Ehrenamt

Beiträge zum Thema Ehrenamt

Die Rotkreuzgemeinschaft "Bereitschaften" im BRK-Kreisverband Oberallgäu stellt in sieben Gemeinden den ehrenamtlich getragenen Dienst "Helfer vor Ort".
563×

Ehrenamtlich getragene Unterstützung
Zahlreiche Einsätze für die Helfer vor Ort im April

Die Rotkreuzgemeinschaft "Bereitschaften" im BRK-Kreisverband Oberallgäu stellt in sieben Gemeinden den ehrenamtlich getragenen Dienst "Helfer vor Ort"(kurz: HvO). Allein im April wurde dieser 41 Mal alarmiert. "Der HvO besteht aus gut ausgebildeten ehrenamtlichen Ersthelfern, die immer dann zum Einsatz kommen, wenn sich bei einem medizinischen Notfall abzeichnet, dass sie schneller am Einsatzort sein können als der Regelrettungsdienst - etwa, weil das nächste Rettungsfahrzeug noch im Einsatz...

  • 10.05.22
Neun Bürgerinnen und Bürger wurden mit der Auszeichnung "Weißer Engel" geehrt. Mit im Bild: Gesundheitsminister Klaus Holetschek (vierter von rechts).
593×

Engagement für Gesundheit und Pflege
"Weißer Engel" für Ehrenamtliche aus dem Allgäu

Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek hat am Freitag in Memmingen die Auszeichnung „Weißer Engel“ an Bürgerinnen und Bürger aus Schwaben verliehen. Im Rahmen der Auszeichnung würdigte Holetschek das ehrenamtliche Engagement der Geehrten in den Bereichen Gesundheit und Pflege: "Wir zeichnen Menschen aus, die Verantwortung für andere übernehmen und ihre eigenen Interessen zurückstellen. Die heute Geehrten sind Engel, die einfach nur helfen wollen. Sie spenden anderen Zuwendung,...

  • Memmingen
  • 25.04.22
Von den 14 Absolventen werden sieben künftig das THW in Memmingen unterstützen.
405× 1 2 Bilder

Grundausbildung abgeschlossen
Das THW Memmingen erhält sieben neue Einsatzkräfte

Bei einer Gruppenausbildungsprüfung haben am Samstag 14 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus Memmingen und Kempten ihre Ausbildung abgeschlossen. Sieben Anwärter werden nun das technische Hilfswerk (THW) in Memmingen verstärken. Das teilte das THW Memmingen auf seiner Homepage mit.  Theoretische PrüfungDie Prüfung bestand aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Beim theoretischen Prüfungsteil mussten die Anwärter insgesamt 40 Fragen beantworten. Unter anderem zum richtigen...

  • Memmingen
  • 12.04.22
Christian Betz und Sven Tederahn von der DLRG Memmingen/Unterallgäu mit den Spendenschecks vor dem Rathaus in Memmingen
253× 1

Spendenschecks überbracht
DLRG unterstützt städtische Ukraine-Hilfe

Die Spendenbox an der städtischen Sachspendensammelstelle und die Spendensammlung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Memmingen/Unterallgäu in ihrem Corona-Schnelltestzentrum erbrachten eine stolze Summe für die Ukraine-Hilfe der Stadt Memmingen. Das Geld ist für die Menschen in der Partnerstadt Tschernihiw bestimmt. Symbolisch wurden nun zwei Schecks im Rathaus abgegeben. Die DLRG ist bei Projekten rund um die Sicherheit im und am Wasser häufig selbst auf Spenden angewiesen. Die...

  • Memmingen
  • 31.03.22
Rund 30 Einsatzkräfte haben am vergangenen Samstag in Sonthofen geübt.
1.148× Video 27 Bilder

Übung in Sonthofen
Freitragende Brücke: Einsatzkräfte üben mit "Einsatzgerüstsystem"den Ernstfall

Überschwemmung, Erdbeben oder Explosion: Für diese und viele weiteren Szenarien hat das Technische Hilfswerk (THW) Sonthofen am vergangenen Samstag zusammen mit einer Gerüstebaufirma an einem alten Firmengebäude in Sonthofen geübt. Zusammen mit erfahrenen Gerüstebauern der Firma Schneider übten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte den Bau einer schwebenden Brücke, die Abstützung einer Wand und einer Decke. Zum Einsatz kam dabei ein sogenanntes "Einsatzgerüstsystem", das kompatibel mit Gerüsten von...

  • Sonthofen
  • 29.03.22
Ukraine-Flüchtlinge kamen in einem Bus in Rettenberg (Oberallgäu) an - mitten in der Naht und unangekündigt. (Symbolbild)
5.508×

Überraschend
Ukrainische Flüchtlinge in Rettenberg angekommen - mitten in der Nacht!

16 Personen kamen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Notunterkunft in Rettenberg (Oberallgäu) an. Bescheid wusste davon niemand. Die Aufnahme funktionierte trotzdem, wie das Landratsamt mitteilt. Anruf bei Helfern mitten in der NachtUm 01:27 Uhr nachts rief demnach die Integrierte Rettungsleitstelle bei Mitarbeitenden des Landkreises Oberallgäu an. Vor der Rettenberger Turnhalle stand zu diesem Zeitpunkt ein Bus mit 16 Geflüchteten aus der Ukraine – darunter auch einige Kinder. Der...

  • Rettenberg
  • 23.03.22
Im "Café Ukraine International" in Leutkirch können sich Flüchtlinge und Leutkircherinnen und Leutkircher austauschen und sich unterstützen.
773×

Den Krieg für einen kleinen Moment vergessen
"Café Ukraine International“ nimmt in Leutkirch Betrieb auf

Seit Mittwoch gibt es im ehemaligen Café Albrecht in der Marktstraße in Leutkirch im Allgäu einen Treffpunkt für geflüchtete Menschen aus der Ukraine und Leutkircherinnen und Leutkircher. Neben Kaffee und Gebäck gibt es auch Kontakt zu Dolmetschern, die beim Ausfüllen von Formularen helfen können. Man erhält dort auch Hilfe und Infos, wie man zum Beispiel einen Sprachkurs oder eine Arbeit finden kann. Café von Ehrenamtlichen auf die Beine gestelltOberbürgermeister Hans-Jörg Henle dankte am...

  • Leutkirch
  • 23.03.22
Flüchtlinge aus der Ukraine (Symbobild)
954×

Ukraine-Krieg
Flüchtlinge im Allgäu: 300 Menschen aus der Ukraine im Landkreis Lindau angekommen

Seit Ausbruch des Krieges sind bisher rund 300 flüchtende Menschen aus der Ukraine im Landkreis Lindau angekommen. Alle haben in der Notunterkunft in Heimenkirch ihre Kontaktdaten hinterlassen. Das Ausländeramt hat insgesamt 152 ukrainische Flüchtlinge erfasst. Sie haben damit einen Aufenthaltstitel beziehungsweise eine Arbeitserlaubnis beantragt. Hotline im Ausländeramt"Diese Beantragung ist relativ umfangreich, da die Geflüchteten bei diesem Termin auch erkennungsdienstlich erfasst werden...

  • Lindau
  • 22.03.22
Bis Lublin im Osten Polens sind es aus dem Allgäu rund 1.350 Kilometer.
2.154× 25 Bilder

Ukraine-Krieg
Knapp sechs Tonnen Hilfsgüter für die Ukraine: So lief der Hilfskonvoi aus Durach

Am vergangenen Donnerstag ist einer von mehreren Hilfskonvois aus dem Allgäu in Richtung der ukrainischen Grenze aufgebrochen. Die privat organisierte Sammlung der Duracher Julia und Tommy Schwellinger war bereits der zweite Transport, der von Durach aus in Richtung Lublin durchgeführt wurde. Diesmal war all-in.de dabei, um zu dokumentieren, wie solche Transporte in die Nähe eines Kriegsgebietes ablaufen und was vor Ort tatsächlich los ist. Insgesamt drei Fahrzeuge mit Sachspenden fuhren in...

  • Durach
  • 22.03.22
Mehrere Allgäuer befinden sich gerade am Grenzübergang zur Ukraine.
10.301× 3 4 Bilder

Weinende Kinder
Chaotische Zustände an der polnischen Grenze – Allgäuer Helfer berichtet

"Es läuft alles sehr chaotisch ab." Das berichtet ein Allgäuer Helfer in einem Telefonat mit all-in.de am Samstag. Der 38-jährige Allgäuer hat sich am Freitagmorgen mit seinem Team und vier Fahrzeugen auf den Weg zur ukrainischen Grenze nach Polen gemacht. "Wir sind mit vier Transportern, voll beladen mit Hilfsgütern, in den Ort Korczowa in Polen gefahren", so der Helfer. Der kleine Ort Korczowa mit seinen knapp 1.200 Einwohnern liegt direkt an der Grenze zur Ukraine und ist einer der Orte, in...

  • Kempten
  • 07.03.22
Auch 2021 gab es für den Rettungsdienst und das Ehrenamt wieder viel zu tun.
561× 1

Einsatzstatistik der Johanniter im Allgäu
Fast 22.000 Einsätze - Rettungsdienst und Ehrenamt haben 2021 wieder Großes geleistet

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. hat ihre Einsatzstatistik im Allgäu für das Jahr 2021 veröffentlicht. Auch das letzte Jahr hat das Gesundheitswesen und das Personal wieder sehr stark gefordert.  Insgesamt 21.993 EinsätzeDie Johanniter im Allgäu fahren von sechs Rettungsdienststandorten, Kempten, Durach, Bad Hindelang, Memmingen, Ottobeuren und Babenhausen in die jeweiligen Einsätze. Im vergangenen Jahr fuhren sie insgesamt 9.667 Notfalleinsätze mit Rettungswagen, Krankentransporter und...

  • Kempten
  • 18.02.22
Musterbild_FR Unterthingau
1.072× 1

Ersthelfer am Einsatzort
First Responder der Johanniter unterstützen ab April Rettungsdienst in Lechbruck

Ab April 2022 setzen die Johanniter für Lechbruck, Steingaden, Bernbeuren und Prem einen First Responder ein. Das teilten die Johanniter über eine Pressemeldung mit. Im First Responder-Dienst der Johanniter engagieren sich speziell ausgebildete Ehrenamtliche in ihrer Heimatgemeinde. Sie werden alarmiert, um die Zeit bis zum Eintreffen des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes zu überbrücken. Jede Minute zähltMeist sind sie als erste am Einsatzort, da sie nur kurze Anfahrtswege haben und das...

  • Lechbruck
  • 02.02.22
Es suchen wieder mehr Menschen Zuflucht und Sicherheit in Deutschland. Das Landratsamt Lindau sucht deswegen wieder Wohnraum und ehrenamtliche Helfer.
2.628×

Wieder steigende Flüchtlingszahlen
Landkreis Lindau sucht Wohnräume und ehrenamtliche Helfer für Flüchtlinge

Der Zustrom von Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, steigt stetig an. Der Landkreis Lindau setzt bei der Unterbringung dieser Menschen auf dezentrale, kleine Wohneinheiten, die über den ganzen Landkreis verteilt sind. Dies erleichtert vor Ort die Integration und vermeidet Brennpunkte. Da seit einigen Wochen - nicht zuletzt durch die politischen Geschehnisse in Afghanistan - wieder ein stärkerer Zulauf Asylsuchender in Deutschland zu verzeichnen ist, appelliert Landrat Elmar Stegmann an...

  • Lindau
  • 18.01.22
1.064× 1

Corona-Schnelltests
Sonderöffnung Testzentrum

Für einen sichereren Heiligen Abend in der Familie bietet die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Memmingen/Unterallgäu eine Sonderöffnungszeit in ihrem Testzentrum an. Stark nachgefragt werden aktuell die Schnelltest auf das Corona-Virus. Mehrtägige Wartezeiten auf einen Termin sind keine Seltenheit. Die DLRG Memmingen/Unterallgäu hat sich deshalb entschlossen, am 23.12.2021 von 17:00 bis 19:00 Uhr ihr Testzentrum außertourlich zu öffnen. So soll möglichst vielen Interessierten eine...

  • Memmingen
  • 22.12.21
Vier Jugendliche, die an dem Projekt teilgenommen haben, übergeben Landrat Elmar Stegmann (2. Reihe: 2.v.l.) und Markus Reichart, Bürgermeister der Marktgemeinde Heimenkirch (1. Reihe: 1.v.l.) stellvertretend die Geschenke. Mit dabei sind der Vorsitzende des Kreisjugendrings Lindau Jochen Schneider und Projektleiterin Anja Gutermann, die gemeinsam mit den Jugendlichen die Geschenke, zum Beispiel selbst gemachte Cremes und Seifen, produziert hat (1. Reihe: 2. und 3. Person v.l.).
452×

"Dankeschön, dass Ihr für uns da seid"
Kreisjugendring Lindau bedankt sich mit Geschenken bei Ehrenamtlichen im Landkreis

Der Kreisjungendring Lindau als Netzwerkstelle hat sich mit einer Aktion bei allen Ehrenamtlichen im Landkreis für ihr herausragendes Engagement in Zeiten von Corona mit einem Geschenk bedankt. Die Schirmherrschaft für diese besondere Weihnachtsaktion übernahm Landrat Elmar Stegmann. Die Geschenke sind aber nicht einfach nur gekauft worden. Die Jugendlichen selbst haben in den vergangenen Wochen viel Kreatives für die erwachsenen Begleiter hergestellt. Dabei wurde vorrangig das Thema der...

  • Lindau
  • 17.12.21
422×

Notfall-App
Allgäu wird "Region der Lebensretter"

Es gibt Momente im Leben, da zählt jede Minute. Zum Beispiel, wenn Sie einen Herzinfarkt haben. 50.000 Mal im Jahr kommt es in Deutschland zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand, wie es im Fachjargon korrekt heißt. Die Patienten überleben den nur dann,wenn sie schnell wiederbelebt werden. Nur, bis der Rettungsdienst vor Ort ist, dauert es schon mal zwischen 8 und 15 Minuten, gerade auf dem Land wie bei uns im Allgäu. Abhilfe soll kommendes Jahr eine neue App schaffen. Freiburg hat schon gute...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.11.21
Prüfung bestanden! Tauchausbilder Anton Wiedergrün, Christian Betz, Jonas Ledermann, Oliver König, Tauchausbilder Tobias Weimer und Lukas Safranek von der befreundeten DLRG Kaufbeuren/Ostallgäu, der große Teile seiner Ausbildung mit den Memmingern absolviert hat. (v.l.n.r.)
425× 1

Einsatzmannschaft gestärkt
Drei neue Einsatztaucher bei der DLRG Memmingen/Unterallgäu

Gleich drei neue Einsatztaucher kann die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Memmingen/Unterallgäu seit einigen Tagen in Ihren Reihen willkommen heißen. Nach zwei Jahren intensiver und durch Corona erschwerter Ausbildung konnten sie nun die zweitägige Prüfung am Starnberger See mit Erfolg ablegen. Christian Betz, Oliver König und Jonas Ledermann verstärken so die Einsatzmannschaft der hiesigen Wasserretter. Stolze 150 Tauchgänge absolvierten die angehenden Einsatztaucher in den...

  • Memmingen
  • 02.11.21
Das Team hinter "Herzenswünsche": Monika Bermetz, Anja Fink, Sabine Zeller und Viktoria von Sabler (v.l.)
627× 1 2 Bilder

Ehrenamtliche Aktion
"Herzenswünsche" sorgt für schöne Bescherung bei Senioren in Lindau

Auch in diesem Jahr dürfen Senioren bei der Aktion "Herzenswünsche" ihre Weihnachtswünsche abgeben. Die ehrenamtliche Aktion gibt es seit 2019 und wird begeistert angenommen.  Wünsche bis zum 19. November abgebenSchon jetzt plant das Team bestehend aus 4 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, darunter auch die Gründerin Victoria von Sabler, die Wunschaktion in diesem Jahr. Bis zum 19. November können Senioren, die an Weihnachten alleine sein werden oder die keine finanziellen Mittel haben, ihren...

  • Lindau
  • 18.10.21
Gefahrenstoff-Austritt in Sonthofer Firma – Großübung für Feuerwehr und THW
1.792× 44 Bilder

Realistisches Szenario
"Giftige Chemikalien in Sonthofener Firma ausgetreten": Großübung für Feuerwehr und THW

Zu einer gemeinsamen Großübung rückten die Feuerwehren Sonthofen, Rettenberg und das THW Sonthofen vergangenen Dienstagabend aus. Angenommen wurde der Austritt von einem Gefahrenstoff in einem Fertigungsbetrieb in Sonthofen. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Übungsobjekt im sogenannten "Sontrapark" in Sonthofen war schnell klar, dass das angenommene Szenario die Einsatzkräfte auf die Probe stellen wird. Gefahrenstoff ausgetreten"Angenommen wurde ein Austritt im zweiten...

  • Sonthofen
  • 01.10.21
Auch der Aufbau einer Löschwasserversorgung wird regelmäßig bei der Feuerwehr geübt.
1.584× 1 20 Bilder

Wer will sich engagieren?
Mitglieder gesucht! Feuerwehr Sonthofen bildet neue Feuerwehrmänner und -frauen aus

Wegen der Corona-Pandemie waren auch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Sonthofen wie bei allen anderen Feuerwehren im Landkreis Oberallgäu über Monate hinweg Schulungen und Übungen vor Ort verboten. Um trotzdem erwachsene Quereinsteiger für eine ehrenamtliche Tätigkeit begeistern zu können, entschied sich das Ausbildungsteam der Sonthofer Feuerwehr für einen virtuellen Lehrgang. Ausbildung über VideokonferenzSo wurde die Theorie über Videokonferenzen nähergebracht und die Geräte und die...

  • Sonthofen
  • 13.09.21
Alle der 72 Teilnehmer legten ihre Prüfung erfolgreich ab und verstärken jetzt so die 21 Feuerwehren im südlichen Oberallgäu.
1.875× 12 Bilder

Ehrenamt
72 Teilnehmer absolvieren die Ausbildung bei der Feuerwehr erfolgreich – Nachwuchs dringend gebraucht

72 Teilnehmer legten vor kurzem ihre Abschlussprüfung zum Truppführer in der Praxis und der Theorie ab. Zusammen mit 30 Ausbildern wurden bei der Feuerwehr Blaichach mehrere Stationen, die zur Prüfung notwendig sind, aufgebaut. Die Aufgaben eines Truppführers wurden an den unterschiedlichsten Einsatzmitteln und Geräten in der Theorie und der Praxis geprüft. Brand löschen, Wasser pumpenSo mussten die angehenden Feuerwehrfrauen und Männer an neun Stationen einen Brand löschen, Wasser aus der...

  • Blaichach
  • 11.08.21
Der frisch gebackene Bootsführer der DLRG Memmingen/Unterallgäu an Bord eines Rettungsbootes während seiner Ausbildung.
443× 1

DLRG verstärkt Einsatzgruppe
Neuer Rettungsbootsführer für Memminger Wasserretter

Seit Kurzem kann sich die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Memmingen/Unterallgäu über einen neuen Rettungsbootsführer freuen. Hierbei wählte der frisch gebackene Bootsführer, Robin Rehm, einen durchaus außergewöhnlichen Weg. Auch Corona machte es nicht einfacher, die wertvolle Ausbildung zu absolvieren. Das Fahren mit ihren Rettungsbooten stellt für die DLRG Memmingen/Unterallgäu immer wieder eine Herausforderung dar. In kaum einem Gewässer in Memmingen und dem Unterallgäu kann wegen...

  • Memmingen
  • 26.07.21
Archivbild: Die DLRG Memmingen/Unterallgäu im Hochwassereinsatz 2013
1.853× 1

Hochwasser in Westdeutschland
DLRG Memmingen/Unterallgäu in Alarmbereitschaft

Mit großer Bestürzung blicken die Wasserretter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Memmingen/Unterallgäu in Richtung der vom extremen Unwetter betroffenen Gebiete. Allzu präsent ist bei den ehrenamtlichen Einsatzkräften noch der Hochwassereinsatz 2013 rund um Deggendorf. Aktuell sind die Helfer der hiesigen DLRG aufgefordert, eine kurzfristige Abkömmlichkeit bei ihren Arbeitgebern zu klären. Aufgrund der Wettervorhersagen mit Starkregen für den gesamten südbayerischen Raum rechnen die...

  • Memmingen
  • 16.07.21
Landrat Alex Eder überreiche Ilse Siefert-Westphal das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten.
479×

Mit der Bad Wörishofer Tafel Erfolgsgeschichte geschrieben
Landrat händigt Ilse Siefert-Westphal das Ehrenzeichen aus

Sie hat die Bad Wörishofer Tafel ins Leben gerufen und diese zu einem sozialen Vorzeigeprojekt gemacht: Dafür ist Ilse Siefert-Westphal nun mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet worden. Landrat Alex Eder überreichte ihr Orden und Urkunde im Mindelheimer Landratsamt. Bei der Ehrung ließ Eder die Entstehung der Tafel Revue passieren: Demnach stellte Ilse Siefert-Westphal zum Jahreswechsel 2004/2005 erste konkrete Ideen für eine Tafel vor. Anschließend kümmerte sie sich um die...

  • Bad Wörishofen
  • 30.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ