Ehrenamt

Beiträge zum Thema Ehrenamt

Der Fahrdienst des Seniorenvereins Heimertingen bedeutet für Hannelore Geiger (rechts) eine unverzichtbare Unterstützung im Alltag: Wenn etwa Besorgungen im Supermarkt zu machen sind, kann sie jederzeit bei Peter Joseph anrufen.
 311×

Nahversorgung
Fahrdienst aus Verantwortung: Ehrenamtliche unterstützen Senioren in Heimertingen

Einen Hunde-Fan kann man Peter Joseph wahrlich nicht nennen – trotzdem sitzen ab und an drei Pudel in seinem Auto. Der 65-Jährige chauffiert nämlich nicht nur Seniorin Hannelore Geiger zu Friseur- und Arztterminen, sondern auch deren Schützlinge „Babel“, „Anna“ und „Schnupsi“. An diesem Nachmittag sind die 82-Jährige und Peter Joseph jedoch allein unterwegs, drehen ihre Runde im Supermarkt. Gemeinsam wandern sie Regale ab – gehen den Einkaufszettel durch. Peter Joseph gehört zu sieben...

  • Heimertingen
  • 24.04.19
Toni Grath und Lorenz Mayer arbeiten ehrenamtlich für den Tafelladen. Grath war früher selbstständig, Mayer zuletzt Schulleiter in Missen. Beide engagieren sich im Tafelladen Immenstadt, um etwas Sinnvolles zu tun.
 1.163×

Tafelladen
Ehrenamtliche versorgen das Oberallgäu mit frischem Obst und Gemüse

Erdbeeren sind der große Hit. Kopfsalat und Bananen. Kisten mit frischem Obst und Gemüse stehen in den Discountern bereit zum Abholen. Toni Grath (68) und Lorenz Mayer (77) wissen, wen sie im Laden ansprechen müssen, wer Bescheid weiß, wo die abholbereiten Lebensmittel lagern. Obst, Gemüse, Brot, Milch, Joghurt, Käse, Wurst, Fleisch – all das holen sie nicht für sich: Die Ware landet im Immenstädter Tafelladen. Dort dürfen Bedürftige zum günstigen Preis einkaufen. „Zehn bis 50 Prozent vom...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 24.04.19
Circa 150 Rotkreuzler trafen sich im Kurhaus Oberstaufen.
 394×   2 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Tolle Stimmung und interessante Vorträge beim Tag der Bereitschaften 2019

Mehr als 150 Aktive trafen sich am vergangenen Samstag um sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren und auszutauschen. Ehrengäste wie der Staufner Bürgermeister Martin Beckel und Vertreter der Kreisbereitschaftsleitungen aus Lindau, dem Ostallgäu und Wangen lobten die Zusammenarbeit mit den Oberallgäuer Bereitschaften. Der Kreisbereitschaftsleiter (KBL) Matthias Straub und sein stellv. Christoph Tiebel, die vor zwei Jahren in ihr Amt gewählt wurden, stellten beim Tag der Bereitschaften...

  • Oberstaufen
  • 27.03.19
Symbolbild
 3.697×

Ehrenamt
Flüchtlingsbetreuung im Unterallgäu: Zu viel Hilfe ist nicht hilfreich

Wie gut gemeinte Hilfe ins Gegenteil umschlagen kann – davon kann Isabel Mang berichten. „Leider ist das manchmal so“, wie die Leiterin der Freiwilligenagentur „Schaffenslust“ bei einem Gespräch in der MZ-Redaktion erzählt. Grund für ihre Sorgen sind vereinzelt Probleme bei der ehrenamtlichen Betreuung von Flüchtlingen in Memmingen und dem Unterallgäu. Und zwar Probleme, die nicht durch unterlassene, sondern durch übertriebene, durch überfürsorgliche Hilfe entstehen. „Es gibt Helfer, die...

  • Memmingen
  • 26.03.19
Die Buchloer Wasserwacht hatte im vergangenen Jahr einiges zu tun.
 360×

Ehrenamt
Buchloer Wasserwacht hatte im Vorjahr deutlich steigende Hilfs- und Rettungseinsätze

Für die Wasserwacht Buchloe gab es vergangenes Jahr viel zu tun. Deshalb hatte die Hilfsorganisation des Bayerischen Roten Kreuzes auch deutlich mehr Einsätze, Hilfsleistungen und Wachstunden als im Jahr davor geleistet. Inklusive der Übungen waren die ehrenamtlichen Retter rund 500 Stunden im Einsatz. „Dabei haben wir über 400 Bürgern auf unterschiedliche Art geholfen“, berichtet Vorsitzender Andreas Baumgartner. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Buchloer...

  • Buchloe
  • 21.03.19
Ehrenamtlich im Einsatz für Ehrenamtliche: Tina Knapen (rechts) unterstützt Gabriela Stiehl, die Koordinatorin in der Freiwilligenagentur Knotenpunkt.
 535×

Schnupper-Ehrenamt
Warum der Freiwilligendienst in Kaufbeuren neue Wege geht

Johann Marschall weiß, dass ein Ehrenamt ziemlich vereinnahmen kann. Er hat ja selbst nicht nur eines. Als Vorsitzender des SKM Kaufbeuren-Ostallgäu steuert der frühere Sparkassen-Chef die Geschicke des Sozialverbandes mit seiner Wärmestube, dem Kleiderladen und dem Gebrauchtmöbelmarkt Aufwind. „Wir suchen händeringend Freiwillige“, sagt er. „Aber wir wissen, dass wir dabei neue Wege gehen müssen.“ Er sei sich bewusst, dass Ehrenamtliche sich nicht mehr unbedingt „lebenslänglich“ einer...

  • Kaufbeuren
  • 20.03.19
Die 24-jährige Madita Lang aus Marktoberdorf wurde mit der Silberdistel ausgezeichnet.
 907×

Ehrenamt
Marktoberdorferin erhält Silberdistel für besonderes Engagement bei der Wasserwacht

Die Marktoberdorferin Madita Lang ist mit der Silberdistel unserer Zeitung ausgezeichnet worden. Die 24-Jährige engagiert sich seit 16 Jahren in vielen Funktionen bei der Wasserwacht: Sie ist Jugendleiterin in Marktoberdorf und Mitglied einer Ostallgäuer Schnelleinsatzgruppe, die landkreisweit bei Notfällen im Wasser alarmiert wird. Zudem macht sie im Sommer Wachdienste an den Seen, ist als Ausbilderin tätig und seit knapp zwei Jahren stellvertretende Vorsitzende im Landesvorstand der...

  • Marktoberdorf
  • 11.03.19
Edith Frank, ehrenamtliche Beraterin für Männer und Frauen, die sich trennen wollen, sucht einen Nachfolger für ihre Tätigkeit.
 705×

Trennung
Rosenkrieg oder faire Scheidung? Ehrenamtliche Beraterin aus Füssen sucht Nachfolger

Über 20 Jahre organisierte Edith Frank aus Füssen ehrenamtlich Beratungen zum Thema Trennung, aber auch zum Erbrecht. „Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht“, sagt Frank, die für den Interessensverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV) aktiv ist. Nun, mit 84 Jahren, soll Schluss sein: Edith Frank sucht einen Nachfolger. Doch das ist alles andere als einfach. Bislang sei sie nicht fündig geworden, erzählt sie. Welche Qualifikationen ein Nachfolger braucht und was sie in 20 Jahren Beratung...

  • Füssen
  • 08.03.19
Hier präsentieren (von links) Saskia Nitsche, Koordinatorin der Bildungsregion Memmingen-Unterallgäu, Landrat Hans-Joachim Weirather und Kreisjugendpflegerin Julia Veitenhansl den neuen „Wegweiser Ehrenamt“.
 470×

"Wegweiser für Vereine"
Infobroschüre zu Fortbildungen und Unterstützung für Ehrenamtliche im Unterallgäu

Unterallgäu (ex). Im Landkreis Unterallgäu gibt es rund 1 300 Vereine. Dahinter stehen viele ehrenamtlich tätige Menschen. „Dieses Engagement ist ein unverzichtbarer Beitrag für eine funktionierende Gesellschaft“, hebt Landrat Hans-Joachim Weirather hervor. Doch Gesetze und Bürokratie machen es den Ehrenamtlichen manchmal schwer – wie jüngst die neue Datenschutzgrundverordnung. Um Vereinsvertreter im Unterallgäu zu unterstützen, hat das Landratsamt nun einen Wegweiser für Vereine...

  • Memmingen
  • 05.03.19
 563×   3 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
MAHA-Stiftung spendet 10.000 Euro an Schnelleinsatzgruppe des Bayerischen Roten Kreuzes

Gemeinnützige Familie Rauch-Stiftung von MAHA übernimmt Anschaffungskosten der Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit für diverses Einsatz-Equipment. Bereits seit vielen Jahren setzt sich die private gemeinnützige Stiftung für Menschen ein, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind. Die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Technik und Sicherheit des Bayerischen Roten Kreuzes ist bei Einsätzen für die nötige Infrastruktur und Sicherheit zuständig. Sie verfügt über eine besondere technische...

  • 27.02.19
Mit 90 Jahren noch aktiv im Second-Hand-Laden ist Luise Christine Fuchsenthaler (links). „Helfen, um anderen helfen zu können“ ist das Motto der Frauen (rechtes Foto von links): Rotraut Rother, Margret Taghanli, Helga Negele und Gabi Reichert
 1.021×

Projekt
In Thingers steht ein Laden für Integration

Er gehört zu den fünf großen Projekten, die der Verein Ikarus Thingers in dem Kemptener Stadtteil laufen hat: der Seond-Hand Laden „Hand in Hand“. Angesiedelt im Bürgertreff symbolisiert der Laden das, was in Thingers gelebt wird: Integration, ein friedliches Zusammenleben. 25 Ehrenamtliche aus verschiedenen Nationen sind dort aktiv. Vor nunmehr fünf Jahren wurde „Hand in Hand“ eröffnet, sagt Susan Rothmayr als Gechäftsführerin des Vereins und Stadtteilmanagerin. Mit keiner anderen Aktion...

  • Kempten
  • 15.02.19
Die Geehrten mit mehr als 25 Jahren Mitgliedschaft: (von links) Bereitschaftsleiter Markus Gorbach, Thomas Keck (30 Jahre), Christian Schock (30 Jahre), Kreisbereitschaftsleiter Matthias Straub, zweiter Bürgermeister Markus Geißler
 455×   2 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Staufner Rotkreuzler blicken auf ein aufgabenreiches Jahr zurück

Über 20.000 Stunden erbrachten die ehrenamtlichen Mitglieder der BRK Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes in Oberstaufen im Jahr 2018. Auf diese beeindruckende Zahl konnten die Bereitschaftsleiter Markus Gorbach und Michael Buhmann im Jahresrückblick beim jährlichen Kameradschaftsabend schauen. Das Spektrum der geleisteten Tätigkeiten ist breit, Schwerpunkte sind dabei Katastrophenschutz, Rettungsdienst und Sanitätswachdienst bei Veranstaltungen. Aber auch in der Jugendarbeit, in der...

  • Oberstaufen
  • 12.02.19
 468×

Gemeinnützig
Stadt Kempten vergibt wieder Ehrenamtskarten

Mit der Ehrenamtskarte sollen verdiente Bürger, die sich in den Gemeinden einsetzen, auch vor Ort belohnt werden, etwa durch Gratisfahrten bei Bergbahnen oder freiem Eintritt in Freibädern. Die Stadt Kempten vergibt gemeinsam mit dem Landkreis Oberallgäu als sichtbares Zeichen der Anerkennung diese Karten. Sie sind für zwei Jahre gültig, d.h. von August 2019 bis August 2021.  Mehr als 90 Einrichtungen, u.a. Bergbahnen, Museen oder Bäder, bieten mit der Karte kostenlose bzw. ermäßigte Nutzung...

  • Kempten
  • 29.01.19
Wespenberaterin Bettina Ahlborn beim Umsiedeln eines Wespennestes.
 858×

Natur
Landratsamt Unterallgäu sucht ehrenamtliche Wespen- und Hornissenberater

Sie gelten als Plagegeister: Wespen, Hornissen und Wildbienen. Doch die Tiere "zählen zu den besonders geschützten Tieren und sind keineswegs gefährlich, sondern sehr nützlich", so Stephanie Schindler, Leiterin der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Unterallgäu. Ehrenamtliche Wespen- und Hornissenberater sollen deshalb künftig die Bevölkerung im Unterallgäu aufklären. „Wir suchen interessierte Personen, die sich als Fachberater ausbilden lassen“, erklärt Schindler in einer...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 25.01.19
Von Links: Bereitschaftsleiter Michael Lingenhöl. stellv. Leiter Michael Mengewein, Thomas Newin, Karl-Heinz Ernhofer, Frank Schönmetzler, Gerhard Simion, Hans-Dieter Willmuth, Beate Schönmetzler, Vorsitzender des Kreisverbandes Oberallgäu Alfred Reichert und Kreisgeschäftsführer Alexander Schwägerl
 550×

Heimatreporter-Beitrag
2018 einsatzreichstes Jahr für das BRK Kempten

Rekordeinsatzzahlen für das Bayerische Rote Kreuz in Kempten. Das zeigt die Bilanz für das Jahr 2018 der Bereitschaft Kempten. Auf der Jahresabschlussfeier stellte Bereitschaftsleiter Michael Lingenhöl und seine stellv. Michael Mengewein und Alexandra Lingenhöl die Zahlen aus dem vergangenen Jahr vor. 2018 ergaben sich über 14.000 ehrenamtliche Stunden für das Bayerische Rote Kreuz (BRK) in Kempten. Für den Sanitätsdienst waren die ehrenamtlichen Sanitäter 6.000 Stunden auf zahlreiche...

  • Kempten
  • 24.01.19
Bei der Übergabe des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten (von links): Pfarrer Dominik Zitzler, Dekan Andreas Straub, Pater Christoph Lentz, die Geehrte Annemarie Leis, ihre Schwester Petra Leis, Landrat Hans-Joachim Weirather, der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Mindelheim Thomas Schnabel und Bürgermeister Dr. Stephan Winter.
 401×

Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten
Annemarie Leis engagiert sich mit Herz, Fantasie und Einsatzfreunde

Unterallgäu (ex). „Der Mut wächst immer mit dem Herzen und das Herz mit jeder guten Tat.“ Nehme man dieses Zitat von Adolph Kolping wörtlich, so müssten das Herz und der Mut von Annemarie Leis wohl riesengroß sein. Mit dieser Schlussfolgerung überreichte Landrat Hans-Joachim Weirather der Mindelheimerin das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten. Leis betonte daraufhin, sie könne diese Auszeichnung nur stellvertretend für viele Mitstreiter annehmen. „Ihre Bescheidenheit...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 22.01.19
 506×

Ehrenamt
Zu viele Vorgaben: Alzheimergesellschaft Allgäu aufgelöst

Immer häufiger klagen ehrenamtliche Vereinsmitglieder darüber, dass überbordende rechtliche Vorgaben vom Zeit- wie vom Finanzaufwand her kaum mehr zu bewältigen sind. Mit der Alzheimergesellschaft Allgäu hat jetzt ein Verein, dessen Arbeit für Demenzkranke und deren Angehörigen von Kommunalpolitikern wiederholt als „unverzichtbar“ bezeichnet wurde, drastische Konsequenzen gezogen: Die Mitglieder haben die Auflösung zum Jahreswechsel beschlossen. „Nebenher zum Beruf war das alles für den...

  • Kempten
  • 03.01.19
 103×

Ehrenamt
Allgäuer Seniorenbeiräte sind mit Unterstützung von den Städten zufrieden

Sie sind die Lobbyisten der alten Menschen: die Seniorenbeiräte. Sie regen Ideen an und gestalten die Kommunalpolitik mit – im Idealfall. In manchen Fällen aber scheitern die Vorschläge am Budget oder der Bürokratie. Die Seniorenbeiräte in Kempten, Kaufbeuren und Memmingen stellen ihren Städten aber ein gutes Zeugnis aus: Das Gremium werde ernst genommen und habe einen direkten Draht zum Oberbürgermeister. Ein Beispiel für unbürokratische Hilfe: Eine Memmingerin wollte endlich einmal wieder...

  • Kempten
  • 02.01.19
Natalie Baum (links) und Gertrud Brenner helfen bei der Malteser-Aktion „Pakete gegen Armut im Alter“. Die beiden Frauen bringen die Lebensmittel-Pakete zu den betreffenden Senioren.
 387×

Altersarmut
Memminger Malteser versorgen Senioren mit Lebensmitteln

„Am Ende des Monats ist die Not bei den Senioren am größten. Viele Menschen hungern dann, weil das Geld nicht reicht“, erklären die beiden Helferinnen der Malteser-Aktion „Pakete gegen Armut im Alter“. Die betroffenen Senioren können ihren persönlichen Bedarf durch Leistungen der gesetzlichen und privaten Versorgungssysteme nicht decken. Laut einer Studie des Sozialverbands VdK sind es in Bayern rund 400.000 Menschen, die unter der Armutsgrenze leben. In Memmingen und der näheren Umgebung...

  • Memmingen
  • 11.12.18
Ausgelassene Stimmung beim Discoabend
 195×

Heimatreporter-Beitrag
Jugendrotkreuz Oberallgäu organisiert für Jugendliche einen Discoabend

„Ein Discoabend!“ – es war das zweite Mal, dass alle Mitglieder vom Jugendrotkreuz Oberallgäu und vom Jugendrotkreuz Lindau zu einem Discoabend eingeladen haben. Mit 35 Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren hat das JRK die Wände mit dem richtigen Beat wackeln lassen. Gefeiert wurde in der Garage der BRK Bereitschaft Oberstaufen im Moos. Mit bunten Cocktails, einer Popcornmaschine, einer Connected Bar und einem Gewinnspiel war für die Jugendlichen ein dreistündiges Programm geboten. Es...

  • Oberstaufen
  • 05.12.18
Sicherheitswacht in Mindelheim: Neue ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht
 312×

Verstärkung
Polizei Mindelheim sucht ehrenamtliche Mitarbeiter für Sicherheitswacht

Die Sicherheitswacht in Mindelheim wurde im Sommer 2011 ins Leben gerufen. Aktuell besteht die Gruppe aus sieben Frauen und Männern, die überwiegend zu zweit im Stadtgebiet zu Fuß unterwegs und damit Ansprechpartner für die Bürger sind. Nun soll das Team verstärkt werden. Mit der freiwilligen und ehrenamtlichen Einbindung verantwortungsbewusster Bürgerinnen und Bürger, soll der zunehmenden Unkultur des „Wegschauens“ entgegengewirkt werden. Unter welchen Voraussetzungen kann jemand...

  • Mindelheim
  • 28.11.18
Plätze mit Aussicht verheißt das neue Baugebiet Feriendorf Süd in Lindenberg. Über ein Punktesystem regelt die Stadt die Vergabe der Baugrundstücke.
 767×

Wohnen
Lindenberger Stadtrat legt Kriterien für Vergabe der Bauplätze am Nadenberg fest

Bewerben kann sich jeder, punkten werden aber vor allem Familien, die einen direkten Bezug zur Stadt haben und am besten auch noch ehrenamtlich aktiv sind: Vor allem sie haben Aussicht, einen Platz im neuen Baugebiet „Am Feriendorf Süd“ in Lindenberg zu bekommen. Ein entsprechendes Punktesystem zur Vergabe der Grundstücke hat der Stadtrat gegen drei Stimmen verabschiedet. „Wir sind der Überzeugung, eine gute Lösung gefunden zu haben“, sagte Bürgermeister Eric Ballerstedt. Die Stadt hat seit...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.11.18
Die Memminger Malteser nutzen bei Erste-Hilfe-Kursen die Gelegenheit, um auf eine Ausbildung zum Sanitäter aufmerksam zu machen. Für dieses Konzept zur Nachwuchsgewinnung wurden sie jetzt für den Förderpreis „Helfende Hand“ nominiert.
 100×

Ehrenamt
Memminger Malteser sind für den Förderpreis „Helfende Hand“ nominiert

„Wer die 112 wählt, der geht zumeist selbstverständlich davon aus, dass der Rettungsdienst kommt“, sagt Bruno Ollech, Chef der Memminger Malteser. Der Rettungsdienst wird jedoch größtenteils ehrenamtlich gestemmt. Daher ist der Nachwuchs unverzichtbar, um diesen Service weiterhin leisten zu können. Die Memminger Malteser wollen mit einem neuen Konzept durchstarten, damit sich mehr Leute für die Sanitäterausbildung finden. „Menschen dafür zu begeistern, anderen zu helfen, ist die größte...

  • Memmingen
  • 20.11.18
Laufsport (Symbolbild)
 415×

Hobbylauf
Lauf den Blender: Am 3. November ist wieder der Hobbylauf in Wiggensbach

Nach dem letztjährigen Debut "Trail the Mariaberg", zu dem sich bei bestem Herbstwetter 80 Läuferinnen und Läufer eingefunden hatten, um in zwei unterschiedlichen Gruppen gemeinsam zu laufen, ruft Wiggensbach auch in diesem Jahr zum "Lauf den Blender" auf. Unter dem Motto "Gemeinsam laufen und neue Pfade kennenlernen" treffen sich sowohl Hobbyläufer als auch Profis. Der Wiggensbacher Hausberg bietet mit seinen 1072 Höhenmeter Laufwege und Ausblicke. Im Vordergrund steht das...

  • Wiggensbach
  • 25.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ