Elektromobilität

Beiträge zum Thema Elektromobilität

Nachrichten
255× 1

Elektromobilität im Oberallgäu
neues Emmi-Mobil dreht seine Runden

Den Bus nehmen, anstatt mit dem Auto zu fahren. Das schont das Klima und ist zudem noch bequem. Wenn die Busse dann noch elektrisch sind ist das natürlich noch besser – in Oberstdorf gibt es schon zwei elektrische Linienbusse. In Bad Hindelang fährt seit gut einem Monat das „Emmi-Mobil“. Auch ein elektrischer Kleinbus, allerdings ohne festen Fahrplan und ohne eine feste Route. Wie das funktioniert? Anja Neuhauser hat sich das angeschaut.

  • Kempten
  • 07.01.22
Messfahrzeug der Firma 3-D-Mapping aus Holzkirchen zur Erfassung der Teststrecken.
1.153× 2 Bilder

Zukunft
Fahrerlose Taxis im Oberallgäu? Landkreis stellt Studie vor

Mit einem Bus ohne Busfahrer von A nach B: Gemeinsam mit der Hochschule Kempten ergründet der Landkreis Oberallgäu Möglichkeiten für autonome, bzw. hochautomatisierte Fahrzeuge im ländlichen Raum. In einer Pressemitteilung hat der Landkreis jetzt erste Ergebnisse der gemeinsamen Studie „Zukunft der Mobilität in Bergtälern“ veröffentlicht. Demnach sind zwar Technik und Infrastruktur momentan noch nicht so weit, dass sich das automatisierte, elektrisch angetriebene Taxi tatsächlich realisieren...

  • Kempten
  • 13.11.18
Mehrere Kommunen im Landkreis wollen Elektro-Transporter im Alltag ausprobieren, der ursprünglich für die Post entwickelt wurde. So sieht ein Streetscooter für kommunale Betriebe mit kippbarer Ladefläche aus. Die Elektro-Laster gibt es in verschiedenen Ausführungen.
1.107×

Elektromobilität
Mehrere Kommunen im Westallgäu wollen Elektro-Transporter im Alltag ausprobieren

Mitarbeiter von Bauhöfen und Straßenmeisterei könnten künftig auf den Straßen im Westallgäu fast ohne Fahrgeräusche unterwegs sein: mit Elektroautos. Grünenbach, Röthenbach, Lindau, Lindenberg und die Straßenmeisterei wollen das zumindest für wenige Tage ausprobieren. Bei einem Treffen mit Steffen Riedel, Klimaschutzbeauftragter des Landkreises, haben sich die Stadt- und Gemeindevertreter einen sogenannten Streetscooter zeigen lassen, den sie nun auch kostenlos im Alltag testen können. Mit...

  • Lindau
  • 21.07.18
In der Gemeinde Wiggensbach steht eine Strom-Ladesäule. Stefan Ländle, Mitarbeiter im Bauamt der Gemeinde und Mitglied des örtlichen Energieteams, lädt das gemeindliche Elektro-Auto auf.
847×

Elektromobilität
Oberallgäuer Landrat Klotz: „In jeder Gemeinde müssten Ladesäulen sein“

„Wenn wir nicht vorne mitschwimmen, werden wir mitgeschwemmt.“ Das gelte ebenso für die Digitalisierung wie für die Elektromobilität, sagte der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz. „Wir alle wissen, dass E-Mobilität gewaltige Chancen bietet.“ Um mehr strombetriebene Fahrzeuge auf die Straße zu bringen, müsse es zum Beispiel mehr Ladestationen geben: „In jeder Gemeinde müssten Ladesäulen vorhanden sein“, mahnte Klotz während der jüngsten Sitzung des Oberallgäuer Energie- und Klimaschutz-Beirats....

  • Kempten
  • 16.06.18
An einzelnen Standorten, wie auf unserem Bild in Berlin, setzt das Logistikunternehmen Dachser inzwischen Elektro-Trucks ein.
985×

Logistik
Allgäuer Transport-Unternehmen Dachser testet Logistik-Fahrzeuge der Zukunft

Das gelb-blaue Firmenlogo auf Sattelzügen ist ein gewohnter Anblick auf Autobahnen. Doch seit einiger Zeit prangt der Schriftzug Dachser auch auf kleinen Elektro-Trucks und sogar akkugetriebenen Lastenfahrrädern: Der Logistik-Riese mit Sitz in Kempten lotet konsequent aus, wie der Transport der Zukunft aussehen kann – bis hin zum Einsatz sogenannter Pedelecs, die einzelne Paletten bis zur Ladentüre in der Fußgängerzone ziehen können. Diese „Beiboote“ liefern inzwischen in den Innenstädten von...

  • Kempten
  • 18.04.18
So sieht das Versuchsfahrzeug „e-home“ des Reisemobil-Herstellers Dethleffs in Isny aus. Ringsherum sind Solarfolien angebracht, die den Strom für alle Geräte und Armaturen im Wohnbereich liefern. Unter der Motorhaube steckt ein Elektromotor.
2.799×

Versuchsobjekt
Wohnmobilhersteller in Isny bastelt an erstem rein elektrisch fahrenden Wohnmobil

Paris denkt über ein Diesel-Verbot ab 2020 nach. München und Stuttgart haben enorme Probleme mit dem Feinstaub. Norwegen will ab 2025 alle Verbrennungsmotoren von den Straßen verbannen. Die Pkw-Hersteller reagieren auf solche Szenarien und Ankündigungen und haben Fahrzeuge mit Elektromotoren auf den Markt gebracht. Aber wie sieht es bei den Reisemobil-Bauern aus? Für die schweren Wohnmobile ist der leistungsstarke Diesel-Antrieb bisher alternativlos. Bisher. Denn zumindest Dethleffs in Isny...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 15.03.18
89×

E-Mobilität
Erste Schnellladesäulen an der A7 bei Dietmannsried eingeweiht

Die Allgäuer Überlandwerke (AÜW) haben die erste Allgäuer Stromtankstelle an der A7 mit Schnellladesäule am Donnerstag in Dietmannsried eingeweiht. Die Säule befindet sich nahe der dortigen Autobahnausfahrt auf dem Parkplatz des Cafés 'Coffee friends'. Sie ermöglicht Nutzern, ihr E-Auto in etwa 30 Minuten nahezu komplett aufzuladen. Der Grund für die neue Stromstankstelle ist laut AÜW-Geschäftsführer Michael Lucke, dass oberhalb von Memmingen keine solche Station im südlichen Allgäu zu finden...

  • Altusried
  • 30.11.17
51×

Defizit
Elektro-Mobilität: Nicht nur in Marktoberdorf fehlen genügend Stromtankstellen

Aus für Verbrennungsmotoren? Über die Forderung der Grünen zoffen sich die Parteien gerade bei den Jamaika-Verhandlungen in Berlin. Klar ist: Die Grünen unterstützen einen Ausbau der Elektromobilität. Im Bund wie im Kreis. Und so fordert etwa der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag, Hubert Endhardt, die Zahl der Ladesäulen im Ostallgäu deutlich zu erhöhen. Die aktuell angepeilten 60 Ladesäulen seien nicht ausreichend. Für ihn gibt es im Landkreis noch zu viele weiße Flecken. Die...

  • Marktoberdorf
  • 03.11.17
41×

E-Mobilität
Umweltreferent Vavra fordert mehr Ladestationen für Elektroautos im Ostallgäu

Tesla setzt ausschließlich darauf. Volvo ist als Hersteller herkömmlicher Personenwagen vorweg gegangen, deutsche Automobilhersteller ziehen nach: Sie wollen ihren Kunden spätestens in fünf Jahren immer mehr Fahrzeuge anbieten, die rein mit Strom angetrieben werden. Zu sehen sind Studien derzeit bei der internationalen Automobilausstellung in Frankfurt zuhauf. Auch deshalb wird der Landkreis Ostallgäu nach Ansicht von Christian Vavra (Grüne), Umweltreferent im Marktoberdorfer Stadtrat, nicht an...

  • Marktoberdorf
  • 16.09.17
95×

Elektromobilität
Gut vorbereitet: Landkreis Ostallgäu hat viele Ladestationen für Elektroautos

Die Zahl der Hybrid- und Elektroautos hat sich im Ostallgäu seit 2012 mehr als verfünffacht. In der Stadt Kaufbeuren gibt es aktuell sogar zehnmal so viele Elektroautos wie 2013. Klingt sensationell und ist richtig. Doch ein zweiter Blick auf die Gesamtzahl der zugelassenen Autos relativiert die Zahl sehr schnell. Nicht einmal 0,6 Prozent der Personenwagen im Ostallgäu haben einen Elektro- oder Hybridantrieb. Und 2012 fuhr kein einziges Elektroauto mit KF-Kennzeichen. Festhalten lässt sich aber...

  • Kaufbeuren
  • 22.08.17
248×

Elektromobilität
21 neue Stromtankstellen für Kempten und das Oberallgäu

Das Allgäuer Überlandwerk und dessen Partner von Allgäustrom wollen die Elektromobilität in der Region stärken: In den kommenden zwei Jahren sollen für 750.000 Euro neue Ladesäulen gebaut werden. 40 Prozent der Kosten kommen als Zuschuss aus einem Förderprogramm der Bundesregierung. 'Diese Förderung gibt es erst seit März. Da wir aber alle Unterlagen für den Antrag fertig hatten, konnten wir uns schnell bewerben und profitieren jetzt davon', sagt AÜW-Geschäftsführer Michael Lucke. Auch...

  • Kempten
  • 13.07.17
53×

Projekt
E-Autos in Buchloe: Projektteilnehmer ziehen nach zwei Jahren Bilanz

Jeweils für ein halbes Jahr waren die Testpersonen aus der Umgebung von Buchloe kostenlos mit einem der 14 E-Mobile unterwegs – für Forschungszwecke. Ihr gemeinsames Ziel war der Buchloer Bahnhof. Von da ging es mit dem Zug zur Arbeit nach München, Kempten oder Augsburg. Energieversorger Lechwerke (LEW) wollte in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) herausfinden, wie intelligentes Laden mit erneuerbaren Energien bei Elektrofahrzeugen funktioniert. Dabei wird ein...

  • Buchloe
  • 19.03.17
37×

E-Lieferungen
Hochschule Kempten testet Einsatz von Elektro-Autos im Allgäu

Die Hochschule Kempten und einige Partner aus der Wirtschaft testen derzeit mit dem Projekt 'E-Lieferung' den Einsatz von Elektro-Fahrzeugen im Allgäu. Insgesamt sollen im Rahmen der 'E-Lieferungen' 30 bis 40 E-Caddys bis Herbst 2015 als Lieferfahrzeuge durchs Allgäu rollen – davon allein zehn für die Deutsche Post. Weitere Tests laufen bei Unternehmen wie ATE Antriebstechnik Leutkirch und der Stadt Leutkirch. Der Tourismus-Experte Professor Dr. Alfred Bauer sowie Betriebswirt Christiaan...

  • Kempten
  • 27.08.14
853×

Stadtflitzer Carsharing
Drei Elektroautos mit in der Kemptener Flotte

Trotz steigender Benzinpreise etwa gleiche Nachfrage wie 2011 2009 ist in Kempten das Projekt 'Stadtflitzer Carsharing' gestartet. Dabei werden an verschiedenen Standorten in Kempten Autos zur Verfügung gestellt, die individuell gemietet werden können. Zurzeit stehen neun Autos im Fuhrpark, darunter seit dem Stadtfest drei Elektroautos. Profitieren können nach Angaben des Unternehmens unter anderem Wenigfahrer, Unternehmen und Kommunen, die im Jahr weniger als 10 000 Kilometer im Jahr...

  • Kempten
  • 10.07.12
38×

E-Mobilität
Hochschulvorlesungen über Elektromobilität gestartet

Nach der Gründung des Technologie-Netzwerks Allgäu mit dem Forschungsschwerpunkt Elektromobilität am Standort Kempten, ist das Thema nun auch in die Lehre der Hochschule Kempten integriert worden. Im Rahmen einer interdisziplinären Vorlesungsreihe vermitteln Professoren der Hochschule und Experten aus der Industrie gemeinsam den Studierenden umfangreiche Kenntnisse zu aktuellen Themen der Elektromobilität. 70 Studierende der Studiengänge Elektrotechnik, Energie- und Umwelttechnik, Maschinenbau,...

  • Kempten
  • 05.05.12
31×

EconnecGermany
Das Allgäu als Forschungsregion für Elektromobilität

Eine Millionen Autos will die Bundesregierung bis ins Jahr 2020 auf deutsche Straßen bringen und hat dafür Gelder in Millionenhöhe in Aussicht gestellt. Vier Allgäuer Organisationen gestalten diesen Weg in eine mobile und nachhaltige Zukunft aktiv mit: Sie beteiligen sich an dem bundesweiten Forschungsprojekt 'econnect Germany'. Die Elektromobilität deutschlandweit zukunftsfähig zu machen, ist das Ziel des Projekts. Neben der Hochschule Kempten nehmen drei Unternehmen aus dem Allgäu daran teil:...

  • Kempten
  • 06.02.12
236×

E-busse
Vorerst keine Elektrobusse für Tourismusort Oberstdorf

Die Oberstdorfer Gemeinderäte haben sich wegen der zu hohen Kosten vorerst gegen die Anschaffung von Elektrobussen ausgesprochen. Das Gremium beschloss stattdessen einen Ersatz für die veralteten Dieselbusse zu beantragen. Die derzeit eingesetzten Busse sind über zehn Jahre alt und haben eine Laufleistung von über 400 000 Kilometern.

  • Oberstdorf
  • 19.11.11
28×

Projekt
Elektromobilität zum Leasen

Die Stadt Sonthofen und die Energieversorgung Kleinwalsertal setzen auf modernes Fuhrparkmanagement In Sonthofen und Riezlern sausen seit Mitte des Jahres täglich je ein Elektrofahrzeug zwischen 30 bis 60 Kilometer pro Tag durchs Gebiet. Sie fahren lautlos und emissionsfrei durch das Stadtgebiet Sonthofen und von Riezlern nach Mittelberg. Genutzt werden die E-Autos jeweils von den Mitarbeitern des Stadtbauhofs Sonthofen und der Energieversorgung Kleinwalsertal. 'Wir wollen Elektromobilität...

  • Kempten
  • 18.11.11

Wochenende
Lautlos durch Marktoberdorf - Der Antrieb der Zukunft?

Ein Landrat unter Strom - Mit Johann Fleschhut im Elektro-Fiat Von der auffälligen Bemalung abgesehen, ist dieser Kleinwagen nicht von Einem mit Verbrennungsmotor zu unterscheiden. 'Ich fahre mit Strom' steht in großen Lettern an den Seiten des Fiat 500, mit dem wir heute eine Runde fahren werden. Das heißt, wir lassen fahren. Am Steuer sitzt Landrat Johann Fleschhut. Seit einigen Wochen ist der kleine Wagen der Star des Landratsamtes Ostallgäu in Marktoberdorf. Ein Energieversorger hat den...

  • Marktoberdorf
  • 06.10.11
25×

Aüw
Deutscher Umweltpreis für Elektromobil-Tour Allgäu

Das Elektromobilitäts-Projekt eE-Tour Allgäu ist einer der Preisträger des Clean Tech Media Award 2011. Mit diesem Umweltpreis sind insgesamt fünf Unternehmen beziehungsweise Projekte aus ganz Deutschland ausgezeichnet worden. 81 Bewerbungen waren dafür eingegangen. Die Auszeichnung wurde in Hamburg dem Allgäuer Überlandwerk (AÜW) als Konsortialführer des Elektromobilitäts-Projektes von Schirmherr Bürgermeister Olaf Scholz und dem Umweltaktivisten Bob Geldof überreicht. Insgesamt stehen hinter...

  • Kempten
  • 20.09.11
55× 3 Bilder

Test
Es wird warm im Elektroauto, aber langsam

Allen Vorurteilen zum Trotz sind E-Mobile wintertauglich - Fahreigenschaften ähnlich «normaler» Autos Woran erkennt man den Fahrer eines Elektroautos im Winter? Er sitzt frierend mit Mütze und Handschuhen am Steuer - so ein verbreitetes (Vor-)Urteil. Schließlich fehlt in einem E-Mobil die Abwärme des Verbrennungsmotors zum Heizen. «Trotzdem wird es in einem Elektroauto warm. Es dauert nur länger», hält Charlotte Wallin dagegen. Sie ist für die Öffentlichkeitsarbeit beim Projekt eE-Tour Allgäu...

  • Kempten
  • 29.01.11
30×

Forschungsprojekt
Urlauber fahren auf Strom ab

Allgäu «Mit unserer Autoflotte und dem damit verbundenen Tourismusmodel ist das Allgäu führend in Deutschland», sagt Stefan Mayer vom Allgäuer Überlandwerk (AÜW). Mayer ist Gesamtprojektleiter der «eE-Tour Allgäu» (siehe Infokasten), die seit dem Sommer die Möglichkeiten der Elektromobilität für den Tourismus im Allgäu und für die einheimische Bevölkerung auslotet. Bevor die Elektroautos den ersten Härtetest im Winter bestehen müssen, haben die Verantwortlichen eine erste Bilanz...

  • Kempten
  • 03.11.10
39×

Kempten
Das Allgäu als Modellregion für Elektrofahrzeuge

In Kempten ist gestern der Startschuss für ein neues Mobilitätszeitalter gefallen. In der Hochschule fand die Auftaktkonferenz mit 200 Teilnehmern der internationalen Initiative «CO²NeuTrAlp» statt. Das Kürzel steht übersetzt für CO²-neutralen Verkehr im Alpenraum. Konkret: In den nächsten Jahren soll die Zahl der Autos mit Elektroantrieb massiv erhöht werden. Der Strom dafür soll unter anderem aus dezentralen Fotovoltaik-Anlagen kommen.

  • Kempten
  • 30.09.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ