Diskussion

Beiträge zum Thema Diskussion

Die freien Gletscherfläschen rund um den Linken Fernerkogel sollen laut Medienberichten für den Zusammenschluss der beiden Skigebiete Pitz- und Ötztal seilbahn- und skitechnisch erschlossen werden.
7.080× 2 Bilder

Widerstand
Bei Allgäuern beliebte Skigebiete in Österreich sollen zusammengeschlossen werden: Kritik macht sich breit

Obwohl es im Allgäu zahlreiche große und kleine Skilifte gibt, zieht es so manchen Skifahrer zu unseren Nachbarn nach Österreich. Vielleicht auch, weil etwa am Pitztaler Gletscher bereits Ende September der Skibetrieb wieder aufgenommen wurde. Um die Gebiete Pitztal und Ötztal noch interessanter für Touristen zu machen, planen die Betreiber den Zusammenschluss der beiden Skigebiete. Was heißt das konkret?Um die beiden Gebiete zu verbinden, müssen laut Medienberichten die freien Gletscherflächen...

  • Kempten
  • 05.11.19
Die Cheerleader der Allgäu Comets werden – trotz der aktuell kontroversen Diskussion – weiter zu sehen sein: (oben von links) Nadine Kraus, Nathalie Christ, Miriam Schonhoven, (unten von links) Sandy Abeling, Vanessa Pink, Julia Rokitta, Katharina Schneider, Anna Jakele, Julia Heinle, Kiara Gebhart und Alina Nagl.
3.644×

Diskussion
Keine Cheerleader mehr bei Alba Berlin: Allgäu Comets gehen anderen Weg

Basketball-Bundesligist Alba Berlin verzichtet seit dieser Saison auf seine Cheerleader. „Der Verein ist zu der Überzeugung gekommen, dass das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in unsere Zeit passt“, sagt Albas Geschäftsführer Marco Baldi. Der einzige Verein im Allgäu, zu dem ein Cheerleader-Team gehört, sind die American Footballer der Comets in Kempten. Und die denken nicht daran, auf ihre Cheerleader zu verzichten. Tanja Hafels (34) und ihre...

  • Kempten
  • 05.10.19
Wie barrierefrei sind die Allgäuer Bahnhöfe? An einem runden Tisch wurde diskutiert, was sich im Allgäuer Bahnverkehr ändern muss.
597× 1

Diskussion
Runder Tisch diskutiert barrierefreie Zukunft der Bahn im Allgäu

Barrierefreie Bahnhöfe sind im Allgäu Mangelware - und machen das Bahnfahren für Menschen mit Gehbehinderungen oder Einschränkungen, aber auch mit Kinderwägen so sehr unattraktiv. "Bei der Entscheidung, ob es möglich ist eine Fahrt mit der Bahn zu machen oder doch besser mit dem eigenen Auto, fällt die Entscheidung meist zugunsten des Autos, weil Ziele mit der Bahn entweder gar nicht erreicht werden können, oder nur mit weiten Umwegen", erklärt Landtagsvizepräsident Thomas Gehring (Grüne). ...

  • Kempten
  • 28.03.19
BBV-Kreisobmann Oberallgäu und Bezirkspräsident Schwaben Alfred Enderle
3.245×

Bauernverband
Oberallgäuer BBV-Bezirkspräsident Alfred Enderle zeigt Verständnis für Blühstreifen-Aktion im Unterallgäu

Es klang wie eine Trotzreaktion: Der Unterallgäuer Kreisverbands des Bayerischen Bauernverbands hat seinen Mitgliedern empfohlen, die sogenannten Blühstreifen nicht mehr freiwillig, sondern nur noch im Rahmen von bezahlten Patenschaften anzulegen. Eine Reaktion auf das Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“. Jetzt hat sich auf Nachfrage von all-in.de auch der BBV-Kreisobmann Oberallgäu und Bezirkspräsident Schwaben Alfred Enderle dazu geäußert. Er zeigt Verständnis für die Aktion....

  • Kempten
  • 07.03.19
1.356×

Runder Tisch
Volksbegehren "Rettet die Bienen": Allgäuer Teilnehmer berichten von erstem Treffen

„Die Stimmung war überraschend gut“, sagte der Oberallgäuer Landtagsabgeordnete Dr. Leopold Herz (Freie Wähler) nach dem Runden Tisch in München. Ministerpräsident Markus Söder will damit die Kritiker und Befürworter des erfolgreichen Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ zusammenbringen. „Es gab keine Feindseligkeiten“, sagte Herz. Für ihn sei der Artenschutz eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Darum finde er es gut, dass der Leiter des Runden Tisches, Ex-Landtagspräsident Alois Glück (CSU),...

  • Kempten
  • 21.02.19
Nach dem Rekordergebnis des Volksbegehrens diskutieren Befürworter und Skeptiker nun am runden Tisch einen Gesetzesentwurf.
2.566×

Umweltschutz
Volksbegehren "Rettet die Bienen": Drei Allgäuer verhandeln am runden Tisch mit

Mehr Naturschutz - das ist das Ziel des Volksbegehrens Artenvielfalt, allgemein auch unter dem Namen "Rettet die Bienen" bekannt. Dass das Thema viele zum Nachdenken anregt, zeigt auch das Ergebnis. Mit 18,4 Prozent ist es das erfolgreichste Volksbegehren in Bayern. Trotzdem ist es nicht ganz unumstritten, gab es doch nicht zuletzt Kritik vom Bauernverband, wie uns Alfred Enderle vom Bauernverband Oberallgäu in einem Podcast erklärt. So wurde dann allen Beteiligten klar, dass nach dem Erfolg...

  • Kempten
  • 20.02.19
Statt der bisherigen Depotlösung soll in Ursulasried ein Neubau entstehen. Der sorgt für Diskussionen im Stadtrat.
875×

Stadtrat
Teures Museumsdepot in Kempten: Wer hat das zu verantworten?

Es wurde im öffentlichen Teil von Kultur- und Bauausschuss des Stadtrats ohne Nachfragen durchgewinkt. Kritik am teuren Museumsdepot gab es dann unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Doch jetzt nimmt die Diskussion um ein Depot, dessen Kosten von 3, 2 Millionen Euro auf 5, 6 Millionen Euro kletterten, Fahrt auf. SPD-Stadtrat Lothar Köster wirft CSU und Freien Wählern vor, die Verteuerung mit verschuldet zu haben. CSU-Stadtrat Erwin Hagenmaier macht dem Kulturamt Vorwürfe, seine Hausaufgaben...

  • Kempten
  • 08.08.18
33×

Politik
Woran scheiterte Schwarz-Gelb-Grün? - AZ-Podiumsdiskussion an der Hochschule Kempten

Woran sind die Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition in Berlin gescheitert? Wurde die Zusammenarbeit tatsächlich erst im letzten Moment verworfen? Wie groß waren die Differenzen zwischen CDU/CSU, Grünen und FDP am Ende wirklich noch? Die Allgäuer Zeitung und die Hochschule Kempten wollen Antworten auf diese Fragen finden – bei einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit Politikern, die mit verhandelt haben. Sie findet am Freitag, 1. Dezember, in Kempten statt. Auf dem Podium...

  • Kempten
  • 29.11.17
535×

Möbellager
Ärger um XXXLutz-Lager in Weidach hält an

Schüler kommen zu spät zur Schule, weil der Bus nicht durchkommt. Anwohner können nicht aus ihren Einfahrten herausfahren, weil Lastwagen diese zuparken. Seit mittlerweile mehr als zwei Jahren ärgern sich Weidacher über die Situation rund um das XXXLutz-Lager. Gemeinde und Unternehmen suchten mehrfach nach Lösungen. Kurzzeitig sah es so aus, als hätten sie das Verkehrschaos beseitigt. Doch dem ist nicht so: Der Ärger hält an, sagte der Duracher Bürgermeister Gerhard Hock während der jüngsten...

  • Kempten
  • 17.11.17
40×

Technik
Diskussion an der Hochschule Kempten über Datensicherheit

Welche Seiten wir im Internet anschauen, welche Begriffe wir suchen, wo wir mit dem Auto unterwegs sind – das wissen nicht nur wir, das wissen – oft ohne dass wir es wissen – auch Google und Co. Die großen Internetdienstleister sind auch große Datensammler. Diese Sammelwut und deren Folgen war Thema eines Diskussionsabends an der Hochschule Kempten. Eingeladen hatte die Ökumenische Hochschulgemeinde (ÖHSG). 'Sitzen wir noch am Steuer? – Der Mensch, ein Roboter oder ganze...

  • Kempten
  • 04.05.17
29×

Versammlung
Zehntes World Future Forum in Bregenz

Sie wollen die Welt besser machen, und dafür setzen sie auf ein vernetztes Miteinander: Seit Donnerstag befassen sich die 50 internationalen Mitglieder des World Future Forums zum zehnten Mal mit globalen Problemen. Heuer sind sie dafür nach Bregenz in das Festspielhaus gekommen. Besonders im Fokus stehen die Themen Klima, Frieden und Abrüstung, Kinderrechte und nachhaltige Landwirtschaft. Mit der Kinderrechtlerin Dr. Auma Obama, Schwester des ehemaligen amerikanischen Präsidenten Barack Obama,...

  • Kempten
  • 30.03.17
340×

Beschwerden
Kirchenglocken: Warum das Thema im Allgäu immer wieder Diskussionsstoff bietet

Kirchenglockenläuten sorgte in Allgäuer Gemeinden immer wieder für Diskussionen. Zu laut, zu lang, zu viel - sobald Beschwerden über die Glocken aufkamen, war das Gezanke groß. Das zeigt , wo sich ein Bürger an die Pfarrei St. Martin mit der Bitte wandte, den nächtlichen Stundenschlag der Stadtpfarrkirche einzustellen. Auch in anderen Städten und Gemeinden gab es bereits Ärger rund um die Kirchenglocken. Das Ende für das 6-Uhr-Läuten in der Stiftskirche 'Maria Himmelfahrt' in Lindau kam im Juli...

  • Kempten
  • 25.06.16
436×

Skigebiete
Kunstschnee im Allgäu: Streit über Schneekanonen spitzt sich zu

Umweltministerium räumt Schäden in den Alpen über Jahrzehnte hinweg ein Die Modernisierung von Skigebieten durch den Bau von Schneekanonen kann die Natur in den Alpen über Jahrzehnte hinweg schädigen. Zu dieser Einschätzung kommt das bayerische Umweltministerium in einer Antwort auf eine Anfrage der Landtags-SPD. Die Opposition sieht sich dadurch in der Kritik an der staatlichen Förderung von Schneekanonen bestätigt und fordert eine Verschärfung der Vorschriften. Im Papier des...

  • Kempten
  • 25.05.16
218×

Organisation
AZ-Diskussion: Kemptener Theater-Direktorin Silvia Armbruster hat ab Herbst 2017 größere Freiheiten in ihrem Haus

Die Abläufe im Kemptener Theater werden ab der Spielzeit 2017/18 einfacher. Direktorin Silvia Armbruster kann dann das Haus, das sie aus steuerlichen Gründen bisher für jede Probe und Aufführung extra anmieten musste, pauschal für eine ganze Saison von der Stadt mieten. Das erklärte Oberbürgermeister Thomas Kiechle in seiner Funktion als Vorsitzender der gemeinnützigen Theater-GmbH bei der gestrigen Diskussion über die Zukunft der Kemptener Bühne. Die Debatte über die organisatorischen und...

  • Kempten
  • 24.04.16
33×

Diskussion
Europäische Zentralbank will 500-Euro-Schein abschaffen: Was Kaufbeurer Händler dazu sagen

Bargeld ist gefragt Was in der Politik sehr zugespitzt diskutiert wird, versetzt Händler in Rage. Das Bundesfinanzministerium bringt ein Bargeldlimit von 5.000 Euro ins Spiel, um der Geldwäsche vorzubeugen. Die Europäische Zentralbank will den 500-Euro-Schein aus dem Verkehr ziehen. Ökonomen halten sogar die Abschaffung von Münzen und Noten nicht für ausgeschlossen, andere warnen vor dem Bann. Jüngst fühlte sich der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, bemüßigt,...

  • Kempten
  • 11.02.16
19×

Bürgerentscheid
Allgäu Airport: Memminger und Unterallgäuer stimmen über Kauf von Gewerbeflächen ab

Warum das Ergebnis fürs ganze Allgäu wichtig ist Nach langen Diskussionen wird jetzt abgestimmt: Am Sonntag entscheiden die Wähler in Memmingen und dem Unterallgäu, ob Stadt und Landkreis den Allgäu-Airport unterstützen und sich am Kauf von Gewerbeflächen auf dem Flughafen-Gelände beteiligen sollen. Die Abstimmung stößt im gesamten Allgäu auf großes Interesse, da Kommunen aus der Region ein gemeinsames Hilfspaket für den Airport schnüren wollen. Die Allgäuer Kreise und kreisfreien Städte sowie...

  • Kempten
  • 20.11.15
20×

Bürgerentscheide
Befürworter und Gegner diskutieren in der MZ-Redaktion um Beteiligung am Allgäu Airport

Sollen Memmingen und das Unterallgäu in Grundstücke auf dem Areal des Allgäu-Airports investieren? Diese Frage werden die Menschen bei Bürgerentscheiden am 22. November beantworten. Es geht um den Kauf und die Vermarktung von Gewerbeflächen. Das Unterallgäu und die Stadt Memmingen wollen für diese Grundstücksgeschäfte jeweils 1,8 Millionen Euro bereitstellen und so den Airport unterstützen. Insgesamt sollen 7,2 Millionen von Allgäuer Kommunen fließen. Vor den Bürgerentscheiden haben Befürworter...

  • Kempten
  • 14.11.15
22×

Jugend im Netz
Forderung bei Diskussion in Kempten: Personalchefs sollten Bewerber nicht im Internet auskundschaften

Damit muss Schluss sein, fordert Alexander Haag vom Stadtjugendring: Arbeitgeber sollten Bewerber um Arbeitsplätze nicht im Internet ausloten. Diese Forderung stellte Haag bei einer CSU-Diskussion über Jugend im Netz. Denn immer mehr würden Personalchefs im Internet auskundschaften, was vor allem junge Menschen treiben, die sich um einen Arbeitsplatz bewerben. Das sei moralisch bedenklich, hieß es. Was Personalchefs in Kempten dazu sagen und wie das Gewerkschaften und Arbeitgeber sehen, das...

  • Kempten
  • 30.10.15
35×

Betreuung
Podiumsdiskussion in Wildpoldsried über die Bedeutung von Hospizarbeit und Palliativmedizin

'Den letzten Weg gemeinsam gehen' Für eine flächendeckene Versorgung von Palliativpatienten (unheilbar Kranken) und eine Stärkung der Hospizarbeit haben sich Teilnehmer einer Podiumsdiskussion der CSU im Oberallgäuer Wildpoldsried ausgesprochen. 'Sterbebegleitung ist mehr als Sterbehilfe', sagte Moderatorin Renate Deniffel, Bezirksrätin aus Wildpoldsried (Oberallgäu) vor 250 Zuhörern. Einige wichtige Aussagen: Der Politiker: Dr. Gerd Müller Es gebe einen Entwurf für eine Gesetzesänderung zur...

  • Kempten
  • 05.10.15
36×

Straßenausbau
B12 zwischen Kempten und Buchloe: Nicht alle pochen auf vier Spuren

Bremst das Ministerium das Allgäuer Großprojekt? Er gilt als wichtigstes Straßenbau-Projekt Südschwabens: Der vierspurige Ausbau der B12 zwischen Kempten und Buchloe (Ostallgäu). Doch der Startschuss für das 265 Millionen Euro teure Vorhaben steht in den Sternen. Denn nur wenn das Projekt im neuen Bundesverkehrswegeplan als "vordringlich" rangiert, können die Bagger rollen. Die auf 15 Jahre ausgelegte Rangliste wichtiger Straßenbauprojekte soll im November als Entwurf vorliegen. Doch das ist...

  • Kempten
  • 17.09.15
39×

Klausur
Kein Geld für Lifte und Schneekanonen im Allgäu: Landtags-Grüne diskutieren über Zukunft des Tourismus

Kemptener Professor Alfred Bauer kontert als Gastredner: 'Der Winter ist verdammt wichtig' Die Landtags-Grünen fordern in einem Positionspapier zum Tourismus, Seilbahnen und Schneekanonen nicht mehr finanziell zu fördern. Auch andere Tourismus-Subventionen sollten auf den Prüfstand. Öffentliche Mittel dürften nur noch in eine nachhaltige Tourismusentwicklung fließen. Gefordert wird in dem Papier zudem ein Ausbau des Öffentlichen Nah- und Fernverkehrs sowie die Verwen- dung von Nahrungsmitteln...

  • Kempten
  • 17.09.15
271×

Tiere
Tierschützer gegen Allgäuer Alphirten: Diskussion um Kuhglocken geht weiter

Ob sich die Tiere am Schellen-Geläut stören, können die Experten im Allgäu nicht beantworten. GPS-gesteuerte Halsbänder zur Ortung als Alternative sind frühestens in zwei Jahren marktreif Seit Wochen wird hitzig diskutiert: Sollen die Rinder künftig noch Schellen tragen? Bayerische Tierschützer fordern ein Verbot der Glocken, Alphirten berufen sich auf Tradition und Sicherheit. Denn oft nur dank des Schellengeläuts können die Älpler ihre Tiere etwa bei Nebel wiederfinden. Befeuert hat die...

  • Kempten
  • 02.09.15
530×

Diskussion
Tierschutzbund fordert ein Verbot von Kuhglocken: Allgäuer sind empört

Musik der Alpen soll verstummen Wer je auf eine Allgäuer Alpe oder eine oberbayerische Alm gewandert ist und oben eine Brotzeit mit einer Halben Bier und Bergpanorama genossen hat, der weiß: So ungefähr muss es im Paradies sein. Und dazu das Geläut der Kühe, das in den Ohren der meisten Menschen ein wohliger Klang ist und das manchmal auch etwas überschwänglich als 'Musik des Allgäus' bezeichnet wird. Doch jetzt soll Schluss damit sein, fordert der Deutsche Tierschutzbund in Bayern. Denn die...

  • Kempten
  • 25.08.15
538×

Tourismus
Nach langer Diskussion sollen noch heuer Autobahn-Tafeln für das Allgäu werben

Visitenkarten im XXL-Format Um kein anderes Hinweisschild im Allgäu wurde in der Vergangenheit so gerungen wie um die Tourismus-Tafeln an den Autobahnen A 7 und A 96. Nach fast vierjährigem Tauziehen ist nun aber endgültig das Ziel in Sicht: Bis Jahresende sollen an den Hauptverkehrsachsen drei Infotafeln für die Region werben, ein viertes Schild wird laut Allgäu GmbH Anfang 2016 dazu kommen. Konkret geht es um jeweils , die unter bestehenden braunen Infotafeln angeschraubt werden. Zu sehen ist...

  • Kempten
  • 18.08.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ