Elektromobilität

Beiträge zum Thema Elektromobilität

In den Parkhäusern der Stadt Kaufbeuren gibt es nun mehr Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge. (Symbolbild)
371×

Verkehrswende
Kaufbeuren bietet jetzt mehr Ladestationen für Elektroautos

Im S-Parkhaus Süd, das derzeit als größte E-Tankstelle im Allgäu gilt, sind 20 Elektroladeplätze bereits Realität, im städtischen Parkhaus am Kunsthaus sind im vergangenen Jahr vier Wallboxen installiert worden, die parkende Elektrofahrzeuge mit Strom versorgen sollen. Das Projekt entstand aus einer engen Zusammenarbeit zwischen der Stadt Kaufbeuren und dem kommunalen Stromversorger VWEW-energie. Bereits kurz nach der Fertigstellung wurden die ersten Autos an den Ladestellen mit Strom versorgt....

  • Kaufbeuren
  • 14.01.22
Nachrichten
247× 1

Elektromobilität im Oberallgäu
neues Emmi-Mobil dreht seine Runden

Den Bus nehmen, anstatt mit dem Auto zu fahren. Das schont das Klima und ist zudem noch bequem. Wenn die Busse dann noch elektrisch sind ist das natürlich noch besser – in Oberstdorf gibt es schon zwei elektrische Linienbusse. In Bad Hindelang fährt seit gut einem Monat das „Emmi-Mobil“. Auch ein elektrischer Kleinbus, allerdings ohne festen Fahrplan und ohne eine feste Route. Wie das funktioniert? Anja Neuhauser hat sich das angeschaut.

  • Kempten
  • 07.01.22
Nach einer erfolgreichen Testphase in Wiggensbach, Bad Hindelang, Durach, Buchenberg und Blaichach stehen nun ab 1. September in Oberstaufen einen Monat lang zwei Elektroautos und ein Elektroroller zum Testen bereit. (Archivbild)
688×

Nachhaltige Mobilitätsalternativen
Kostenloser Testlauf in Oberstaufen: Elektroautos stehen zum Carsharing bereit

Der Landkreis Oberallgäu möchte zusammen mit den Gemeinden in den kommenden Jahren ein Carsharing-Angebot mit Elektrofahrzeugen aufbauen. Als ersten Schritt dorthin startete in mehreren Kommunen ein eCarsharing-Testlauf. Letzter Testlauf in Oberstaufen Nach einer erfolgreichen Testphase in Wiggensbach, Bad Hindelang, Durach, Buchenberg und Blaichach stehen nun seit dem 1. September in Oberstaufen einen Monat lang zwei Elektroautos und ein Elektroroller zum Testen bereit. Die Projektleitung...

  • Oberstaufen
  • 06.09.21
Anzeige
Das Oberjoch Familux Resort hat jetzt 20 Führungskräfte mit neuen E-Fahrzeugen ausgestattet und damit ein weiteres Zeichen für den heimischen Klimaschutz gesetzt. Unser Foto zeigt vorne (von links): Hoteldirektor Volker Küchler, Küchenchef Michael Kögler sowie die stellvertretende Hoteldirektorin Nicole Blanz. Im Hintergrund haben weitere Führungskräfte bereites im neuen Fahrzeug Platz genommen.
2.104× 1 1

Oberjoch Familux Resort
Investition in den heimischen Klimaschutz

20 Führungskräfte des Kinderhotels fahren jetzt mit Elektroantrieb – 40 Tonnen CO2-Vermeidung – Alle 138 Familiensuiten bereits energieautark.  Das Oberjoch Familux Resort hat jetzt 20 Führungskräfte mit neuen E-Fahrzeugen ausgestattet und damit ein weiteres Zeichen für den heimischen Klimaschutz gesetzt. Bereits seit Jahren produziert das 4-Sterne-Superior Kinderhotel im Allgäuer Ferienort Bad Hindelang ganzjährig eigenen Strom aus Sonnenenergie und setzt darüber hinaus nachhaltig auf Konzepte...

  • Bad Hindelang
  • 20.07.21
Carsharing mit Elektroautos: Kostenloser Testlauf in Buchenberg startet. Von links: Tobias Kling und Daniel Wendler von der Firma egrid, Toni Barth, 1. Bürgermeister von Buchenberg und Dominik Huber vom Bauamt Buchenberg.
1.302× 1 2 Bilder

Alternative zum Verbrenner Auto
Carsharing mit Elektroautos: Kostenloser Testlauf in Buchenberg startet

Mit dem Projekt "AllgaEu-mobil" will der Landkreis Oberallgäu zusammen mit den Gemeinden nachhaltige Mobilitäts-Alternativen zum Verbrenner-Auto schaffen - und damit den ÖPNV ergänzen. Noch im kommenden Jahr soll dafür insbesondere ein Carsharing-Angebot mit Elektroautos aufgebaut werden. Um Erfahrungen zu sammeln und das richtige Format zu finden, sind aktuell noch Testläufe in mehreren Kommunen geplant. Nach ersten erfolgreichen Testphasen in Bad Hindelang, Durach und Wiggensbach hat jetzt...

  • Buchenberg
  • 06.07.21
Inzwischen sind in Deutschland mehr als 35.000 Ladestationen am Netz.
28×

Viele Konzepte zur Dekarbonisierung
So grün ist die Mobilität in deutschen Städten

Um dem Klimawandel zu begegnen, müssen die globalen CO2-Emissionen deutlich sinken. Die Mobilität ist dabei ein zentraler Baustein. So kommt Deutschland bei der Transformation voran. Der Ausbau grüner Mobilität in deutschen Städten schreitet voran. Die staatlichen Ziele sehen zwar ein noch höheres Tempo vor, doch schon heute ist ordentlich Bewegung in der Elektrifizierung beziehungsweise Dekarbonisierung der Städte. So kommen die Kommunen in Deutschland bei der Transformation voran....

  • 21.06.21
Großeinsatz in Vorarlberg: In einer Tiefgarage hat am Dienstagmorgen ein Hybridfahrzeug Feuer gefangen. Grund war ein Defekt an der Ladeelektronik. (Symbolbild)
5.552× 6

Elektromobilität
Hard: Hybridfahrzeug löst beim Ladevorgang Brand aus

Ein technischer Defekt an einen Hybridfahrzeug hat am Dienstagmorgen einen Brand in einer Tiefgarage im Vorarlberger Hard ausgelöst. Brandermittler des Landeskriminalamtes Vorarlberg gehen von einem Fehler in der Ladeelektronik das Autos aus.  Das Feuer war gegen 5 Uhr morgens von einer Bewohnerin des Mehrparteienhauses gemeldet worden. Eine Person musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt werden. Alle Bewohner des betroffenen Mehrparteienhauses und umliegender...

  • Lindau
  • 10.11.20
Von links nach rechts: Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle, AÜW-Geschäftsführer Michael Lucke und Tobias Sirch, Geschäftsführer vom Autohaus Sirch in Kempten.
1.370×

Betreiber mit Start zufrieden
eHUB-Station in Kempten: Elektroautos zum Ausleihen

Seit Anfang September gibt es in der Stadt Kempten den eHUB Mobilpunkt "Grabengasse". Bei eHubs handelt es sich um Stationen, an welchen sich Bürgerinnen und Bürger elektrisch angetriebene Fahrzeuge ausleihen können. In Kempten sind das momentan zwei Elektroautos.  Projekt gut angelaufen Man sei "sehr glücklich darüber, wie das Projekt angelaufen ist", meint Tobias Sirch, Geschäftsführer vom Autohaus Sirch in Kempten, das die beiden Elektroautos betreibt. Konkrete Zahlen, wie viele Personen die...

  • Kempten
  • 23.10.20
Abt (Symbolbild)
4.593×

Elektromobilität
Firma Abt in Kempten startet mit der Serienproduktion ihrer "Abt e-Line"

Das in Kempten ansäßige Unternehmen Abt startet jetzt mit der Serienproduktion ihrer "Abt e-Line". Damit ist Abt der bisher einzige Hersteller von Elektrofahrzeugen auf Basis des VW-Caddy und VW-Bus T6. Gebaut werden sollen die Autos in den Hallen der Firma Al-Ko in Günzburg.  Zwei drittel der 62 Mitarbeiter der Firma Abt in Kempten sind Ingenieure, die sich um die Serienproduktion der Elektroautos kümmern. Die Mitarbeiter kommen unter anderem von Audi, Bentley oder BMW. Laut Abt seien...

  • Kempten
  • 19.12.19
260×

Tesla Roadster
Schneller als der Bugatti Veyron

Die Produktion des originalen Tesla Roadsters endete 2012. Fünf Jahre später und der Roadster ist zurück. Dieses Mal als das schnellste Serienauto der Welt. Es gab keine Anzeichen dafür, dass ein neuer Roadster in Teslas Plänen war, bis Elon Musk bei der Vorstellung des Tesla-Trucks die überraschende Ankündigung des kommenden Modells machte. Bislang sind nur wenige Details bekannt. Der Tesla Roadster wird das schnellste Serienauto aller Zeiten sein, mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h...

  • 22.10.19
Elektroauto lädt an Ladesäule (Symbolbild).
3.109×

Karte
Elektromobilität: Ladestationen im Allgäu

Das Interesse an E-mobilität wächst und wächst. Immer mehr Elektroautos und -fahrräder sind auf den Allgäuer Straßen unterwegs. Manche Täler der Allgäuer Alpen werden von den stromunterstützten Radlern geradezu überrollt. Mittlerweile fahren Radler auch vermehrt auf Elektro-Mountainbikes in die Berge. Für die Allgäuer Logistikbranche ist Elektromobilität ebenfalls ein Thema. Die Deutsche Post rüstet an einigen Standorten im Allgäu auf Elektroautos um und auch das große Logistikunternehmen...

  • Kempten
  • 29.09.19
Elektromobilität: In Memmingen und dem Unterallgäu nimmt die Zahl der zugelassenen E-Autos zu.
957×

Elektromobilität
Rund 250 Elektroautos fahren bisher durch Memmingen und das Unterallgäu

Mehr als 200 Elektrofahrzeuge sind derzeit im Landkreis Unterallgäu zugelassen. In der kreisfreien Stadt Memmingen sind es noch mal knapp 50. Insgesamt sind das rund doppelt so viele wie noch Ende 2016. Auch die Lademöglichkeiten wurden in den letzten Jahren deutlich ausgebaut: Mittlerweile betreiben allein die Lechwerke (LEW) mit Firmensitz in Augsburg im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen 15 Ladestationen. Da an den Stationen jeweils zwei E-Autos parallel geladen werden können,...

  • Memmingen
  • 16.09.19
Kraftstoff aus der Steckdose (Symbolbild)
693×

Klimaschutz
Memmingen macht E-Mobil: Autoschau und Vortragsreihe in der Innenstadt

E-Mobilität: Die Welt spricht über die neuen Möglichkeiten, um langfristig auf benzin- und dieselbetriebene Fahrzeuge verzichten zu können. Die Stadt Memmingen veranstaltet am Freitag, 24. Mai eine Autoschau zum Thema E-Mobilität auf dem Memminger Marktplatz. Mitveranstalter ist der Kemptener Verein renergie Allgäu. Von 12 bis 17 Uhr stellen 14 Händler ihre Fahrzeuge vor. In der Stadthalle nebenan informieren ab 14 Uhr außerdem verschiedene Fachleute über neueste technologische Entwicklungen...

  • Memmingen
  • 14.05.19
Strom-Tanksäule in Jengen in Betrieb genommen - links nach rechts: Josef Nersinger LEW-Kommunalbetreuer, Bürgermeister Franz Hauck, Wilfried Kremer Betreiber Shell-Tankstelle, Norbert Schürmann LEW-Vorstandsmitglied.
263×

Ladestation
Jengen hat jetzt eine Stromtankstelle

Die Strom-Tanksäule auf dem Gelände der Shell-Tankstelle im Jengener Gewerbegebiet ist offiziell in Betrieb genommen worden. Die Ladestation steht an der Westseite der Tankstelle. Zwei Flächen sind auf dem Boden als Strom-Tankflächen gekennzeichnet. Für weitere zukünftige Ladestationen gäbe es rechts daneben noch genügend Platz. Die Ladestation hat insgesamt drei Ladepunkte. Zwei sind Gleichstrom-Schnellladepunkte (DC) mit je 50 Kilowatt (kW) Ladeleistung. Der dritte ist für die...

  • Jengen
  • 18.12.18
Großes Thema im Oberallgäu: Autonome Busse
475×

Selbstfahrende Fahrzeuge
"Modellregion Oberallgäu": FDP sieht autonome Busse für den ÖPNV als Lösung

Den öffentlichen Nahverkehr im Oberallgäu bis zum Jahr 2030 auf autonome Busse oder andere selbstfahrende Fahrzeuge umzustellen – das schlägt die FDP vor. Es geht darum, dass die Menschen in moderne Transporter einsteigen, die allein – ohne Fahrer – ihre Runden drehen. Die Kreisräte Stephan Thomae und Gisela Bock beantragen, eine Modellregion für autonomen öffentlichen Nahverkehr zu gründen. Man solle Kompetenzen und Ressourcen bündeln, das Thema erforschen und phasenweise umsetzen. Der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.12.18
Messfahrzeug der Firma 3-D-Mapping aus Holzkirchen zur Erfassung der Teststrecken.
1.152× 2 Bilder

Zukunft
Fahrerlose Taxis im Oberallgäu? Landkreis stellt Studie vor

Mit einem Bus ohne Busfahrer von A nach B: Gemeinsam mit der Hochschule Kempten ergründet der Landkreis Oberallgäu Möglichkeiten für autonome, bzw. hochautomatisierte Fahrzeuge im ländlichen Raum. In einer Pressemitteilung hat der Landkreis jetzt erste Ergebnisse der gemeinsamen Studie „Zukunft der Mobilität in Bergtälern“ veröffentlicht. Demnach sind zwar Technik und Infrastruktur momentan noch nicht so weit, dass sich das automatisierte, elektrisch angetriebene Taxi tatsächlich realisieren...

  • Kempten
  • 13.11.18
494×

Elektro
Die Buchloer Post fährt die Zustellungen vollständig mit E-Scooter aus

In der Verwaltungsgemeinschaft Buchloe werden Pakete und Briefe nun komplett per E-Scooter zugestellt. Die Deutsche Post rüstet derzeit hierzulande ihre gelbe Autoflotte auf Elektrofahrzeuge, sogenannte Street Scooter, um. „40 Millionen Kilometer sind die schon gefahren, dabei wurde 26.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Außerdem haben wir bis zu 80 Prozent geringere Wartungskosten“, erklärte Wilhelm Haas, Regionaler Politikbeauftragter der DP. Auch in der Verwaltungsgemeinschaft Buchloe sind...

  • Buchloe
  • 22.10.18
Mehrere Kommunen im Landkreis wollen Elektro-Transporter im Alltag ausprobieren, der ursprünglich für die Post entwickelt wurde. So sieht ein Streetscooter für kommunale Betriebe mit kippbarer Ladefläche aus. Die Elektro-Laster gibt es in verschiedenen Ausführungen.
1.100×

Elektromobilität
Mehrere Kommunen im Westallgäu wollen Elektro-Transporter im Alltag ausprobieren

Mitarbeiter von Bauhöfen und Straßenmeisterei könnten künftig auf den Straßen im Westallgäu fast ohne Fahrgeräusche unterwegs sein: mit Elektroautos. Grünenbach, Röthenbach, Lindau, Lindenberg und die Straßenmeisterei wollen das zumindest für wenige Tage ausprobieren. Bei einem Treffen mit Steffen Riedel, Klimaschutzbeauftragter des Landkreises, haben sich die Stadt- und Gemeindevertreter einen sogenannten Streetscooter zeigen lassen, den sie nun auch kostenlos im Alltag testen können. Mit...

  • Lindau
  • 21.07.18
In der Gemeinde Wiggensbach steht eine Strom-Ladesäule. Stefan Ländle, Mitarbeiter im Bauamt der Gemeinde und Mitglied des örtlichen Energieteams, lädt das gemeindliche Elektro-Auto auf.
842×

Elektromobilität
Oberallgäuer Landrat Klotz: „In jeder Gemeinde müssten Ladesäulen sein“

„Wenn wir nicht vorne mitschwimmen, werden wir mitgeschwemmt.“ Das gelte ebenso für die Digitalisierung wie für die Elektromobilität, sagte der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz. „Wir alle wissen, dass E-Mobilität gewaltige Chancen bietet.“ Um mehr strombetriebene Fahrzeuge auf die Straße zu bringen, müsse es zum Beispiel mehr Ladestationen geben: „In jeder Gemeinde müssten Ladesäulen vorhanden sein“, mahnte Klotz während der jüngsten Sitzung des Oberallgäuer Energie- und Klimaschutz-Beirats....

  • Kempten
  • 16.06.18
An einzelnen Standorten, wie auf unserem Bild in Berlin, setzt das Logistikunternehmen Dachser inzwischen Elektro-Trucks ein.
985×

Logistik
Allgäuer Transport-Unternehmen Dachser testet Logistik-Fahrzeuge der Zukunft

Das gelb-blaue Firmenlogo auf Sattelzügen ist ein gewohnter Anblick auf Autobahnen. Doch seit einiger Zeit prangt der Schriftzug Dachser auch auf kleinen Elektro-Trucks und sogar akkugetriebenen Lastenfahrrädern: Der Logistik-Riese mit Sitz in Kempten lotet konsequent aus, wie der Transport der Zukunft aussehen kann – bis hin zum Einsatz sogenannter Pedelecs, die einzelne Paletten bis zur Ladentüre in der Fußgängerzone ziehen können. Diese „Beiboote“ liefern inzwischen in den Innenstädten von...

  • Kempten
  • 18.04.18
So sieht das Versuchsfahrzeug „e-home“ des Reisemobil-Herstellers Dethleffs in Isny aus. Ringsherum sind Solarfolien angebracht, die den Strom für alle Geräte und Armaturen im Wohnbereich liefern. Unter der Motorhaube steckt ein Elektromotor.
2.759×

Versuchsobjekt
Wohnmobilhersteller in Isny bastelt an erstem rein elektrisch fahrenden Wohnmobil

Paris denkt über ein Diesel-Verbot ab 2020 nach. München und Stuttgart haben enorme Probleme mit dem Feinstaub. Norwegen will ab 2025 alle Verbrennungsmotoren von den Straßen verbannen. Die Pkw-Hersteller reagieren auf solche Szenarien und Ankündigungen und haben Fahrzeuge mit Elektromotoren auf den Markt gebracht. Aber wie sieht es bei den Reisemobil-Bauern aus? Für die schweren Wohnmobile ist der leistungsstarke Diesel-Antrieb bisher alternativlos. Bisher. Denn zumindest Dethleffs in Isny...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 15.03.18
88×

E-Mobilität
Erste Schnellladesäulen an der A7 bei Dietmannsried eingeweiht

Die Allgäuer Überlandwerke (AÜW) haben die erste Allgäuer Stromtankstelle an der A7 mit Schnellladesäule am Donnerstag in Dietmannsried eingeweiht. Die Säule befindet sich nahe der dortigen Autobahnausfahrt auf dem Parkplatz des Cafés 'Coffee friends'. Sie ermöglicht Nutzern, ihr E-Auto in etwa 30 Minuten nahezu komplett aufzuladen. Der Grund für die neue Stromstankstelle ist laut AÜW-Geschäftsführer Michael Lucke, dass oberhalb von Memmingen keine solche Station im südlichen Allgäu zu finden...

  • Altusried
  • 30.11.17
51×

Defizit
Elektro-Mobilität: Nicht nur in Marktoberdorf fehlen genügend Stromtankstellen

Aus für Verbrennungsmotoren? Über die Forderung der Grünen zoffen sich die Parteien gerade bei den Jamaika-Verhandlungen in Berlin. Klar ist: Die Grünen unterstützen einen Ausbau der Elektromobilität. Im Bund wie im Kreis. Und so fordert etwa der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag, Hubert Endhardt, die Zahl der Ladesäulen im Ostallgäu deutlich zu erhöhen. Die aktuell angepeilten 60 Ladesäulen seien nicht ausreichend. Für ihn gibt es im Landkreis noch zu viele weiße Flecken. Die...

  • Marktoberdorf
  • 03.11.17
29×

Umwelt
E-Mobilität: Wie es aktuell in Fuhrparks von Behörden und Unternehmen im Oberallgäu aussieht

E-Mobilität. Ein Wort, das gerade in Zeiten des Bundeswahlkampfes täglich mehrfach fällt. Bereits 2011 hat sich die damalige Bundesregierung zum Ziel gesetzt, dass bis 2020 eine Million strombetriebene Fahrzeuge auf den Straßen Deutschlands unterwegs sein sollen. Alle reden – doch wer fährt eigentlich? Wir haben uns umgehört: Wie viele E-Autos stehen in den Fuhrparks von Behörden und Unternehmen, die mehrheitlich in öffentlicher Hand sind? Die beiden E-Autos im Fuhrpark des Landratsamtes...

  • Kempten
  • 21.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ