Deutscher Alpenverein

Beiträge zum Thema Deutscher Alpenverein

Beliebter Bergsport, auch im Lockdown: Skitourengehen. Der DAV appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der Bergsportler und ruft zur Einhaltung der Einschränkungen auf. (Archivbild)
2.817× 6

Bergsport im Corona-Winter
Appell des DAV: "Reduziert die Kontakte!"

Sport an der frischen Luft: Auch im Corona-Lockdown ist Bergsport erlaubt, sogar empfohlen. Bergsport ist gesund, fördert die Abwehrkräfte und stärkt die Psyche. Auf Tour in den Bergen lassen sich die Abstandsregeln fast immer gut einhalten. Allerdings muss man sich dabei an die aktuellen Corona-Einschränkungen halten. Wichtigstes Prinzip: Möglichst wenig direkten Kontakt zu anderen Sportlern. #NatürlichWinter: Kampagne zur Unterstützung des Bergsports im Lockdown Der Deutsche Alpenverein (DAV)...

  • 16.12.20
Barmer Hütte
2.768×

Vorgezogene Hüttenschließungen
DAV zieht Bilanz: Hütten im Corona-Jahr 2020

Der Herbst ist traditionell eine besonders beliebte Wandersaison. Durch die Corona-Lage und das schlechte Wetter sind in den Monaten September bis Oktober aber viele Tische und Betten in den Alpenvereinshütten leer geblieben, besonders in Österreich. Teile Österreichs, darunter Tirol, sind vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft worden. Die Folge war eine entsprechende Reisewarnung durch das Auswärtige Amt und somit weniger Wanderer und Hüttengäste.  Hütten schließen früher als...

  • 18.11.20
Anzeige
Wegebauer des Kemptener DAV-Trupps am Sperrbachtobel.
1.548× 3 Bilder

Wertvolle Arbeit
Für gut gepflegte Wege: Sparkasse Allgäu unterstützt Wegebauer des DAV

Die Wegebauer des Kemptener DAV-Trupps: Männer zwischen 67 und 74 Jahren, die Jahr für Jahr in den Allgäuer Alpen rund 250 ehrenamtliche Arbeitsstunden leisten. Manchmal echte Knochenarbeit, damit die Wege im Allgäu erhalten bleiben. Die Arbeit lohnt sich. Aber sie kostet viel Schweiß - und Geld. Hoher Aufwand an Arbeit, Material und BaugerätenJedes Jahr hinterlässt der Winter seine Spuren auf den Bergwegen im Allgäu. Aber erst nach der Schneeschmelze können die Wegemacher des Deutschen...

  • Kempten
  • 26.10.20
Das Prinz-Luitpold-Haus soll 2021 saniert werden.
7.583×

Wandern
Prinz-Luitpold-Haus soll 2021 saniert werden

Das bei Wanderern beliebte Prinz-Luitpold-Haus soll voraussichtlich im kommenden Jahr saniert werden, das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Montagsausgabe. Demnach will die Sektion Immenstadt des Deutschen Alpenvereins in naher Zukunft die Entwicklungsmöglichkeiten des Hauses näher beleuchten.  Dabei gehe es allerdings nicht um mehr Übernachtungsmöglichkeiten auf der auf 1846 Metern Höhe gelegenen Alpenvereins-Hütte. Ziel soll stattdessen die Qualität der Übernachtungsmöglichkeiten und...

  • Oberstdorf
  • 13.07.20
Wanderung zur Kemptner Hütte. (Archivbild)
5.897×

Wandern
Übernachtungen in DAV-Alphütten: Ab Samstag, 30. Mai auch im Allgäu wieder erlaubt

Nachdem die DAV-Alpenhütten am 18. Mai ihre Außenbereiche und am 25. Mai ihre Innenbereiche wieder für Gäste geöffnet hat, sind nun ab Samstag, 30. Mai, auch wieder Übernachtungen in den Hütten erlaubt. Wie der DAV mitteilt, müssen sich Besucher aber auf neue Abläufe und Vorgaben einstellen – und das in allen Bereichen. Außerdem, so der DAV weiter, können wegen der strengen Auflagen nicht alle Hütten öffnen. Was Hütten-Gäste beachten müssen:Es gilt eine uneingeschränkte Reservierungspflicht....

  • Kempten
  • 29.05.20
Grünten - schneebedeckter "Wächter des Allgäus"
5.503×

Grünten Bergwelt
Deutscher Alpenverein kritisiert Ausbau-Pläne am Grünten, lehnt sie aber nicht komplett ab

In der Diskussion um die Planungen der Familie Hagenauer, am Grünten für rund 30 Millionen Euro die "Grünten Bergwelt" entstehen zu lassen, hat sich jetzt auch der Deutsche Alpenverein (DAV) zu Wort gemeldet. Auf seiner Webseite äußert der DAV teilweise starke Kritik, findet aber auch positive Ansätze in den Plänen. Die geplante Walderlebnisbahn, eines für Familie Hagenauer zentralen Elemente der Grünten Bergwelt, sieht der DAV als insgesamt überflüssig an, spricht von "Erlebnisinstallationen...

  • Rettenberg
  • 14.08.19
Der 24-jährige Philipp Martin aus Kaufbeuren klettert ab dem 11. August bei der WM in Japan.
2.859×

Sport
Allgäuer Kletterer vertritt Deutschland bei WM in Tokio

Der 24-jährige Kaufbeurer Philipp Martin ist ab Samstag bei der Klettermeisterschaft in Japan dabei. Gemeinsam mit Afra Hönig (Landshut), Yannick Flohé (Aachen), Alexander Megos (Erlangen) und Jan Hojer (Frankfurt) muss sich der Kletterer von der DAV Sektion Allgäu-Kempten gegen die besten der Welt beweisen. Der 24-jährige Allgäuer klettert aktuell seine stärkste Saison und hat sich so für die Teilnahme an der WM in Hachioji qualifiziert. Martin holte sich in diesem Jahr den zweiten Platz bei...

  • Kempten
  • 07.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ