Erhöhung

Beiträge zum Thema Erhöhung

Kreishaushalt
Haushalt: Kreisumlage soll um zwei Prozentpunkte erhöht werden

In der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses hat Kreiskämmerer Gunther Füßle den Entwurf für den Haushalt 2011 vorgestellt. Wichtigste Eckpunkte sind der Verzicht auf Kredite und damit ein planmäßiger Schuldenabbau, ein Defizitausgleich bei den kommunalen Krankenhäuser in Höhe von vier Millionen Euro sowie eine Erhöhung der Kreisumlage um zwei Prozentpunkte. «Es sieht insgesamt besser aus, als wir noch im Dezember vermutet hatten», erklärte Landrat Hans-Joachim Weirather.

  • Kempten
  • 12.01.11
26×

Gemeinderat
Lengenwang erhöht Abwassergebühren

Ziel sind Rücklagen für die Sanierung der Kläranlage In der Jahresabschlusssitzung des Gemeinderats Lengenwang beschlossen die Räte einstimmig eine neue Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung. Mit ihr wurde - wie bereits angekündigt - die Einleitungsgebühr von Abwasser in die gemeindliche Kanalisation erhöht, und zwar von bisher 1,70 Euro auf 2,45 Euro pro Kubikmeter Abwasser. Mit dem Neuerlass der Satzung wurde ein Paragraf der neuesten Rechtsprechung angepasst: Darin galt...

  • Marktoberdorf
  • 24.12.10

Haushalt
Unterm Strich fehlen fünf Millionen Euro

Landrat schließt Erhöhung der Kreisumlage nicht aus Unter dem Strich kommen beim Landkreis Unterallgäu im kommenden Jahr voraussichtlich fünf Millionen Euro weniger in die Kasse. Daher könnte die Kreisumlage (siehe Infokasten) um mehrere Punkte angehoben werden: Dies erklärte Landrat Hans-Joachim Weirather gestern vor Medienvertretern. Um rund zehn Millionen Euro werden nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes die Einnahmen aus Gewerbesteuer (neun Millionen Euro) und Einkommenssteuer...

  • Kempten
  • 15.12.10
18×

Erhöhung
Trinkwasser wird deutlich teurer

Sanierung der Versorgung belastet Wildpoldsrieder Die Bürger von Wildpoldsried müssen ab 1. Januar für die Lieferung von Trinkwasser durch die Gemeinde tiefer in ihr Portemonnaie greifen. Der Preis pro Kubikmeter erhöht sich von 80 Cent auf künftig 95 Cent, die Grundgebühr verdreifacht sich von 20 Euro auf 60 Euro jährlich. In seiner jüngsten Sitzung plädierte der Gemeinderat einstimmig für diesen Vorschlag. Unumgänglich sei die Sanierung der Wasserversorgung mit neuen Brunnen in den...

  • Kempten
  • 08.12.10
27×

Kraftisried erhöht Hundesteuer kräftig

Wie Bürgermeisterin Jutta Breitenmoser in der jüngsten Sitzung des Kraftisrieder Gemeinderats ausführte, verlangt die Kommune seit vielen Jahren die gleiche Hundesteuer. Bisher zahlte man für den ersten Hund 26 Euro, für den zweiten 52 und für den dritten Vierbeiner 80 Euro. Auf Vorschlag der Rathauschefin und der VG-Verwaltung wurde der erste Hund auf 40 Euro angehoben, der zweite kostet künftig 80 Euro, und für jedes weitere Tier sind 160 Euro zu zahlen. Kampfhunde werden ab 2011 mit 600 Euro...

  • Marktoberdorf
  • 07.12.10
21× 2 Bilder

Hochwasserschutz
Möglichst dicht und günstig

Zwei Varianten stehen beim Bau des Dammes in Eggenthal zur Wahl - Kritik an Erhöhung des Bachufers Die Vorplanungen für den Hochwasserschutzdamm am Röhrwanger Mühlbach westlich von Eggenthal sind mittlerweile weitgehend abgeschlossen. Noch heuer soll mit dem Bebauungsplan für das 1,3 Millionen-Euro-Projekt begonnen werden. Auf welche Bauweise die Wahl fällt, wird sich allerdings erst nach Vergabe des Auftrags an die Baufirma herausstellen. «Wir werden jedenfalls einen dichten Damm bestellen,...

  • Kaufbeuren
  • 29.11.10
31×

Gemeinderat II
Mehr Geld für Abwasser

Jengen beschließt nach vier Jahren wieder eine Erhöhung - Wasserverbrauch im Ort sinkt Die Abwassergebühren in der Gemeinde Jengen steigen. Ab dem 1. Januar 2011 müssen die Bürger für Schmutz- und Regenwasser 1,78 Euro pro Kubikmeter (bisher 1,65 Euro), für reines Schmutzwasser 1,56 Euro (bisher 1,50 Euro) zahlen. Die neuen Gebühren schrieb der Gemeinderat bis einschließlich 2014 fest. Nötig geworden ist die Anpassung, da die Gemeinde bei der Abwasserentsorgung zuletzt drauf zahlte. «Wir haben...

  • Buchloe
  • 24.11.10
20×

Kalkulation
Wasser wird wieder teurer

Stadt Buchloe will Gebühren auf 75 Cent pro Kubikmeter erhöhen - Kostspielige Investitionen stehen an 32 Jahre lang blieben die Buchloer von einer Erhöhung des Wasserpreises verschont und zahlten 62 Cent für den Kubikmeter Trinkwasser. Zu Beginn des Jahres 2009 wurden die Gebühren erstmals auf 67 Cent erhöht. Zum 1. Januar 2011 soll das Wasser nun noch einmal teurer werden. Die Stadt plant, den Preis pro Kubikmeter auf 75 Cent festzulegen. Der Werksausschuss gab bereits grünes Licht, nun muss...

  • Buchloe
  • 22.11.10
12×

Bürgerversammlung
Dorfplatz, Verkehr, Winterdienst

In Buxach kommen zahlreiche Themen zur Sprache - Überquerungshilfe erhöht Sicherheit an Staatsstraße Bürgerausschuss-Vorsitzender Jürgen Franz hat die Art und Weise gelobt, wie die Umgestaltung des Buxacher Dorfplatzes angegangen wurde. Die Einbeziehung von Arbeitskreisen aus der Bevölkerung habe sich bewährt, so Franz in der Bürgerversammlung. Er richtete die Bitte an OB Dr.Ivo Holzinger, auch bei künftigen Projekten so zu verfahren. Bürgerausschuss-Chef Franz hatte weitere gute Nachrichten:...

  • Kempten
  • 19.11.10
25×

Seniorenheim
Bürgerstift erhöht die Gebühren

Bewohner müssen ab 2011 bis zu 161,40 Euro mehr pro Monat bezahlen Das Leben im Alten- und Pflegeheim Bürgerstift, dessen Träger die Unterhospitalstiftung ist, wird ab 1. Januar 2011 teurer. Der I.Senat (Finanz- und Wirtschaftsausschuss) des Stadtrates hat bei seiner jüngsten Sitzung einer Erhöhung der Entgelte zugestimmt. Diese steigen zwischen 79,50 Euro und 161,40 Euro pro Monat - abhängig von der Pflegestufe und der Art des bewohnten Zimmers oder Appartements (siehe auch Infokasten). Die...

  • Kempten
  • 10.11.10
27×

Friedhof
«Wir kleinen Leute zahlen wieder die Zeche»

Im kommenden Jahr soll voraussichtlich eine Gebührenerhöhung für die Verwaltung der städtischen Friedhöfe beschlossen werden. Das zeichnete sich in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für öffentliche Ordnung ab (wir berichteten). Die Begründung: Alle Friedhöfe der Stadt verzeichnen ein großes Minus. Was sagen die Betroffenen dazu? Die AZ hörte sich auf den Friedhöfen zum Thema Gebühren um. Das Fazit: Zwar lassen viele das Argument gelten, dass die Stadt ihr Defizit decken will, «aber am Ende...

  • Kempten
  • 08.11.10
24×

Gebühren
Pfrontener Trinkwasser wird 15 Cent teurer

Pfrontener Trinkwasser wird teurer. Einstimmig beschloss der Gemeinderat, die Gebühr zum Jahreswechsel um 15 Cent auf 1,20 Euro netto pro Kubikmeter anzuheben. Er folgte damit der Empfehlung des Finanzausschusses. Zuletzt war die Gebühr zum 1. Januar 2008 ebenfalls um 15 Cent angehoben worden. Grund für die Anhebung seien steigende Betriebskosten bei sinkendem Verbrauch, so Kämmerin Brigitte Antretter. Sie halte die Gebührenerhöhung für «notwendig, angemessen und tragbar» angesichts des großen...

  • Kempten
  • 02.11.10
28×

Gemeinderat
Die Abwassergebühren in Baisweil steigen

Die Baisweiler haben nun eine aktualisierte Abwassersatzung - und die Gebühren für die Bürger steigen deutlich. Der Gemeinderat hatte das Thema lange diskutiert, doch einig war sich das Gremium, dass die Anpassung längst überfällig gewesen sei. «Das war notwendig», meint auch Bürgermeister Thomas Steinhauser.

  • Kempten
  • 29.10.10
53×

Österreich
Tanktourismus bald ade?

Wien/Tirol/Vorarlberg/Allgäu Dös is ned leiwand für die österreichischen Autofahrer: Die Bundesregierung in Wien hat als Teil ihres Steuer- und Sparpaketes die Erhöhung der Mineralölsteuer um vier Cent für Benzin und fünf Cent für Diesel angekündigt. Somit werden auch Allgäuer Autofahrer, die in Grenznähe wohnen, bald nicht mehr so billig in Tirol oder Vorarlberg tanken können. Bisher herrscht wegen des Unterschiedes von bis zu 20 Cent pro Liter ein reger Tanktourismus vom Allgäu nach...

  • Kempten
  • 26.10.10

Kaufbeuren
Stadträte gönnen sich mehr Geld

Um rund 25 Prozent steigen ab Mai 2009 die monatlichen Aufwandsentschädigungen der Kaufbeurer Stadträte. Das beschloss der Kaufbeurer Verwaltungsausschuss einstimmig und ohne Diskussion. Die letzte Erhöhung hatte es vor sieben Jahren gegeben, von 350 Mark auf 200 Euro. Nun erhalten die Räte 8,5 Prozent des Anfangsgrundgehalts der Beamtenbesoldungsgruppe A13. Das sind 252 Euro. Steigen die Besoldungen der Beamten, wächst die Aufwandsentschädigung der 40 Stadträte in Zukunft automatisch...

  • Kempten
  • 11.03.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ