Drogen

Beiträge zum Thema Drogen

27× 2 Bilder

Ermittlungen
Fall des Kemptener Chef-Drogenfahnders: Spekulationen um Herkunft des Kokains

Nach wie vor ist ungeklärt, woher das Kokain des obersten Allgäuer Drogenfahnders eigentlicht stammt. Spekulationen um die Herkunft blühen dafür umso mehr auf. Woher stammt das Kokain von Armin N., dem obersten Allgäuer Drogenfahnder? Darüber wird heiß diskutiert,seit in dessen Spind 1,6 Kilogramm der Droge gefunden wurden. Weil es keine offiziellen Auskünfte gibt, blühen Spekulationen. Einige Beobachter gehen davon aus, dass Armin N. den Stoff bei der Polizeiarbeit abgezweigt hat. Und raunen...

  • Kempten
  • 04.03.14
71×

Kokain
Polizeiaffäre in Kempten: Die Drogenstatistik und der Fall des Armin N.

Bis 2011 sank die Zahl der Rauschgiftdelikte in Kempten jahrelang. Gibt es einen Zusammenhang? Offenbar nicht allzu große Beute haben die Allgäuer Drogenfahnder in Sachen Kokain in mehreren Jahren gemacht. 2012 und 2010 beispielsweise ergaben dutzende Fälle nur einige hundert Gramm. Gleichzeitig gingen - speziell in Kempten - dieFahndungserfolge bei Rauschgiftkriminalität zurück. Erzählen nüchterne Drogenstatistiken die Geschichte von Armin N., dem Chef-Drogenfahnder mit 1,6 Kilo Koks im...

  • Kempten
  • 03.03.14
13×

Ermittlungen
Kokainfund bei Kemptener Drogenfahnder: Aufklärung kann Monate dauern

Der Allgäuer Drogenskandal werde schnellstmöglich aufgeklärt - das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann vor wenigen Tagen im Landtag versprochen. Doch schon jetzt zeichnet sich ab: Die Öffentlichkeit wird erst in mehreren Wochen, wenn nicht gar Monaten von der Herkunft der 1,6 Kilo Kokain erfahren. Davon gehen zumindest Kenner aus Allgäuer Polizeikreisen aus. Denn selbst wenn der verhaftete Drogenfahnder Armin N. bei den Vernehmungen seine Quelle genannt habe, müsse das...

  • Kempten
  • 01.03.14
24×

Drogenfund
Kokainfund bei Polizist: Hintergründe weiterhin nicht geklärt

Die Justiz rätselt noch über die Hintergründe der Drogenaffäre und mögliche Zusammenhänge mit der Mafia. Im Allgäu nährt dies die Spekulationen. In Kemptener Justizkreisen herrscht weiter Rätselraten über die Hintergründe der Drogenaffäre und mögliche Zusammenhänge mit mafiösen Strukturen. Der 52 Jahre alte Chef der Kemptener Drogenfahndung sitzt seit knapp zwei Wochen in U-Haft, weil er in der Nacht zum 15. Februar in einem Dorf im Oberallgäu seine Frau schwer misshandelt haben soll und...

  • Kempten
  • 28.02.14
43× 2 Bilder

Ansichten
Psychiater und Jurist diskutieren über Fall des straffälligen Kriminalpolizisten aus Kempten

Tagesgespräch Nummer 1 ist der Fall des Kriminalbeamten, der seine Ehefrau geschlagen hat und in dessen Polizeispind 1,5 Kilogramm Kokain gefunden wurden. Gesprochen wird nicht nur über den spektakulären Einzelfall, sondern auch über den damit verbundenen Imageverlust des Polizistenberufs. Und darüber, welches Verhalten man überhaupt von Menschen in öffentlichkeitswirksamen Berufen erwarten kann. Der Psychiater Professor Peter Brieger und der frühere Staatsanwaltschef Alfred Stoffel haben dazu...

  • Kempten
  • 28.02.14
28×

Kokain
Drogen-Affäre bei Kemptener Polizei: Landtag will Aufklärung - Innenminister ist entsetzt

Der Allgäuer Drogenskandal sorgt für helle Aufregung - bei der Polizei vor Ort und im Bayerischen Landtag. 'Das ist der Super-Gau schlechthin. Ich war fassungslos und wollte das am Anfang nicht glauben', räumte der Präsident des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, Hans-Jürgen Memel, gestern im Interview mit der Allgäuer Zeitung freimütig ein. "Das kann doch nicht wahr sein, dass das in Bayern passiert!", sagte der erfahrene Polizei-Experte der SPD, Peter-Paul Gantzer, im...

  • Kempten
  • 27.02.14
26×

Interview
Kokainfund bei Kemptener Drogenfahnder: Interview mit Polizeipräsident Memel

Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel stellt sich erstmals Fragen zum Desaster der Rauschgift-Fahnder. Auch er steht vor Rätseln. Die Grünen sprechen vom Versagen von Frühwarnsystemen. Hätte man die Katastrophe, wie Sie es nennen, nicht doch verhindern können? Sicher kann man das erst sagen, wenn die vielen Ungereimtheiten rund um diesen Fall geklärt sind. Dazu gehört vor allem die Herkunft der 1,6 Kilo Kokain. Grundsätzlich gilt für alle Dienstvorgänge wie Durchsuchungen, Sicherstellungen,...

  • Kempten
  • 27.02.14
41×

Kokain-Affäre
Ehemaliger Chef der Kemptener Drogenfahndung soll seine Frau heftig verprügelt haben

Schwere Verletzungen am Rücken Der Beamte, der zuletzt in Kempten Chef der Drogenfahndung war und jetzt wegen Kokain-Besitzes in Haft sitzt, muss in der Tatnacht heftig auf seine Frau eingeprügelt haben. Nur so könne er sich die erheblichen Rückenverletzungen seiner Mandantin erklären, sagte der Rechtsanwalt der Frau, Nicolas Frühsorger. Seine Mandantin habe am Rücken operiert werden müssen und befinde sich jetzt auf einem über mehrere Wochen angelegten Reha-Aufenthalt 'an einem sicheren Ort'....

  • Kempten
  • 26.02.14
26×

Kokainfund
Drogenaffäre in Kempten: Sind Razzien im Allgäu manipuliert worden?

Zieht die Polizei an einem Strang? Ein heftiger Ehekrach in einem Allgäuer Dorf ist Auslöser für einen Rauschgiftfund bei einem Beamten, der eigentlich für die Drogenbekämpfung zuständig ist. Der unglaubliche Fall offenbart auch Kompetenzgerangel zwischen den Dienststellen. 'Ich bin völlig überrascht, ich hätte die Hand für ihn ins Feuer gelegt.' Das hat gestern ein Nachbar über den 52 Jahre alten Leiter der Kemptener Drogenfahndung gesagt, der seit über einer Woche in Untersuchungshaft sitzt....

  • Kempten
  • 25.02.14
32×

Drogenskandal
Woher kommt das Kokain? - Drogenfund bei Allgäuer Drogenfahnder Thema im Landtag

Allgäuer Polizeiaffäre schlägt Wellen Der spektakuläre Rauschgiftfund beim Chef der Kemptener Drogenfahndung bringt nicht nur das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Bedrängnis - er entwickelt auch immer mehr politischen Zündstoff. So fordern SPD und Grüne in Bayern eine schnelle und konsequente Aufklärung des Falles. Beide Parteien wollen den Drogenskandal, der über Bayern hinaus für Schlagzeilen gesorgt hat, morgen im Landtags-Innenausschuss zum Thema machen. Wie berichtet waren im...

  • Kempten
  • 25.02.14
434×

Drogen
Kokainfund bei Drogenfahnder: Kripo-Chef Albert Müller wieder in Kempten

Nach Kokain-Affäre: Kripo-Chef zurück nach Kempten beordert Im Zuge der Affäre um den Fund von 1,5 Kilogramm Kokain beim Chef der Allgäuer Drogenfahndung hat Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel gestern eine wichtige Personalie verkündet. Montag Morgen um 8.30 Uhr betrat der ranghöchste Beamte des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West im schwarzen Trachtenjanker den Aufzug zu den Diensträumen der Kriminalpolizeiinspektion für zentrale Aufgaben (KPIZ) im dritten Stock des Neu-Ulmer...

  • Kempten
  • 24.02.14
39×

U-Haft
Kemptener Drogenfahnder bunkert 1,5 Kilogramm Kokain

52-Jähriger hatte 1,5 Kilo Rauschgift im Spind. Hat er damit gehandelt? Schwerer Verdacht gegen einen hochrangigen Beamten des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West: Beim Leiter der Kemptener Drogenfahndung wurden 1,5 Kilo Kokain gefunden. Das Rauschgift kann je nach Reinheitsgrad einen Marktwert von bis zu 250 000 Euro haben. Der 52-Jährige sitzt seit einer Woche in Untersuchungshaft, das Landeskriminalamt ermittelt. Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel will den Ermittlungen nicht vorgreifen. Nach...

  • Kempten
  • 21.02.14
18×

Ermittlung
Spezielles Dezernat ermittelt gegen Kemptener Kripo-Beamten in U-Haft

In seiner Wohnung wurde Rauschgift gefunden. Fall für Landeskriminalamt Bei den Beschäftigten des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in Kempten war es gestern das Gesprächsthema schlechthin: In der Nacht zum Samstag war ein 52-jähriger Kollege festgenommen worden. In der Wohnung des Kriminalbeamten, der pikanterweise Rauschgiftermittler ist, hatte die Polizei Drogen gefunden. Zu der Wohnungsdurchsuchung war es gekommen, weil die Frau des Kripobeamten wegen eines heftigen hatte. Der Mann war...

  • Kempten
  • 18.02.14
26×

Landgericht Kempten
Gericht: 48-jähriger Oberallgäuer finanzierte mit Marihuanageschäft seinen Kokainkonsum

Fünf Jahre Haft für Drogenhandel Marihuanablüten von guter Qualität hat ein 48 Jahre alter Mann aus dem Oberallgäu gleich kiloweise gekauft und dann an Kleinabnehmer weiter veräußert. Insgesamt handelte es sich laut Anklageschrift um rund neun Kilo Drogen. Den Stoff erhielt er von zwei Männern, die ihn im Westallgäu angebaut hatten. Der aus dem Raum Dillingen stammende Mann, der da gestern auf der Anklagebank des Kemptener Landgerichts saß, machte nicht den Eindruck eines skrupellosen...

  • Kempten
  • 17.01.14
19×

Prozess
Zwei Ostallgäuer wegen Diebstahl, Erpressung und Körperverletzung vor Gericht

Der 21-jährige Ostallgäuer brauchte Geld, um seine Drogenabhängigkeit zu finanzieren. Er soll gestohlen, gedroht und erpresst haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm zudem vor, vom Körper eines Mannes gewaltsam ein drogenhaltiges Schmerzpflaster gerissen zu haben. Seit gestern muss sich der 21-Jährige vor dem Landgericht Kempten verantworten. Auf der Anklagebank neben ihm sitzt ein 24-jähriger Kaufbeurer. Die Staatsanwaltschaft wirft beiden Angeklagten unter anderem räuberische Erpressung,...

  • Kempten
  • 09.10.13
155×

Pilotprojekt
Allgäuer Bergführer begleitet Suchtkranke zu Fuß über die Alpen

Wanderstiefel statt Drogen 'Das ging wirklich unter die Haut, ich war fast zu Tränen gerührt.' So beschreibt Peter Schmid seine Gefühlswelt, als er nach der erfolgreichen Alpenüberquerung von Andreas B. und den anderen Mitgliedern einer ganz besonderen Gruppe Abschied nahm. Fünf Tage zuvor war der Bergführer aus Weiler im Westallgäu mit fünf Wanderern in Oberstdorf losgezogen, die über keinerlei Erfahrung im Hochgebirge verfügten. Aber was noch viel schwerer wog und die Tour für den Leiter der...

  • Oberstdorf
  • 30.09.13
34×

Urteil
Hohe Strafen für Unterallgäuer Drogenschmuggler

Mitglieder der Bande müssen bis zu 8 Jahre ins Gefängnis Hohe Haftstrafen hat das Landgericht in Memmingen gestern gegen die vier Mitglieder einer Unterallgäuer Drogenbande ausgesprochen. Auch die Mutter einer der vier jungen Männer wurde verurteilt. Das älteste Mitglied der Bande, ein 28-Jähriger, muss für acht Jahre ins Gefängnis. Sein 22-jähriger Kumpel erhielt sechseinhalb Jahre, ein 25-Jähriger und ein weiterer 22-Jähriger müssen jeweils für vier Jahre und zwei Monate Haft. Die Mutter (46)...

  • Kempten
  • 25.09.13
46×

Interview
Drogen-Razzia in Kempten kein Indiz für wachsende Szene

Über 100 Polizeibeamte waren Mittwochvormittag im Einsatz. Ihr Auftrag: Drogenrazzia in 33 Privatwohnungen im ganzen Stadtgebiet. Konsumenten etwa von Kokain und Marihuana sollten aufgespürt werden. 28 Personen wurden vorläufig festgenommen, kurze Zeit später aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Wir beleuchteten mit Polizeisprecher Robert Graf die Hintergründe. Wo lagen die Schwerpunkte der Untersuchungen? Graf: Privatwohnungen im gesamten Stadtgebiet. Lag das Augenmerk bei den Gesuchten auf...

  • Kempten
  • 21.09.13
25×

Methadon
Mediziner wegen unerlaubter Verschreibung von Drogenersatzstoffen in Kempten vor Gericht

Arzt vor Gericht Wegen unerlaubter Verschreibung von Betäubungsmitteln in 15 Fällen muss sich seit gestern ein Allgemeinarzt aus dem Oberallgäu vor dem Kemptener Amtsgericht verantworten. Der Mediziner, der jahrelang frühere Drogensüchtige mit Ersatzstoffen behandelt hat, soll einem Patienten den Drogenersatz Subutex verschrieben haben - obwohl ihm bekannt gewesen sei, dass der Mann (verbotenerweise) noch andere Substanzen konsumierte. Außerdem geht es um die sogenannte Urlaubsregelung. Dabei...

  • Kempten
  • 10.07.13
14×

Gericht
Jugendliche und Polizisten attackiert: 20-Jähriger muss sich vor Kemptener Gericht verantworten

Pistole und Pfefferspray schrecken nicht ab Erinnern könne er sich an nichts mehr, betonte der heute 20-jährige Angeklagte vor dem Kemptener Landgericht mehrfach. Der junge Mann hatte laut Anklage mit später gemessenen 2,49 Promille und unter Drogeneinfluss mit einem Fleischmesser mehrere Jugendliche und Polizisten bedroht. Nun musste er sich wegen vorsätzlicher und versuchter Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vor Gericht verantworten. 'Wenn ich mir Sie so anschaue,...

  • Kempten
  • 08.06.13
41×

Kriminalität
Mafia: Zweite und dritte Generation tauchen auch im Allgäu auf

Rund 200 mutmaßliche Mafia-Mitglieder stehen derzeit in Bayern unter Beobachtung der Sicherheitsbehörden. Das berichtete Mario Huber vom Bayerischen Landeskriminalamt bei einer Experten-Anhörung des Landtags in München: 'Wir haben relativ gute Informationen darüber, welche Köpfe sich hier aufhalten.' Bei der Expertenrunde dabei war unter anderem auch der Kemptener Oberstaatsanwalt Gunther Schatz, bei der Ermittlungsbehörde zuständig für den Bereich der organisierten Kriminalität. Nach seinen...

  • Kempten
  • 26.03.13
17×

Gericht
39-Jähriger handelt mit Kokain und fingiert Autounfälle - Viereinhalb Jahre Haft

Aufgrund der Vielfalt seiner Straftaten bescheinigt Staatsanwalt dem geständigen 39-jährigen Angeklagten eine 'Multi-Kriminalität' – Freiheitsstrafe Er verkaufte Kokain, fingierte Autounfälle, um Versicherungen zu betrügen und häufte noch eine Vielzahl anderer Vergehen an. Das Landgericht Kempten verurteilte den Angeklagten schließlich zu einer Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren. Der Rauschgifthandel flog unter anderem deswegen auf, da der angeklagte Gastronom in zwei Fällen mit einem...

  • Kempten
  • 27.02.13
105× 2 Bilder

Kriminell
Fasching im Allgäu: Polizei warnt vor K.-o.-Tropfen

Faschingszeit - die fröhlichste Zeit des Jahres! Den Fasching sollte man auch unbeschwert genießen können. Allerdings warnt die Polizei momentan verstärkt vor Kriminellen, die Frauen mit sogenannten K.-o.-Tropfen außer Gefecht setzen. Wie so eine Situation ablaufen kann, haben wir für Sie in einem Video nachgestellt, zu dem sich freundlicherweise Kathrin Dorsch und Markus Pöpperl von DAS NEUE RSA RADIO zur Verfügung gestellt haben. Das Ziel ist klar: Das Opfer soll nicht mehr in der Lage sein,...

  • Lindau
  • 30.01.13
94×

Interview
Kemptener Oberstaatsanwalt spricht über Ärzte, Drogen und Methadon

Anfang Dezember vergangenen Jahres bestätigte das Kemptener Landgericht die in erster Instanz verhängte zweijährige Bewährungsstrafe für einen Kaufbeurer Arzt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mediziner in 1191 Fällen Drogen-Ersatzstoff illegal verschrieben oder abgegeben hatte. Nach Informationen der Allgäuer Zeitung wird derzeit gegen weitere Ärzte ermittelt. Sie stehen im Verdacht, Drogenersatzstoff an Süchtige zu leichtfertig abgegeben oder ihnen verschrieben zu haben. Die...

  • Kempten
  • 17.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ