Demonstration

Beiträge zum Thema Demonstration

In Mindelheim haben am Montagabend auf dem Marienplatz erneut rund 1.200 Personen demonstriert. Die Versammlungsanmeldung war kurzfristig zurückgezogen worden. So übernahm die Polizei die Versammlungsleitung.  (Symbolbild)
587×

Demonstration verläuft friedlich
Rund 1.200 Personen am Montagabend in Mindelheim auf der Straße

In Mindelheim haben am Montagabend auf dem Marienplatz erneut rund 1.200 Personen demonstriert. Die Versammlungsanmeldung war kurzfristig zurückgezogen worden. So übernahm die Polizei die Versammlungsleitung.  Friedliche Veranstaltung Vor Versammlungsbeginn richtete der Bürgermeister Dr. Stephan Winter einen Appell an die Demonstranten. Anschließend folgten die Teilnehmer laut Polizeibericht dem bekanntgegebenen Aufzugsweg, der erneut vom Oberen Tor über Krumbacher Straße, Teckstraße,...

  • Mindelheim
  • 25.01.22
Am Montagabend demonstrierten über 2.000 Menschen in Kempten gegen eine mögliche Corona-Impfpflicht. Laut Angaben der Polizei verlief die ganze Aktion friedlich.  (Symbolbild)
7.382× 2

Fast 9.000 Demonstranten unterwegs
Polizeipräsidium Schwaben Süd/West zieht Bilanz aus den "Montagsspaziergängen"

Am Montagabend sind in Kempten rund 2.500 Menschen auf die Straße gegangen, um gegen eine mögliche Corona-Impfpflicht zu demonstrieren. Auch in anderen Städten im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West kam es im Rahmen der sogenannten "Montagsspaziergänge" zu zahlreichen Versammlungen.  Insgesamt 8.700 Demonstranten Die Gesamtteilnehmerzahl bei 29 bekannt gewordenen Versammlungen beläuft sich auf rund 8.700 Menschen. So gab es laut den Einsatzkräften rund 1.200 Teilnehmer in...

  • Kempten
  • 25.01.22
Kritiker von Corona-Maßnahmen laufen an Polizisten vorbei. Auch in Illertissen haben sich am Sonntag wieder Demonstranten versammelt.  (Symbolbild)
1.013×

Gegner der Corona-Maßnahmen
Erneut 1.000 Teilnehmer bei nicht genehmigter Versammlung in Illertissen

In Illertissen haben sich am Sonntagnachmittag im Stadtgebiet erneut Gegner der Corona-Infektionsschutzmaßnahmen zu einer nicht angemeldeten Versammlung zusammengefunden. Etwa 1.000 Personen nahmen laut Polizei an der Veranstaltung teil.  Zusammenschluss kleinerer GruppenZu Beginn bildeten sich kleinere Gruppen auf mehreren Plätzen in Illertissen. Mit der Zeit formierte sich aus den Gruppen schließlich ein Aufzug, der entlang der Staatsstraße 2031 lief. Die Teilnehmer gingen dabei in relativ...

  • Neu-Ulm
  • 24.01.22
0:53

Impfzahlen steigen
Immer weniger Teilnehmer bei Corona-Protest vor dem Landratsamt Oberallgäu

Wie schon die Wochen zuvor versammelten sich auch am vergangenen Sonntag wieder knapp 100 Personen unangemeldet vor dem Landratsamt Oberallgäu und entzündeten dort nach eigenen Worten Kerzen gegen die Spaltung der Gesellschaft. Weiße Kerzen sollen dabei für ungeimpfte, rote Kerzen für geimpfte Personen stehen. Waren es zu Beginn vor einigen Wochen noch knapp 300 Teilnehmer, schrumpft die Zahl immer mehr. So versammelten sich am vergangenen Sonntag gerade einmal 100 Teilnehmer vor dem...

  • Sonthofen
  • 24.01.22
In der Ulmer Innenstadt herrscht montags und freitags Maskenpflicht. (Symbolbild)
1.247×

Montags und freitags
Wegen "Corona-Spaziergängen": Ulm führt Maskenpflicht in der Innenstadt ein

In der Ulmer Innenstadt herrscht ab sofort montags und freitags eine Maskenpflicht. Diese Regelung ist laut der Stadt eine Reaktion auf die steigende Teilnehmerzahl an nicht angemeldeten Corona-Protesten. Die Maskenpflicht tritt immer montags von 17:45 bis 20 Uhr und freitags von 18:45 bis 21 Uhr in Kraft. Hier gilt die Maskenpflicht in UlmDie Regel gilt innerhalb des von Münchner Straße, Olgastraße, Friedrich-Ebert-Straße/Zinglerstraße und Donauufer zwischen Gänstorbrücke und Eisenbahnbrücke...

  • Ulm
  • 24.01.22
"Schild-Bürger" demonstrieren in Immenstadt unter anderem gegen Corona-Impfpflicht
15.718× 3 17 Bilder

Protest-Aktion
Corona-Impfgegner in weißen Anzügen: "Schild-Bürger" demonstrieren in Immenstadt

Rund 100 Corona-Impfgegner haben am Samstag an der "Schild-Bürger-Aktion" in Immenstadt teilgenommen. Die Teilnehmer versammelten sich entlang der Bahnhofsstraße in Richtung Marienplatz. In weißen Anzügen und mit Schildern in der Hand wollten sie darauf aufmerksam machen, dass sie unter anderem gegen die Corona-Impfung, eine Corona-Impfpflicht und Corona-Maßnahmen wie Maskenzwang für Kinder sind. Die Reaktionen: Zuspruch und Kopfschütteln"Wir müssen jetzt erst recht auf die Straße und unseren...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.01.22
Protestteilnehmer demonstrieren in Österreich gegen die Corona-Maßnahmen. Das Parlament stimmt am Donnerstag über eine Impfpflicht ab. (Symbolbild)
1.126×

Mehrheit im Parlament gilt als sicher
Österreich stimmt am Donnerstag über die Impfpflicht ab

Die Impfpflicht wird in Österreich schon seit längerer Zeit diskutiert. Nun will das Parlament in Wien am Donnerstag über ein entsprechendes Gesetz abstimmen. Das berichtete die Zeit online. Die Maßnahme würde dann ab Februar gelten und soll die Auswirkungen der Corona-Pandemie deutlich abschwächen.  Mehrheit im Parlament wohl dafürIm Nationalrat gilt eine deutliche Mehrheit, die für die Impfpflicht ist, als sicher. Neben den Parteien, die die Regierung bilden, also der ÖVP und den Grünen,...

  • 20.01.22
Teilnehmer einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen laufen durch eine Innenstadt. (Symbolbild)
8.971×

Journalisten wohl körperlich angegangen
Drei nicht angemeldete Demonstrationen in Landsberg, Kaufering und Dießen

In Landsberg am Lech, Kaufering und dem Markt Dießen am Ammersee haben am Montag drei nicht angemeldete Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stattgefunden. Die Demonstrationen verliefen laut Polizeibericht bis auf eine Ausnahme störungsfrei.  Polizei trifft VorkehrungenDas Landratsamt Landsberg am Lech hatte in einer Allgemeinverfügung alle Versammlungen im Landsberger Innenstadtbereich östlich des Lechs im Zeitraum zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr untersagt. Deshalb bereitete...

  • Landsberg am Lech
  • 18.01.22
Kritiker der Coronapolitik gehen durch die Innenstadt von Ravensburg. Die Demonstranten werden von der Polizei begleitet.
4.026×

Etwa 5.500 Teilnehmer
"Corona-Spaziergänge" am Montag im Bereich Ravensburg: 10 Strafverfahren, 77 Anzeigen

Zehn eingeleitete Strafverfahren, 77 Ordnungswidrigkeitenanzeigen, 93 Personalienfeststellungen sowie 87 ausgesprochene Platzverweise - das ist die Bilanz der polizeilichen Einsatzmaßnahmen zu den sogenannten "Corona-Spaziergängen" am Montagabend im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Ravensburg. Nach Angaben der Polizei konnten dabei achtmal potentielle Versammlungsleiter in Wangen, Bad Saulgau und Friedrichshafen ausgemacht werden und wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz...

  • Ravensburg
  • 18.01.22
Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Schwaben/Südwest waren erneut tausende Menschen bei sogenannten "Montagsspaziergängen" und Gegendemonstrationen auf der Straße. (Symbolbild)
2.109×

Polizei Schwaben/Südwest zieht Bilanz
Über 6.500 Menschen bei Corona-Demonstrationen und Gegen-Demos auf den Straßen

Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Schwaben/Südwest waren erneut tausende Menschen bei sogenannten "Montagsspaziergängen" und Gegendemonstrationen auf der Straße. Laut Polizeibericht waren es bei 26 bekannt gewordenen Versammlungen etwa 6.775 Personen.  2.000 Demonstranten in Ulm/Neu-UlmDie Bandbreite der Versammlungen reichte laut Polizeibericht von angemeldeten stationären Versammlungen bis hin zu nicht angemeldeten Aufzügen. Die Polizei setzte insbesondere dort Einsatzschwerpunkte, wo es...

  • 18.01.22
Nachdem eine Frau bei einer Corona-Demonstration in Kempten Widerstand gegen die Polizei geleistete hatte, wurde sie jetzt verurteilt.
10.518× 3

Video sorgte bundesweit für Schlagzeilen
Frau leistete bei Kemptener Corona-Demo im April Widerstand - Gericht verurteilt sie

Nachdem sich eine ältere Frau bei einer Corona-Demonstration in der Kemptener Innenstadt im April 2021 geweigert hatte den Anweisungen der Polizei Folge zu leisten, wurde sie festgenommen. Später sorgten dann Videos von Teilnehmern der Demo, die den Vorfall beobachtet hatten, im Netz deutschlandweit für Aufsehen. Am Montag hat das Gericht in Kempten die Frau nun zu einer Strafe verurteilt.  Der Vorfall im April 2021Eigentlich war es eine Routine-Kontrolle der Polizei: Die Beamten wollten im...

  • Kempten
  • 17.01.22

Heiß diskutierte Beiträge

Am Mittwochabend haben sich in München zahlreiche Menschen zu sogenannten Corona-Spaziergängen getroffen. Die Stadt München hatte unangemeldete Versammlungen dieser Art zuvor per Allgemeinverfügung allerdings verboten. Die Polizei zeiht nun eine vorläufige Bilanz. (Symbolbild)
1.264× 4

Mehrere Anzeigen
Etwa 1.000 Polizisten bei "Corona-Spaziergängen" in München im Einsatz

Am Mittwochabend haben sich in München zahlreiche Menschen zu sogenannten Corona-Spaziergängen getroffen. Die Stadt München hatte unangemeldete Versammlungen dieser Art zuvor per Allgemeinverfügung allerdings verboten. Die Polizei zeiht nun eine vorläufige Bilanz. Starke Polizeipräsenz Zwei angemeldete Versammlungen auf der Theresienwiese (120 Teilnehmer, Kritik an Infektionsschutzregeln) und dem Odeonsplatz (200 Teilnehmer, Unterstützung für Thema Impfen) verliefen jeweils friedlich und...

  • 13.01.22
Demonstranten bei einer Corona-Demo. Auch im Allgäu ist es am Montag zu Versammlungen gekommen. (Symbolbild)
2.312× 17

Auch Gegendemos
Erneut zahlreiche Demonstrationen gegen die Corona-Politik im Allgäu

Am Montag haben im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West wieder mehrere Demonstrationen stattgefunden. Die geschätzte Teilnehmeranzahl belief sich dabei laut Polizei insgesamt auf etwa 4.900 Personen. Demonstrationen und GegendemonstrationenDie größte Versammlung von Kritikern der Corona-Politik fand dabei mit ca. 1.500 Teilnehmern in Ulm/Neu-Ulm statt. Es folgten Mindelheim mit circa 750 und Krumbach mit etwa 530 Personen, die an den Versammlungen teilnahmen. Es gab...

  • 11.01.22
Kerzenaktion von Fridays for Future in Füssen geplant. (Symbolbild)
937× 9 1

#yeswecare
"Fridays for Future"-Aktivisten planen Aktion gegen Hass und Hetze in Füssen

Die Ortsgruppe von Fridays for Future aus Füssen und Pfronten plant am Donnerstag, 14. Januar eine Aktion gegen Hass und Hetze am Stadtbrunnen in Füssen. Laut Michelle Derbach, der Hauptorganisatorin der Ortsgruppe, soll die Demonstration eine Gegenreaktion auf die unangemeldeten Versammlungen der Gegner der Corona-Maßnahmen in den vergangenen Tagen sein.  Slogan: #YesWeCare Laut Derbach sind alle Menschen eingeladen, die ein friedlichen Zeichen setzen und ihre Solidarität für die...

  • Füssen
  • 10.01.22
Die Polizei ermittelt nach mehreren "Corona-Spaziergängen" in Ravensburg. (Symbolbild)
1.275× 1

Nicht angemeldet
"Corona-Spaziergänge" in Ravensburg: Zwischenbilanz zu polizeilichen Ermittlungen

Beginnend ab dem 13.12.2021 haben in den zurückliegenden Wochen im Innenstadtbereich von Ravensburg mehrfach sogenannte "Corona-Spaziergänge" stattgefunden, die faktisch Versammlungscharakter hatten und - entgegen der Behauptung, "spontan" zu sein - einen hohen Organisationsgrad gezeigt haben. Die Versammlungen waren grundsätzlich nicht angemeldet, ebenso gaben sich in keinem Fall Versammlungsleiter eigenverantwortlich zur erkennen. Die Vorgaben des Versammlungsrechts für Aufzüge unter freiem...

  • Ravensburg
  • 07.01.22
Damit die sogenannten "Montagsspaziergänge" sicher ablaufen, sind einige Dinge zu beachten. (Symbolbild)
7.477× 3 1

Hinweise von Polizei und Landratsamt
"Montagsspaziergang": Was ist erlaubt und was nicht?

Das Versammlungsrecht ist ein sogenanntes "Jedermanns-Grundrecht" - festgehalten im Artikel 8 des Grundgesetzes, ergänzt durch das Bayerische Versammlungsgesetz. "Dieses Grundrecht ist ein sehr hohes Gut und dessen Schutz ist auch mir persönlich sehr wichtig", sagt Landrat Alex Eder. Doch für einen möglichst guten und sicheren Ablauf sind einige Dinge zu beachten. Darauf weisen das Sachgebiet Sicherheit und Ordnung am Landratsamt Unterallgäu und die Polizei Mindelheim hin. Versammlungen müssen...

  • Mindelheim
  • 07.01.22
Unangemeldete Protestaktion gegen die Corona-Maßnahmen in Lindenberg am Dienstagabend. (Symbolbild)
1.856× 8

Versammlung ohne Genehmigung
400 Teilnehmer bei Anti-Corona-Regel-Aufmarsch in Lindenberg

In Lindenberg haben sich am Dienstagabend rund 400 Personen versammelt und gegen die derzeitige Corona-Politik zu demonstrieren. Nach Angaben der Polizei trafen sich die Teilnehmer zwischen 18 Uhr und 19:30 Uhr auf dem Stadtplatz. Über Messengerdienst mobilisiert Zu der nicht genehmigten Demonstration wurde bereits in der vergangenen Woche in einem Messenger-Dienst aufgerufen. Laut Polizei hielten sich die meisten Teilnehmer an die Abstandsregeln und blieben auf dem Gehweg. Nur am Kreisverkehr...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.01.22
In Memmingen wurden bei einer Demonstration drei Polizisten verletzt. (Symbolbild)
5.059× 25

Proteste gegen die Corona-Maßnahmen
Betrunkener Mann (29) verletzt bei Demonstration in Memmingen drei Polizeibeamte

Bei den Demonstrationen von geschätzten 4.000 Protestlern, Querdenker und Impfgegnern gegen die Corona-Maßnahmen ist es bei dem Aufzug in Memmingen mit 600 Teilnehmern auch zu Körperverletzungen gekommen. Nachdem zuerst von einem verletzten Polizisten ausgegangen wurde, waren doch drei verletzte Polizeibeamte die Folge einer Widerstandshandlung eines 29-jährigen betrunkenen Demonstranten bei der Versammlung in Memmingen.  Mann verstieß gegen die AuflagenLaut Polizeibericht wurde der Mann...

  • Memmingen
  • 04.01.22
In Kempten zogen sogenannte Querdenker in kleineren Gruppen durch die Innenstadt. Die Polizei zeigte Präsenz. Gegendemonstranten zeigten ebenfalls Flagge.
10.777× 141 7 Bilder

Beamter verletzt
Wegen Corona-Maßnahmen: Wieder Aufzüge im Allgäu

Erneut sind im Allgäu und dem restlichen Zuständigkeitsgebiet des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West sogenannte Querdenker, Impfgegner und Kritiker der Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen. Im gesamten Zuständigkeitsgebiet zählte die Polizei am Sonntagabend Versammlungen in 16 Städten. Von diesen Aktionen waren einige auch wieder unangemeldete Aufzüge. 4.000 Teilnehmer in der Region Die Polizei sprach am Samstagabend von geschätzten 4.000 Protestlern. Die größten Demonstrationen oder...

  • Kempten
  • 03.01.22
Am Sonntagabend wurde in Ravensburg wieder gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. (Symbolbild)
4.305× 7

Verbotener "Spaziergang"
350 Personen demonstrieren in Ravensburg gegen Corona-Maßnahmen

Trotz eines Verbots der Stadt Ravensburg haben sich am Sonntag gegen 18 Uhr etwa 350 Personen auf dem Marienplatz versammelt, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen zu demonstrieren und durch die Innenstadt zu ziehen. Weil die Versammlung nicht angemeldet worden war, wies die Polizei die Teilnehmer mit Lautsprechern auf das Verbot hin und forderte sie auf, sich zu entfernen. Dem kamen die Demonstranten nicht nach. Teilnehmer gibt falsche Personalien anDaraufhin begannen die Beamten, die...

  • Ravensburg
  • 03.01.22
An einem "Spaziergang" in Füssen nahmen am Samstag 250 Personen teil. (Symbolbild)
7.391× 83 3

Nicht angemeldet
Corona-Protest: 250 Personen nehmen an "Spaziergang" in Füssen teil

An einem "Spaziergang" in Füssen nahmen am Samstag etwa 250 Personen teil, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Sie hatten sich am Festplatz getroffen und waren in die Fußgängerzone, durch die Altstadt und nach eineinhalb Stunden zurück zum Festplatz gegangen. Die Polizei musste aus Sicherheitsgründen die innerörtliche Kemptener Straße mehrmals kurzzeitig sperren. Nach Angaben der Polizei nahmen auch mehrere Hundehalter an dem "Spaziergang" teil. Die Beamten wiesen diese mehrfach...

  • Füssen
  • 02.01.22
Die traurige Bilanz der Demonstrationen in Ravensburg umfasst mehrere Sachbeschädigungen und tätliche Angriffe auf Polizisten. (Symbolbild)
5.825× 64 1

Stimmung wird aggressiver
Heftige Ausschreitungen bei Corona-Demos in Ravensburg und Friedrichshafen

Am Montagabend kam es in Ravensburg und Friedrichshafen zu teilweise schweren Ausschreitungen bei Corona-Demos. Die Stimmung war provokant und aggressiv, es kam zu Übergriffen auf Polizisten und mehreren Sachbeschädigungen. Demonstranten teilweise vermummtTrotz eines Versammlungsverbots, das bis Ende Januar gilt, sammelten sich in Ravensburg am Abend zunächst erst kleinere Personengruppen. Hunderte Demonstranten blockierten für eine halbe Stunde die Schussenstraße. Unter den Teilnehmern waren...

  • Ravensburg
  • 28.12.21
In Immenstadt fand am Montagabend eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen statt. (Symbolbild)
3.948× 8

Corona-Demo
Abstand und Maskenpflicht ignoriert: 180 Personen demonstrieren in Immenstadt

Etwa 180 Personen nahmen am Montag zwischen 18:00 und 19:30 Uhr an einer nicht angemeldeten Demonstration in auf dem Marienplatz in Immenstadt teil. Etwa die Hälfte der Teilnehmer hielt sich laut Polizei nicht an den vorgeschriebenen Mindestabstand. Diese Teilnehmer ignorierten auch die mehrmaligen Aufforderungen der Polizei, die Abstände einzuhalten. Großteil der Teilnehmer ignoriert MaskenpflichtEin Großteil der 180 Personen ignorierte die Maskenpflicht. Bei persönlicher Ansprache reagierten...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.12.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ