Fahndung

Beiträge zum Thema Fahndung

57×

Drogenmilieu
Versuchte Tötung auf offener Straße in Frankfurt a.M.: Polizei nimmt Täter in Memmingen fest

Ende März 2015 kam es in Frankfurt am Main zu einem versuchten Tötungsdelikt im Drogenmilieu auf offener Straße. Die polizeiliche Fahndung führte nun in Memmingen zur Festnahme eines 25-jährigen Mannes. Im Frankfurter Bahnhofsgebiet attackierte damals ein zunächst unbekannter Mann einen arglosen 42-Jährigen, und fügte ihm mit einem Messer eine Stichverletzung im Halsbereich zu. Nachdem der Täter geflüchtet war, gelang es dem schwerverletzten Opfer, sich in eine nahgelegene Drogeneinrichtung zu...

  • Kempten
  • 16.10.15
47×

Drogenaffäre
Affäre um Armin N. beschäftigt auch Kemptener Drogenszene

Vor acht Jahren hat Barbara (*) ihren Sohn an die Drogen verloren. Erst nahm er Ecstasy, 'so aus Neugierde', dann schnupfte er Drogen, schließlich landete er beim Heroin. Vielleicht wäre er heute nicht mehr am Leben, doch er kam ins Methadonprogramm. Inzwischen ist er – nach den Querelen um die Suchttherapeuten in und um Kempten – in der Methadonambulanz in der Innenstadt in Behandlung. Unter den Süchtigen der Stadt, sagt Barbara, gebe es aktuell vor allem ein Thema: die Vorgänge...

  • Kempten
  • 22.10.14
59×

Koks-Affäre
Kokainexzesse und Vergewaltigung: Anklageschrift enthüllt Abgründe im Leben des Kemptener Chef-Drogenfahnders

Armin N.s kurzhaarige Verflossene, viele Reisen und Kontakte zu den Rockern 'Bandidos' werfen noch Fragen auf Die Staatsanwaltschaft schildert in der Anklage gegen den ehemaligen Allgäuer Chef-Drogenfahnder genau, wie Armin N. in einer Februarnacht seine Frau vergewaltigt und zu töten versucht habe. Und wie im Büro des Top-Polizisten dann 1,8 Kilogramm Kokain gefunden wurden. Viele Fragen, die die Öffentlichkeit beschäftigen, seit die Allgäuer Zeitung die Affäre öffentlich gemacht hat, bleiben...

  • Kempten
  • 11.10.14
192× 2 Bilder

Polizei-Skandal
Kokain-Affäre in Kempten: Kemptener Drogenfahnder macht Erinnerungslücken geltend

Der beschuldigte Beamte macht Erinnerungslücken geltend Zur Kemptener Kokain-Affäre bei der Polizei machen die Ermittlungsbehörden auch über fünf Wochen nach dem spektakulären Drogenfund kaum Angaben. Der 52 Jahre alte Chef der Kemptener Rauschgiftfahndung mache Erinnerungslücken durch Drogen und Alkohol geltend, sagte Peter Preuß von der ermittelnden Staatsanwaltschaft München I. An die genauen Vorkommnisse in der Nacht zum 15. Februar dieses Jahres könne er sich nach eigenen Angaben nicht...

  • Kempten
  • 24.03.14
55×

Polizeiskandal
Kemptener Drogenfahnder Armin N.: Kokain zu Unterrichtszwecken

1,6 Kilo Kokain - für den Unterricht? Der Kemptener Drogenfahnder spricht im Verhör. Doch die Ermittler haben massive Zweifel an seinen Antworten. Der Beamte soll im Rausch die Ehefrau gewürgt haben. Armin N., der oberste Allgäuer Rauschgiftfahnder, bei dem vor knapp drei Wochen 1,6 Kilogramm Kokain gefunden worden waren, hat laut Staatsanwaltschaft im Verhör behauptet, dass er den "Stoff" zu "Schulungszwecken" besessen habe. Die Herkunft des Rauschgifts sei...

  • Kempten
  • 07.03.14
28× 2 Bilder

Ermittlungen
Fall des Kemptener Chef-Drogenfahnders: Spekulationen um Herkunft des Kokains

Nach wie vor ist ungeklärt, woher das Kokain des obersten Allgäuer Drogenfahnders eigentlicht stammt. Spekulationen um die Herkunft blühen dafür umso mehr auf. Woher stammt das Kokain von Armin N., dem obersten Allgäuer Drogenfahnder? Darüber wird heiß diskutiert,seit in dessen Spind 1,6 Kilogramm der Droge gefunden wurden. Weil es keine offiziellen Auskünfte gibt, blühen Spekulationen. Einige Beobachter gehen davon aus, dass Armin N. den Stoff bei der Polizeiarbeit abgezweigt hat. Und raunen...

  • Kempten
  • 04.03.14
31×

Polizei
Bei Leiter der Drogenfahndung Kempten mehr Drogen gefunden als bei Razzia

Der Drogenfund im Spind des Chef-Drogenfahnders in Kempten, steht im krassen Missverhältnis zu den Fahndungserfolgen der Polizei in der Region. Bei einer großangelegten Razzia im September letzten Jahres bei dem 33 Wohnungen durchsucht wurden, fanden die Beamten gerade mal 15 Gramm Kokain und 15 Gramm Marihuana. Im Spind des Leiters der Drogenfahndung Kempten hingegen fanden die Kollegen 1,5 Kilogramm Kokain im Wert von 250.000 Euro. Der Polizist sitzt wegen Drogenbesitzes seit über einer...

  • Kempten
  • 24.02.14

Polizei
Wer suchet, der findet: die Fahnder der Polizei bei der Arbeit

Illegale Einwanderer, Drogenkuriere, Kriminelle, das Spektrum der Polizeifahnder ist breit gefächert. Zwar sind die Kontrolleure nicht jeden Tag erfolgreich, aber auf Dauer unverzichtbar. Im ersten Halbjahr 2013 beispielsweise hat die Polizei zwischen Lindau und Freilassing über 1.500 illegale Einreisen aufgedeckt. Wir haben uns mal angeschaut wie die Fahnder der Polizei arbeiten und waren bei einer Kontrolle auf der A 7 dabei.

  • Kempten
  • 12.11.13
20×

Fahndung
International gesuchter Rauschgiftdealer verhaftet

Die Fahndung nach einem mit internationalem Haftbefehl gesuchten Italiener ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion mit Zentralaufgaben (KPI/Z) des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West mit Sitz in Neu-Ulm hatten ergeben, dass der Tatverdächtige schwerpunktmäßig in Kempten über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren in einer Vielzahl von Fällen Kokain an andere Personen verkauft hatte. Die ermittelnden Beamten sowie die Staatsanwaltschaft Kempten gehen...

  • Kempten
  • 30.08.13
187×

Allgäu
Öffentlichkeitfahndung der Kripo Lübeck im Allgäu

Der 34-jährige Henning WENDT steht im dringenden Verdacht, über einen mehrjährigen Zeitraum als Mitglied einer Bande mit Cannabisprodukten und Kokain in nicht geringen Mengen im norddeutschen Raum Handel betrieben zu haben. Nachdem die anderen Bandenmitglieder im September 2011 in Norddeutschland festgenommen werden konnten und sich in Untersuchungshaft befinden, gelang dem Henning Wendt die Flucht. Nach dem jetzigen Stand der polizeilichen Fahndung setzte sich der Wendt Ende September 2011...

  • Kempten
  • 13.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ