Denkmalschutz

Beiträge zum Thema Denkmalschutz

Der neue Feneberg-Markt soll auf dem Grundstück am Steingadener Kellerberg entstehen. Das Bauleitverfahren wurde bereits eingeleitet, doch jetzt mischt sich der Denkmalsschutz wegen eines anliegenden Baudenkmals ein.
813×

Probleme
Steingaden: Denkmalschutzbehörde lehnt Supermarkt-Neubau in bisheriger Form ab

Kaum hatte der Gemeinderat die Weichen für einen neuen Verbrauchermarkt am Kellerberg in Steingaden gestellt, gibt es schon die ersten Probleme. Kritisch betrachtet wird das Vorhaben jetzt von der Denkmalschutzbehörde des Landratsamts Weilheim-Schongau – denn eine Genehmigung in der vorliegenden Form sieht die Behörde nicht für möglich. Die Gemeinde hatte eine Änderung des Flächennutzungsplans „Sondergebiet Verbrauchermarkt am Kellerberg“ auf den Weg gebracht, um Lebensmittelhändler Feneberg...

  • Füssen
  • 12.02.19
5.484×

Amtsgericht
Denkmalschutz missachtet: Bauernhaus-Besitzer (28) muss in Sonthofen vor Gericht

Was macht ein denkmalgeschütztes Gebäude zu einem Denkmal? Um diese Frage dreht sich eine Gerichtsverhandlung am Sonthofer Amtsgericht. Dabei geht es um ein fast 200 Jahre altes Bauernhaus im Oberallgäu. Das Gebäude erwarb ein junger Hirt mit seiner Freundin und wollte es umbauen. Dabei sei er nach Ansicht des Landesamts für Denkmalpflege aber entschieden zu weit gegangen, als er das Haus fast völlig entkernte: Das Denkmal sei zerstört. Der 29-Jährige ist sich dagegen keiner Schuld bewusst,...

  • Sonthofen
  • 17.01.19
946×

Geschichte
Das Armenhaus in Lindenberg ist etwas ganz Besonderes in Schwaben

Das denkmalgeschützte Lindenberger Armenhaus ist eines der wenigen noch erhaltenen originalen Armenhäuser Schwabens. Es steht an exponierter Stelle gleich unterhalb der Kirche. Das Lindenberger Armenhaus war kein „armes Haus“ im Sinne von klein und armselig, sondern diente der Unterbringung und Versorgung der „Ortsarmen“, zu dem die Gemeinden in der Mitte des 19. Jahrhunderts verpflichtet wurden. Die niedrigen, engen Räume geben einen guten Eindruck von den Wohnverhältnissen der damaligen Zeit....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.11.18
Die Untere Bierenwangalpe: Derzeit steht sie noch im Gemeindegebiet von Oberstdorf, in der Nähe der Fellhornbahn. Doch wenn alles klappt, soll sie dort nächstes Jahr abgebaut und ins Bergbauernmuseum nach Diepolz versetzt werden. Die Alpe wäre mit ihrer Größe von über 200 Quadratmetern (19 mal 11 Meter) groß genug für eine Dorfwirtschaft.
12.840×

Baudenkmal
Alpe "Bierenwang" bei Oberstdorf zieht ins Bergbauernmuseum

Eine ganze Alpe Stein für Stein und Balken für Balken abbauen und an anderer Stelle wieder originalgetreu aufrichten? „Das ist kein Problem. Das haben wir mit zwei anderen Gebäuden bei uns auch schon gemacht“, sagt Siegfried Zengerle. Er ist Vorsitzender des Vereins Allgäuer Bergbauernmuseum und will nächstes Jahr die Alpe Bierenwang vom Bereich der Fellhornbahn bei Oberstdorf zum Museumsgelände in Diepolz versetzen lassen. Die Immenstädter Stadträte und Bürgermeister Armin Schaupp stärkten ihm...

  • Oberstdorf
  • 25.09.18
Weil der historische Kamin teilweise beschädigt ist und in Folge von Frostschäden schon Teile heruntergefallen sind, wurden eine
provisorische Holzkonstruktion und ein Bauzaun aufgestellt. Das soll Passanten schützen.
573×

Kulturfabrik
Schäden am Kamin: Stadt Lindenberg sucht Lösung

Was hat es mit dieser Holzkonstruktion am Eingang zum Kesselhaus auf sich, die vom Stil her so gar nicht zum Charme des ehemaligen Fabrikgebäudes passt? Ist das etwa ein Unterstand für Raucher, wie der eine oder andere Lindenberger bereits gemutmaßt hat? Von wegen: Das Dach soll die Besucher der Gastronomie vor herunterfallenden Klinkersteinen schützen. Denn seit dem Winter sind in regelmäßigen Abständen Teile des historischen Kamins abgeplatzt. Die Stadt erarbeitet derzeit eine Lösung. Einfach...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.05.18
Das Beginenhaus in der Burgstraße: Es sieht heruntergekommen aus und ist seit Jahren Gesprächsthema, ohne dass sich etwas geändert hätte.
854×

Konzept
Neue Ideen fürs Kemptener Beginenhaus

In die Diskussion um das Kemptener Beginenhaus kommt wieder Bewegung. Der Förderverein hat ein Nutzungskonzept für das denkmalgeschützte Gebäude-Ensemble ausgearbeitet und im Kulturausschuss vorgestellt. Er möchte das „Baudenkmal Beginenhaus“ an der Burgstraße zu einem Ort machen, wo man Stadtgeschichte nicht nur sehen und erleben kann, sondern auch Veranstaltungsräume einrichten. Den dahinterliegenden Nonnenturm will der Verein als Museum betreiben und ein Tagescafé einrichten. Die neuen...

  • Kempten
  • 11.04.18
101×

Denkmalschutz
Chancen auf baldigen Supermarkt-Bau in Bernbeuren sinken

Die Chance auf den baldigen Bau eines Supermarktes im Ortskern von Bernbeuren ist drastisch gesunken. Alles deutet darauf hin, dass der für den Markt-Bau notwendige Abriss des denkmalgeschützten Schnitzerstadels nicht genehmigt wird. Kurz vor Weihnachten hatte die Gemeinde ein Schreiben der Regierung von Oberbayern erhalten, in dem der Abriss des Stadels zwar nicht abgelehnt, aber ein Gutachten gefordert wird. In der Stellungnahme soll dargelegt werden, dass in dem Gebäude keine anderweitige...

  • Marktoberdorf
  • 08.01.18
133×

Ortsbesuch
Bernbeurer wollen endlich neuen Supermarkt

Die Bürger fühlen sich hingehalten: Der Schnitzer-Stadel soll endlich zugunsten eines Supermarkts abgerissen werden. Mina Köpfs Meinung ist klar: Der Schnitzer-Stadel muss weg, der Feneberg her. ' Es wär scho’ recht, wenn der Supermarkt bald käm', sagt sie. 'Damit wir Obst und G’müs kaufen können.' Die Frau, die in der Dorfmitte vor dem Stadel steht, muss laut reden, weil ständig Autos vorbeifahren. Hier ist halt was los, sagt Köpf. 'Das ist genau der richtige Platz für einen Supermarkt.' So...

  • Marktoberdorf
  • 28.11.17
323×

Erweiterung
Memmingen: Hotel-Bau lässt auf sich warten

Lange hatte Hotelier Fritz Halder um die Erweiterung des Weissen Rosses gekämpft, doch auch nach der Genehmigung des Sechs-Millionen-Projekts rücken vorerst noch keine Bauarbeiter an. Das Vorhaben werde vermutlich erst 'in mehreren Jahren' starten, sagt Halder. Das sei dann die Aufgabe seines Sohnes, der im nächsten Jahr in die Führung des Weissen Rosses einsteigt. Im September vergangenen Jahres hatte Halder grünes Licht für das Projekt bekommen: Im Bausenat gab es keine Gegenstimme. Dabei war...

  • Memmingen
  • 29.10.17
1.464×

Denkmalschutz
Kemptener Schlössle erwacht aus Dornröschenschlaf

Zwei Baudenkmäler, die den Kemptenern lieb sind, sollen in neuem Glanz erscheinen. Das Weidachschlößle an der Rottachstraße erwacht endlich aus dem Dornröschenschlaf. In der Memminger Straße wird das ehemalige Stammhaus der Margaretha- und Josephinen-Stiftung saniert. Beide Häuser hat der Sulzberger Unternehmer Alfons Hörmann gekauft. In Abstimmung mit der Denkmalpflege plant er die Sanierung. Seit Jahrzehnten gammelt das 'Schlössle' (wie es genannt wird) vor sich hin. Das denkmalgeschützte...

  • Kempten
  • 26.10.17
325×

Immobilie
Gemeinde Weiler übernimmt den denkmalgeschützten Bahnhof wieder

Rolle zurück in Sachen Weilerer Bahnhof: Die Gemeinde wird wieder Eigentümer des denkmalgeschützten Gebäudes. Der im vergangenen Jahr geschlossene Kaufvertrag mit einem Investor wird rückabgewickelt. Einen entsprechenden Antrag des Käufers hieß der Gemeinderat mit 12:5 Stimmen für gut. 'Die Alternative wäre eine lange Hängepartie', sagte Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph. Was die Gemeinde mit dem Bahnhof macht, ist unklar. Möglicherweise taucht in dem Zusammenhang ein anderes Thema aus der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.10.17
444×

Sanierung
Fast eine Million Euro hat die Kurrle-Naturschutzstiftung in die Breitengehrenalpe in Oberstdorf investiert

Die alte Feuerstelle ist noch da, doch aus der früheren Käseküche in der Breitengehrenalpe ist inzwischen ein gemütlicher Gastraum geworden. Hinter den alten, dunklen Holzwänden des denkmalgeschützten Gebäudes spitzen neue, helle Bretter hervor. Sonst kann man kaum erkennen, dass gerade fast eine Million Euro in die Alpe und die Nebengebäude geflossen sind. Denn das alte Gebäude, das von gewaltigen Baumstämmen getragen wird, wurde erhalten, von Holzwürmern durchlöcherte Balken ersetzt und Wände...

  • Oberstdorf
  • 22.08.17
192×

Auszeichnung
Synagogen-Förderkreis in Fellheim erhält Denkmalschutzmedaille

Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle und Generalkonservator Professor Mathias Pfeil haben jetzt in München die Denkmalschutzmedaille an 31 Persönlichkeiten und Institutionen verliehen. Mehr als 150 Vorschläge für die Auszeichnung waren eingegangen. Zu den Ausgezeichneten gehört auch der 'Förderkreis Synagoge Fellheim' (Unterallgäu). Spaenle hob hervor: 'Die Preisträger sind Botschafter des kulturellen Selbstbewusstseins unseres Landes. Mit ihrem Einsatz tragen sie ganz wesentlich...

  • Memmingen
  • 23.06.17
1.027× 2 Bilder

Stadtgeschichte
Das historische Weidachschlößle in Kempten verfällt immer mehr

Malerische Romantik war einmal Das historische Weidachschlößle in der Rottachstraße bröckelt seit Jahren vor sich hin. 'Das ist ein Schandfleck', schimpfen Bürger immer wieder. Auch den Heimatverein Kempten treibt der schlechte Zustand des früheren Schmuckstücks um. Er möchte das Haus schon lange kaufen und sanieren. Jetzt scheint Rettung in Sicht. Die Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu will das Schlößle im Auftrag der Witwe von Kunstmaler Franz Weiß verkaufen. Keine billige Sache für...

  • Kempten
  • 20.06.17
321×

Umbau
Baldauf-Haus in Marktoberdorf soll das Zentrum beleben

An eine der markantesten Stellen Marktoberdorfs kommt Bewegung hinein. Das denkmalgeschützte Baldauf, wie das Haus im Volksmund heißt, soll nach Jahren der Planung zu einem Wohn- und Geschäftshaus umgestaltet werden. Auch soll es im hinteren Bereich, wo sich derzeit Parkplätze befinden, einen Anbau mit Wohnungen erhalten. Bei einer Gegenstimme hat der Stadtrat den Bauantrag genehmigt. Beim Hauptgebäude heißt es: zurück zu den Wurzeln. Es soll wieder den Wintergarten erhalten, der 1937...

  • Marktoberdorf
  • 22.11.16
36× 2 Bilder

Auszeichnung
Tempeldoktor mit Westallgäuer Wurzeln erhält den Lindenberger Kulturpreis

Seine Patienten sind teilweise über 1000 Jahre alt und auf der ganzen Welt zu finden: prachtvolle Tempelanlagen und uralte Felsmalereien. Sie haben alle eines gemeinsam. Der Zahn der Zeit nagt an ihnen, sie verfallen nach und nach. Damit auch spätere Generationen beeindruckt davor stehen können, kümmert sich Professor Hans Leisen (68), bekannt als Tempeldoktor, seit mehreren Jahrzehnten um Kulturdenkmäler. Für seine Verdienste um das Weltkulturerbe wird er mit dem Kulturpreis 2016 der Stadt...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.11.16
105×

Umbau
Aus dem Stachus in Kaufbeuren wird ein Geschäftshaus

Denkmalschutz braucht Zeit. Monatelang wurde im ehemaligen Stachus in der Gutenbergstraße jeder Balken begutachtet, jede Bodendiele einem Baujahr zugeordnet, jede Mauer dokumentiert. Denn die frühere Heimat der Kultkneipe 'Life' soll zu einem Geschäftshaus umgebaut werden. Der Unternehmer Wolfgang Klöck hatte den leer stehenden, denkmalgeschützten Gasthof Stachus in der Gutenbergstraße von der Aktienbrauerei gekauft, um das Gebäude zu sanieren. Was der Investor dort plant, erfahren Sie in der...

  • Kaufbeuren
  • 06.10.16
33×

Kommunalpolitik
Bürger entscheiden über Sanierung des Steinheimer Zehntstadels

Die Memminger werden am Sonntag, 18. September, darüber abstimmen, ob der denkmalgeschützte Steinheimer Zehntstadel in ein Dorfgemeinschaftshaus umgebaut wird: Der Stadtrat hat am Donnerstagabend einstimmig entschieden, dass es in dieser Frage zu einem Bürgerentscheid kommt. Die drei Initiatoren eines Bürgerbegehrens, die gegen das Bauprojekt sind, hatten 3175 gültige Unterschriften gesammelt. Sie haben damit die Hürde für einen Bürgerentscheid weit übersprungen: Nötig waren 2225...

  • Memmingen
  • 04.08.16
457×

Wohnungsbau
Denkmal-Auflagen bremsen Umbau der ehemaligen Klinik in Kempten

Auf dem Gelände des ehemaligen Kreiskrankenhauses sind die Fortschritte offensichtlich. Allerdings nur auf dem Teil, den die Sozialbau bebaut. Im Riegel direkt an der Memminger Straße passiert bisher nichts, was kürzlich im Heimatverein kritisiert worden war. An ihrem Vorhaben, dort Wohnungen einzubauen, hält die Millenium AG aus München indes fest. 'Allerdings sind zurzeit noch Fragen des Denkmalschutzes zu klären', sagt Marketingleiterin Andrea Horn. Sie ist aber zuversichtlich, dass in...

  • Kempten
  • 18.05.16
175×

Denkmalschutz
St.-Mang-Kirche in Kempten: Einsturzgefahr gebannt

Verantwortliche freuen sich über großzügige Spender auch für Orgel und Glocken Etwa 5.000 Mitglieder zählt die St.-Mang-Kirchengemeinde. Auch wenn nicht alle regelmäßig zu den Gottesdiensten erscheinen, beschäftigt doch viele, was sich in und um den denkmalgeschützten Bau alles tut. Am Mittwoch beispielsweise war auf dem Vorplatz ein Autokran aufgebaut. Mit dessen Hilfe wurden Stahlträger in den Dachstuhl der Südhalle transportiert. Sie sollen dem ehrwürdigen Gebälk wieder die notwendige...

  • Kempten
  • 31.03.16
55×

Denkmal
Planer wollen Charakter historischer Gebäude auf der Sonthofer Burg erhalten

Die (Um)bauplanungen für die Generaloberst-Beck-Kaserne (GOB) in Sonthofen laufen weiter auf Hochtouren. Aktuell befasst sich das Staatliche Bauamt Kempten unter anderem mit den Gebäuden fünf und acht: Weil die Häuser unter Denkmalschutz stehen, ist eine Erlaubnis für den Umbau nötig. Das Ziel: Die Bauplaner wollen den Charakter der Gebäude erhalten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 07.03.2016. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.03.16
334×

Geschichte
Das Karg-Haus in Heimenkirch steht jetzt unter Denkmalschutz

Das historische Karg-Haus im Zentrum von Heimenkirch steht jetzt unter Denkmalschutz. Das hat das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege dem Markt Heimenkirch mitgeteilt. Über den Eingang des Schreibens wiederum hat Bürgermeister Markus Reichart seinen Gemeinderat informiert. Die Marktgemeinde kann nun bis Mitte Mai eine Stellungnahme dazu abgeben. Groß ändern kann sie an dieser Tatsache allerdings nichts mehr. Das Karg-Haus wird immer wieder in Zusammenhang mit der anstehenden...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.02.16
132×

Bauvorhaben
Neue Eigentümer wollen denkmalgeschütztes Memminger Haus sanieren

Bei der Diskussion über die Zukunft eines denkmalgeschützen Hauses in der Memminger Kreuzstraße 11 ist ein neues Kapitel aufgeschlagen worden: Das Gebäude hat neue Besitzer und soll nun saniert werden. Einem entsprechenden Antrag hat der Bausenat des Stadtrats jetzt geschlossen zugestimmt. Die Pläne der privaten Bauherrn sehen fünf Wohnungen und zwei Geschäftsräume in dem Haus am Stadtbach vor. Der vorherige Eigentümer wollte das Gebäude bereits Ende 2012 durch einen Neubau ersetzen. Dann...

  • Kempten
  • 25.01.16
376×

Beschluss
Allgäuhalle in Kempten und Roman der Stier werden ein Denkmal

Jetzt darf Roman der Stier, der steinerne Wächter an der Allgäuhalle, nicht mehr angetastet werden. Denn Roman, der Bewacher an der Kemptener Tierzuchthallte, wird ein Denkmal. Denn das Landesdenkmalamt hat beschlossen, Roman und die Gebäude der Allgäuhalle unter Denkmalschutz zu nehmen. Zudem wird auch ein Haus in der Westendstraße in die Denkmalliste aufgenommen. Das Gebäude mit der Nummer 45 war einst ein Mietshaus für Kriegsversehrte nach dem Krieg. Warum das Haus jetzt ein Denkmal wird und...

  • Kempten
  • 26.11.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ