Fachkräftemangel

Beiträge zum Thema Fachkräftemangel

Landrätin Maria Rita Zinnecker und Klinikleiter Ralf Kratel legen auf dem Gelände der Klinik St. Josef Buchloe eine Zeitkapsel in den Grundstein der neuen Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe.
991× 1 2

Fachkräftemangel in der Pflege
Grundsteinlegung für neue Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe in Buchloe

Der Mangel an Fachkräften in der Pflege ist ein immer größer werdendes Problem. Die Klinik St. Josef Buchloe baut deshalb eine neue Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe für bis zu 30 Schüler. Ab dem Schulbeginn 2022 sollen Klassenzimmer und 14 Schülerapartments auf 1.000 Quadratmeter zur Verfügung stehen.  Landrätin Zinnecker: "Eigene Fachkräfte ausbilden"Nachdem die Buchloer Pflegehelferschüler die vergangenen drei Jahre übergangsweise in gemieteten Containern lernten, wurde am 8. November...

  • Buchloe
  • 10.11.21
Auch in  in Bayerisch-Schwaben gibt es einen Fachkräftemangel. (Symbolbild)
723× 2

Quer durch alle Regionen
Fachkräftemangel ist das größte Risiko der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Marc Lucassen stellt mit Blick auf die aktuellen Arbeitsmarktzahlen der Bundesagentur für Arbeit und der aktuellen IHK-Konjunkturumfrage fest: "Der Fachkräftemangel ist mit voller Wucht zurück, denn die Arbeitslosenquote in Bayerisch-Schwaben liegt mit 2,7 Prozent auf dem Niveau vor Beginn der Corona-Krise. In der Region herrscht faktisch Vollbeschäftigung. Die Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen suchen mit allen Mitteln nach qualifiziertem...

  • 29.10.21
Servicekraft händeringend gesucht: Viele Hotels und Gaststätten finden aktuell kein Personal – weil während der Lockdowns ein großer Teil der Beschäftigten die Branche verlassen hat. Die Gewerkschaft NGG fordert, die Arbeit im Gastgewerbe attraktiver zu machen.
6.929×

Supermarktkasse statt Biertheke
Jeder Sechste hat in Kempten dem Gastgewerbe den Rücken gekehrt

Im Zuge der Corona-Pandemie hat besonders das Gastgewerbe stark gelitten. Wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mitteilt, haben rund 300 Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte die Branche verlassen. Grund dafür sind unter anderem die schlechten Arbeitsbedingungen und die schlechten Löhne.  Fachkräfte suchen sich neue Jobs „Gastro- und Hotel-Beschäftigte arbeiten sowieso meist zu geringen Löhnen. Wenn es dann nur noch das deutlich niedrigere Kurzarbeitergeld gibt, wissen viele...

  • Kempten
  • 12.07.21
Nachrichten
458×

Fachkräftemangel im Allgäu
Kemptener Unternehmen will Abhilfe schaffen

Viele Firmen in Deutschland suchen händeringend qualifizierte Mitarbeiter. Und auch im Allgäu gibt es einen hohen Fachkräftemangel. Insbesondere in den Bereichen der Pflege, der Gastronomie und dem Handwerk. Fast 70 Prozent der Allgäuer Firmen sehen den Fachkräftemangel als größtes Risiko für ihre Entwicklung. Das belegen Zahlen der Industrie- und Handelskammer. Wie ein Kemptener Unternehmen dagegen vorgehen möchte sehen Sie hier.

  • Kempten
  • 01.07.21
Nachrichten
124×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Mittwoch, 30. Juni 2021

Die Themen: • Ende der Bundesnotbremse: wie geht‘s weiter mit Homeoffice und Schnelltests? • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Kleiner Krabbler, großes Problem: Borkenkäfer Bestandsaufnahme in Wertach • Zwei allgäuer Diakone werden zu Priestern geweiht • Fachkräftemangel im Allgäu: Kemptener Unternehmen will Abhilfe schaffen

  • Kempten
  • 01.07.21
Ein wichtiger Baustein. Geflüchtete und Migranten in der Ausbildung (Symbolbild)
197×

Fachkräftemangel auch in Corona-Krise eine große Herausforderung
Geflüchtete und Migranten: Wichtiger Baustein der beruflichen Ausbildung

„Die Ausbildung von Geflüchteten und Migranten hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Baustein gegen den Fachkräftemangel entwickelt: Heute hat jeder zehnte Auszubildende in Bayern internationale Wurzeln“, stellt Wolfgang Haschner, Bereichsleiter Bildung bei der IHK Schwaben fest. „Deutlich gewachsen ist vor allem die Anzahl von Geflüchteten, die in einem bayerisch-schwäbischen Unternehmen eine Ausbildung absolvieren.“ Rund fünf Prozent beträgt deren jährlicher Anteil an allen...

  • 04.02.21
Durch ein neues Gesetz sehen sich Reha-Kliniken im Kampf um neue Pflegekräfte gegenüber Akutkliniken und Seniorenheimen benachteiligt.
1.205×

Fachkräftemangel
Allgäuer Reha-Kliniken fühlen sich benachteiligt

„Den Reha-Kliniken laufen die Pflegekräfte davon“, befürchtet Klaus Holetschek. Der Memminger ist Vorsitzender des Bayerischen Heilbäder-Verbandes (BHV). Holetschek kritisiert, dass die Reha-Kliniken im neuen „Pflegestärkungsgesetz“ nicht berücksichtigt wurden: „Da hatten die Macher wohl andere Dinge im Blick.“ So ist verankert, dass bundesweit in Seniorenheimen oder Krankenhäusern 13.000 neue Pfleger eingestellt werden können und jede zusätzliche Stelle von der Krankenversicherung finanziert...

  • Memmingen
  • 07.10.19
Symbolbild Pflege.
1.214×

Ablehnung
Geplantes Pflege-Volksbegehren in Bayern gestoppt

Das geplante Pflege-Volksbegehren in Bayern ist gestoppt. Der Verfassungsgerichtshof hat die Initiative am Dienstag für unzulässig erklärt. Mehr als 102.000 Menschen hatten für das Volksbegehren „Stoppt den Pflegenotstand“ unterschrieben. In Bayerns Krankenhäusern fehlt es nach Angaben des Initiatoren des Volksbegehrens an etwa 12.000 Stellen. Überlastete Pflegekräfte, überfüllte Notaufnahmen, zu wenig Zeit für die Versorgung von Patientinnen und Patienten sind die Folgen. Auch in Allgäuer...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.07.19
Symbolbild
5.892× 4

Betreuung
Personalmangel in Oberallgäuer Pflegeheimen: Landrat schlägt Senkung der Fachkraft-Quote vor

Um gegen die Personalnot in Alten- und Pflegeheimen vorzugehen, hat der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz (CSU) dem bayerischen Gesundheitsministerium vorgeschlagen, die Fachkraft-Quote abzusenken. Es gebe nicht mehr genügend Mitarbeiter, um „die Anforderungen zu erfüllen“, klagt der Kreischef. „Dringend benötigte Pflegeplätze bleiben unbesetzt.“ Experten berichten von enttäuschten Menschen, die keine Plätze für ihre Angehörigen finden. Für Klotz ist vorstellbar, dass zwei Hilfskräfte eine...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 12.06.19
Marc Traubel, führt als Geschäftsführer das Hotel "Hubertus" in Balderschwang.
1.782×

Arbeit
Allgäuer Hotels und Gaststätten - Wie ein junger Hotelchef aus Balderschwang mit dem Fachkräftemangel umgeht

Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen - das klingt für viele heutzutage gar nicht mehr so reizvoll. Wie in den meisten anderen Branchen, so kämpft natürlich auch das hiesige Hotel- und Gaststättengewerbe um Arbeitskräfte. Servicepersonal, Köche, Zimmermädchen, Haustechniker - egal an welcher Front, es sind längst nicht mehr so viele Menschen bereit in diesem Sektor zu arbeiten, wie es noch vor ein paar Jahrzehnten der Fall war. Doch wie löst man als Unternehmer dieses Problem? Wie findet man...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.04.19
356×

Problem
Auch im Füssener Land kämpfen Pflegedienste mit zu viel Bürokratie und zu wenig Personal

„Das wird das große Problem der Zukunft.“ Das sagte die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker, als sie bei der Füssener CSU über den Fachkräftemangel sprach. Dabei ging Zinnecker insbesondere auf die Pflege ein, denn: „Bis 2034 wird ein Drittel der Füssener über 65 Jahre alt sein.“ Dass die Probleme im Pflegebereich schon jetzt sehr groß sind, zeigte sich auch bei einem Besuch von Klaus Holetschek, dem Bürgerbeauftragten der bayerischen Staatsregierung, in Füssen. Er sprach mit Vertretern...

  • Füssen
  • 02.04.19
In der Gastronomie und der Hotellerie fehlen Fachkräfte. Die Hotelfachschule Bad Wörishofen streicht ab dem kommenden Schuljahr die Gebühren, um mehr Schüler anzusprechen.
2.434× 1

Nachwuchs
Fachkräftemangel im Tourismus: Hotelfachschule Bad Wörishofen streicht Schulgeld

Es mangelt in fast jeder Branche: Geeignete Fachkräfte zu finden wird immer schwieriger, Unternehmen haben immer mehr Probleme, alle Stellen zu besetzen. Um dem im Tourismus im Allgäu gegenwirken zu können, hat die Hotelfachschule Bad Wörishofen jetzt das Schulgeld abgeschafft. Ab dem kommenden Schuljahr 2019/2020 soll so laut Informationen des bayerischen Rundfunks die monatliche Gebühr von 50 Euro entfallen. Der Landkreis Unterallgäu und die Stadt Bad Wörishofen als Träger sollen das möglich...

  • Bad Wörishofen
  • 27.03.19
688×

Fachkräftemangel
Die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren suchen händeringend Personal

Experten rechnen damit, dass sich der Fachkräftemangel in der Kranken- und Altenpflege noch weiter verschärfen wird – bis 2025 werden nach deren Einschätzung rund 150.000 zusätzliche Pflegekräfte benötigt. Das sei auch an den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren deutlich zu spüren: „Uns betrifft das auch“, sagt Klinik- und Pflegedienstleiter Ralf Kratel vom Krankenhaus St. Josef in Buchloe. Es sei nämlich immer schwieriger, qualifiziertes Pflegepersonal zu finden, erklärt Pflegedirektor und Leiter...

  • Buchloe
  • 26.02.19
Carina Bayrhof arbeitet gern als Bedienung im Gasthof „Lustiger Hirsch“ in Akams – weil die Arbeitszeiten planbar sind. Für einen kurzen Plausch mit ihren Gästen hat sie immer Zeit. Am Tisch von links: Intira Gross, Leon Geywitz und Axel Fetzer. Nicht in allen Betrieben sieht es so rosig aus – vielerorts gibt es zu wenig ausgebildetes Service-Personal.
4.763×

Tourismus
Fachkräftemangel zwingt manche Hotels und Gastronomie-Betriebe im Allgäu, ihr Angebot einzuschränken

Carina Bayrhof räumt das Frühstücksgeschirr in der Stube des „Lustigen Hirsch“ in Akams (Oberallgäu) ab und reinigt die Kaffeemaschine. Die gelernte Hotelfachfrau und Hauswirtschafterin wollte eigentlich vor zwei Jahren gar nicht mehr in der Gastronomie arbeiten. Aus einem Grund, der in der Branche häufig zu hören ist: wegen der Arbeitszeiten. Dazu gehört nun einmal auch, die Gäste am Wochenende zu bedienen. „Dann, wenn alle Freunde frei haben und ausgehen“, sagt die 25-Jährige aus Nesselwang....

  • Kempten
  • 22.12.18
Im Bild von links: Pflegedirektor Hans-Jürgen Stopora, Krankenpflegerin Melisa Kapetanovic, die stellvertretende Personalleiterin Inge Künle, die Pflegekräfte Dragan Radusinovic, Adelisa Kapetanovic, Slavica Majkic, Albin Mesanovic, Tanja Popov und Edina Mackic mit Projektmanagerin Maria Gradl.
2.939×

Pflegenotstand
Klinikum Memmingen stellt weitere Pflegekräfte aus den osteuropäischen Ländern ein

Das Klinikum Memmingen hat weitere sieben Pflegemitarbeiter aus Serbien, Bosnien und Herzegowina eingestellt. Die neuen Mitarbeiter des Klinikums wurden über ein nachhaltiges und faires Vermittlungsprojekt ausgewählt. Bereits vor vier Monaten hat das Klinikum Memmingen Fachpersonal aus dem Ausland eingestellt. Die Fachkräfte wurden im Herkunftsland geschult und absolvierten ihn ihrer Heimat Deutschkurse. „Es handelt sich um gut ausgebildete Pflegefachkräfte, die in einem sorgfältigen...

  • Memmingen
  • 25.10.18
Leere Arbeitsplätze gibt es immer häufiger - es mangelt an Fachkräften. Das ergab auch eine Umfrage der Stadt Kaufbeuren und des Landkreises Ostallgäu.
317×

Umfrage
Unternehmensbefragung im Ostallgäu: Zentrales Thema ist der Fachkräftemangel

Einer Umfrage zufolge, die der Landkreis Ostallgäu gemeinsam mit der Stadt Kaufbeuren und der Firma GEFAK durchgeführt hat, sehen die meisten Unternehmen im Ostallgäu den Fachkräftemangel als großes Problem. "Der Fachkräftemangel ist – durch die Studie belegt – das zentrale Thema der Stunde und der Zukunft“, so Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse in einer Pressemitteilung. „Stadt und Landkreis investieren hier bereits sehr viel“, ergänzt Landrätin Maria Rita Zinnecker und nennt in der...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 02.10.18
In der Altenpflege fehlen viele Fachkräfte. Die Einrichtungen sind daher gar nicht mehr voll belegt, weil die Betreuung dann nicht zu stemmen wäre.
756×

Arbeit
Etwa 1.000 Pflege-Fachkräfte im Allgäu fehlen

Ambulante Pflegedienste sind an der Kapazitätsgrenze angekommen, Kurzzeitpflegeplätze sind Mangelware und stationäre Einrichtungen haben zwar freie Plätze, können aber keine Pflegebedürftigen aufnehmen, weil das Personal fehlt. Von dieser Notsituation ist auch das Allgäu betroffen. Erst kürzlich hat die Sozialstation Immenstadt des Roten Kreuzes geschlossen sowie ein Pflegeheim in Obergünzburg. Die stationäre Einrichtung des Seniorenheims Margaretha- und Josephinen-Stift in Kempten schließt im...

  • Kempten
  • 23.08.18
Viele Handwerker können sich vor Aufträgen kaum retten, finden aber nicht genug Facharbeiter.
333×

Handwerksberuf
Handwerker im Allgäu klagen über Fachkräfte-Mangel und fordern Steuersenkungen

Viele Handwerksbetriebe in der Region können sich derzeit vor Aufträgen kaum noch retten: „Uns geht es gut“, sagte Hans-Peter Rauch, Präsident der Handwerkskammer für Schwaben, während einer Diskussion mit Politikern in Ottobeuren. Die Unternehmen haben trotzdem Sorgen, sie klagen vor allem über den Fachkräfte-Mangel. Und sie fordern Steuersenkungen. Zimmerer Hermann Rehklau berichtete, dass er es in seinem Memminger Betrieb derzeit mit einer Auftragsflut zu tun habe: „Ich könnte glatt doppelt...

  • Memmingen
  • 20.08.18
Auch in der Industrie wird händeringend nach Facharbeitern und Lehrlingen gesucht.
1.245×

Fachkräftemangel
Kaufbeurer Betriebe suchen händeringend Facharbeiter und Lehrlinge

Die jüngsten Umfragen lassen aufhorchen. Jedem dritten Betrieb gehen die Azubis aus, meldet die IHK Schwaben. Den Fachkräftemangel sieht die Handelskammer als Risikofaktor Nummer eins für die Unternehmen. Der Bayerische Handwerkstag hat ermittelt, dass 42 Prozent seiner Unternehmen keine geeigneten Bewerber finden. Damit fehlen die Fachkräfte von morgen. „Angesichts der vollen Auftragsbücher verlängern sich die Wartezeiten für die Kunden“, warnt Gewerkschafter Michael Jäger von der IG Bau. Der...

  • Kaufbeuren
  • 06.08.18
Veranstaltung zum Thema Pflege im Haus Oberallgäu in Sonthofen: Birgit Prestel.
744×

Fachkräftemangel
Notstand in der Pflege wird bei Veranstaltung in Sonthofen thematisiert

Birgit Prestel arbeitet seit vielen Jahren in der Pflege. Dass aufgrund des Fachkräftemangels häufig die Versorgung der Patienten leidet, weiß sie. Doch als ihr Vater im vergangenen Jahr im Krankenhaus in Kempten operiert wird, erwischt sie die Realität eiskalt. Vor allem aufgrund des Zeitdrucks, unter dem das Personal steht, gehen wichtige Informationen über den Vater unter. Wünsche des Patienten werden nicht berücksichtigt. Letztlich stürzt der 79-Jährige nach seiner Hüft-Operation aus dem...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.06.18
2.578×

Arbeitsmarkt
Weil Fachkräfte fehlen, werden in Kempten immer mehr andere eingestellt

Es schlägt die Stunde der Helfer: Ungelernte Arbeitskräfte waren lange Zeit die Verlierer auf dem Arbeitsmarkt. Angesichts des immer größer werdenden Fachkräftemangels stellen Unternehmen allerdings immer mehr Personen ohne spezielle Qualifizierung ein. Das hat dazu geführt, dass in der Stadt Kempten und im nahen Umfeld die ohnehin niedrige Arbeitslosenquote im Jahresvergleich zum Mai 2017 überproportional stark nach unten ging – von 2,9 auf 2,4 Prozent. Alle Branchen suchen Fachkräfte, sagt...

  • Kempten
  • 02.06.18
1.176×

Tourismus
Oberstdorf-Therme reduziert die Öffnungszeiten

Die Oberstdorf-Therme reduziert ihre Öffnungszeiten. Das Bad mit Saunabereich hat ab Montag, 19 Februar, täglich nur noch von 13 bis 21 Uhr geöffnet. Bisher konnten die Besucher bereits ab 10 Uhr im Bad schwimmen. Der Grund ist ein Fachkräftemangel am Beckenrand. Dadurch habe sich in Oberstdorf die Zahl der Mitarbeiter in den zurückliegenden Monaten maßgeblich verringert. Deshalb sei die Entscheidung notwendig geworden, erklärt Horst Graf, Tourismusdirektor und Geschäftsführer der Oberstdorf...

  • Oberstdorf
  • 19.01.18
58×

Handwerk
Flüchtlinge lösen Fachkräftemangel im Ostallgäu nicht

Derzeit sind in ganz Schwaben 450 Flüchtlinge in Ausbildung. Dies berichtete der Präsident der Handwerkskammer (HWK) Schwaben, Hans-Peter Rauch, bei einem Meinungsaustausch mit dem Ostallgäuer CSU-Kreisvorstand. Dennoch sieht Rauch, selbst Metzgermeister in Waltenhofen, in der Anwerbung von Flüchtlingen keine Lösung für den Fachkräftemangel der Wirtschaft, heißt es in einer Pressemitteilung der CSU. Es dürfe keinesfalls Abstriche in der Ausbildungsqualität geben, um Flüchtlinge als Fachkräfte...

  • Marktoberdorf
  • 23.03.17
38×

Studie
Fachkräfte im Unterallgäu werden knapp

Der Wirtschaft im Unterallgäu geht es gut. Und doch gibt es auch einige Punkte, bei denen heimische Unternehmen noch Verbesserungsbedarf sehen – allen voran die überregionale Schienenanbindung und die Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften. Das ist das Ergebnis der 'Gewerbeflächenstudie Allgäu', die im vergangenen Herbst und Frühjahr im Auftrag der Allgäu GmbH für die Landkreise Unterallgäu, Oberallgäu, Ostallgäu und Lindau sowie die kreisfreien Städte Memmingen, Kaufbeuren und Kempten...

  • Kempten
  • 29.10.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ