Erhöhung

Beiträge zum Thema Erhöhung

90×

Hundesteuer
Zahl der Kampfhunde in der VG Unterthingau ist zurückgegangen

In der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Unterthingau ist die Zahl der Kampfhunde deutlich zurückgegangen. Momentan ist laut Kämmerer Christian Czap nur ein Kampfhund in Unterthingau gemeldet. Drei weitere Hunde seien im vergangenen Jahr abgemeldet worden. Die Zahl ist auffällig gesunken, nachdem die Steuer für Kampfhunde in der VG 2015 deutlich erhöht wurde . Seit 2015 müssen Kampfhundehalter in Unterthingau 1.000 Euro pro Jahr zahlen, in Kraftisried und Görisried sind es jeweils 600 Euro. Zuvor...

  • Marktoberdorf
  • 24.08.16
191×

Preiserhöhung
Friedhofsgebühren in Schwangau steigen extrem

Für Diskussionen hat eine zum Teil extreme Erhöhung der Friedhofsgebühren im Schwangauer Gemeinderat gesorgt. Bisher kostete das günstigste Grab mit einer Laufzeit von 20 Jahren 220 Euro, nun sollte der Preis auf 1.020 Euro steigen. 'Das ist eine sehr krasse Erhöhung', sagt Robert Berchtold (Freie Dorfgemeinschaft). Fast bei allen Posten sei der Sprung extrem. 'Da kommt ein Prozentsatz heraus, den ich gar nicht aussprechen will', sagt Klaus Mielich (Freie Wähler). Letztlich einigte sich das...

  • Füssen
  • 03.08.16
165× 33 Bilder

Montagsdemo
Demonstration in Immenstadt: Mit Trillerpfeifen und roten Karten gegen Bayerns höchste Grundsteuer

Damit gaben die Immenstädter am Montagabend ein starkes Signal Richtung Rathaus: Der Marienplatz war voll bei der Demonstration gegen die höchste Grundsteuer Bayerns. Mit Trillerpfeifen und roten Karten protestierten die Bürger gegen den Stadtrat, nachdem eine knappe Mehrheit die Grundsteuer B um 65 Prozent erhöht hatte, um den Haushalt zu finanzieren. Redner von Handwerk, CSU, Junge Union, Junge Alternative und FDP warfen den Stadträten und dem Bürgermeister vor, mit unnötigen Ausgaben das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.07.16
812×

Erhöhung
Bayerns höchste Grundsteuer: In Immenstadt regt sich Widerstand

Die Stadt Immenstadt ist Spitze in Bayern. Zumindest was den Hebesatz bei der Grundsteuer B betrifft: 693 Punkte – einen so hohen Steuersatz gibt es bayernweit nirgends. Die Erhöhung von zuvor 420 Punkten um 65 Prozent beschloss der Stadtrat im Juni, um die Sanierung von Schulen, Straßen und Kanälen anzugehen. Gegen Entscheidung des Immenstädter Stadtrats regt sich Widerstand. Kritik kommt von Handwerkskammer-Präsident Rauch. Eine Gruppe ruft sogar zur Montags-Demo auf. Die Grundsteuer erhöhen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.07.16
44×

Finanzen
Grundsteuer in Immenstadt steigt um 65 Prozent

Nach monatelanger Diskussion hat jetzt der Immenstädter Stadtrat den Haushaltsplan für dieses Jahr beschlossen. Und zwar denkbar knapp mit 12 zu 11 Stimmen. Dabei wird heuer so viel wie lange nicht investiert. Um das zu finanzieren, müssen jedoch die Bürger tiefer in die Tasche greifen: Neben Gebührenerhöhungen wird auch die Grundsteuer kräftig nach oben geschraubt - um 65 Prozent. Wenn Sie mehr über die Debatte um den Haushalt erfahren wollen, lesen Sie die Samstagsausgabe des Allgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.06.16
389×

Gebühren
Parken in Immenstadt: Bald ohne die kostenlose halbe Stunde?

Das Parken in Immenstadt soll teurer werden. Darüber diskutieren derzeit die Stadträte. Mitarbeiter der Stadtverwaltung erläuterten im Hauptausschuss, wo und wie die Gebühren erhöht werden könnten. So ist im Gespräch, für die erste halbe Stunde künftig auch Gebühren zu erheben. Bisher sind 30 Minuten auf den öffentlichen Parkflächen der Stadt frei. Würde das in Immenstadt abgeschafft und gleich 20 Cent pro zehn Minuten eingenommen, werden die Mehreinnahmen auf 60.000 Euro jährlich geschätzt. Wo...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.05.16
19×

Anpassungen
Neue Gebühren in der Memminger Volkshochschule

Immer dann, wenn von einer 'Gebührenanpassung' die Rede ist, kann man sich sicher sein, dass sich dahinter in Wahrheit eine Erhöhung verbirgt. Bei der Volkshochschule (Vhs) Memmingen ist das nicht so: Auch dort ist nach Angaben ihres Leiters Michael Trieb eine Anpassung vonnöten. Doch diese führt nicht automatisch zu höheren Gebühren – zumindest nicht für alle Kursteilnehmer. Trieb erklärte bei der jüngsten Sitzung des I. Stadtratssenates (Finanz- und Wirtschaftsauschuss), dass künftig...

  • Kempten
  • 13.04.16
15×

Hochwasserschutz
Längere Bauarbeiten auf der Füssener und der Lenzfrieder Straße in Kempten - und auch noch teurer?

Seit einem Jahr gibt es dort Verkehrsbehinderungen. Stadtrat Hofer fürchtet, dass bei dem Projekt einiges aus dem Ruder gelaufen ist. Die Verwaltung lässt prüfen Wie lange noch? Die Baustelle für den Hochwasserschutz Bachtelbach wurde im April vergangenen Jahres eingerichtet und führt seitdem ständig zu Verkehrsbehinderungen. Derzeit ist die Lenzfrieder Straße gesperrt. ÖDP-Stadtrat Michael Hofer hat erfahren, dass die Arbeiten dem Zeitplan hinterherhinken und fordert mit einem Brief Auskunft...

  • Kempten
  • 09.04.16
640×

Widerspruch
Erhöhung der Zweitwohnsitzsteuer in Füssen ist nicht für alle gleich

Über eine Erhöhung der Zweitwohnungssteuer in Füssen um mehr als 40 Prozent hat sich kürzlich ein Urlauber aus Bielefeld beschwert. Er und seine Frau haben seit 2011 eine Ferienwohnung in Hopfen am See. Für diese zahlten sie bisher 450 Euro Steuer. Seit die Stadt im Dezember 2015 die Satzung für die Zweitwohnungssteuer geändert hat, sind es 634 Euro. Das Ehepaar hat Widerspruch eingelegt, den die Stadt ablehnte. Warum die Änderung der Zweitwohnsitzsteuer-Satzung in Füssen sich nicht für alle...

  • Füssen
  • 13.03.16
11×

Finanzen
Memminger Senat lehnt Erhöhung der Gewerbesteuer ab

Die Bündnisgrünen sind jetzt erneut mit einem Antrag gescheitert, in Memmingen die Gewerbesteuer zu erhöhen. Lediglich die beiden ÖDP-Vertreter stimmten in der jüngsten Sitzung des Finanzsenats zusammen mit Corinna Steiger (Grüne) für eine Erhöhung des Hebesatzes um 30 Punkte auf 360. Wie schon bei früheren Haushaltsberatungen appellierte Steiger eindringlich an ihre Stadtratskollegen, den seit 1972 unveränderten Hebesatz 'moderat anzuheben'. Dadurch würden im Jahr etwa 2,4 Millionen Euro mehr...

  • Kempten
  • 18.02.16
309×

Abgabe
Besitzer von Zweitwohnungen müssen in Oberstaufen mehr zahlen: Steuer steigt um bis zu 173 Prozent

Die Gemeinde reagiert damit auf eine Ankündigung des Freistaats, die viele Kommunen trifft Der Marktgemeinderat Oberstaufen hat eine Erhöhung der Zweitwohnungssteuer beschlossen. Die Kommune hofft dadurch auf Mehreinnahmen von 300.000 Euro und somit auf insgesamt 1,2 Millionen Euro pro Jahr. Für die Besitzer der Immobilien bedeutet das, dass sie ab 2016 bis zu 3.200 Euro jährlich an die Marktgemeinde bezahlen müssen. Bislang lag der Höchstsatz bei 1.170 Euro. Die meisten Betroffenen müssen...

  • Oberstaufen
  • 14.12.15
70×

Gebühren
Röthenbacher müssen mehr fürs Wasser zahlen

Die Röthenbacher Haushalte müssen ab 1. Januar mehr Geld für ihr Wasser bezahlen. Der Gemeinderat hat die Erhöhung des Wasserpreises von derzeit 95 Cent auf künftig 1,20 Euro pro Kubikmeter beschlossen. Im Raum stand sogar eine noch größere Erhöhung: Statt der beschlossenen 25 wären 40 Cent notwendig gewesen, um nicht nur ein künftiges Defizit zu verhindern, sondern auch jenen Fehlbetrag auszugleichen, der in den letzten vier Jahren entstanden ist. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Kaufbeuren
  • 02.12.15
174×

Trockenheit
Angezapfter Wasserspeicher: Pegel des Rottachspeichers fast unverändert

849,49 Meter über Null. Das ist der derzeitige Pegelstand des Rottachsees. Nur minimal unter dem Normalstand von 850 Metern, obwohl seit einer Woche Wasser abläuft, um den Wasserstand der Iller zu erhöhen. Auch einige Bäche liegen fast trocken, beispielsweise die Wertach bei der Sebastianskapelle im gleichnamigen Dorf. 'Aber das liegt alles im Rahmen. Die Bäche erholen sich schon wieder von selbst', sagt Karl Schindele, Leiter des in Kempten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Kempten
  • 11.11.15
79×

Erhöhung
Hundehalter zahlen in Marktoberdorf bald mehr

Die gut 540 Hundehalter in Marktoberdorf müssen ab nächstem Jahr tiefer in die Tasche greifen. Denn der Stadtrat will die Hundesteuer von derzeit 40 auf 60 Euro pro Jahr erhöhen. Sie war seit 2002 gleich. Neu ist auch die Einführung einer Steuer für jeden weiteren Hund. Für ihn werden 80 Euro fällig. Richtig teuer wird es künftig für Besitzer von Kampfhunden – ungeachtet eines sogenannten Negativzeugnisses zahlen sie 1000 Euro. Dagegen fahren diejenigen günstiger, die sich einen Hund aus...

  • Marktoberdorf
  • 11.11.15
131×

Rechtsstreit
100 Kemptener wehren sich gegen Mieterhöhung

Gericht schlägt Kompromiss vor, Unternehmen lehnt ab 100 Mieter in Kempten plagt seit Monaten die Ungewissheit. Ihr Vermieter, Deutschlands größte Wohnungsgesellschaft Vonovia, hat sie verklagt. Sie hatten massive Mieterhöhungen zurückgewiesen, da ihrer Überzeugung nach der Zustand der Wohnungen zu schlecht ist. Das Gericht in Kempten schlug jetzt einen Vergleich vor, doch die Vermieterfirma ist nicht darauf eingegangen. 'Sie will ausloten, wo sie in Kempten steht und was hier zu machen ist',...

  • Kempten
  • 11.11.15
129×

Verwaltungsausschussitzung
Stadt Kaufbeuren unterstützt Feuerwehrmuseum

Die Stadt will das Feuerwehrmuseum weiterhin finanziell unterstützten und stellt sogar eine Erhöhung des Zuschusses in Aussicht, sollte die Ausstellung künftig in der Backsteinhalle auf dem Momm-Gelände Platz finden. Dies wurde in der jüngsten Verwaltungsausschussitzung beschlossen. Voraussetzung ist, dass sich der Landkreis ebenfalls an den Mietzahlungen beteiligt. Bislang lehnt der Kreisausschuss dies ab. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe...

  • Kempten
  • 14.10.15
21×

Stellplätze
Wenn Investoren in der Kemptener Innenstadt nicht genügend Parkplätze bauen können: Wird die Ablöse erhöht?

6.400 Euro - so hoch ist derzeit die Ablöse für einen Parkplatz in der Innenstadt. Der Betrag wird fällig, wenn Investoren zu ihren Projekten nicht die erforderliche Zahl an Stellflächen bauen können. Rund 15.000 Euro sind aber mittlerweile nötig, um in einer guten Lage tatsächlich einen einzelnen Parkplatz einzurichten. Um diese Differenz wird sich heute eine Diskussion im Bauausschuss drehen. Es kann gut sein, dass an der Preisschraube gedreht wird. Aus der ÖDP beispielsweise kamen mehrfach...

  • Kempten
  • 22.09.15
51×

Finanzen
Wird die Grundsteuer in Sonthofen steigen? Im Gespräch ist ein Anstieg um zehn Prozent

Rathauschef Wilhelm möchte die Bürger informieren, bevor der Stadtrat entscheidet Langt die Stadt Sonthofen ihren Bürgern tiefer in die Tasche? So könnte es ab dem Jahr 2017 kommen, muss es aber nicht. Bisher sind es nur Überlegungen, die Grundsteuer um zehn Prozent zu erhöhen. Noch ist nichts beschlossen. Bürgermeister Christian Wilhelm möchte die Menschen nicht vor vollendete Tatsachen stellen. Er will das Thema bei einer Bürgerversammlung besprechen und Fakten auf den Tisch legen, bevor der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.09.15
28×

Kulturausschuss
Stadt Marktoberdorf erhöht Miete für Rathaussaal

Seit zehn Jahren ist die Saalmiete für den Rathaussaal nicht mehr erhöht worden. Deshalb sei diese laut Kulturamtsleiter Rupert Filser fast konkurrenzlos günstig. Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell sagte daher im Kulturausschuss: 'Wir wollen keinen Gewinn machen, aber nicht draufzahlen.' Letztlich beschlossen die Stadträte eine klare, aber 'auf den zweiten Blick' moderate Erhöhung (Hell). Filser hatte zuvor anhand von Tagesmieten, die für den Kleinen Saal des Kornhauses Kempten oder die Stadthalle...

  • Marktoberdorf
  • 14.07.15
35×

Gebühren
Trinkwasser kostet in Nesselwang auf einen Schlag die Hälfte mehr – aber das aus gutem Grund

Auf einen Schlag um die Hälfte mehr müssen ab dem 1. Dezember die Nesselwanger für ihr Trinkwasser zahlen. Die Erhöhung beschloss der Marktgemeinderat einstimmig und ohne große Diskussionen. Denn zum einen liegt die Marktgemeinde auch mit dem neuen Preis von 1,07 Euro pro Kubikmeter noch relativ günstig. Zum anderen hat die Erhöhung einen guten Grund: Die 1,4 Millionen Euro für den Bau eines neuen Hochbehälters und den nötigen Leitungsbau für die Trinkwasserversorgung lässt sich der Markt statt...

  • Oy-Mittelberg
  • 21.05.15
147×

Hochwasser
Wasserwirtschaftsamt Kempten rechnet für die Verbauung des Ostrach-Schutzes mit 26,4 Millionen

Lange Gesichter gab’s im Sonthofer Bauausschuss, als neue Hochrechnungen für den Hochwasserschutz an der Ostrach bekannt wurden. War bei Baubeginn im Herbst 2011 noch die Rede von rund 21,8 Millionen Euro Gesamtkosten, so werden es nach aktuellem Stand etwa 26,4 Millionen Euro. 'Ein Haufen Geld', räumte Bernhard Simon vom Wasserwirtschaftsamt (WWA) in Kempten ein. Aber es handele sich auch um eine 'extrem schwierige' Baustelle. Stadtrat Peter Buhl (CSU) reagierte empört: 'Mit stinkt es...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.03.15
11×

Haushaltsplan
Obergünzburg: Drohende Schuldenerhöhung bis zu einer halben Million

'Der Haushalt ist heuer nicht auf Rosen gebettet', sagte Christoph Brenner, Kämmerer der Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg in der Günzacher Haushaltssitzung. Er umschrieb damit vornehm, dass die Gemeinde ihre Aufgaben nur mit einer Schuldenerhöhung von einer halben Million Euro stemmen kann. Da zudem keine Zuführung vom Verwaltungs- in den Vermögenshaushalt möglich ist, sondern das Gegenteil, muss der diesjährige Haushaltsplan dem Landratsamt zur Kontrolle und Genehmigung vorgelegt werden....

  • Obergünzburg
  • 13.03.15
27×

Finanzen
Gebühren für Kindertagesstätten in Buchloe steigen

'Enorm viel Arbeit' steckt laut Bürgermeister Josef Schweinberger in den Berechnungen der neuen Buchloer Kindergarten- und -krippengebühren. Der Stadtrat segnet die Kalkulation in seiner jüngsten Sitzung einstimmig ab. Schweinberger referierte zuvor ausführlich über die Entwicklung der vergangenen Jahre, die nun zu der Neuberechnung geführt habe. Demnach stieg der Fehlbetrag, also die Summe, die nicht durch Elternbeiträge gedeckt wurde und somit von der Stadt zu leisten war, zuletzt auf knapp...

  • Buchloe
  • 01.03.15
57×

Kosten
Maierhöfen erhöht Gebühren für den Kindergarten

Der Gemeinderat Maierhöfen hat erstmals seit 2006 die Monatsbeiträge für den Kindergarten erhöht. Sie liegen für Mädchen und Buben künftig je nach Betreuungszeit zwischen 75 und 90 Euro (bislang 70 bis 79 Euro). Für Krippen-Kinder sind zwischen 130 und 170 Euro zu bezahlen (bislang 98 bis 110 Euro). Die Nachmittagsbetreuung von Schulkindern kostet ab sofort 40 oder 50 Euro (bislang 25 oder 35 Euro). Wie bislang gewährt die kleine Westallgäuer Gemeinde einen Nachlass von 50 Prozent für...

  • Kaufbeuren
  • 08.02.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ