Energie

Beiträge zum Thema Energie

17×

Umwelt
Buchloer Bahnhof ist der erste in Bayerisch-Schwaben mit einer Geothermie-Anlage

Erneuerbare Energien sind in. Auch die Deutsche Bahn springt auf diesen Zug auf. Das Unternehmen mit dem roten Logo will grüner werden. So soll bis zum Jahr 2020 der Ökostromanteil bei 45 Prozent liegen, wie in einer Broschüre des Unternehmens zu lesen ist. Der Umbau des Buchloer Bahnhofs ist Teil dieses Vorhabens: 80 Prozent der Heizungsenergie wird dort durch eine Geothermie-Anlage gewonnen. Bei der Technik wird das Grundwasser als Energielieferant angezapft. Der Bahnhof ist laut Aussage der...

  • Buchloe
  • 07.12.16
40×

Regenerativ
Energie: Besonders viel Ökostrom kommt aus dem Ostallgäu

Die Bilanz ist beachtlich: Während 2014 bayernweit 38,2 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Quellen stammten, lieferten im Ostallgäu Wind, Wasser, Biomasse und Sonne einen mehr als doppelt so hohen Anteil an elektrischer Energie: Rein rechnerisch sind es 93 Prozent, berichtet das Landratsamt. Damit liege die Region "weit vor den anderen Allgäuer Landkreisen." Im Ostallgäu verbrauchten Privathaushalte und Wirtschaft 2014 rund 690 Millionen Kilowattstunden Strom. Dem stehen auf dem Papier 650...

  • Buchloe
  • 11.12.15
24×

Regenerative Energie
Informationsabend zum geplanten Nahwärmenetz in Igling

Stabiler im Preis Ist die Errichtung eines Versorgungsnetztes aus Wärme in Igling sinnvoll? Rechnet sich eine zentrale Wärmeversorgung, wann ist der Preis konkurrenzfähig? Was ist wirtschaftlich darstellbar? Diesen Fragen ging das von der Gemeinde beauftragte Ingenieurbüro Knecht nach. Es analysierte die derzeitigen Energieverbräuche in der Gemeinde, wertete Fragebögen von Interessenten aus, bewertete eine mögliche Netzstruktur und die Dichte der Wärmebelegung, schätzte Leitungslängen und...

  • Buchloe
  • 05.11.11
43×

Papierfabrik
Das geplante Heizkraftwerk der Firma Lang in Ettringen wird nicht gebaut

Bürgerinitiativen jubeln Erst aufgeschoben und jetzt aufgehoben: Das Heizkraftwerk in Ettringen wird nicht gebaut. Das hat der Papierkonzern UPM, zu dem das Ettringer Werk seit August gehört, gestern mitgeteilt. Damit geht ein Streit zu Ende, der sich seit vier Jahren hinzieht. Damals wurde bekannt, dass die Firma Lang in Ettringen für rund 125 Millionen Euro ein Heizkraftwerk bauen will, das den Schwerölkessel ersetzen soll. Als Brennstoff war ein Mix aus Gas, Reststoffen aus der Produktion...

  • Buchloe
  • 12.10.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ