Etat

Beiträge zum Thema Etat

Sonthofen / Oberallgäu
Landkreis will kräftig investieren

Antizyklisch will sich der Landkreis Oberallgäu verhalten und in schwierigen Zeiten satt investieren. Allein knapp zehn Millionen Euro sollen in den Tiefbau fließen - etwa die Ortsumgehung für Durach und die künftige Anbindung von Thanners an die B19. Das sieht der Entwurf des Haushaltsplanes vor, über den in den nächsten Tagen Kreisausschuss und Kreistag entscheiden.

  • Kempten
  • 08.03.10

Sonthofen
Große Lücke in den Sonthofer Finanzen

Noch eine große Lücke klafft in den Finanzen der Stadt Sonthofen. Nach derzeitigem Stand liegen heuer im Verwaltungsetat die Ausgaben rund 1,3 Millionen Euro über den Einnahmen. Das Geld ist also entweder einzusparen oder beispielsweise durch Grundstücksverkäufe zusätzlich reinzuholen.

  • Kempten
  • 24.02.10

Sonthofen / Oberallgäu
Im Kreisetat klafft noch ein Loch von 1,5 Millionen Euro

Die Etatplanung für den Landkreis Oberallgäu läuft auf vollen Touren: Doch trotz der geplanten Erhöhung der (von den Gemeinden zu zahlenden) Kreisumlage reicht das Geld nicht für alle Vorhaben aus: Bisher klafft im Entwurf des Haushaltsplanes noch ein Loch von rund 1,5 Millionen Euro. Das berichtete Kämmerer Reinhard Reitzner bei der jüngsten Finanzberatung im Kreisausschuss und forderte: «Wir müssen weiter schauen, wo sich Geld sparen lässt.»

  • Kempten
  • 04.02.10

Kaufbeuren
Altenheim visiert «Schwarze Null» an

Das Alten- und Pflegeheim der von der Stadt Kaufbeuren verwalteten Hospitalstiftung visiert für das Haushaltsjahr 2010 eine «Schwarze Null» an. Das führte Heimleiter Wolfgang Scupin jüngst im Verwaltungsausschuss der Stadt aus. Kalkuliert wird mit einem - überschaubaren - Defizit von 13000 Euro im laufenden Jahr. CSU-Fraktionschef Ernst Schönhaar kritisierte, dass er dies nicht nachvollziehen könne, schon «aus kosmetischen Gründen» - bei einem Haushalt, der rund sechs Millionen Euro umfasst...

  • Kempten
  • 14.01.10

Sonthofen
Zu viele Schulden in Sonthofen

Wenn Dagobert Duck, die reichste Comic-Ente der Welt, ein Bad im Tresor nimmt, steht ihm das Gold bis zum Hals. Ähnlich ist es im Sonthofer Rathaus, nur da ist es Wasser: Die Schulden werden sich bis Ende 2012 fast verdoppeln - von 19,4 auf 38,1 Millionen. Das Landratsamt nennt die neuen Kredite «teilweise nicht mehr vertretbar» und stimmte nur zu, weil die Situation fast ausschließlich an Pflichtaufgaben wie der Sanierung des Gymnasiums (allein 14,4 Millionen Euro) liegt. Aber: Die Stadt muss...

  • Kempten
  • 04.07.09

Oberstdorf
Oberstdorf braucht neue Kredite, um alte Schulden zu tilgen

«In 30 Jahren habe ich es nicht erlebt, dass der Haushaltsausgleich nicht gelungen ist.» Mit dieser Aussage brachte CSU-Gemeinderat Edmund Seiller das Oberstdorfer Dilemma auf den Punkt: Rund eine Million Euro fehlen zur Mindestzuführung. Das bedeutet: Um alte Schulden (Schulden gesamt: 61 Millionen Euro) zu tilgen, müssen neue Kredite aufgenommen werden. Die wiederum belasten die kommenden Jahre.

  • Kempten
  • 02.05.09

Sonthofen
Sonthofen macht Schulden wie noch nie

Schulden wie noch nie macht die Stadt Sonthofen die kommenden zwei Jahre, um wichtige Projekte anzuschieben. Allerdings im Interesse fast aller Bürger: Allein der Hochwasserschutz verschlingt 6,1 Millionen Euro. Dazu kommen binnen drei Jahren 14,4 Millionen Euro für die Generalsanierung des Gymnasiums. Die Konsequenz: Die Kredite der Stadt werden sich bis Ende 2011 von aktuell 19,4 auf 40,1 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Allerdings erhofft sich die Stadt fürs Gymnasium acht Millionen Euro...

  • Kempten
  • 09.04.09
12×

Burgberg
Burgberg investiert weiter, hat aber kein Geld für Luxus

Knapp 6 Millionen Euro schwer ist der Burgberger Gesamtetat, der - ohne überflüssigen Luxus - zumindest einige wichtige Investitionen ermöglicht. Der Gemeinderat hat das intensiv vorberatene Zahlenwerk einstimmig und ohne große Diskussion beschlossen. «Die Luft wird dünner» bilanzierte Bürgermeister Dieter Fischer, der schwierige Folgejahre erwartet.

  • Kempten
  • 19.03.09

Burgberg
Burgberg billigt Etat über sechs Millionen Euro

Knapp 6 Millionen Euro schwer ist der Haushalt der Gemeinde Burgberg, der - ohne überflüssigen Luxus - zumindest einige wichtige Investitionen ermöglicht. Der Gemeinderat hat das Zahlenwerk einstimmig beschlossen. «Die Luft wird dünner» bilanzierte Bürgermeister Dieter Fischer, der schwierige Folgejahre erwartet.

  • Kempten
  • 18.03.09

Marktoberdorf
Fast 10 Millionen in Baumaßnahmen

«Wir sind sehr zufrieden», sagt Bürgermeister Werner Himmer. «Es ist ein solides Jahr», sagt Kämmerer Wolfgang Guggenmos. Beide sehen die Zahlen eher nüchtern, obwohl der Entwurf für den Haushalt der Stadt für sie ein Grund zur Freude sein könnte: Der Gesamtetat ist dem Plan nach mit 46,8 Millionen Euro so hoch wie seit vielen Jahren nicht, die Investitionsquote liegt bei überdurchschnittlichen 26,2 Prozent - und das Ganze soll ohne Nettoneuverschuldung gestemmt werden.

  • Kempten
  • 14.03.09

Marktoberdorf
Stadt investiert wie lange nicht mehr

Die Stadt Marktoberdorf will der Wirtschaftskrise zum Trotz so viel wie schon lange nicht mehr investieren. 12,2 Millionen Euro sind im Haushaltsentwurf vorgesehen, davon sollen allein 9,7 Millionen Euro in Baumaßnahmen fließen. Das sind 3 Millionen Euro mehr als vor einem Jahr.

  • Kempten
  • 13.03.09

Füssen
Schmalhans bleibt Küchenchef: Füssen kocht auf Sparflamme

Ist der Stadtsäckel nun halbvoll oder halbleer? Eine Antwort auf diese eher philosophische Frage fanden die Mitglieder des Füssener Finanzausschusses nicht. Eines aber wurde bei der ersten Beratung des neuen Verwaltungsetats deutlich: Obwohl die Stadt finanziell in vielen Bereichen auf einem guten Weg sei, müsse auch 2009 eisern gespart werden. «Wir werden auf Sparflamme kochen und in kleinen Schritten nach vorn kommen», so Bürgermeister Paul Iacob (SPD). Wobei die im Oktober 2008 erlassene...

  • Kempten
  • 14.02.09

Ohne neue Schulden ins Haushaltsjahr

Marktoberdorf | af | Auch in diesem Jahr kommt die Stadt ohne Nettoneuverschuldung aus. Im von Kämmerer Wolfgang Guggenmos vorgelegten Entwurf betrug sie noch 200 000 Euro, was Bürgermeister Werner Himmer unbedingt vermeiden wollte. Der Finanzausschuss strich mit dem Ausbau der nördlichen Saliterstraße und einer Ortsverbindungsstraße bei Sulzschneid zwei Projekte und sparte somit 850 000 Euro ein. Einstimmig empfahlen die Mitglieder dem Stadtrat das Zahlenwerk zur Annahme. Der Gesamtetat kommt...

  • Kempten
  • 09.04.08

Dunkle Wolken über Immenstadts Finanzen

Immenstadt | raf | Dunkle Wolken über dem Immenstädter Haushalt - daran kann sich kaum noch ein amtierender Stadtrat erinnern. Entsprechend gedrückt war die Stimmung, als am Donnerstag im Hauptausschuss der Etat 2008 erstmals vorbesprochen wurde.

  • Kempten
  • 16.02.08

Etat stimmt Räte friedfertig

Von Peter Schwarz Oberstdorf In einer für Oberstdorfer Verhältnisse seltenen Friedfertigkeit hat der Marktgemeinderat die finanziellen Weichen für dieses Jahr gestellt. Bei nur wenigen Gegenstimmen ist ein 50,5-Millionen-Budget verabschiedet worden, das sich halbwegs auf Entspannungskurs bewegt (wir berichteten). So wurde diesmal weitgehend auf den gewohnten Schlagabtausch der politischen Gruppierungen untereinander verzichtet, wenngleich nicht alle Gemeinderäte dem von Steuer-Mehreinnahmen...

  • Kempten
  • 19.04.07

Jetzt Schuldenberg abbauen

Sonthofen/Oberallgäu (uw). Der berühmte Silberstreifen am Horizont - bei den engen Finanzen des Landkreises Oberallgäu ist er zwar nicht fest greifbar, doch zumindest Hoffnung ist da. Erstmals seit Jahren hat der Landkreis wieder soviel Luft, von seinem Schuldenberg ein nennenswertes Scherflein abzutragen. Das zumindest sieht der aktuelle Etatentwurf vor und das will Landrat Gebhard Kaiser auch in den nächsten Jahren so fortführen. Zugleich soll mehr Geld in den Straßenbau fließen - nämlich 5,2...

  • Kempten
  • 07.02.07
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ