Einspruch

Beiträge zum Thema Einspruch

Erst nachdem die Waffe auf Fingerabdrücke überprüft wurde, will die Richterin ein Urteil fällen. (Symbolbild)
1.983×

Fingerabdruck
Schrotgewehr in Keller versteckt: Angeklagter (63) streitet Waffenbesitz vor Sonthofer Amtsgericht ab

Ein 63-Jähriger steht in Sonthofen vor Gericht, weil er nicht die erforderliche Erlaubnis für eine im Haus gefundene Waffe hat. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Die Schusswaffe fand man vor einem Jahr bei Renovierungsarbeiten in der Deckenverkleidung eines Kellerraumes. Doch der 63-Jährige erklärte vor Gericht, davon nichts gewusst zu haben, so die AZ. Gegen eine verhängte Geldstrafe von 1.500 Euro legte der Mann Einspruch ein, weshalb der Fall nun am Amtsgericht Sonthofen verhandelt...

  • Sonthofen
  • 19.11.19
Symbolbild.
3.993×

Gericht
Nach Alkoholunfall: Kemptener Baggerfahrer (52) darf wohl wieder Maschinen fahren

Wer auch beruflich hinterm Steuer sitzt, den trifft der Verlust der Fahrerlaubnis doppelt hart. So war es auch im Fall eines 52-Jährigen, der jetzt in Sonthofen vor Gericht stand. Angeklagt war er wegen fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs. Er war im Februar mit 1,3 Promille auf der B19 unterwegs. Dort verursachte er einen Auffahrunfall, bei dem 1.600 Euro Schaden entstand. Verletzt wurde niemand. Weil der Kemptener als Baggerfahrer arbeitet, hatte er Einspruch gegen den Strafbefehl...

  • Sonthofen
  • 27.06.19
Symbolbild: Während der Verhandlung war der Angeklagte, der derzeit eine Reststrafe aus einem anderen Verfahren verbüßt, einsichtig und reuig.
778×

Körperverletzung
Ostallgäuer (25) stößt Bruder im Streit Finger ins Auge: Einspruch zurückgezogen

Innige Geschwisterliebe sieht wohl anders aus: Ein 25-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis betrat im März 2018 gegen den erklärten Willen seines Bruders dessen Grundstück und lieferte sich mit ihm eine Rangelei. Als der Bruder zu Boden ging, stieß ihm der Mann einen Finger ins Auge und rammte ihm sein Knie gegen die Wange. In der Folgezeit erhielt der wegen anderer Delikte vorbestrafte Ostallgäuer einen Strafbefehl wegen Hausfriedensbruchs und vorsätzlicher Körperverletzung, der auf neun...

  • Kaufbeuren
  • 23.02.19
Der ehemalige Bundeswehrsoldat leidet an einer posttraumatischen Belastungsstörung und Alkoholismus.
1.298×

Einspruch
Ostallgäuer Ex-Soldat (47) bedroht Nachbarn (23): Geldstrafe

Ein 47-jähriger ehemaliger ostallgäuer Bundeswehrsoldat, der nach Einsätzen in Afghanistan an einer posttraumatischen Belastungsstörung und Alkoholismus leidet, rastete aus. Er drohte seinem 23-jährigen Nachbarn, er werde ihm „mit einem Löffel die Augäpfel ausstechen“ und anschließend „den Löffelstiel ins Hirn rammen“. Er erhielt dann zunächst einen Strafbefehl wegen Bedrohung, der auf 40 Tagessätze zu je 40 Euro (insgesamt also 1.600 Euro) lautete. Im Einspruchsverfahren vor dem Amtsgericht...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 23.10.18
51×

Verhandlung
Ärger wegen Asbest-Entsorgung: Mann muss vors Kaufbeurer Amtsgericht

Wegen des Verdachts der unsachgemäßen Entsorgung von Asbest musste sich ein Mann vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verantworten. Im Mai 2015 kam es in Obergünzburg beim Abbruch eines ehemaligen Getränkemarkts zu einer starken Staubentwicklung. Weil der Verdacht bestand, dass die Wolke wegen eines möglicherweise unsachgemäßen Abbaus von Dachplatten aus Eternit auch krebserregende Asbestfasern hätte enthalten können, legte die Polizei die Baustelle damals vorübergehend still und der verantwortliche...

  • Marktoberdorf
  • 22.07.16
32×

Einspruch
Gericht: Ehepaar aus Sonthofen stellt sich Polizei bei Wohnungsdurchsuchung in den Weg

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: So lautete der Vorwurf gegen ein Ehepaar aus Sonthofen. Im Herbst waren gegen die Eheleute Strafbefehle in Höhe von je 1.200 Euro erlassen worden. Das Paar hat Einspruch eingelegt. Jetzt wurde der Fall vor dem Amtsgericht verhandelt. Sie hatten sich Polizisten in den Weg gestellt, die das Zimmer ihres Sohnes nach Drogen durchsuchen wollten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 19.12.2015. Die Allgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.12.15
21×

Gericht
Offizier stellt Untergebene bloß

Angeklagter zieht Einspruch zurück und akzeptiert Strafbefehl Wegen entwürdigender Behandlung von Untergebenen musste sich jetzt ein Bundeswehroffizier vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten. Ihm wurde vorgeworfen, 2008 bei zwei Vorfällen in Füssen jeweils einen Stabsunteroffizier als «Idiot» beziehungsweise als «dumm» bezeichnet zu haben. Außerdem soll er während eines Auslandseinsatzes einer Soldatin in derben Worten ein Verhältnis mit einem Vorgesetzten unterstellt und sich sexistisch...

  • Kempten
  • 12.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ