Eltern

Beiträge zum Thema Eltern

Ein unbekannter Mann hat zwei Kinder, die auf dem Weg nach Hause waren, angesprochen. (Symbolbild)
12.291×

Polizei sucht Hinweise
Unbekannter spricht Kinder in Kempten an und will sie nach Hause fahren

Ein unbekannter Mann hat am Freitag in Kempten zwei Kinder einer Kemptener Grundschule nach Schulschluss angesprochen. Der ca. 55-jährige Mann stand an einem silbergrauen Fahrzeug, hatte eine kräftige Statur und trug eine blaue OP-Maske. Darunter war wohl ein Bart zu erkennen. Weitere Details zu Fahrzeug oder der Person sind derzeit nicht bekannt. Kinder rennen wegAls der Mann den beiden Kinder anbot sie nach Hause zu fahren, rannten sie davon. Daheim erzählten sie ihren Eltern von dem...

  • Kempten
  • 30.04.22
Am Mittwoch kam es in Mindelheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einer elfjährigen Schülerin und einer 39-jährigen Autofahrerin. (Symbolbild)
1.776×

Vorfahrt missachtet
Auf dem Weg zur Schule: Auto fährt Mädchen (11) in Mindelheim an

Am Mittwochmorgen hat in Mindelheim in der Kaufbeurer Straße eine 39-jährige BMW-Fahrerin eine elfjährige Schülerin angefahren. Die Elfjährige war gerade auf dem Weg zur Schule. Als sie die Einmündung zur Laubacher Straße überquerte, hat ihr die entgegenkommende BMW-Fahrerin die Vorfahrt genommen.  Leicht verletzt ins Krankenhaus gebrachtDie Autofahrerin erfasste das Mädchen mit der rechten Fahrzeugseite. Die Schülerin verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Sie kam im Beisein ihrer...

  • Mindelheim
  • 23.03.22
Einer Studie des Robert-Koch-Instituts zufolge ist in Deutschland jeder siebte Schüler in Mobbing involviert. (Symbolbild)
3.243× 2 Bilder

Eine Expertin gibt im Podcast Tipps
Bedroht, beschimpft und beleidigt: Was mache ich, wenn mein Kind gemobbt wird?

Einer Studie des Robert-Koch-Instituts zufolge ist mehr als jeder siebte Schüler in Mobbing involviert. Christina Rathgeber, die Mobbing-Opfer, Eltern und Pädagogen coacht, sagt im Podcast mit all-in.de, dass das Problem immer mehr zunimmt. "Der Schulhof ist der Spiegel unserer Gesellschaft", erklärt Rathgeber. Erwachsene würde das teilweise vorleben und sich dann wundern, weshalb Kinder auf dem Schulhof so schlecht miteinander umgehen. Das größte Problem sei, "dass wir einfach nicht mehr in...

  • Kempten
  • 24.01.22
Nachrichten
531×

Schulwegkontrolle in Neugablonz
Polizei möchte Elterntaxis stoppen

Den Schulweg meistern viele Schülerinnen und Schüler zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch mit dem Bus. Einige Schülerinnen und Schüler werden aber auch jeden Tag von ihren Eltern mit dem Auto gefahren und direkt vor dem Schulgelände abgesetzt. Das ist aber ein Problem. Denn das hohe Verkehrsaufkommen, das dadurch entsteht, stellt eine Gefahr für die Schüler, die zu Fuß kommen dar. Deshalb hat die Polizei heute Morgen eine Schwerpunktkontrolle in Neugablonz bei Kaufbeuren durchgeführt, um auf das...

  • Kaufbeuren
  • 21.09.21
Nachrichten
614×

Zu wenig Abstand und zu volle Busse
Elternbeirat fordert mehr Verstärkerbusse für Lindenberger Schulen

Ein Inzidenzwert unter 100 und das auf fünf aufeinanderfolgenden Tagen. Daher gelten im Landkreis Lindau neue Regelungen - besser gesagt Lockerungen. Darunter fallen vor allem die Schulen, denn da findet zum Teil wieder Präsenzunterricht im Wechsel statt - soweit dabei der Mindestabstand von 1,5m zuverlässig eingehalten werden kann. Mindestabstand im Bus nicht möglichBei den Schulbussen kann der aber aktuell nicht eingehalten werden. Es gibt es viel Kritik von Seiten der Eltern und auch den...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.05.21
Nachrichten
108×

Lüftungsanlage für Klassenzimmer
Selbst sind die Eltern: Elterninitiative baut Lüftungsanlage für Klassenzimmer

Seit letzter Woche sind die ersten Schülerinnen und Schüler in Bayern wieder im Präsenzunterricht. Maskenpflicht, Abstand halten und regelmäßiges Lüften gehören im Klassenzimmer weiterhin zur Tagesordnung. Damit die Kinder nicht am offenen Fenster lernen müssen, sollten mobile Luftreiniger für mehr Schutz vor einer Ansteckung sorgen. Zwar gibt es dafür Förderprogramme, doch die Mittel sind begrenzt. Eine Elterninitiative der Grund- und Mittelschule Weiler hat das Problem selbst in die Hand...

  • Kempten
  • 08.03.21
Nachrichten aus dem Allgäu - allgäu.tv
872×

Nachrichten aus dem Allgäu
Regel- oder Montessori-Schule? – Wie die Corona Eltern bei der Wahl der Schulart beeinflusst

Bis Anfang März kommenden Jahres müssen die Vorschüler wissen in welcher Schule sie eingeschult werden und die 1. Klasse besuchen möchten. Die Eltern stehen damit vor einer wichtigen Entscheidung: Regelschule, Montessori-Schule, Waldorf-Schule – die Auswahl ist groß, aber welche Schule ist für mein Kind die richtige? An der Montessori-Schule in Kempten läuft das Anmeldeverfahren schon und dort hat man bereits eine Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bemerkt: wie wird mein Kind an den...

  • Kempten
  • 17.12.20
Verbundschule Isny muss diese Woche geschlossen bleiben (Symbolbild)
1.330×

Schüler bleiben Zuhause
Verbundschule Isny bleibt diese Woche wegen Corona-Fällen geschlossen

Die Verbundschule Isny muss aufgrund von Corona-Fällen für diese Woche erstmal geschlossen bleiben. Wie die Schule auf ihrer Homepage berichtet, werden die Schüler weiterhin im Homeschooling unterrichtet.  Keine Quarantäne für AngehörigeIn einem Elternbrief werden alle weiteren Informationen mitgeteilt. So müssen nur diejenigen Schüler in Quarantäne, die direkt vom Gesundheits- beziehungsweise Ordnungsamt informiert wurden. Angehörige der Schüler müssen sich nicht in Quarantäne begeben. Es soll...

  • Isny
  • 08.12.20
Vater mit Tochter (Symbolbild)
2.037× 2 Bilder

Wie ist die rechtliche Lage?
Kinderbetreuung im Corona-Herbst: Was berufstätige Eltern wissen müssen

Die Ferien sind zu Ende. Der Betrieb in Schulen und Kitas läuft wieder. Wegen der Corona-Pandemie kommt es in Bayerisch-Schwaben allerdings vielerorts bereits zu Einschränkungen: Ganze Klassen stehen unter Quarantäne, Erzieher und Lehrer fallen aus, einzelne Kinder können wegen Erkältungssymptomen nicht betreut werden. Dabei stehen der Herbst und die Erkältungszeit erst noch bevor. Berufstätige Eltern und deren Arbeitgeber suchen daher händeringend nach Lösungen bei der Kinderbetreuung. Anita...

  • 22.09.20
Wir machen Welle im Allgäu
2.355× 6 Bilder

Kinderbetreuung
"Wir machen Welle im Allgäu": Eine Sommerferien-Aktion für Jugendliche im Allgäu

+++ Update 05. August +++ Zwölf Jugendliche im Alter ab 12 Jahren haben bei der Aktion vom 27. bis 31. Juli "Wir machen Welle im Allgäu" mitgemacht. Das teilt Sabine Fixmer, Leiterin der Abteilung Projekte in einer Pressemeldung mit.  Ursprünglich wäre es zusammen mit dem Team des Vereins "Wir machen Welle" und Sebastian Steudtner,  einem der besten Big-Wave-Surfer der Welt, nach Sylt gegangen. Wegen Corona wurde das ganze aber ins Allgäu verlegt.  Die Jugendlichen konnten sich am ersten Tag...

  • Kempten
  • 05.08.20
Da die Schulen wegen der Corona-Krise längere Zeit geschlossen waren, sehen einige Eltern die diesjährigen Übertrittsempfehlungen kritisch. (Symbolbild)
2.799×

Fehlende Chancengleichheit?
Viertklässler: Elternverband kritisiert Übertrittszeugnis

Auch für die Viertklässler erfolgte der Unterricht nach den Corona bedingten Schulschließungen von zuhause aus. Jetzt haben die Grundschüler ihr Übertrittszeugnis bekommen. Diese entscheiden darüber, welche weiterführende Schule die Kinder besuchen können. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, kritisiert jetzt eine Elterninitiative fehlende Chancengleichheit beim Zustandekommen der Zeugnisse. Das Verfahren sei unfair, da die Kinder weniger Proben geschrieben hätten, als die Jahrgänge zuvor....

  • Kempten
  • 19.05.20
Zur Zeit geben wenige Eltern ihre Kinder in Notfallbetreuungen.
3.475×

Coronavirus - Schulen und KiTas zu
Kaum Kinder in Allgäuer Notfallbetreuungen

Nur wenige Eltern bringen derzeit ihre Kinder zu Notfallbetreuungen im Allgäu. Doch bald könne sich das ändern, teilt die Allgäuer Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe mit. Ein möglicher Grund: Betroffene Eltern bauen zunächst Überstunden ab oder nehmen Urlaub, um sich um ihre Kinder zu kümmern.  Laut AZ dürfen Eltern, die eine "systemrelevante Funktion" ausüben, ihre Kinder trotz geschlossener Einrichtungen tagsüber zur Notfallbetreuung in Kitas oder Schulen geben. Zu diesen systemrelevanten...

  • Kempten
  • 24.03.20
Die Montessori-Schule hat keine freien Plätze mehr. Darum hat sich eine Gruppe Eltern im Oberallgäu dazu entschieden, eine neue Schule zu eröffnen.
6.006×

Kinder
Keine freien Plätze in der Montessori-Schule: Eltern wollen Schule im Oberallgäu eröffnen

Weil die Montessori-Schule in Kempten keine weiteren Plätze mehr hat, will eine Gruppe Oberallgäuer Eltern jetzt eine neue Schule eröffnen. Darüber berichtet die Allgäuer Zeitung. Er könne doppelt so viele Kinder aufnehmen wie es Plätze gibt, meint August Braun, Leiter der Montessori-Schule in Kempten. „Ich nehme wahr, dass sich Mütter und Väter ein individuelles Schulsystem wünschen.“ Das trifft auch auf Carolin Steur zu, sie ist der Meinung, dass sich jedes Kind anders entwickeln würde. Darum...

  • Kempten
  • 05.03.20
659×

Für Gesundheit und Umwelt
Der SpoSpiTo-Bewegungs-Pass geht in die zweite Runde

Unterallgäu (ex). Ab sofort können sich Grundschulen für den SpoSpiTo-Bewegungs-Pass bewerben. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr geht die Aktion für mehr Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz auf dem Schulweg in die zweite Runde. Die Abkürzung SpoSpiTo steht für Sporteln-Spielen-Toben. Die Herausforderung: Zwischen den Oster- und Pfingstferien mindestens 20-mal ohne Elterntaxi in die Schule zu kommen. Ob mit dem Rad, dem Tretroller oder zu Fuß – hauptsache das Auto bleibt in der...

  • Memmingen
  • 04.02.20
Symbolbild.
5.492×

WhatsApp-Gruppen
Obszöne Bilder an Schulen in Kempten und im Oberallgäu geteilt: Was ein Online-Trainer rät

Nach mehreren Vorfällen in Kempten und im Oberallgäu sind einige Eltern geschockt: In Schüler-Chat-Gruppen des Messenger-Dienstes WhatsApp wurden sexistische und rassistische Bilder mit diskriminierenden Sprüchen geteilt. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, beschäftigen diese Aufnahmen derzeit mehrere Schulen in Stadt und Land. Wie Eltern, Schulleiter und Lehrer darauf reagieren sollen, darüber sprach die AZ mit Holger Weber, Dozent und Online-Trainer. Er sehe vor allem die Eltern und Schulen...

  • Kempten
  • 12.12.19
Bei einem Pressetermin zur Aktion gegen Eltern-Taxis übergab (von links) der scheidende Regionalbeauftragte des ACE für Bayern, Florian Baar die Ernennungsurkunde an Daniel Schreiner, den neuen Beauftragten für Füssen/Marktoberdorf im Beisein von Thomas Wilhelm (Kreisvorstand Allgäu).
1.067×

Verkehr
Eltern-Taxis sorgen an Füssener Schulen immer wieder für Verkehrschaos

Ab September, im neuen Schuljahr, werden manche Eltern die Verkehrsregeln wieder ausblenden: Dann parken sie mit ihren Autos rund um die Grundschule in Füssen unmittelbar vor dem Zebrastreifen, auf dem Gehweg, im Halteverbot oder in zweiter Reihe. Eltern, die ihre Kinder zur Schule kutschieren, scheinen alles dem Ziel unterzuordnen, den Nachwuchs möglichst nah und sicher an die Schule zu bringen. Dass andere Kinder in dem Verkehrschaos gefährdet sein könnten, scheint ihnen egal zu sein. So der...

  • Füssen
  • 29.07.19
ACE-Kreisvorsitzender Thomas Wilhelm dokumentiert, wie viele Elterntaxis unterwegs sind und an welchen Stellen sich die Fahrer nicht an die Verkehrsregeln gehalten haben.
5.246×

Elterntaxis
Verkehrschaos an Kemptener Schule: Auto Club zählt Fahrzeuge

Sieben Kleinbusse auf einer kleinen Wendeplatte und drei Autos, die die Zufahrt dorthin blockieren. Die Fahrer halten am Straßenrand, rangieren vor und zurück, rollen schon mal auf den Fußgängerweg. Dieses Bild bietet sich kurz vor Schulbeginn vor der Grund- und Mittelschule Auf dem Lindenberg in Kempten. Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule und verursachen dabei nach Ansicht von Thomas Wilhelm ein Verkehrschaos. Wilhelm ist Kreisvorsitzender des Auto Clubs Europa (ACE) und zählt...

  • Kempten
  • 09.07.19
Comenius-Grundschule in Buchloe.
648×

Schuljahresende
Auf den Schulwegen in Buchloe gab es heuer keinen Unfall: Elterntaxis bleiben Problem

Eltern, die ihre Kinder direkt in die Schule fahren können – die Buchloer Zeitung stellte als Aprilscherz gleichsam ein Drive-In an der Comenius-Grundschule vor. Die Resonanz war kurios: Während die meisten Leser sich darüber amüsierten, gab es auch welche, die sich darüber ärgerten und ihre Kinder von der Schule nehmen wollten, „weil sie ,so einen Unsinn’ nicht mitmachen wollten“, berichtet Rektor Georg Heinecker. Andere ärgerten sich jedoch, dass das Ganze nur ein Aprilscherz war. Insofern...

  • Buchloe
  • 08.07.19
Die Lindenberger Mittelschule.
514×

Formaldehyd
Elternbeirat der Mittelschule Lindenberg fordert Gefährdungsbeurteilung für Schule

Der Elternbeiratsvorsitzende Paul Sturm der Mittelschule in Lindenberg äußerte in der Verbandsversammlung Bedenken bezüglich der Formaldehydbelastung in den Klassenräumen. Hintergrund waren die erhöhten Werte, die im September 2014 in den Räumen der Mittelschule gemessen wurden. Der Schulverband erneuerte daraufhin die zentrale Lüftungsanlage und stattete die Räume, die nicht an die Anlage angeschlossen waren, mit dezentralen Lüftungsgeräten aus. Das kostete den Schulverband mehr als eine...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 04.06.19
In Memmingen wurde die erste Elternhaltestelle eröffnet.
4.311× 1

Schule
Grundschule in Memmingen eröffnet erste Elternhaltestelle gegen Elterntaxis

Gerade in der Grundschule werden die Kinder von ihren Eltern oft direkt bis zur Schultüre gefahren. An der Edith-Stein-Grundschule ist damit jetzt Schluss. In einer Parkbucht nahe der Schule wurden Schilder angebracht: "Elternhaltestelle - ab hier schaffen wir es alleine". Auf dem Schild zu sehen ist ein Auto, aus dem zwei Kinder aussteigen. Der Fahrer des Autos winkt den beiden zu. Vor der Schule kommt es immer wieder zu schwierigen Situationen, die Straße ist sehr schmal, die vielen Autos...

  • Memmingen
  • 16.05.19
Symbolbild.
3.481×

Suche
Eltern melden Mädchen (11) im Ostallgäu als vermisst: Kind traut sich wegen schlechter Note nicht nach Hause

Am Donnerstagnachmittag wandten sich besorgte Eltern an die Füssener Polizei. Die beiden elfjährigen Mädchen waren nach der Schule jeweils nicht nach Hause gekommen. Mit mehreren Streifen suchten die Polizeiinspektionen Füssen und Schongau nach den beiden Schülerinnen. Nach etwa zwei Stunden meldete sich eine der Mütter bei der Polizei. Beide Mädchen kamen unversehrt nach Hause. Nachdem eine der beiden eine schlechte Note bekam, traute sie sich nicht nach Hause und wurde dabei von ihrer besten...

  • Füssen
  • 10.05.19
Symbolbild
527×

Verkehrssicherheit
Elterntaxi: Stadt Memmingen richtet erste "Eltern-Haltestelle" an Grundschule ein

Die Stadt Memmingen richtet eine "Eltern-Haltestelle" an der Edith-Stein-Schule ein. Ziel der Aktion: Sogenannte "Eltern-Taxis" sollen von zu Fuß gehenden oder Fahrrad fahrenden Kindern räumlich getrennt werden. Die Verantwortlichen versprechen sich davon mehr Sicherheit für Schulkinder. Die Haltestelle wird durch spezielle Schilder gekennzeichnet und soll am 15. Mai 2018 eingeweiht werden.

  • Memmingen
  • 09.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ