Diskussion

Beiträge zum Thema Diskussion

 165×

Diskussionsgrundlage
Parkplatzprobleme: Verkehrskonzept in Hinterstein vorgestellt

'Entschieden ist hier noch nichts' Die Diskussion um ein Verkehrskonzept stand im Mittelpunkt der Ortsteilversammlung in Hinterstein. 'Der Ausflugsverkehr mit den Parkplatzsuchern belastet das Dorf sehr', sagte Bürgermeister Adi Martin. Dipl. Ing. Reiner Neumann, Geschäftsführer beim Unternehmen Modus Consult in Ulm, präsentierte bei der Veranstaltung ein Verkehrskonzept. 'Entschieden ist hier aber noch nichts', sagte der Bürgermeister vor 150 Besuchern. Der Erstellung des Konzepts waren...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.05.16
 25×

Sport
Diskussionen um neue Dreifachsporthalle in Kempten

Dass Kempten eine neue Dreifachsporthalle brauchen könnte, wird seit Jahren in verschiedenen Gremien diskutiert. Stadtrat Alexander Hold (Freie Wähler) hat nun beantragt, das Projekt vorzuziehen. Ähnliche Gedanken hegen bereits Oberbürgermeister Thomas Kiechle und die zuständigen Ämter. Aktuell wird dazu der künftige Bedarf von Vereinen und Schulen analysiert. Bisher ist die Planung des Vorhabens erst für das Jahr 2019 vorgesehen. Ob allerdings die Halle in der Westendstraße bis zur Eröffnung...

  • Kempten
  • 06.05.16
 32×

Fußball
FCB-Stammtisch aus Kempten diskutiert: Hat Pep alles vermüllert?

FC Bayern München Stammtische diskutieren eifrig über das 0:1 im Halbfinale der Champions League gegen Atlético Madrid. Nicht nur die Aufstellung sorgt für Gesprächsstoff Normalerweise sitzen Bayern-Fans und Anhänger des TSV 1860 München ja nicht an einem Tisch. Auch Anhänger von Juventus Turin meiden spätestens seit dem Achtelfinal-Ausscheiden in der Champions League die Sympathisanten des Münchner Spitzenklubs. Doch beim Stammtisch im Kemptener Restaurant La Cave ist es anders: Fast jeden...

  • Kempten
  • 28.04.16
 213×

Organisation
AZ-Diskussion: Kemptener Theater-Direktorin Silvia Armbruster hat ab Herbst 2017 größere Freiheiten in ihrem Haus

Die Abläufe im Kemptener Theater werden ab der Spielzeit 2017/18 einfacher. Direktorin Silvia Armbruster kann dann das Haus, das sie aus steuerlichen Gründen bisher für jede Probe und Aufführung extra anmieten musste, pauschal für eine ganze Saison von der Stadt mieten. Das erklärte Oberbürgermeister Thomas Kiechle in seiner Funktion als Vorsitzender der gemeinnützigen Theater-GmbH bei der gestrigen Diskussion über die Zukunft der Kemptener Bühne. Die Debatte über die organisatorischen und...

  • Kempten
  • 24.04.16
 33×

Bildung
Marode Berufsschule in Kempten besser neu bauen?

Oberallgäuer Kreisräte schlagen vor, die in Kempten geplante Sanierung zu überdenken. Kosten wären nach jetzigen Schätzungen wohl um zehn Millionen Euro höher. Noch steht gesamte Diskussion am Anfang Statt das marode Berufsschulzentrum in Kempten für etwa 25 Millionen Euro zu sanieren, halten Oberallgäuer Kreisräte einen Neubau für denkbar. Josef Geiger (CSU, Oberstdorf) regte in einer Sitzung des Kreis-Bauausschusses an, eben darüber nachzudenken: Man könnte höher und energieeffizienter bauen,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.04.16
 138×

Sicherungsmaßnahmen
Wasser-Loch: Das umstrittene Bauprojekt gegenüber dem Forum Allgäu kostet jeden Monat 10.000 Euro

Die geheime Sitzung des Bauausschusses zum inzwischen mit einer Betondecke versehenen großen Loch mitten in Kempten fand am 5. April statt, bei den Diskussionsinhalten konnte es sich daher um keinen Aprilscherz handeln: Ein mögliches Verfüllen zweier frisch gebauter Untergeschosse mit Beton kam genauso zur Sprache wie der Bau einer Leitung zur Iller, um stetig in die Notbaustelle fließendes Sickerwasser loszuwerden. Sogar ein rigoroses Abschalten der Tag und Nacht laufenden Pumpen und damit...

  • Kempten
  • 08.04.16
 37×

Projekt
Riedberger Horn: Wann wird über Skigebiets-Verbund entschieden?

Aus Regierungskreisen heißt es, bei der nächsten bayerischen Kabinettssitzung am Dienstag, 5. April, werde wohl endlich eine Entscheidung über die geplante Skigebiets-Erweiterung am Riedberger Horn im Oberallgäu getroffen. Dort soll gebaut werden. Das Problem: Flächen in der Schutzzone C des bayerischen Alpenplans würden berührt, da aber darf es keine Erschließungen geben. Nur über ein sogenanntes Zielabweichungsverfahren wäre eine Sonderregelung möglich, die aber lehnt CSU-Umweltministerin...

  • Oberstdorf
  • 24.03.16
 12×

Diskussion
Winter-Wochenmarkt im Freien? Die Idee findet im Kemptener Stadtrat keine Unterstützer

Dass ihr Wochenmarkt den Kemptenern am Herzen liegt, spiegelte sich in der jüngsten Stadtratssitzung wider. 'Wie ein Lauffeuer' hatte sich bis zu den Kommunalpolitikern die Idee herumgesprochen, die Stände auch im Winter auf den Hildegardplatz zu stellen. Das Echo war recht eindeutig: , hieß es. Mehrfach wurde argumentiert, dass Obst und Gemüse auf Frost empfindlich reagieren. Thomas Hartmann (Grüne) regte an, das Platzproblem in der Markthalle zu lösen, indem man einen Teil des Königsplatzes...

  • Kempten
  • 12.03.16
 41×

Finanzen
Wo soll gespart werden? Immenstädter Bürger dürfen beim Haushalt mitreden

Einen neuen Weg geht Immenstadt beim Aufstellen ihres diesjährigen Haushalts: Die Bürger dürfen bei der Entscheidung mitreden, wo die Stadt sparen soll. Hintergrund ist die schlechte Finanzlage von Immenstadt. Weil in den nächsten Jahren große Investitionen anstehen – darunter die Sanierung und der Neubau von Schulen sowie viele marode Straßen und Kanäle – droht die Stadt in einem Schuldenloch zu versinken. Rettungsanker wäre die drastische Erhöhung der Grundsteuer für alle Haus-...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.03.16
 26×

Diskussion
Europäische Zentralbank will 500-Euro-Schein abschaffen: Was Kaufbeurer Händler dazu sagen

Bargeld ist gefragt Was in der Politik sehr zugespitzt diskutiert wird, versetzt Händler in Rage. Das Bundesfinanzministerium bringt ein Bargeldlimit von 5.000 Euro ins Spiel, um der Geldwäsche vorzubeugen. Die Europäische Zentralbank will den 500-Euro-Schein aus dem Verkehr ziehen. Ökonomen halten sogar die Abschaffung von Münzen und Noten nicht für ausgeschlossen, andere warnen vor dem Bann. Jüngst fühlte sich der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier,...

  • Kempten
  • 11.02.16
 8×

Verkehr
Diskussion um die Parkgebühren in der Kemptener Innenstadt

Parken im Zentrum – ein Thema, das in allen Städten Diskussionen auslöst. Auch in Kempten ärgern sich viele Bürger, wenn sie ewig in der Innenstadt herumkurven auf der Suche nach einem freien Stellplatz. Die Gebühren stehen ebenfalls immer wieder in der Kritik. Jetzt sieht es danach aus, dass in Kempten künftig mehr Geld für das jeweilige Parkticket fällig wird. Darauf gibt es geteiltes Echo. Das Citymanagement könnte mit einer maßvollen Anhebung leben, Fachhändler am Hildegardplatz lehnen...

  • Kempten
  • 28.01.16
 101×

Bauvorhaben
Neue Eigentümer wollen denkmalgeschütztes Memminger Haus sanieren

Bei der Diskussion über die Zukunft eines denkmalgeschützen Hauses in der Memminger Kreuzstraße 11 ist ein neues Kapitel aufgeschlagen worden: Das Gebäude hat neue Besitzer und soll nun saniert werden. Einem entsprechenden Antrag hat der Bausenat des Stadtrats jetzt geschlossen zugestimmt. Die Pläne der privaten Bauherrn sehen fünf Wohnungen und zwei Geschäftsräume in dem Haus am Stadtbach vor. Der vorherige Eigentümer wollte das Gebäude bereits Ende 2012 durch einen Neubau ersetzen. Dann...

  • Kempten
  • 25.01.16
 26×

Nahverkehr
Diskussion um Zugangebot: Im Halbstundentakt von Oberstdorf nach Kempten und zurück?

Eine Regionalbahn, die im Halbstunden-Takt von Oberstdorf direkt in die Kemptener Innenstadt fährt und dazwischen an möglichst vielen Orten hält: Diese Jahrzehnte alte Vision wird seit einigen Monaten wieder intensiv diskutiert. In wenigen Tagen treffen sich politische Entscheider aus der Stadt und dem Oberallgäu, um zu diskutieren, ob aus der Vision Realität werden könnte. Bisher hatten aufgrund der vielen Millionen Euro, die das Projekt kostet, vor allem Kemptener 'Nein' gesagt. Wieder zum...

  • Oberstdorf
  • 18.01.16
 20×

Rettungshubschrauber
Weiter Hickhack um Standort für Christoph 17 in Durach?

Geht das Hin und Her um den Standort für den Rettungshubschrauber weiter? Landrat Anton Klotz sorgte beim Neujahrsempfang der Stadt für die überraschende Nachricht, dass der Standort nahe dem Friedhof nun klar sei. Aus Durach gebe es positive Signale dazu. Doch dort nennt Bürgermeister Gerhard Hock die Äußerung von Klotz 'fahrlässig'. Noch müsse der Gemeinderat gehört werden. Und der tagt erst am Dienstag. Wie es jetzt weitergeht, wie sich der Rettungszweckverband dazu stellt und ob der...

  • Kempten
  • 12.01.16
 65×

Diskussion
Neubauten am Hang: Anwohner in Binswangen fürchten um Sonnenlicht

In Binswangen fürchten Anlieger, dass an einem Hang oberhalb geplante Neubauten ihnen künftig Sonne nehmen. Erwin Ruffer zum Beispiel sorgt sich auch um den Ertrag seiner Solaranlage. Er schätzt, dass sein Grundstück durch die Bebauung und speziell ein Haus direkt oberhalb drei Monate lang beschattet wird – von Mitte November bis Mitte Februar. Was dazu die Stadtverwaltung Sonthofen und auch ein Fachanwalt für Baurecht sagen, lesen Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.01.16
 299×

Kritik
Diskussion um Anbau an Brauhaus-Gelände in Kempten

Heftig diskutiert wird zurzeit im sozialen Netzwerk die Bebauung auf dem Allgäuer-Brauhaus-Gelände. In der Kritik steht der Anbau an die alte Fasshalle. Das Gebäude, wie es jetzt konzipiert ist, gefällt nicht. Dort soll einst die Verwaltung einziehen. Und im Erdgeschoss sowie in der Fasshalle planen die Investoren Gastronomie. Auf dem restlichen Brauhaus-Gelände sind bekanntlich Wohnungen vorgesehen. Und als weiteres denkmalgeschütztes Gebäude neben der Fasshalle bleibt in dem Areal auch das...

  • Kempten
  • 18.12.15
 10×

Bauprojekt
Emotionale Diskussion um Halde-Trasse im Kemptener Stadtrat

Die geplante Trasse auf der Halde ist gekippt. In einer emotionalen und kontrovers geführten Diskussion hat der Stadtrat Kempten mehrheitlich die lange geplante Querspange für das neue Wohnbaugebiet Halde-Nord gestrichen. Die Trasse sei zu aufwendig in dem Gelände und würde zu viele Flächen verbrauchen, hieß es. Erzürnt darüber sind vor allem die Bewohner im jetzigen Wohngebiete Halde-Süd. Sie hatten sich von der neuen Anbindung erhofft, dass der Schleichverkehr in ihrem Viertel durch neue...

  • Kempten
  • 11.12.15
 42×

Bauausschuss
Kemptener Bauherr darf jetzt doch ein Flachdach bauen

Aus Sicht der Verwaltung war es von Anfang an klar: Der Bauherr, der im Cambodunumweg 5 statt eines Satteldachs ein Flachdach auf ein neues Haus bauen will, darf das auch. Denn dort gibt es keine Satzung, die das verbietet. Doch stur blieben mehrfach und mehrheitlich die Stadträte (CSU und Freie Wähler) im Bauausschuss. Weil ein Flachdach in das städtebauliche Ensemble nicht passen würde, lehnten sie den Antrag des Bauherrn ab. Auch wenn es dafür keine Rechtsgrundlage gab. Warum der...

  • Kempten
  • 03.12.15
 27×

Diskussion
Bürgerversammlung in Nesselwang: Dank guter Finanzlage kann man künftige Aufgabe stemmen

'Die Finanzen entwickelten sich besser als vorhergesagt.' Erleichtert stellte dies der Nesselwanger Rathaus-Chef Franz Erhart am Freitagabend vor knapp 330 Besuchern der Bürgerversammlung fest. So konnte er auf eine Reihe von erledigten Projekten hinweisen und Mut machen für die Finanzierung künftiger Aufgaben. Der Andrang zur Bürgerversammlung war enorm, es mussten noch Stühle angeschleppt werden. Erhart freute sich darüber, dass 'auch viele jüngere Bürger dabei' seien. Im Verlauf des Abends...

  • Oy-Mittelberg
  • 29.11.15
 30×

Kosten
Geschäftsmodell Asyl: Zu hohe Mietpreise für Asylunterkünfte im Oberallgäu

Gut verdienen will mancher an den steigenden Flüchtlingszahlen. Oberstdorfs Bürgermeister Laurent Mies spricht vom 'Geschäftsmodell Asyl', sein Kollege Berthold Ziegler (Lauben) von 'Mietwucher'. Es geht um Asylunterkünfte, die der Landkreis immer öfter nur überteuert mieten kann. Was sich auch auf den freien Markt auswirkt. Mehr über die Diskussion der Oberallgäuer Bürgermeister und ob eine Beschlagnahme der Häuser mit einheitlichen Mieten eine Lösung wäre, lesen Sie in der Samstagsausgabe...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.11.15
 47×

Rettungshubschrauber
Weiter Hickhack um Christoph 17: Durach besteht auf erneuter Prüfung eines alternativen Standorts

Nun wird doch nicht bis Jahresende entschieden, wo der Allgäuer Rettungshubschrauber Christoph 17 seine endgültige Heimat finden soll. Luftfahrtgutachter werden erst nochmals prüfen, ob ein Wunsch-Standort der Gemeinde Durach verwirklichbar ist. Wie verlautete, werden am heutigen Montag die Mitglieder des Rettungszweckverbandes Allgäu über den Sachstand nichtöffentlich informiert. Eigentlich sollte jetzt eine Entscheidung fallen, nachdem über alle Standortvarianten ausführlich diskutiert...

  • Kempten
  • 23.11.15
 56×

Überlegung
Statt Leinenpflicht jetzt Hundeführerschein in Immenstadt?

Die Diskussion um einen generellen Leinenzwang in Immenstadt geht weiter: Jetzt überlegen die Stadträte, ob nicht doch ein 'Hundeführerschein' die bessere Lösung wäre. So sollen alle Hundebesitzer, die mit ihrem Vierbeiner eine Hundeschule absolviert haben und sich das bestätigen lassen, eine Ermäßigung bei der Hundesteuer erhalten. Vorbild ist die Stadt München, die dieses Modell schon praktiziert. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe im Allgäuer Anzeigeblatt vom...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.11.15
 12×

Bürgerentscheid
Allgäu Airport: Memminger und Unterallgäuer stimmen über Kauf von Gewerbeflächen ab

Warum das Ergebnis fürs ganze Allgäu wichtig ist Nach langen Diskussionen wird jetzt abgestimmt: Am Sonntag entscheiden die Wähler in Memmingen und dem Unterallgäu, ob Stadt und Landkreis den Allgäu-Airport unterstützen und sich am Kauf von Gewerbeflächen auf dem Flughafen-Gelände beteiligen sollen. Die Abstimmung stößt im gesamten Allgäu auf großes Interesse, da Kommunen aus der Region ein gemeinsames Hilfspaket für den Airport schnüren wollen. Die Allgäuer Kreise und kreisfreien Städte sowie...

  • Kempten
  • 20.11.15
 107×

Resonanz
Diskussion um Leinenpflicht in Immenstadt: Sind Hunde dadurch aggressiver?

Auf Resonanz stößt der geplante Leinenzwang in Immenstadt bei den Lesern des Allgäuer Anzeigeblatts: So würden es einige durchaus begrüßen, wenn rund um Kindergärten, Schulen und Kinderspielplätzen oder sogar im ganzen Stadtgebiet Hunde nur noch an der Leine laufen dürfen. Andere – vor allem natürlich Hundebesitzer – halten einen generellen Leinenzwang hingegen für äußerst schlecht. Ihre Begründung: Hunde an der Leine sind aggressiver und wenn ein Vierbeiner nicht mehr genug...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.11.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ