecken und stürzte mit dem Kopf voraus über den Lenker. Der junge Mann zog sich laut Polizeibericht schwerste...

  • 30.05.21
Mit dem (E-)Auto oder doch lieber dem Fahrrad durch die Straßen? In manchen Städten fällt sowohl das eine als auch das andere leichter.
19×

Fahrrad, Öffis oder doch das Auto
Der große Mobility Check: Wie bewegen wir uns fort?

Wo und wie lässt es sich in Deutschland am besten durch den Verkehr manövrieren? Der große Mobility Check gibt Auskunft. Zuverlässig und sicher, gleichzeitig aber auch flexibel und schnell von A nach B kommen? Nicht erst seit der Corona-Pandemie treibt diese nicht immer einfach zu beantwortende Frage die Menschen um. Einer Statistik des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) nach wurden etwa 2019, ein Jahr vor der Pandemie, deutschlandweit 10,4 Milliarden Fahrgäste per Öffentlichem...

  • 26.05.21
Polizei (Symbolbild)
5.509× 1

Alkoholunfälle in Sonthofen und Burgberg
Betrunkener Radfahrer (26) rammt Rettungswagen und erleidet Kopfverletzungen

In Sonthofen hat am Freitagabend ein Radfahrer einen Rettungswagen gerammt. Der 26-Jährige fuhr ohne Licht vom Mühlweg in die Hirnbeinstraße ein und übersah dabei einen Rettungswagen, der Vorfahrt hatte. Beim Aufprall erlitt der Radfahrer mittelschwere Kopfverletzungen. Er kam ins Krankenhaus. Der Alkoholtest ergab bei dem Radfahrer einen Wert von über einem Promille. Weiterer Alkohol-Unfall in BurgbergBereits am Freitagmorgen ist ein Rollerfahrer (53) gestürzt. Ein Auto, das vor dem Roller...

  • Sonthofen
  • 22.05.21
Bei einem Verkehrsunfall wurde ein 73-jähriger Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild).
1.880×

Trotz Helm
Fahrradfahrer (73) bei Unfall in Ittenhausen lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 73-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 18 Uhr in Ittenhausen. Eine 42-jährige Pkw-Lenkerin wollte von einer Nebenstraße in die Teuringer Straße einfahren und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Radler, der den Fahrradweg entlang der Teuringer Straße in stadtauswärtige Richtung befuhr. Durch die folgende Kollision stürzte der Fahrradfahrer über die Motorhaube des Wagens zu Boden. Lebensgefährlich verletzt Obwohl der...

  • Friedrichshafen
  • 20.05.21
Eine 67-Jährige hat sich bei einem Sturz schwer verletzt. (Symbolbild)
2.358×

Wohl mit Auto zusammengestoßen
Radfahrerin (67) bei Sturz in Isny schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen

Bei einem Sturz hat sich eine 67-jährige Radfahrerin am Mittwochnachmittag in der Reiffenstraße in Isny schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, besteht der Verdacht, dass ein Autofahrer, der zu dem Zeitpunkt auf Höhe der Einmündung eines Lebensmittelmarktes stand, rückwärts fuhr und dabei mit der Frau zusammenstieß. Der unbekannte Autofahrer wollte wohl einen anderen Fahrer, der in die Straße Schwanensiedlung abbiegen wollte, einfahren lassen. Die beiden bislang unbekannten Autofahrer sowie...

  • Isny
  • 15.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ