Denkmalschutz

Beiträge zum Thema Denkmalschutz

946×

Geschichte
Das Armenhaus in Lindenberg ist etwas ganz Besonderes in Schwaben

Das denkmalgeschützte Lindenberger Armenhaus ist eines der wenigen noch erhaltenen originalen Armenhäuser Schwabens. Es steht an exponierter Stelle gleich unterhalb der Kirche. Das Lindenberger Armenhaus war kein „armes Haus“ im Sinne von klein und armselig, sondern diente der Unterbringung und Versorgung der „Ortsarmen“, zu dem die Gemeinden in der Mitte des 19. Jahrhunderts verpflichtet wurden. Die niedrigen, engen Räume geben einen guten Eindruck von den Wohnverhältnissen der damaligen Zeit....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.11.18
Weil der historische Kamin teilweise beschädigt ist und in Folge von Frostschäden schon Teile heruntergefallen sind, wurden eine
provisorische Holzkonstruktion und ein Bauzaun aufgestellt. Das soll Passanten schützen.
573×

Kulturfabrik
Schäden am Kamin: Stadt Lindenberg sucht Lösung

Was hat es mit dieser Holzkonstruktion am Eingang zum Kesselhaus auf sich, die vom Stil her so gar nicht zum Charme des ehemaligen Fabrikgebäudes passt? Ist das etwa ein Unterstand für Raucher, wie der eine oder andere Lindenberger bereits gemutmaßt hat? Von wegen: Das Dach soll die Besucher der Gastronomie vor herunterfallenden Klinkersteinen schützen. Denn seit dem Winter sind in regelmäßigen Abständen Teile des historischen Kamins abgeplatzt. Die Stadt erarbeitet derzeit eine Lösung. Einfach...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.05.18
325×

Immobilie
Gemeinde Weiler übernimmt den denkmalgeschützten Bahnhof wieder

Rolle zurück in Sachen Weilerer Bahnhof: Die Gemeinde wird wieder Eigentümer des denkmalgeschützten Gebäudes. Der im vergangenen Jahr geschlossene Kaufvertrag mit einem Investor wird rückabgewickelt. Einen entsprechenden Antrag des Käufers hieß der Gemeinderat mit 12:5 Stimmen für gut. 'Die Alternative wäre eine lange Hängepartie', sagte Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph. Was die Gemeinde mit dem Bahnhof macht, ist unklar. Möglicherweise taucht in dem Zusammenhang ein anderes Thema aus der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.10.17
36× 2 Bilder

Auszeichnung
Tempeldoktor mit Westallgäuer Wurzeln erhält den Lindenberger Kulturpreis

Seine Patienten sind teilweise über 1000 Jahre alt und auf der ganzen Welt zu finden: prachtvolle Tempelanlagen und uralte Felsmalereien. Sie haben alle eines gemeinsam. Der Zahn der Zeit nagt an ihnen, sie verfallen nach und nach. Damit auch spätere Generationen beeindruckt davor stehen können, kümmert sich Professor Hans Leisen (68), bekannt als Tempeldoktor, seit mehreren Jahrzehnten um Kulturdenkmäler. Für seine Verdienste um das Weltkulturerbe wird er mit dem Kulturpreis 2016 der Stadt...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.11.16
334×

Geschichte
Das Karg-Haus in Heimenkirch steht jetzt unter Denkmalschutz

Das historische Karg-Haus im Zentrum von Heimenkirch steht jetzt unter Denkmalschutz. Das hat das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege dem Markt Heimenkirch mitgeteilt. Über den Eingang des Schreibens wiederum hat Bürgermeister Markus Reichart seinen Gemeinderat informiert. Die Marktgemeinde kann nun bis Mitte Mai eine Stellungnahme dazu abgeben. Groß ändern kann sie an dieser Tatsache allerdings nichts mehr. Das Karg-Haus wird immer wieder in Zusammenhang mit der anstehenden...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.02.16
33×

Abstützmaßnahmen
Salzstadel in Wohmbrechts muss geräumt werden

Beim denkmalgeschützten Salzstadel in Wohmbrechts, der sich inzwischen mit dem Prädikat 'baufällig' schmücken kann, muss sich noch in diesem Jahr was tun. Das ist das Ergebnis eines Ortstermins Ende August mit Vertretern von Landesdenkmalamt, Landratsamt, Gemeinde und Ortsheimatpflege. Das Gebälk der Decke im Erdgeschoss muss im Bereich Nordwand bis Ende November abgestützt werden - also noch vor Schneefall. So lauten die klaren Ansagen von Robert Fischer, Bauamtsleiter beim Landratsamt....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 04.09.13
47×

Denkmal
Denkmalamt muss Liste für neue Bodendenkmäler im Westallgäu überarbeiten

Minister Heubisch pfeift Denkmalamt zurück Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch pfeift das Landesdenkmalamt zurück. Die Behörde, die jüngst die Gemeinden im Landkreis Lindau mit mit einer Vorschlagsliste neuer Bodendenkmäler in der Denkmalliste massiv irritiert hatte, muss den Prozess auf Anweisung von oben erstmal stoppen. Wolfgang Heubisch hat sich des Themas angenommen, nachdem sich einige Bürgermeister, Landtagsabgeordnete und auch Landrat Elmar Stegmann bei ihm über die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 15.05.13
20×

Geschichte
Nach der Kritik: Denkmalschutz-Chef äußert sich zur Vorgehensweise der Behörde

Es geht um unser historisches Erbe Das Landesamt für Denkmalpflege steht in der Kritik. Die geplante Ausweisung von großen Flächen als Bodendenkmal stößt in allen Westallgäuer Gemeinden auf Widerstand. Von 'Willkür' war dabei die Rede. Wir haben hierzu Fragen an Generalkonservator Professor Dr. Egon Johannes Greipl gerichtet. Der Historiker ist Chef der Behörde. Erstaunen löst die Ausweisung großer Flächen als Bodendenkmal aus. Auf welcher Basis geht das Landesamt für Denkmalpflege vor? Prof....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.03.13
395× 2 Bilder

Denkmal
Unter Denkmalschutz: Führungen im Westallgäu

Tag des offenen Denkmals - Führungen an der Immenbrücke und durch die Bruggmühle Unter dem Zeichen des Baustoffs Holz steht heuer der bundesweite Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag. Im Westallgäu hat Kreisheimatpfleger Eugen Baumann zwei Baudenkmäler, die Immenbrücke und die Bruggmühle, als Objekte ausersehen. Die 14 Meter lange Immenbrücke, die zwischen Niederstaufen und Hergensweiler über die Leiblach führt, stammt aus dem Jahr 1875. Niederstaufens Heimatpfleger Wolfgang Sutter...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.09.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ