Diskussion

Beiträge zum Thema Diskussion

Karl Lauterbach, SPD-Bundestagsabgeordneter und Bundesminister für Gesundheit, spricht bei der Orientierungsdebatte zu einer SARS-CoV-2-Impfpflicht im Bundestag.
1.116× 2 Bilder

Orientierungsdebatte
Allgemeine Corona-Impfpflicht in Deutschland? Lauterbach zeichnet im Bundestag "einzigen Weg"

Seit Wochen ist in Deutschland die allgemeine Corona-Impfpflicht in der Diskussion. In Österreich hat das Parlament bereits am 20. Januar für eine Impfpflicht gestimmt. Auch der deutsche Bundestag wendet sich nun dieser Thematik zu. Am Mittwoch hat der Bundestag erstmals ausführlich über die Einführung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht diskutiert. Entscheidungen gab es bei der Orientierungsdebatte wie geplant keine. Hitzige Debatte: Das sagte LauterbachDabei gab es durchaus hitzige Debatten,...

  • 26.01.22
Die Regierung Oberbayern sieht in dem Wolf eine Gefahr für den Menschen. Das Verwaltungsgericht in München hat den geplanten Abschuss jedoch verhindert. (Symbolbild)
624×

Oberbayern prüft Urteil
Abschuss ja oder nein? - Diskussion um Wolf im Chiemgau geht weiter

Ein Wolf in Oberbayern sorgt nach wie vor für Diskussionen. Die Regierung in Oberbayern prüft nun das Urteil des Münchner Verwaltungsgerichts, das den Abschuss verhindert hatte.  Gefahr für den Menschen?Die Oberbayerische Regierung hält den Wolf nach wie vor für gefährlich. Daher hatte sie das Tier zum Abschuss freigegeben. Das Münchner Verwaltungsgericht hat am Freitag dieses Vorgehen jedoch als rechtswidrig erklärt und damit den Abschuss verboten. 

  • 25.01.22
Vor allem junge Katholiken wollen eine Abkehr von der stereotypen Darstellung, mit dem Gendersternchen soll vor allem die Vielfalt von Gottesbildern hervorgehoben werden. (Symbolbild)
574× 5

"Gott*" oder "Gott+"?
Junge Katholiken wollen Gott Gendersternchen verpassen

Das Gendersternchen wird immer wieder in der Gesellschaft diskutiert. Nun will auch die Jugendgemeinde der katholischen Kirche, dass die Bezeichnung "Gott" mit Gendersternchen versehen wird.  Gottesbilder sind vielfältigWie Tagesspiegel und vol.at berichten, will die junge Gemeinde mit der Bezeichnungsänderung die Vielfalt der Gottesbilder betonen. Sie wünschen sich eine Abkehr von der klassischen Vorstellung Gottes: Alter, weißer Mann mit langem Bart. Aufgrund dieser Stereotype könnten gerade...

  • 29.10.21
Querdenker-Demo am 28. August 2021 in Berlin.
5.185× 1 1 Video

Virale Selbst-Entlarvung
Spott und Häme auf Twitter: Querdenker-Video wird zum Eigentor

Am Rande einer Querdenker-Demo in Berlin: An einer typischen Eckkneipe in Berlin-Moabit kommt es zu einer Diskussion zwischen einem "Querdenker" und einem Mann, der aus einem Fenster der Kneipe herausschaut. Diskussion um typische Querdenker-ParolenEs entbrennt ein Streitgespräch über "Diktatur", "Gefängnis", "DDR 2.0" und "Bill Gates' Chip-Impfung". Typische Querdenker- und Verschwörungs-Phrasen, die der Mann im Fenster (ein Kneipengast) mit "Berliner Schnauze" nach und nach entkräftet. Er ist...

  • 06.09.21
Nordische Ski-WM in Oberstdorf: Statt Zuschauer sind "Pappkameraden" auf den Tribünen. Hier: Langlauf-Qualifikation am Mittwoch, 5 Kilometer, Freistil/Damen. Kitija Auzina aus Lettland in Aktion.
19.098× 5

"korrupter Zirkus", "Doppelmoral"
Nordische Ski-WM in Oberstdorf: Kommentare in Social Media zum Teil heftig negativ

Die Nordische Ski-WM in Oberstdorf: Jetzt gehts los! Nordische Kombination, Langlauf, Skispringen - für die Athleten sicherlich eines der Highlights der Wintersportsaison. Zuschauer sind allerdings keine zugelassen. Stattdessen sitzt ein "Papplikum" auf der Tribüne. Macht dann die Nordische Ski-WM überhaupt Sinn? Und besteht nicht die Gefahr, dass bei rund 4.500 Sportlern mit Anhang aus über 60 Nationen, die den Ort besuchen, Oberstdorf zum Corona-Hotspot werden könnte? Hygienekonzept soll vor...

  • Oberstdorf
  • 24.02.21
Ein verärgerter Fahrgast hat am Montag kurzzeitig den Zugverkehr lahmgelegt. (Symbolbild)
4.354× 1

Ungültiges Zugticket
Heimenkirch: Fahrgast (38) legt Zugverkehr lahm

Ein 38-jähriger Fahrgast hat am Montag den Zugverkehr lahmgelegt. Laut Polizei hatte sich der Mann auf das Gleis vor den Zug gestellt und hat den Zug somit für einige Minuten an der Weiterfahrt gehindert.  Ungültiges ZugticketDer Fahrgast wurde im Rahmen einer Diskussion wegen der Gültigkeit seines Zugtickets von einer Zugbegleiterin gebeten, den Zug am Heimenkirchener Bahnhof zu verlassen. Dort stellte sich der Mann dann vor den Zug. Die Polizei traf den Mann in der Nähe des Bahnhofs an und...

  • Heimenkirch
  • 22.12.20
Der Weinmarkt im Herbst: im Vordergrund das Blindentastmodell der Altstadt.
1.343× 6

Klausursitzung des Stadtrats
Wie geht es mit dem Memminger Weinmarkt weiter?

Bei einer Klausursitzung in der Stadthalle trafen sich die Mitglieder des Memminger Stadtrats zum Meinungsaustausch bezüglich der künftigen Verkehrsführung am Weinmarkt. Für eine Diskussionsgrundlage erläuterte Claudia Zimmerman vom Verkehrsplanungsbüro der BERNARD Gruppe unter anderem die Ergebnisse der Verkehrszählungen in diesem Bereich sowie der gesamten Stadt. Ein Augenmerk lag zudem auf der derzeitigen Situation der innerstädtischen Parkplätze. Zusätzlich war die Möglichkeit gegeben, die...

  • Memmingen
  • 06.11.20
Baustelle (Symbolbild)
1.174×

Schäden
Füssener Stadtrat treibt Sanierung der Alatseestraße weiter voran

Der Füssener Stadtrat hat in seiner Sitzung am Dienstagabend erneut über die Sanierung der Alatseestraße diskutiert. Sie bereite allen Beteiligten Kopfzerbrechen, da auch neue Schäden nicht ausgeschlossen seien, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Trotzdem stimmten die Kommunalpolitiker einstimmig dafür, die Planungen für die Sanierung weiter voranzutreiben. Grundlage ist laut AZ ein Entwurf des Ingenieurbüros MOD-Plan aus Marktoberdorf. Mehr über das Thema lesen Sie in der Donnerstagsausgabe...

  • Füssen
  • 02.07.20
Oberstdorf (Archivbild)
12.933×

Leitbild
Gemeinderat verabschiedet Mobilitätskonzept für Oberstdorf

Der Gemeinderat hat ein Leitbild für Oberstdorf verabschiedet. Ziel des Mobilitätskonzepts sei, den Verkehrsfluss im Ort zu verbessern, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Das Leitbild hatte ein Arbeitskreis aus unter anderem Vertretern von Hotellerie, Ordnungsamt und Gemeinderat in den vergangenen zehn Monaten in drei Sitzungen erarbeitet. Nun soll es mit den Bürgern diskutiert werden. Erst vergangene Woche hatte Obersdorf angekündigt, den Ausflugsverkehr mit weiteren Schildern und Regeln in...

  • Oberstdorf
  • 25.05.20
Trafen sich in der Allgäuer Genussmanufaktur in Urlau zum Austausch über den Ernst der Lage im Tourismus und in der Gastronomie (von links): Landtagsabgeordneter Raimund Haser (CDU), Minister Guido Wolf (CDU), Jürgen Meier, OB Hans-Jörg Henle, Tobias Schwägele und Frank Daemen.
2.663× 2 Bilder

Bewirtungs- und Beherbergungsverbot
Minister Guido Wolf in Leutkirch: Wie geht es weiter mit dem Tourismus?

Tourismusminister Guido Wolf ist auf Einladung des Landtagsabgeordneten Raimund Haser in Leutkirch gewesen, um sich ein Bild über die Lage der (Gastronomie-) Betriebe im Württembergischen Allgäu zu machen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Leutkirch hervor.  Die Betriebe wünschen sich demnach ein baldiges Ende des durch die Corona-Verordnung verursachten Bewirtungs- und Beherbergungsverbots. In einer Gesprächsrunde mit dem baden-württembergischen Tourismusminister Guido Wolf, dem...

  • Leutkirch
  • 04.05.20
Bei der „Wahlparti“ des Stadtjugendrings im Künstlerhaus sitzen die Kandidaten mitten im Publikum.
1.395×

Kommunalwahl 2020
"Wahlparti" in Kempten: Beim Klima hakt die Jugend nach

Die Jugend hat während der "Wahlparti" des Stadtjugendrings im Künstlerhaus Kempten die OB-Kandidaten zu verschiedenen Themen befragt. Das geht aus der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung hervor.  Demnach haben die fünf OB-Kandidaten am Donnerstag die Fragen junger Menschen beantwortet. Dazu hatten Amtsinhaber Thomas Kiechle (CSU/Freie Wähler), Katharina Schrader (SPD), Lajos Fischer (Grüne), Gabriela Büssemaker (FDP) und Franz Josef Natterer-Babych (ÖDP/UB) je eine Minute Zeit. Vor allem ging...

  • Kempten
  • 07.03.20
Die Artenvielfalt soll erhalten werden (Symbolbild).
1.617×

Naturschutz
Diskussion in Bad Grönenbach: Was das Volksbegehren "Rettet die Bienen" gebracht hat

Biobauern haben bei einer Podiumsdiskussion mit der Bad Grönenbacher Ortsgruppe des Bund Naturschutz (BN) über die Chancen und Probleme des Volksbegehren "Rettet die Bienen" gesprochen, so die Allgäuer Zeitung in ihrer Samstagsausgabe.  Das Ergebnis laut BN-Agrarreferentin Marion Ruppaner: Durch das Volksbegehren wurde viel erreicht. 15 Millionen Euro mehr stünden nun für Vertragsnaturschutzprogramme zur Verfügung. Außerdem wurden neue Stellen für Biodiversitätsberater und Wildraumberater...

  • Bad Grönenbach
  • 07.03.20
Seit Jahresbeginn ist für den neuen Feneberg Markt in Pfronten auch ein Standort in Heitlern im Gespräch.
3.455× 2 Bilder

Diskussion
Ried oder Heitlern? Gemeinderat berät über Standort des neuen Fenebergs in Pfronten

Seit Jahresbeginn ist für den neuen Feneberg Markt in Pfronten neben dem Standort in Ried auch ein Standort in Heitlern im Gespräch. Über die Standortfrage des geplanten Neubaus diskutiert der Gemeinderat in einer Sitzung am Donnerstag. Feneberg sei "für beide Standorte offen". Das geht aus einem Artikel der Allgäuer Zeitung hervor.  Bis vor Kurzem war demnach der vorgesehene Standort (7.000 Quadratmeter) auf dem Gelände der VR-Bank in Ried klar definiert. Der Gemeinderat habe bereits das...

  • Pfronten
  • 26.02.20
Faschingsumzug in Sulzberg: Gute Laune trotz Diskussionen um Shuttlebusse.
21.699×

Kritik auf Facebook
Busshuttle beim Sulzberger Faschingsumzug: Faschingskomitee widerspricht Vorwürfen

Er ist ein ganz besonderer Faschingsumzug: Der Faschingsumzug in Sulzberg. Nur alle zehn Jahre findet er statt, heuer ist es so weit. Dreimal ziehen die Narren durch Sulzberg, eine kleine Oberallgäuer Gemeinde. Einer der drei Umzüge ist bereits vorbei, er fand statt am Sonntag, 16. Februar. Um die Organisation des Busshuttle-Services gibt es mittlerweile lautstarke Diskussionen im Internet. Vor allem auf Facebook beschweren sich ein paar Wenige, dass sie lange auf ihren Shuttlebus hätten warten...

  • Sulzberg
  • 17.02.20
Die Fachabulanz für Gewalt und Sexualstraftäter zieht doch nicht in die Memminger Hirschgasse. Das Justizministerium hat den geplanten Standort in der Altstadt aufgegeben.
2.935×

Standort abgelehnt
Wie geht es mit der Einrichtung für Gewalt- und Sexualstraftäter in Memmingen weiter?

In die Hirschgasse in Memmingen, mitten in die Altstadt, sollte die Fachambulanz für Gewalt- und Sexualstraftäter einziehen. Über diesen Standort wurde rege diskutiert. Vor allem Anwohner äußerten Kritik daran, dass Gewalt- und Sexualstraftäter nach ihrer Haft und während ihrer Bewährungszeit dort, mitten in der Innenstadt, ein- und ausgehen.  Eine Interessengemeinschaft sammelte 1.677 Unterschriften gegen diesen Standort und hat sich durchgesetzt. Wie bereits im September bekannt gegeben...

  • Memmingen
  • 11.12.19
Gast bei "Jetzt red i": Hubert Aiwanger
7.163× 3 1 28 Bilder

Tourismus im Allgäu
Grünten Bergwelt Thema bei BR-Sendung "Jetzt red i" in Sonthofen

Der Bayerische Rundfunk (BR) hat am Mittwoch, 20.11.2019, eine Sendung von "Jetzt red i" in Sonthofen abgehalten. Zu Gast waren unter anderem der Bayerische Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Ludwig Hartmann von den Grünen und der Alpinist und Extremkletterer Alexander Huber. Thematisiert wurde der Tourismus in Bayern, speziell auch über den Ausbau des Grüntens. Darum waren auch einige Einheimische aus den Dörfern Kranzegg und Rettenbach vor Ort. Sie...

  • Sonthofen
  • 21.11.19
Schön anzusehen, aber nicht umweltfreundlich.
486×

Diskussion
Westallgäu: Kommunalpolitiker wollen Feuerwerke eindämmen

Im Westallgäu soll bei der nächsten Bürgermeisterversammlung der Umgang mit Feuerwerken an Silvester kreisweit besprochen werden. Dabei sollen laut Allgäuer Zeitung allerdings keine Verbote gefordert werden. Helmut Wiedemann, SPD-Fraktionssprecher der Stadt Lindenberg im Westallgäu, möchte beispielsweise einen kreisweiten Appell an die Bürger stellen, freiwillig auf Feuerwerke zu verzichten. Die Kritik begründen die Politiker mit der hohen Feinstaubbelastung, die durch die Feuerwerke entsteht....

  • Lindau
  • 21.11.19
Bauausschuss-Sitzung einmal anders: Bei der Ortsbesichtigung an der Breslauer Straße stellte Antje Schlüter, Leiterin des Stadtplanungsamts, die Ideen der Architekten für die Bebauung im Gedränge der Anwohner vor.
5.041×

Diskussionen
Kemptener protestieren gegen geplante Wohnsiedlung an der Breslauer Straße

Etwa 200 Anwohner der Ludwigshöhe in Kempten protestierten am Dienstag gegen die geplante, massive Wohnsiedlung an der Breslauer Straße. 64 Wohnungen im Geschossbau und sechs Stadthäuser sind auf dem Gelände westlich der Oskar-Maria-Graf-Straße laut Allgäuer Zeitung geplant.  Das Grundstück gehört der katholischen Kirchenstiftung Mariä Himmelfahrt. Wegen der aktuellen Situation auf dem Wohnungsmarkt entstand die Idee für eine Wohnanlage, wobei die Kirche Wert darauf legt, dass die Hälfte der...

  • Kempten
  • 13.11.19
Entsteht auf dem Karl-Bever-Platz in Lindau ein Parkhaus? Am Sonntag gibt es einen Bürgerentscheid.
3.644×

Bürgerentscheid
Umstrittenes Millionen-Projekt: Lindauer stimmen am Sonntag, 10. November über neues Parkhaus ab

Seit Monaten wird in Lindau über den Neubau eines Parkhauses nahe der Inselbrücke diskutiert. Am Sonntag, 10. November findet nun eine Abstimmung über das Projekt statt, berichtet die Allgäuer Zeitung. Gegner hatten die Abstimmung mit der Frage „Sind Sie dafür, den Karl-Bever-Platz von neuen mehrgeschossigen Baukörpern frei zu halten?“ initiiert, an der rund 22.000 Lindauer teilnehmen dürfen. Grund für den Bau des neuen Parkhauses ist die Kleine Landesgartenschau, die von Mai bis September 2021...

  • Lindau
  • 09.11.19
Die freien Gletscherfläschen rund um den Linken Fernerkogel sollen laut Medienberichten für den Zusammenschluss der beiden Skigebiete Pitz- und Ötztal seilbahn- und skitechnisch erschlossen werden.
7.093× 2 Bilder

Widerstand
Bei Allgäuern beliebte Skigebiete in Österreich sollen zusammengeschlossen werden: Kritik macht sich breit

Obwohl es im Allgäu zahlreiche große und kleine Skilifte gibt, zieht es so manchen Skifahrer zu unseren Nachbarn nach Österreich. Vielleicht auch, weil etwa am Pitztaler Gletscher bereits Ende September der Skibetrieb wieder aufgenommen wurde. Um die Gebiete Pitztal und Ötztal noch interessanter für Touristen zu machen, planen die Betreiber den Zusammenschluss der beiden Skigebiete. Was heißt das konkret?Um die beiden Gebiete zu verbinden, müssen laut Medienberichten die freien Gletscherflächen...

  • Kempten
  • 05.11.19
Am Grünten soll eine „Bergwelt“ entstehen. Die Investoren wehren sich gegen Kritik und bieten Gespräche an.
7.351×

Diskussionen
Befürworter und Gegner der Grünten Bergwelt am runden Tisch: Noch kein Kompromiss gefunden

Die Unternehmerfamilie Hagenauer aus Immenstadt will am Grünten eine Bergwelt bauen, 30 Millionen Euro hoch soll die Investition sein. Die Meinungen zu diesem Projekt driften stark auseinander. Gegenwind gibt es seitens Umweltverbänden, einer Bürgerinitiative, einer Online-Petition. Umweltschützer befürchten, dass die Natur leidet. Rund um die Diskussion der Grünten Bergwelt fand am Samstag, den 2. November 2019, ein gemeinsames Treffen am runden Tisch statt. Teilnehmer waren Vertreter der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.11.19
Am Samstag beginnt der Jahrmarkt. Im Vorfeld ist eine Diskussion darüber in Gang gekommen, welche Geschäfte künftig noch am ersten Jahrmarktsonntag öffnen dürfen. Laut einstimmigem Beschluss der Stadträte ist dies ab kommendem Jahr nur noch Geschäften in der Altstadt erlaubt. Das gefällt manchen Händlern nicht.
6.050× 1

Diskussion
Verkaufsoffener Sonntag in Memmingen: Ab 2020 nur noch Läden in der Altstadt dabei

Der Memminger Jahrmarkt startet am Samstag. Dann dürfen am ersten Marktsonntag letztmals alle Geschäfte in der Stadt von 13 bis 18 Uhr öffnen. Ab dem nächsten Jahr ist das nur noch Läden in der Altstadt gestattet. Das hat der Stadtrat jetzt einstimmig beschlossen. Diese Entscheidung sorgt bei Händlern außerhalb der Innenstadt nicht gerade für fröhliche Mienen. Dazu gehört Philipp Dutli, geschäftsführender Gesellschafter von Möbel Wassermann: „Der verkaufsoffene Jahrmarktsonntag ist bei uns seit...

  • Memmingen
  • 11.10.19
Symbolbild.
2.050×

Diskussion
Geplanter Funkturm in Schwangau stößt auf Ablehnung

Das wäre eine ganz spezielle neue Optik für Hohenschwangau: Einen 30 Meter hohen Betonmast mit einem fünf Meter langen Aufsatzrohr und zwei Plattformen hat die Deutsche Funkturm GmbH in einem Waldgebiet an der Alpseestraße beantragt, um den touristisch bedeutenden Bereich besser mit Mobilfunkdiensten versorgen zu können. Die Diskussion darüber nahm breiten Raum in der Sitzung des Schwangauer Bauausschusses ein – das Ergebnis war indes eindeutig: Geschlossen lehnten die Kommunalpolitiker den...

  • Schwangau
  • 08.10.19
Die Cheerleader der Allgäu Comets werden – trotz der aktuell kontroversen Diskussion – weiter zu sehen sein: (oben von links) Nadine Kraus, Nathalie Christ, Miriam Schonhoven, (unten von links) Sandy Abeling, Vanessa Pink, Julia Rokitta, Katharina Schneider, Anna Jakele, Julia Heinle, Kiara Gebhart und Alina Nagl.
3.704×

Diskussion
Keine Cheerleader mehr bei Alba Berlin: Allgäu Comets gehen anderen Weg

Basketball-Bundesligist Alba Berlin verzichtet seit dieser Saison auf seine Cheerleader. „Der Verein ist zu der Überzeugung gekommen, dass das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in unsere Zeit passt“, sagt Albas Geschäftsführer Marco Baldi. Der einzige Verein im Allgäu, zu dem ein Cheerleader-Team gehört, sind die American Footballer der Comets in Kempten. Und die denken nicht daran, auf ihre Cheerleader zu verzichten. Tanja Hafels (34) und ihre...

  • Kempten
  • 05.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ