Einsatz

Beiträge zum Thema Einsatz

Ein Teil der fleißigen Helfer, die in Penzing täglich ihr Bestes geben
380×

Unterstützung im Gesundheitsamt
Soldaten aus Füssen helfen im Kampf gegen Corona

Im Oktober des letzten Jahres erreichte der Corona-Amtshilfeantrag des Gesundheitsamts Landsberg am Lech die Allgäu-Kaserne Füssen. Diesem "Hilferuf" sind anfänglich 13 Soldaten aus der 3. Kompanie des Gebirgsversorgungsbataillons 8 aus Füssen gefolgt. Seitdem sind die Kameradinnen und Kameraden im Testzentrum Penzing zur Unterstützung sowohl an der Teststrecke, als auch bei der telefonischen Terminierung, Dokumentation und Informations-weitergabe bei Kontaktpersonen und positiv Getesteten...

  • Füssen
  • 14.04.21
Christoph 17 und Notfallsanitäter (Archivbild)
8.719× 2 1

Notsituationen am Berg
Einsätze der Bergwacht: Wer kommt für die Kosten auf?

Die schönen Allgäuer Alpen ziehen viele Urlauber und Tagesausflügler in die Berge. Gerade bei unerfahrenen Wanderern kommt es jedoch häufig zu Unfällen oder gefährlichen Situationen am Berg. In diesen Fällen kommt dann die Bergwacht zum Einsatz.  Wie läuft so ein Einsatz im Normalfall ab?Die Leitstelle alarmiert die für das Gebiet zuständige Bergrettungswache, erklärt Peter Haberstock von der Bergwacht Allgäu gegenüber all-in.de. Der Einsatzleiter klärt dann den Einsatz ab, ruft zurück und...

  • Füssen
  • 04.01.21
Drei Personen nach Wohnungsbrand in Marktoberdorf verletzt. (Symbolbild)
4.097×

Rauchgasvergiftung
Drei Personen nach Wohnungsbrand in Marktoberdorf verletzt

Drei Personen sind nach einem Wohnungsbrand in der Nacht von Freitag auf Samstag in Marktoberdorf mit einer Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert worden.  50.000 Euro Sachschaden Der Grund für den Brand sei laut Polizei nach aktuellem Ermittlungsstand eine vergessene Kerze gewesen. Die Kerze soll zunächst ein Sofa in Brand gesetzt haben und im Anschluss einen Großteil der Wohnung. Der Sachschaden am Gebäude und in der Wohnung liegt bei etwa 50.000 Euro. Bei dem Brand waren...

  • Marktoberdorf
  • 02.01.21
Weihnachtswünsche mal anders (Symbolbild)
12.340×

Weihnachtswünsche der etwas anderen Art
Frau aus Buchloe schreibt Beleidigungen an Wohnungstür

In einem Mehrfamilienhaus in Buchloe hat eine Bewohnerin am Heiligabend Weihnachtsgrüße der etwas anderen Art hinter ihrer Scheibe der Wohnungstür aufgehängt. Für ihre Nachbarn hatte die Dame drei Nachrichten aufgeschrieben. Beleidigungen an HeiligabendZu Beginn wünschte sie Frohe Weihnachten, die zwei anderen Wünsche enthielten Beleidigungen. Die Polizei überklebte diese Botschaften mit Klebeband. Die Frau erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung.

  • Buchloe
  • 25.12.20
Brand in einem Einfamilienhaus (Symbolbild).
1.623×

Sachschaden 15.000 Euro
Brand eines Heizungsraums in Stöttwang

Am Mittwochnachmittag erhielt die Polizei mehrere Mitteilungen über eine Rauchentwicklung in einem Einfamilienhaus in Linden. Dort konnte festgestellt werden, dass in einem Heizungsraum im Erdgeschoss ein offenes Feuer ausgebrochen war. Die Feuerwehr konnte den Brand anschließend unter Kontrolle bringen und das Feuer ablöschen. Durch den Brand wurde ein Bewohner des Hauses leicht verletzt und musste im Klinikum behandelt werden. Nach aktuellem Kenntnisstand ist das Feuer aufgrund eines Defekts...

  • Stöttwang
  • 23.12.20
Siebenstündiger Einsatz der Einsatzkräfte der Bergwacht Füssen am Säuling.
11.474× 2 3 Bilder

Siebenstündiger Einsatz der Bergwacht Füssen
Zwei Bergsteiger in Not am Säuling gerettet

Zwei junge Männer aus München mussten am Montagabend am Säuling aus Bergnot gerettet werden. Beim Abseilen hatte sich ein Knoten am Abseilstand verklemmt, weshalb die zwei Männer an der Wand feststeckten. Tour kurz vor dem Säuling abgebrochenWie die Bergwacht Füssen berichtet, waren die zwei Männer auf dem Zwölf-Apostel-Grad zwischen Pilgerschrofen und Säuling unterwegs. Wegen der winterlichen Verhältnisse in dieser Höhenlage und der rasch einsetzenden Dunkelheit hatten sich die zwei aber...

  • Schwangau
  • 10.12.20
Mit Messer bewaffnet: Mann konnte durch Pfefferspray gestoppt und entwaffnet werden  (Symbolbild)
7.206×

Großeinsatz der Polizei
Mann in Neugablonz mit Messer bewaffnet am herumschreien

Ein herumschreiender und mit einem langen Messer bewaffneter Mann wurde am Montagmittag bei der Polizei gemeldet. Laut Polizei war der Mann im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz unterwegs und schrie herum. Durch Pfefferspray gestoppt und entwaffnetDie Polizei konnte den Mann schnell ausfindig machen. Der Mann habe sich wohl in einem psychischen Ausnahmezustand befunden. Der Mann wurde des öfteren aufgefordert das Messer wegzulegen, dieser Aufforderung kam der Mann nicht nach. Erst durch das...

  • Kaufbeuren
  • 01.12.20
Betäubungsmittel-Fund bei Kontrolle am Grenztunnel.
5.549× 2

14 Päckchen
1,84 Kilogramm Betäubungsmittel im Rucksack - Mann (31) von Grenzpolizei in Füssen kontrolliert

Ein 31-jähriger Tscheche wurde am Montagmorgen bei einer Ausreisekontrolle auf der Bundesautobahn 7 Höhe Grenztunnel von der Grenzpolizei kontrolliert. In einem Rucksack in einer Papiertüte fanden die Beamten 14 Päckchen mit jeweils etwa 20 Plomben mit weißem und braunem Pulver. Positiv getestet auf Heroin, Kokain und MethamphetaminNachdem der Mann drogentypische Auffälligkeiten zeigte, untersuchten ihn die Beamten genauer. Dabei fanden sie auf der Rücksitzbank die Papiertüte mit den 14...

  • Füssen
  • 17.09.20
160 Verstöße gegen das Naturschutzgesetz rund um Füssen festgestellt (Symbolbild).
5.977× 5

Hotspots
Über 160 Verstöße gegen das Naturschutzrecht rund um Füssen

In Füssen hat es am Sonntag 160 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Bayerische Naturschutzgesetzt gegeben. Laut Polizei handelte es sich hauptsächlich um Parken im Landschaftsschutzgebiet.  Die Füssener Polizei hatte Unterstützung von der Bereitschaftspolizei aus München. Die Beamten kontrollierten unter anderem die Einhaltung der Parksituation an den bekannten Hotspots.  Sieben Falschparker in Oberstdorfer Täler: Naturschutzgebiet

  • Rieden
  • 17.08.20
Gebäude sind in Folge einer massiven Explosion im Hafen Beiruts schwer beschädigt. Die gewaltige Detonation am Vortag, die Tote und Verletzte gefordert hat, legte einen Großteil des Hafens lahm und beschädigte Gebäude in der ganzen Stadt.
2.312×

Kaufbeurer Hilfsorganisation
Nach der Explosion im Libanon: humedica bereitet sich auf Einsatz vor

Auch die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica hilft nach den verheerenden Explosionen im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut. Nach eigenen Angaben bereitet sich ein mobiles medizinisches Team auf einen Einsatz vor. Außerdem werden Rettungskräfte mit persönlichem Schutzequipment unterstützt.   Mehr als 130 Tote   Bei der Explosion in Beirut kamen mehr als 130 Menschen ums Leben, über 5.000 wurden nach Angaben des Roten Kreuzes verletzt. Große Teile des Hafens wurden zerstört, umliegende...

  • Kaufbeuren
  • 06.08.20
Ein Parcourläufer (Symbolbild).
2.054×

Polizeieinsatz
Für Einbrecher gehalten: Parcourläufer am Rewe in Füssen unterwegs

Am späten Freitagabend wurde die Polizei Füssen zum Rewe-Markt in Füssen West gerufen. Dort soll eine männliche, maskierte Person über ein fremdes Grundstück gelaufen sein. Bei Eintreffen der Streife stellte sich allerdings heraus, dass es sich bei dem 18-jährigen jungen Mann um keinen Einbrecher handelte, sondern um einen sog. Parkourläufer. Hierbei wird versucht, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so effizient wie möglich zu überwinden....

  • Füssen
  • 01.08.20
Immer mehr Einsätze bei Nacht (Symbolbild).
2.105×

Bergretter
ARA-Flugrettung rechnet mit "heißem Einsatz-Sommer"

Menschenleben retten, immer öfter auch bei Dunkelheit: Das ist die Aufgabe der meist vierköpfigen Crew der gemeinnützigen ARA-Flugrettung. Die zwei Notarzthubschrauber sind bereits von Januar bis Juni 2020 in Fresach (Kärnten) und Reutte (Tirol) über 900-mal gestartet. Davon waren über 100 Einsätze bei Nacht. Das geht aus der Halbjahresbilanz der ara-Flugrettung hervor. Auch im zweiten Halbjahr rechnet die Flugrettung mit vielen Einsätzen.  Trotz Corona: Mehr Einsätze als im Vorjahr Die...

  • Reutte
  • 20.07.20
Polizei (Symbolbild)
4.192×

Polizei
Großeinsatz wegen angeblicher Schusswaffe in Biessenhofen

Am Freitag, gegen 20:30 Uhr, wurde der PI Marktoberdorf mitgeteilt, dass ein Mann mit einer Pistole im Bereich der Ebenhofener Straße herumläuft. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung mit insgesamt acht Streifenwägen konnte die Person mit zwei Begleitern angetroffen und kontrolliert werden. Der 19-Jährige hatte nur noch Munition bei sich, die in Frage kommende Waffe konnte aber anschließen an seiner Wohnadresse aufgefunden werden. Es handelte sich dabei um eine täuschend echt aussehende...

  • Biessenhofen
  • 20.06.20
Die Feuerwehr in Füssen beseitigte das Öl auf dem Boden (Symbolbild).
691×

Ausgelaufenes Öl
Geplatzte Hydraulikleitung verursacht Großaufgebot der Feuerwehr in Füssen

Am Mittwochmittag platze in der Füssener Innenstadt, an einem Lkw-Kran eine Hydraulikleitung. Dabei wurde Öl auf einer Fläche von ca. 50 Quadratmeter auf dem dortigen Kopfsteinpflaster verteilt. Die alarmierte Feuerwehr konnte das ausgelaufene Öl binden und die Bodenfläche versiegeln. Der Verursacher ist bekannt und muss nun die Kosten des Einsatzes tragen.

  • Füssen
  • 14.05.20
Eine Person soll beobachtet haben, wie eine andere Person in den Fluss sprang (Symbolbild).
4.442×

Großeinsatz
Rettungskräfte suchen am Lech bei Füssen nach Person, die ins Wasser gesprungen sein soll

Aufgrund der Mitteilung eines Passanten, kam es am vergangenen Mittwochabend zu einem Großeinsatz vieler Einsatzkräfte an der Staustufe des Lechs bei Füssen. Der Mitteiler war der Meinung beobachtet zu haben, wie eine Person zuvor vom Wehr in den Lech gesprungen sei. Die darauf folgenden, umfangreichen Absuche Maßnahmen blieben jedoch ohne Erfolg. Sowohl der Einsatz von Tauchern der Wasserwacht, als auch die Aufklärung aus der Luft durch einen Hubschrauber verliefen ergebnislos. Hinweise...

  • Füssen
  • 19.03.20
In Nesselwang hat ein landwirtschaftliches Anwesen Feuer gefangen.
6.246× 3 Bilder

Sachschaden: über eine halbe Million Euro
Großbrand in Schneidbach: Flammen greifen von Scheune auf Wohnhaus über

Am Faschingsdienstagmorgen hat ein landwirtschaftliches Anwesen in Schneidbach (Ortsteil von Nesselwang) gebrannt. Zunächst stand eine Scheune in Vollbrand, dann sind die Flammen auch auf den Dachstuhl des angrenzende Wohnhauses übergegangen. Laut Polizei konnten sich die Hausbewohner alle unverletzt in Sicherheit bringen. Der Sachschaden beläuft sich laut ersten Schätzungen auf über 500.000 Euro. Die Löscharbeiten waren schwierig, der böige Wind hat das Feuer wieder angefacht. Erst nach etwa...

  • Nesselwang
  • 25.02.20
In Nesselwang hat ein landwirtschaftliches Anwesen Feuer gefangen.
8.704× 3 Bilder

Feuerwehreinsatz
Landwirtschaftliches Anwesen in Nesselwang brennt

+++Update+++ Der Brand ist mittlerweile gelöscht. Es entstand hoher Sachschaden. Großbrand in Schneidbach: Flammen greifen von Scheune auf Wohnhaus über Bezugsmeldung: In Nesselwang, Ortsteil Schneidbach, hat ein landwirtschaftliches Anwesen Feuer gefangen. Das teilte die Polizei mit. Demnach sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. 

  • Nesselwang
  • 25.02.20
Symbolbild.
3.259×

Psychisch angeschlagen
Mann (37) beschäftigt mehrfach Marktoberdorfer Polizei

Am Montagmorgen hat ein 37-jähriger Mann mehrfach die Marktoberdorfer Polizei beschäftigt. Zunächst fuhr er mit einem Renault auf der B16 bei Biessenhofen, obwohl er keinen Führerschein besitzt. Deswegen wurde er bereits mehrmals angezeigt.  Nach der Polizeikontrolle meldete sich die Partnerin des 37-Jährigen bei der Polizei: Ihr Freund wolle sich nun umbringen und habe sich in seiner Wohnung verbarrikadiert. Bis die Polizei erneut bei dem 37-Jährigen eintraf, war er jedoch schon durch den...

  • Marktoberdorf
  • 18.02.20
Symbolbild
3.310×

Keine Verletzten
Alter Ofen löst Feuerwehreinsatz in Pfronten aus

Am Sonntagabend gegen 20:00 Uhr alarmierte ein 34-jähriger Pfrontener aufgrund eines Ölgeruchs in Kreuzegg die Polizei Füssen. Da die Streife ebenfalls den Geruch feststellte, wurde die Freiwilliger Feuerwehr Pfronten alarmiert. Durch Befragung der Bewohner in Kreuzegg konnte ermittelt werden, dass eine 83-jährige Dame einen alten Ölofen im Wohnzimmer stehen hatte. Dieser Ofen war stark in die Jahre gekommen, sodass die Luftzufuhr beeinträchtigt gewesen ist. Aufgrund dessen verfeuerte der Ofen...

  • Pfronten
  • 03.02.20
Symbolbild.
8.736× 1

Missglückter Einsatz
Marktoberdorf: Polizei stürmt ins falsche Schlafzimmer

Erst Monate später macht Erich Nieberle, Geschäftsführer des Ostallgäuer Kreisjugendrings, den missglückten Einsatz von Beamten des Landeskriminalamts (LKA) öffentlich. Denn statt vor einem Syrer, von dem möglicherweise Terrorgefahr ausgehen könnte, standen die Einsatzkräfte frühmorgens in Marktoberdorf im Schlafzimmer von Nieberle und seiner schwangeren Frau Regina Renner, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Gegen 5:45 Uhr befand sich der 58-Jährige noch im Halbschlaf, als "drei Herren in...

  • Marktoberdorf
  • 30.01.20
Symbolbild.
2.069× 2 Bilder

Engagement
Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Füssen: Lob für die Einsatzkräfte, Kritik am Verhalten mancher Bürger

Die Freiwillige Feuerwehr Füssen blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Sie wurden im vergangenen Jahr zu insgesamt 335 Einsätzen gerufen. Das sei für eine Freiwillige Feuerwehr wie die in Füssen grenzwertig. Mehr sollten es nicht werden, erklärte Kommandant Thomas Roth bei der Jahresversammlung am Freitagabend. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) mitteilt, hoben viele Redner das Engagement der Einsatzkräfte hervor. Neben viel Lob sprachen die Mitglieder auch darüber, dass sich manche...

  • Füssen
  • 27.01.20
Dr. Philipp Zimmermann ist Obmann der Notärzte im mittleren Ostallgäu. Im Jahr 2019 waren alle Notarztdienste in diesem Gebiet abgedeckt.
2.742×

Jahresbilanz
Jeder Notarztdienst im Raum Marktoberdorf besetzt

Der Raum Marktoberdorf steht bei der Notarztversorgung deutlich besser da als viele andere ländliche Regionen in Bayern. Im vergangenen Jahr war an 365 Tagen jeder Notarztdienst besetzt. „Wir hatten null Ausfallstunden und das Notarztauto war immer einsatzbereit“, sagt Dr. Philipp Zimmermann, Obmann der Notärzte im mittleren Ostallgäu. Die Einsatzzeiten zu 100 Prozent abzudecken, gelinge nur, weil das zehnköpfige Team bereit sei, „Dienste über die Komfortzone hinaus zu leisten“, sagt...

  • Marktoberdorf
  • 26.01.20
Wenn es direkt am Unfallort keine Landemöglichkeit gibt, kommt die fix angebaute Rettungswinde zum Einsatz.
2.376×

Bilanz
Reuttener Rettungshubschrauber im Dauerbetrieb

Ende des Jahres war der in Reutte stationierte Rettungshubschrauber RK-2 im Dauereinsatz. Gerade Nachteinsätze und Spezialeinsätze mit der Rettungswinde haben laut Allgäuer Zeitung zugenommen. Von den insgesamt 1.025 Einsätzen im vergangenen Jahr sei bei 180 die Winde zum Einsatz gekommen. Durch die schnell angebaute Winde kann extrem schnell notärztliche Versorgung zum Patienten gebracht werden. Seit August steht das Reutter Team bis 22:30 Uhr bereit - 16 Stunden am Tag. Der Hubschrauber wird...

  • Reutte
  • 08.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ