Diskussion

Beiträge zum Thema Diskussion

Trafen sich in der Allgäuer Genussmanufaktur in Urlau zum Austausch über den Ernst der Lage im Tourismus und in der Gastronomie (von links): Landtagsabgeordneter Raimund Haser (CDU), Minister Guido Wolf (CDU), Jürgen Meier, OB Hans-Jörg Henle, Tobias Schwägele und Frank Daemen.
2.651× 2 Bilder

Bewirtungs- und Beherbergungsverbot
Minister Guido Wolf in Leutkirch: Wie geht es weiter mit dem Tourismus?

Tourismusminister Guido Wolf ist auf Einladung des Landtagsabgeordneten Raimund Haser in Leutkirch gewesen, um sich ein Bild über die Lage der (Gastronomie-) Betriebe im Württembergischen Allgäu zu machen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Leutkirch hervor.  Die Betriebe wünschen sich demnach ein baldiges Ende des durch die Corona-Verordnung verursachten Bewirtungs- und Beherbergungsverbots. In einer Gesprächsrunde mit dem baden-württembergischen Tourismusminister Guido Wolf, dem...

  • Leutkirch
  • 04.05.20
Gast bei "Jetzt red i": Hubert Aiwanger
7.145× 3 1 28 Bilder

Tourismus im Allgäu
Grünten Bergwelt Thema bei BR-Sendung "Jetzt red i" in Sonthofen

Der Bayerische Rundfunk (BR) hat am Mittwoch, 20.11.2019, eine Sendung von "Jetzt red i" in Sonthofen abgehalten. Zu Gast waren unter anderem der Bayerische Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Ludwig Hartmann von den Grünen und der Alpinist und Extremkletterer Alexander Huber. Thematisiert wurde der Tourismus in Bayern, speziell auch über den Ausbau des Grüntens. Darum waren auch einige Einheimische aus den Dörfern Kranzegg und Rettenbach vor Ort. Sie...

  • Sonthofen
  • 21.11.19
Die freien Gletscherfläschen rund um den Linken Fernerkogel sollen laut Medienberichten für den Zusammenschluss der beiden Skigebiete Pitz- und Ötztal seilbahn- und skitechnisch erschlossen werden.
7.081× 2 Bilder

Widerstand
Bei Allgäuern beliebte Skigebiete in Österreich sollen zusammengeschlossen werden: Kritik macht sich breit

Obwohl es im Allgäu zahlreiche große und kleine Skilifte gibt, zieht es so manchen Skifahrer zu unseren Nachbarn nach Österreich. Vielleicht auch, weil etwa am Pitztaler Gletscher bereits Ende September der Skibetrieb wieder aufgenommen wurde. Um die Gebiete Pitztal und Ötztal noch interessanter für Touristen zu machen, planen die Betreiber den Zusammenschluss der beiden Skigebiete. Was heißt das konkret?Um die beiden Gebiete zu verbinden, müssen laut Medienberichten die freien Gletscherflächen...

  • Kempten
  • 05.11.19
Tourismus im Allgäu (Symbolbild)
433×

Diskussion
Erregte Debatte im Ostallgäuer Kreistag: Wie viel Tourismus verträgt das Allgäu?

Im Ostallgäuer Kreistag haben sich die Mitglieder eine erregte und erhitzte Debatte geliefert über die Auswirkungen des Tourismus für die Region. Im Kern ging es um die Frage: Sind die Grenzen des Wachstums bereits erreicht? Hubert Endhart (Grüne) und Roland Brunhuber (ÖDP) sehen für den Süden des Landkreises bereits Folgen des Massentourismus und kritisierten den Übertourismus. Dagegen warnten Uschi Lax (CSU) und Paul Iacob (SPD) davor, den Tourismus zu verteufeln. Die Region und die...

  • Marktoberdorf
  • 13.05.19
Eine Urlaubs-Idylle, die sich gut vermarkten lässt: Unser Bild zeigt den Naturparktrail beim Lauf um den Großen Alpsee im vergangenen Jahr. Doch wie lockt man Urlauber in der Wintersaison nach Immenstadt?
384×

Diskussion
Wie steht es um den Tourismus in der Stadt Immenstadt?

Trifft die Kritik von Peter Seitz, dem Besitzer des Schlosses, zu, dass es kein „innerstädtisches Leitbild“ gibt und beim Marketing einseitig auf Naturerlebnis und den Naturpark Nagelfluhkette gesetzt wird? Tatsächlich sei das Leitbild in der Darstellung der Stadt auf Natur ausgelegt, sagt Alfred Becker, Geschäftsführer der Tourismus GmbH. Das sei auch der Auftrag des Stadtrats. „Wenn wir ein Entwicklungskonzept für die Innenstadt erarbeiten sollen, brauchen wir dafür einen Auftrag des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.04.18
375×

Tourismus
Neues Logo von Oberstaufen sorgt für Diskussionen

Das neue Logo der Gemeinde Oberstaufen hat zu heftiger Kritik geführt. Unter anderem wird den Verantwortlichen vorgeworfen, nicht die wichtigen Leistungsträger des Schrothkurorts in den Entscheidungsprozess eingebunden zu haben. Doch es gibt auch Einheimische, die das Signet verteidigen. Dazu gehören Hotelier Heinz Kellershohn und Stefan Schädler, die im Staufner Gemeinderat sitzen. Um ein objektives Bild davon zu erhalten, was ein Logo tranportieren sollte, haben wir einen Experten gefragt....

  • Oberstaufen
  • 29.07.17
1.037×

Tourismus
Hotel mit 120 Betten geplant: Eigentümer wollen die Martinshöhe in Oberreute abreißen und durch zwei Neubauten ersetzen

Die Eigentümer wollen die Martinshöhe in Oberreute abreißen lassen und durch ein deutlich größeres Hotel ersetzen. Die Rede ist von einem Neubau mit 100 bis 120 Betten. Ob es dazu kommt ist allerdings noch nicht klar: Der Gemeinderat hat nach 50-minütiger Diskussion eine Entscheidung darüber vertagt, ob er für das Vorhaben einen Bebauungsplan aufstellen will. Der ist nötig, um das Millionenprojekt zu ermöglichen. Strittig ist unter anderem die Frage, ob ein Hotel mit teils viergeschossigen...

  • Oberreute
  • 15.04.17
60×

Podiumsdiskussion
Der Schnee von morgen: Diskussion über die Zukunft des Wintertourismus in Ofterschwang

Wie sieht der Wintersport der Zukunft aus? Diese Frage stand am Donnerstagabend im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion unserer Zeitung, zu der rund 300 Besucher nach Ofterschwang gekommen waren. Der Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ralf Roth informierte über Erfolgsfaktoren und Probleme des Skitourismus in Zeiten des Klimawandels. Das Erfolgsgeheimnis sei immer noch die große Zahl an Wintersportlern, die aus den 4.000 Deutschen Skivereinen und den rund 650 Skischulen hervorgehen. Zur Popularität...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.01.17
39×

Klausur
Kein Geld für Lifte und Schneekanonen im Allgäu: Landtags-Grüne diskutieren über Zukunft des Tourismus

Kemptener Professor Alfred Bauer kontert als Gastredner: 'Der Winter ist verdammt wichtig' Die Landtags-Grünen fordern in einem Positionspapier zum Tourismus, Seilbahnen und Schneekanonen nicht mehr finanziell zu fördern. Auch andere Tourismus-Subventionen sollten auf den Prüfstand. Öffentliche Mittel dürften nur noch in eine nachhaltige Tourismusentwicklung fließen. Gefordert wird in dem Papier zudem ein Ausbau des Öffentlichen Nah- und Fernverkehrs sowie die Verwen- dung von Nahrungsmitteln...

  • Kempten
  • 17.09.15
538×

Tourismus
Nach langer Diskussion sollen noch heuer Autobahn-Tafeln für das Allgäu werben

Visitenkarten im XXL-Format Um kein anderes Hinweisschild im Allgäu wurde in der Vergangenheit so gerungen wie um die Tourismus-Tafeln an den Autobahnen A 7 und A 96. Nach fast vierjährigem Tauziehen ist nun aber endgültig das Ziel in Sicht: Bis Jahresende sollen an den Hauptverkehrsachsen drei Infotafeln für die Region werben, ein viertes Schild wird laut Allgäu GmbH Anfang 2016 dazu kommen. Konkret geht es um jeweils , die unter bestehenden braunen Infotafeln angeschraubt werden. Zu sehen ist...

  • Kempten
  • 18.08.15
222×

Asyl
Flüchtlinge bereiten den Bürgern in Oberstaufen Sorge

Bürger wünschen sich Familien statt Einzelpersonen. Oberstaufen hat keine Kapazitäten mehr in den Kindergärten Das Interesse war riesig: Rund 300 Einwohner von Thalkirchdorf und den angrenzenden Ortsteilen Oberstaufens kamen zum Informationsabend, an dem die für August geplante Zuweisung von Flüchtlingen eines der beiden Hauptthemen war - neben dem B308-Ausbau. Mitglieder des bestehenden Helferkreises für die seit September 2014 in Oberstaufen untergebrachten Flüchtlinge aus Eritrea warben um...

  • Oberstaufen
  • 10.07.15
16×

Diskussion
Podiumsdiskussion rund um die Baupläne für ein Hotel am Alpsee in Immenstadt

In welche Richtung soll sich der Tourismus in Immenstadt entwickeln? Soll in Bühl ein Hotel gebaut werden? Und passt das geplante 'Alpsee Aktiv & Natur Hotel' überhaupt ins Konzept? Um diese Fragen dreht sich eine Podiumsdiskussion des Allgäuer Anzeigeblatts am Mittwoch, 11. Februar, um 19 Uhr in der Hofgarten-Stadthalle. Elf Tage vor dem Bürgerentscheid über die Hotelpläne in Bühl diskutieren Tourismusexperten, Befürworter und Gegner des Hotelprojekts an diesem Abend. Die Teilnehmer sind:...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.02.15
83×

Tourismus
Umstrittenes Chalet-Hotel in Bühl: Investoren im Interview

Das geplante Chalet-Hotel in Bühl ist umstritten: Eine Bürgerinitiative hat wie berichtet 775 Unterschriften gegen das Immobilienprojekt am Großen Alpsee gesammelt, der Tourismusverein votierte einstimmig für die Pläne und der Immenstädter Stadtrat behielt sich in einem Beschluss eine Bürgerbefragung oder ein Ratsbegehren vor. Ein zentraler Punkt in der Diskussion um das geplante Hotel: Die 52 Appartements sollen einzeln an Kapitalanleger verkauft werden, die ihre Räume 20 Jahre lang maximal...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.08.14
27×

Gemeinderat
Burgberg will aus Tourismusverband AllgäuBayerisch-Schwaben austreten

Die Gemeinde Burgberg (Oberallgäu) will ihre Mitgliedschaft im Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben Ende 2015 kündigen. Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen. Projekte seien nicht richtig umgesetzt worden, Fördermittel müssten zurückgezahlt werden, auch die Darlehensgebung für den Verband über die Allgäu GmbH stoße 'nur bedingt auf Verständnis', bemängelte Bürgermeister Dieter Fischer. Wenn bis Ende 2015 eine Umstrukturierung erfolgt, könne man die Kündigung rückgängig machen....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.02.14
30×

Tourismus
Allgäuer Seenland berät über Bikerpark

Mit Stöpseln im Ohr der Lieblingsmusik lauschen, das ist auf vielen Waldwegen nicht ratsam, denn dann ist das Klingeln oder Heranbrausen von Radfahrern nicht zu hören. Damit es nicht zu Unfällen zwischen Mountainbikern und Spaziergängern kommt, möchte der Tourismuszusammenschluss Allgäuer Seenland (Buchenberg, Sulzberg, Waltenhofen und Weitnau) eigene Pfade für Mountainbiker ausweisen. Ob diese Idee sinnvoll ist, das soll eine Studie klären. Die kostet 5000 Euro. Buchenberg, Weitnau und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.10.13
24×

Wasser
Streit um Wasserschutzgebiet in Schwangau: Runder Tisch geplant

Staatssekretär Franz Pschierer plädiert für Miteinander von Füssen und Schwangau Ein Runder Tisch soll dazu beitragen, den Streit um das geplante Füssener Wasserschutzgebiet, das weite Teile Hohenschwangaus umfassen soll, zu beenden. Diesen Vorschlag machte Finanz-Staatssekretär Franz Pschierer bei einer Veranstaltung in Schwangau. Das von der Ostallgäuer CSU geplante politische Biergarten-Gespräch musste wegen Regens ins Schlossbrauhaus verlegt werden. Und bei der Diskussion mit Pschierer kam...

  • Füssen
  • 13.06.13
23×

Windräder: Missener befürchten Auswirkungen auf den Tourismus

Gegen Windräder in Nachbarschaft Das an die Wand des Schäfflersaals projizierte Bild zeigt den malerischen Ausblick von Diepolz in Richtung Alpsee. Nur, dass diesmal fünf imposante Windkraftanlagen aus dem Wald ragen. Als der Missener Bürgermeister Hans-Ulrich von Laer diese Visualisierung am Ende der Bürgerinformation zum Thema Windkraft präsentierte, kam Unruhe unter den rund 200 Zuhörern auf: Die Missener wollen keinen Windpark im Bereich der Siedelalpe und im Stixner Wald auf Immenstädter...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.09.12
25×

Tourismus
Das Ende der Region Alpsee-Grünten?

Immenstadt diskutiert den Ausstieg aus dem Verbund Die Ferienregion Alpsee-Grünten wird möglicherweise eines ihrer stärksten Zugpferde verlieren. Die Stadt Immenstadt erwägt, aus der GmbH auszusteigen. Deren Geschäftsführerin, die Immenstädter Gästeamtsleiterin Sonja Oberbauer, hat das dem Stadtrat zumindest nahe gelegt. Eine Entscheidung fiel in der Sitzung am Donnerstagabend aber nicht. Vielmehr wurde beschlossen, zu dem Thema noch im März eine Sondersitzung des Rats einzuberufen. Im Fokus...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.02.11
27×

Alpwirtschaft
Oberallgäuer Bergbauern schaffen freien Blick ins Tal

Kreistag diskutiert über Bedeutung der Alpwirtschaft für den Tourismus «Die öffentliche Förderung von Bergbauern ist keine Subvention, sondern eine mehr als berechtigte Honorierung ihrer Leistungen.» Das betonte vor dem Oberallgäuer Kreistag Alfons Zeller (CSU) in seiner Funktion als Präsident der Bayerischen Arbeitsgemeinschaft für Bergbauernfragen. Das bestätigte auch Landrat Gebhard Kaiser und unterstrich, dass die Alpwirtschaft fürs Oberallgäu «mehr als anderswo» von ganz wesentlicher...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ