Demonstration

Beiträge zum Thema Demonstration

138×

Extremismus
Protestgruppe Allgida Kempten gilt als derzeit nicht mehr aktiv

Die rechte Gruppierung war genau vor einem Jahr durch eine Demonstration in Obergünzburg (Ostallgäu) in die Schlagzeilen geraten. Damals waren in der Marktgemeinde rund 150 rechtsgerichtete Demonstranten aufmarschiert. Zwei Teilnehmer der Kundgebung mussten sich mittlerweile vor Gericht verantworten. Die Teilnehmer trugen damals Fackeln und Deutschlandfahnen, sie waren zum Teil vermummt, riefen rechte Parolen und Beleidigungen. Einzelne Demonstranten reckten den Arm zum Hitlergruß. Als die...

  • Obergünzburg
  • 19.02.17
81×

Prozess
Urteil vor dem Amtsgericht Kaufbeuren: Mit angespitztem Fahnenstab zur Allgida-Demo

Eine unangemeldete Kundgebung des Pegida-Ablegers 'Allgida' (Allgäuer gegen die Islamisierung des Abendlandes) mit rund 150 überwiegend auswärtigen Teilnehmern hatte im Februar in Obergünzburg für Betroffenheit und Empörung gesorgt. Bürgermeister Lars Leveringhaus, der damals auf der Seite der etwa 50 Gegendemonstranten stand, hatte kein Hehl aus seiner Einschätzung gemacht und vor Medienvertretern von 'randalierenden Neonazis' gesprochen. Für einen 30-jährigen Oberallgäuer hatte seine...

  • Obergünzburg
  • 21.12.16
84× 7 Bilder

Asylgegner
Allgida plant offenbar weitere Aktionen im Allgäu

Nach der unangemeldeten Kundgebung von 150 Rechtsgerichteten am Samstag in Obergünzburg hat die Polizei noch keine genauen Erkenntnisse über deren Herkunft. Fest steht nach Angaben des Polizeipräsidiums in Kempten lediglich, dass ein Teil der Demonstranten 'von auswärts angereist' ist. Unklar ist auch noch, wer organisiert hat. Aufgerufen zu der Kundgebung gegen die Flüchtlingspolitik hatte im Internet der Pegida-Ableger Allgida. 'Diese Gruppierung ist mit Ausnahme des Aufrufs bisher...

  • Obergünzburg
  • 24.02.16
212×

Menschlichkeit
Kommentar von Markus Raffler, stellvertretender Redaktionsleiter der AZ, zur Demonstration in Obergünzburg: Mutig

Der Auflauf von 150 Asylgegnern und rechten Gesinnungsgenossen hat Obergünzburg am Wochenende über Bayerns Grenzen hinaus bekannt gemacht. Ist der Ostallgäuer Ort also ein neuer Brennpunkt für rechte Umtriebe im Allgäu? Davon ist nicht auszugehen. Dass ihnen dies nicht gelang, ist den Bürgern von Obergünzburg zu verdanken, die sich kurzerhand zur Gegendemo versammelten und so das entscheidende Signal nach draußen sandten: Rechte Umtriebe lassen wir in unserem Ort nicht zu! Beeindruckend war...

  • Obergünzburg
  • 23.02.16
222×

Asylgegner
Video: Rechte Demo in Obergünzburg

Am Samstagabend haben sich für Außenstehende erschreckende Szenen abgespielt. Rechte Demonstranten haben auf dem Obergünzburger Marktplatz mit Fackeln und Fahnen demonstriert. Es kam zu Provokationen und Pöbeleien, Einzelne sollen den Hitlergruß gezeigt haben. Bürgermeister Lars Leveringhaus zeigte sich am Montag Vormittag n. Seiner Meinung nach waren die meisten der Demonstranten Rechte von außerhalb, keine Obergünzburger Bürger. , dabei auch rechte Parolen gerufen. Circa 50 Gegendemonstranten...

  • Obergünzburg
  • 22.02.16
98× 7 Bilder

'Traurigkeit'
Obergünzburger Bürgermeister zur rechten Demonstration: Das waren randalierende Neonazis

Bürgermeister Lars Leveringhaus berichtet nach dem Aufmarsch am Samstag von 150 Rechten in Obergünzburg von 'Aggressivität, Hass und Menschenfeindlichkeit'. Der Schock sitzt immer noch tief in Obergünzburg nach der unangemeldeten Kundgebung von rechten Demonstranten am Wochenende. Bei einer aufgrund der vielen Medienanfragen eigens anberaumten Pressekonferenz spricht Bürgermeister Lars Leveringhaus von einer 'schweren Stunde' für die 6.000-Einwohner-Gemeinde im Ostallgäu. . Rund 150 Asylgegner...

  • Obergünzburg
  • 22.02.16
288× 8 Bilder

Eklat
Provokationen, Fackeln und Pöbeleien: Demonstration gegen Asylpolitik in Obergünzburg

In Obergünzburg versammelten sich am Samstag rund 150 Asyl-Gegner und Mitglieder der rechten Szene. 50 Gegendemonstranten standen ihnen gegenüber. Polizisten trennten die beiden Lager. So blieb es bei Wortgefechten - und vereinzelt einem Hitlergruß. Rund 150 Asyl-Gegner und Mitglieder der rechten Szene sind am Samstagabend in Obergünzburg (Ostallgäu) unangemeldet zu einer Kundgebung aufmarschiert. Gleichzeitig protestierten etwa 50 Asyl-Befürworter gegen die Demonstranten, die teils Fackeln...

  • Obergünzburg
  • 20.02.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ