EHEC

Beiträge zum Thema EHEC

Umfrage
«Ich kaufe Produkte von lokalen Anbietern» - Umfrage zu EHEC und Essgewohnheiten

EHEC hat zu rund 2500 schweren Infektionen und 36 Todesfällen in Deutschland geführt. Erst standen Gurken und Tomaten unter Verdacht, dann wurden wurden Sprossen als Träger des Erregers ausgemacht. Wie haben die Westallgäuer ihr Ess- oder Einkaufsverhalten geändert? > Simone Flachs (44) aus Lindenberg: > Wolfgang Sutter (67) aus Lindenberg: > Anita Rehm (36) aus Wohmbrechts: > Manfred Jäger (70) aus Lindenberg: >

  • Lindenberg im Allgäu
  • 18.06.11

Umfrage
EHEC - Appetit auf Salat nicht verdorben

Kunden stellen auf dem Wochenmarkt viele Fragen, kaufen aber trotz Thema «EHEC» ganz normal viel Gemüse ein «Ich finde, das ist ein Riesentheater», sagt eine Frau am Gemüsestand des Marktoberdorfer Wochenmarktes und steckt ihren gerade erstandenen frischen Salat in die Einkaufstasche. Der für manche lebensgefährliche Darmkeim EHEC - der derzeit angeblich durch spanische Gurken oder Tomaten oder eben Salat in den menschlichen Körper geraten kann - ist auch auf dem Wochenmarkt Thema. >, erzählen...

  • Marktoberdorf
  • 28.05.11
31× 2 Bilder

Gesundheit
Auch auf dem Wochenmarkt in Kaufbeuren ist EHEC ein Thema

Gemüse im Korb - EHEC im Hinterkopf Zwar stellt sich gestern im Laufe des Tages heraus, dass möglicherweise Salatgurken aus Spanien die Bakterieninfektion EHEC ausgelöst haben könnten. Aber gestern morgen auf dem Wochenmarkt sind noch etwas andere Fragen zu hören. Wie etwa: «Das ist doch nicht aus Norddeutschland, oder?». An gewöhnlichen Donnerstagen wäre diese Frage an den Ständen vielleicht gar nicht, bestimmt jedenfalls nicht so häufig gestellt worden. Der gestrige Markt aber steht auch in...

  • Kempten
  • 27.05.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ