Denkmalschutz

Beiträge zum Thema Denkmalschutz

Ausgrabungen (Symbolbild).
 4.837×

Münze, Glasscherben, Hornzapfen
Merkwürdiger Fund bei Ausgrabungen auf Grundstück in Mindelheim

In Mindelheim wird derzeit gegraben. Auf einem Grundstück hat das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege (BLfd) bereits mehrere Fundstücke sichergestellt. Darunter eine Münze aus dem 15. Jahrhundert und ein Kalkbrennofen, der noch nich datiert werden konnte. Ein solcher Ofen wurde damals direkt auf der Baustelle für die Herstellung von Baumaterial verwendet, erklärt das BLfd auf Anfrage von all-in.de. Einen weiteren Fund gab es am Donnerstag: eine dünne Blechmünze (Brakteat) des Hochstiftes...

  • Mindelheim
  • 24.07.20
Wie geht es weiter mit der Allgäuhalle in Kempten? (Archivbild)
 2.959×

Allgäuhalle in Kempten
Wie geht es nach dem Auszug der Herdebuchgesellschaft weiter?

Vermutlich 2022 zieht die Herdebuchgesellschaft mit ihren Viehaktionen aus der Kemptner Allgäuhalle aus. Dann wird das denkmalgeschützte Gebäude frei. Doch was kommt rein?  Die ersten Ideen für die künftige Nutzung der Halle seien bereits bei der Stadtverwaltung eingegangen. Das berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Freitagsausgabe. Demnach sammelt die Stadt Vorschläge: Mit einem Fragebogen sollen Künstlergruppen, Sportvereine, Schulen, Unternehmen, Start-ups und Veranstalter ihre...

  • Kempten
  • 10.07.20
Die Stadtmauer gehört zu den größten historischen Schätzen der Stadt Kaufbeuren. Doch sie bröckelt gefährlich, vor allem in dem Abschnitt zwischen Hexenturm und Hirschkeller. Dort wurde sie nun mit Drahtnetzen und Gerüsten notgesichert.
 831×

Denkmalschutz
Sie bröckelt: Kaufbeurens Stadtmauer soll saniert werden

Die historische Stadtmauer Kaufbeurens geht kaputt. Sie soll deshalb saniert werden, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Freitagsausgabe. Besonders gefährlich bröckelt die Wehranlage zwischen dem Hexenturm und dem Hirschkeller. Die Stadt hat diesen Abschnitt deshalb mit Drahtnetzen und Gerüsten notgesichert. Vor Winterbeginn soll die Stadt nun ein Sanierungskonzept erstellen, wofür Vorarbeiten notwendig sind, heißt es weiter in der Zeitung.  Mehr über das Thema lesen Sie in der...

  • Kaufbeuren
  • 10.07.20
Helmut Kohl und Maike Kohl-Richter im Jahr 2014
 1.015×

Rückschlag für Kohl-Witwe: Wohnhaus kommt nicht unter Denkmalschutz

Das Haus des 2017 verstorbenen Helmut Kohls ist aus Sicht der zuständigen Behörde ohne "Denkmalwert". Ein entsprechender Antrag von Maike Kohl-Richter wurde daher zurückgewiesen. Maike Kohl-Richter (56), die Witwe von Helmut Kohl (1930-2017), setzt sich dafür ein, dass der Wohnsitz des Altkanzlers sowie die angrenzende "Sonderwache" der Polizei in der Marbacher Straße 11 in Ludwigshafen unter Denkmalschutz gestellt wird. Einem entsprechenden Antrag von Kohl-Richter habe die zuständige...

  • 13.06.20
In Allenbsbach im Landkreis Konstanz haben Archäologen bei Voruntersuchungen des Ausbaus der Bundesstraße 33 eine frühneuzeitliche Hinrichtungsstätte entdeckt.
 24.880×   5 Bilder

"Zweischläfriger Galgen"
Archäologen entdecken frühneuzeitliche Hinrichtungsstätte am Bodensee

In Allenbsbach im Landkreis Konstanz haben Archäologen bei Voruntersuchungen des Ausbaus der Bundesstraße 33 eine frühneuzeitliche Hinrichtungsstätte entdeckt. Nach Angaben des Landesamtes für Denkmalpflege wurden dort zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert Hinrichtungen durchgeführt. Bis jetzt wurden in Baden-Württemberg nur wenige Hinrichtungsstätten mit modernen Methoden untersucht. Daher komme den Ausgrabungen eine hohe wissenschaftliche und überregionale Bedeutung zu, so das...

  • Friedrichshafen
  • 03.06.20
Dr. Christa Koepff (links) und Sabine Streck (rechts) setzten sich dafür ein, dass der Waldfriedhof auf die bayerische Denkmalliste kam.
 711×

Denkmalpflege
Memminger Waldfriedhof in Denkmal-Atlas aufgenommen

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege hat den Memminger Waldfriehof in den bayerischen Denkmalatlas aufgenommen. Dafür haben sich Sabine Streck, stellvertretende Heimatpflegerin in Memmingen und Dr. Christa Koepff, Vorsitzende des Fördervereins "Alter Friedhof Memmingen“ eingesetzt. Das berichtet die Memminger Zeitung (MZ).  Demnach ist der der 100 Jahre alte Friedhof für die Beiden weit mehr als nur ein Denkmal. Ihnen geht es um den Erhalt des gemeinschaftlichen Gedächtnisses der...

  • Memmingen
  • 13.05.20
Archivbild der Alten Schule in Immenstadt.
 4.281×  2

Denkmalschutz
"Alte Schule" in Immenstadt darf nicht abgerissen werden

Das Landratsamt will die Abbrucherlaubnis der denkmalgeschützten Alten Schule in Immenstadt aufheben. Die Genehmigung wahr wohl rechtswidrig, heißt es in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung. Demnach bittet das Landratsamt Oberallgäu den Besitzer der Alten Schule, die Pfarrpfründestiftung Immenstadt, um eine Stellungnahme. Pfarrer Helmut Epp habe dafür wenig Verständnis. 

 Laut AZ habe im April 2014 der damalige Landrat vor dem Ende seiner Amtszeit die Erlaubnis für den Abriss der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.03.20
 2.688×  1

Denkmalschutz
Alte Schule in Immenstadt-Bühl wird nicht abgerissen: Freundeskreis bekommt Zuschlag

Die Alte Schule in Bühl bei Immenstadt wird doch nicht abgerissen. Wie der Freundeskreis "Zukunft Alte Schule Bühl" auf seiner Facebookseite mitteilt, hat er den Zuschlag für das denkmalgeschützte Gebäude bekommen. Am Dienstagabend, 11. Februar, hatte die Pfarrpfründestiftung St. Nikolaus zusammen mit der Diözese Augsburg die Entscheidung über die Zukunft des Gebäudes getroffen.  Der Freundeskreis kann nun die Alte Schule "kaufen, sanieren und mit neuem Leben füllen." Das Gebäude sollte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.02.20
Alter Pfarrhof in Wohmbrechts
 551×   2 Bilder

Dorferneuerung
Alter Pfarrhof und Bodenmüller-Haus in Wohmbrechts: Gemeinderat beschließt Machbarkeitsstudie

Der Gemeinderat Hergatz möchte klären, was künftig mit dem Alten Pfarrhof und dem Bodenmüller-Haus in Wohmbrechts geschehen soll. Laut einem Artikel der Allgäuer Zeitung hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung eine Machbarkeitsstudie und einen anschließenden Planungswettbewerb beschlossen.  Den Anstoß zu den Beschluss hatte ein Bericht des Dritten Bürgermeisters, Christian Renn gegeben, so die Zeitung weiter. Die beiden Gebäude beschäftigen die Gemeinde schon seit rund 20...

  • Hergatz
  • 05.02.20
Wer bekommt die Alte Schule in Bühl am Großen Alpsee? Bis 31. Januar können noch Angebote bei der Diözese abgegeben werden. Die Stadt Immenstadt hat bereits ihren Hut in den Ring geworfen. Allerdings muss der Stadtrat das Kaufangebot nochmals überarbeiten.
 1.586×

Abriss
Stadt will "Alte Schule" in Immenstadt-Bühl übernehmen: Diözese lehnt Kaufangebot ab

Der Immenstädter Stadtrat hat am Donnerstagabend entschieden, für die Alte Schule in Immenstadt-Bühl ein Kaufangebot über 150.000 Euro an die Diözese Augsburg abzugeben. Geplant ist, das Gebäude dann abreißen zu lassen und ein Dorfgemeinschaftshaus zu errichten. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, möchte die Diözese bis zum 31. Januar weitere Angebote abwarten, bevor sie eine Entscheidung trifft. Unter dem Gebäude könnte sich ein „Bodendenkmals“ befinden, dass einen Neubau um Jahre verzögern...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.01.20
Die "Alte Schule" in Immenstadt Bühl soll, wenn es nach Denkmalschützern und manchen Anwohnern geht, nicht abgerissen werden.
 2.758×   9 Bilder

Möglicher Abriss
Informations-Tisch "Zukunft Alte Schule Bühl" am Dreikönigstag

Die "Alte Schule" in Immenstadt-Bühl oberhalb des Großen Alpsees wird Stand jetzt im Frühjahr abgerissen. Weil das Gebäude unter Denkmalschutz steht, stößt das bei vielen Anwohnern und Denkmalschützern auf Widerstand. Die Diözese in Augsburg bietet das Gebäude als letzten Versuch, um es zu erhalten, zum Verkauf an. Sollte sich allerdings bis 31.01.2020 kein Käufer finden, wird es im Frühjahr abgerissen. Dann wäre der Weg für das langersehnte Dorfgemeinschaftshaus für die örtlichen Vereine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.01.20
Die Alte Schule in Immenstadt-Bühl oberhalb des Großen Alpsees: Die Diözese in Augsburg bietet das Gebäude jetzt zum Verkauf an. Sollte sich allerdings kein Käufer finden, wird es im Frühjahr abgerissen. Dann wäre der Weg für das langersehnte Dorfgemeinschaftshaus für die örtlichen Vereine frei.
 6.078×  1

Möglicher Abriss
"Letzte Chance" für Alte Schule in Immenstadt-Bühl

Für die Alte Schule in Immenstadt-Bühl wird ein Käufer gesucht. Die Diözese bietet "als allerletzten Versuch“ das Gebäude in Bühl zum Verkauf an, um es zu erhalten. Doch die Zeit drängt. Wenn es bis 31. Januar keinen Interessenten gibt, wird das Haus abgerissen, heißt es in einem Bericht der Allgäuer Zeitung.  Demnach hat die Diözese nach Protesten von Denkmalschützern und der Bevölkerung dem denkmalgeschützten Haus eine "letzte Chance" gegeben. Wenn es verkauft wird, können es private...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.12.19
Die Baucontainer stehen länger als geplant vor dem Kornhaus.
 932×

Sanierung
Spätere Öffnung des Kemptener Kornhauses „nicht nachvollziehbar“

„Einfach schade“. Der Kommentar von Messeveranstalter Dietmar Spitz zur verspäteten Wiederöffnung des Kornhauses spricht vielen aus der Seele. Der Wiggensbacher von der Agentur Intermezzo würde dort gern wieder die Hochzeitsmesse durchführen. Denn etwas Vergleichbares in Kempten zu finden, sei unmöglich. Anderen Organisationen geht es ähnlich. „Nicht nachvollziehbar“ sei deshalb, dass sich die Sanierung bis 2022 hinzieht. Mit Kopfschütteln registrieren das auch Stadträte. Die Freien Wähler...

  • Kempten
  • 28.09.19
Die Wiedereröffnung des Kemptener Kornhauses verzögert sich. Das Denkmalamt prüft noch, wo ein Aufzug gebaut werden darf. (Archivbild)
 1.646×

Umbau
Kempten: Kornhaus bleibt vermutlich bis 2022 zu

Das historische Kemptener Kornhaus ist zum Leidwesen vieler Veranstalter seit dem Jahreswechsel geschlossen und inzwischen ist klar: Aus dem ohnehin schon zeitlich gestreckten Wiedereröffnungstermin 2021 wird wohl nichts werden, inzwischen geht die Verwaltung von 2022 aus. Dies erklärte Oberbürgermeister Thomas Kiechle auf Anfrage. Er bestätigte, dass die Planung derzeit noch gar nicht detailliert vorangetrieben werden kann, da das Landesamt für Denkmalschutz dem Einbau eines zweiten...

  • Kempten
  • 25.09.19
So könnte der Kaufbeurer Afraberg nach der Neugestaltung aussehen.
 1.835×

Diskussion
Afraberg Kaufbeuren: 1,5 Parkplätze pro Wohnung sollen reichen

Einen weiteren Schritt in Richtung Neugestaltung des Kaufbeurer Afraberges ging der Bauausschuss des Stadtrats. Eineinhalb Stunden lang diskutierte das Gremium in erster Linie über die sinnvolle Anzahl von Autostellplätzen in dem Gebiet mit 350 geplanten Wohnungen und über das unter Denkmalschutz stehende Hauberrisserhaus – dem einstigen Verwaltungssitz einer Brauerei. Am Ende folgten die Stadträte dem Vorschlag der Verwaltung, 1,5 Stellplätze pro Wohneinheit plus zehn Prozent...

  • Kaufbeuren
  • 12.09.19
Symbolbild. Im Bild wird die Alte Säge in Hettisried dokumentiert, fein säuberlich abgebaut und Einzelteile nummeriert . Im Bauernhofmuseum Illerbeuren wurde sie wieder aufgebaut.
 10.272×

Denkmalschutz
Oberallgäuer (29) muss für Bauernhaus-Umbau 30.000 Euro Strafe zahlen: Was das Amt für Denkmalpflege dazu sagt

Ein 29-jähriger Oberallgäuer wurde im Juli zu einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt, weil er ein denkmalgeschütztes Bauernhaus umgebaut hat und dabei gegen die Auflagen der Behörden verstoßen hat. Eine Strafe, die laut dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege (BLfD) aus denkmalfachlicher Sicht angemessen sei. Dem BLfD ist der Fall um das 200 Jahre alte Bauernhaus bekannt, Gebietsreferenten der Behörde hatten vor Gericht ausgesagt. Das Problem in diesem Fall: Der 29-Jährige habe ohne...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.08.19
Symbolbild. Denkmalgeschützte Bauernhäuser können zum Fluch für den Besitzer werden, wenn er sie renoviert.
 42.883×  1

Denkmalschutz
200 Jahre alten Bauernhof umgebaut: Oberallgäuer (29) muss 30.000 Euro Strafe zahlen

Vor dem Sonthofer Amtsgericht stehen acht Menschen im Kreis, die sich aus betroffenen Gesichtern anschauen. 30.000 Euro muss ein 29-jähriger Oberallgäuer Geldbuße zahlen, und es ist ihm anzusehen, dass er nicht weiß, woher er die nehmen soll. Für den jungen Mann, der im Winter als Mechaniker und im Sommer als Hirte auf einer Alpe arbeitet, ist das eine enorme Summe. Sein Vergehen: Er hat ein 200 Jahre altes Bauernhaus, das unter Denkmalschutz steht, für seine Familie umgebaut und dabei...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.07.19
Archivbild des Mitterseebads in Bad Faulenbach.
 1.816×

Stadtrat
Sanierung des Mitterseebads in Füssen: Jetzt redet der Denkmalschutz mit

Die ohnehin eher schleppend anlaufende Sanierung des traditionsreichen Mitterseebads in Bad Faulenbach hat einen Dämpfer erhalten: Denn jetzt prüft das Landesamt für Denkmalpflege, ob die seit den 1920er Jahren bei den Füssenern beliebte Badeanstalt ein Denkmal ist. Solange die Prüfung nicht abgeschlossen ist, liegt der geplante Abbruch des baufälligen Sanitärtraktes und die Verlegung der WC-Anlagen in den östlichen Gebäudeteil auf Eis. Lediglich ein maroder Küchenanbau aus jüngerer Zeit soll...

  • Füssen
  • 01.05.19
Das Foto zeigt einen zusätzlich aufgestellten Autokran, mit dem am Dienstag, 30. April 2019, eine Schuttwanne zum Dachstuhl des Gebäudes Zangmeisterstraße 26 gehoben wurde.
 2.259×

Einsturzgefahr
Arbeiten am Memminger Färberhaus gehen voran: Ein Nachbargebäude freigegeben

Noch immer wird daran gearbeitet, den einsturzgefährdeten Dachstuhl des Färberhauses in Memmingen abzutragen. Am Dienstag, 30. April, wurde ein zusätzlicher Autokran aufgestellt, der eine Schuttwanne zum Dachstuhl hebt. Doch wie die Stadt Memmingen mitteilt, gehen die Arbeiten an dem denkmalgeschützen Gebäude in der Zangmeisterstraße voran. So konnte ein benachbartes Gebäude wieder freigegeben werden. Das denkmalgeschützte Gebäude bleibt wegen der andauernden Bauarbeiten weiterhin...

  • Memmingen
  • 01.05.19
Färberhaus in Memmingen
 8.078×   19 Bilder

Video
Einsturzgefährdetes Gebäude in Memmingen: Färberhaus ist wohl doch zu retten

Gute Nachrichten für das Färberhaus in Memmingen: Der einsturzgefährdete Dachstuhl des Gebäudes in der Altstadt konnte durch eine Spezialfirma in den Abendstunden des Donnerstags vorerst gesichert werden. Mithilfe eines Krans und einer Abrissplatte konnte der schräg stehende Kamin entfernt und der Dachstuhl so zunächst entlastet werden. Aufgrund der einsetzenden Dämmerung mussten die Arbeiten aber eingestellt werden. "Die größte Gefahr ist jetzt gebannt“, sagte Oberbürgermeister...

  • Memmingen
  • 26.04.19
Das denkmalgeschützte Gebäude in Memmingen muss abgerissen werden.
 20.572×   21 Bilder

Evakuierung
Kontrollierter Einsturz: Dach des denkmalgeschützen Gebäudes in Memmingen ist nicht zu retten

Entgegen ersten Angaben kann das denkmalgeschützte Haus in Memmingen vermutlich doch gerettet werden. Der einsturzgefährdete Dachstuhl des Gebäudes konnte am Donnerstag vorerst gesichert werden. Die darunter liegenden Geschosse können wohl erhalten bleiben. Am Donnerstag, 25. April, kam die Führungsgruppe Katastrophenschutz unter Leitung von Oberbürgermeister Manfred Schilder am einsturzgefährdeten Gebäude in Memmingen neben dem Westertor zusammen, um die Situation zu begutachten. Am...

  • Memmingen
  • 25.04.19
Die Zangmeisterstraße in Memmingen ist bis auf Weiteres gesperrt.
 11.456×   6 Bilder

Einsturzgefahr
Denkmalgeschützes Gebäude in Memmingen evakuiert

Das Gebäude muss aufgrund des einsturzgefährdeten Dachstuhls abgerissen werden. Ein Krisenstab unter Leitung des Oberbürgermeisters waren vor Ort. Einsatzkräfte haben ein Haus in der Zangmeisterstraße in Memmingen evakuiert. Das denkmalgeschützte Gebäude neben dem Westertor sei einsturzgefährdet, teil Oberbürgermeister Manfred Schilder, der bei der Evakuierung vor Ort war, mit. Laut Schilder habe der Sohn der Hausbesitzerin bemerkt, dass der Kamin schräg stehe. Der Sohn sei daraufhin in...

  • Memmingen
  • 25.04.19
Der Fördervereinsvorsitzender vermisst die Unterstützung der Stadt.
 1.186×

Unterstützung
Lindenberg im Ostallgäu: Was geschieht mit dem Armenhaus?

Der Putz am Westgiebel bröckelt, an den Fenstern nagt der Zahn der Zeit. Der Kirchberg schiebt und immer wieder müssen die Mitglieder des „Fördervereins Armenhaus“ gegen Feuchtigkeit im Gebäude ankämpfen. Wie geht es weiter mit dem Lindenberger Armenhaus? Bei einem Ortstermin am Dienstag, 19. März, um 17 Uhr soll sich der Bauausschuss der Stadt ein Bild von dem denkmalgeschützten Gebäude machen, sagte Bürgermeister Josef Schweinberger auf Anfrage der Buchloer Zeitung. Mehr über das Thema...

  • Buchloe
  • 15.03.19
Der neue Feneberg-Markt soll auf dem Grundstück am Steingadener Kellerberg entstehen. Das Bauleitverfahren wurde bereits eingeleitet, doch jetzt mischt sich der Denkmalsschutz wegen eines anliegenden Baudenkmals ein.
 699×

Probleme
Steingaden: Denkmalschutzbehörde lehnt Supermarkt-Neubau in bisheriger Form ab

Kaum hatte der Gemeinderat die Weichen für einen neuen Verbrauchermarkt am Kellerberg in Steingaden gestellt, gibt es schon die ersten Probleme. Kritisch betrachtet wird das Vorhaben jetzt von der Denkmalschutzbehörde des Landratsamts Weilheim-Schongau – denn eine Genehmigung in der vorliegenden Form sieht die Behörde nicht für möglich. Die Gemeinde hatte eine Änderung des Flächennutzungsplans „Sondergebiet Verbrauchermarkt am Kellerberg“ auf den Weg gebracht, um Lebensmittelhändler Feneberg...

  • Füssen
  • 12.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ