Demo

Beiträge zum Thema Demo

Die Polizei hatte einen Einsatz an einer Lindauer Tankstelle (Symbolbild).
3.878×

"Friedlich und ohne Zwischenfälle"
80 Personen demonstrieren in Kaufbeuren gegen Corona-Auflagen

Am Montagabend haben rund 80 Personen in der Kaufbeurer Innenstadt gegen die Corona-Auflagen demonstriert. Laut Polizei verlief die Demonstration ohne Zwischenfälle. Allerdings, fügt die Polizei hinzu, hätte die Versammlung im Vorfeld bei der Stadt Kaufbeuren angemeldet werden müssen. Das sei nach derzeitigem Kenntnisstand wohl nicht der Fall gewesen. Nicht angemeldete Versammlungen sind nach der derzeit gültigen bayerischen Infektionsschutzverordnung grundsätzlich verboten, erklärt die Polizei...

  • Kaufbeuren
  • 05.05.20
In Pfronten-Heitlern hat am Sonntag eine sehr friedliche Versammlung zum Thema "Einschränkungen der Grundrechte in Zeiten von Corona" stattgefunden (Demo Symbolbild).
5.988×

Protest
Friedliche Demo zum Thema "Einschränkungen der Grundrechte" in Pfronten

Am Sonntagvormittag hat in Pfronten-Heitlern eine friedliche Demo zum Thema "Einschränkungen der Grundrechte in Zeiten von Corona" stattgefunden. Das gab die Polizei in einer Mitteilung bekannt.  Demnach hat die Versammlung von 11 bis 12 Uhr auf dem Leonhardsplatz stattgefunden. 65 Menschen waren beteiligt. Das Landratsamt Ostallgäu hatte die Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzt. Weil der Leonhardsplatz aber groß genug war, konnten die Menschen die Abstandregeln sehr gut einhalten, so die...

  • Pfronten
  • 03.05.20
35 Menschen haben an einer kleinen Demo in Buchloe teilgenommen. Das Motto: „Covid 19 - geben wir zu viel Freiheit auf?“
2.999×

"Geben wir zu viel Freiheit auf?"
Rund 35 Menschen nehmen an Demonstration in Buchloe teil

Am Samstag hat am Bahnhofsvorplatz in Buchloe eine kleine Demonstration unter dem Motto „Covid 19 - geben wir zu viel Freiheit auf?“ stattgefunden. Das berichtet der Bayerische Rundfunk (BR).  Demnach haben rund 35 Menschen an der Demo teilgenommen. Wenige Schaulustige haben die Versammlung beobachtet, so die Polizei laut BR. Das Verhalten der Versammlungsteilnehmenden und der Zuschauer war demnach insgesamt vorbildlich.  In Memmingen hat die Veranstalterin die Demo aufgrund der Auflagen...

  • Buchloe
  • 03.05.20
Grundrechte-Demo in Wangen
16.650× 6 1 Video 27 Bilder

Video + Bildergalerie
Grundrechte-Demo in Wangen: Beinahe Abbruch wegen Masken-Verweigerern

Etwa 150 Menschen haben sich am Samstag, 02. Mai an Demonstration "zur Wahrung der Grundrechte" auf dem Marktplatz in Wangen versammelt. Zwischenzeitlich stand die Demo kurz vor dem Abbruch. Die Stadt Wangen hatte Maskenpflicht angeordnet. Einige Demonstranten wollten das nicht einsehen. Die Kundgebung war ohne Lautsprecher, somit schwer zu verstehen. Über den Polizeilautsprecher durfte der Veranstalter die Regeln der Demo erklären, aber nicht die Ansprache an die Demonstranten halten. Die...

  • Wangen
  • 02.05.20
Demonstration zum 75. Jahrestag der Befreiung Lindaus
2.449× 2 19 Bilder

"Nie wieder Faschismus"
Kundgebung gegen Rassismus und Krieg in Lindau

Update am 1. Mai um 12:30 Uhr: Bei der Versammlung handelte es sich um die erste, die seit Inkrafttreten der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen in Lindau stattgefunden hat. Laut Polizeibericht verlief die Versammlung störungsfrei. Die Polizeiinspektion Lindau lobt sowohl den Versammlungsleiter als auch die Teilnehmer für "die disziplinierte und verantwortungsvolle Einhaltung der Auflagen des LRA Lindau in Bezug auf den Infektionsschutz". Bezugsbericht: Dem Regen zum Trotz: Rund 120 Menschen...

  • Lindau
  • 01.05.20
Die Teilnehmer einer Demonstration für die Einhaltung der Grundrechte hatten viele verschiedene Ansätze, weshalb sie protestierten.
10.118× 2

Erklärung
Stadt und Polizei äußern sich zur Demo gegen Corona-Einschränkung in Kempten

Die Stadt Kempten und die Polizei haben sich nach umfangreichen Abstimmungen mit den Innenministerium am Dienstag erstmals öffentlich zur Demonstration gegen die Corona-Einschränkungen geäußert, die am Samstag am Residenzplatz stattgefunden hatte. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe. Demnach habe die Polizei trotz des Verstoßes gegen die Abstandsregeln nicht eingegriffen. Sie begründete ihr Handeln unter anderem damit, dass eine Unterscheidung zwischen...

  • Kempten
  • 29.04.20
20 Personen dürfen an der Versammlung teilnehmen. Sie müssen die Abstandsregeln einhalten. (Demonstration Symbolbild).
25.398× 522

Protest
Demo gegen Corona-Einschränkungen in Kempten: Rund 300 Schaulustige

Update vom 25.04.2020 um 15:40 Uhr:  Die Demo für Grundrechte und gegen die Corona-Einschränkungen hat am Samstagmittag vor der Residenz in Kempten stattgefunden. Neben den 20 angemeldeten Demonstranten, die mit Sicherheitsabstand in einer Absperrung standen, waren laut Polizei rund 300 Schaulustige vor Ort. Das geht aus einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) hervor. Die Menschen kamen zum Teil möglicherweise vom Wochenmarkt, der zur selben Zeit stattfand. Laut BR seien die Menschen "eng...

  • Kempten
  • 25.04.20
Trotz nasskaltem Wetters versammelten sich am Samstag 200 Menschen am Immenstädter Bahnhof, um gegen die vielen Barrieren zu demonstrieren, mit denen vor allem Menschen mit Handicap kämpfen. Organisiert hatte die Veranstaltung der Sozialverband VdK mit der Stadt Immenstadt.
2.894×

Barrierefreiheit
Demonstration am Immenstädter Bahnhof: "Die Barrieren müssen endlich weg"

Rund 200 Menschen haben am Samstag am Immenstädter Bahnhof für Barrierefreiheit demonstriert. Das berichtete die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe. Laut Ulrike Mascher, Bayerns Landesvorsitzende des Sozialverbands VdK, hätten Rollstuhlfahrer oder andere Gehbehinderte an Bahnhöfen wie Immenstadt keine Chance zu Gleis 2 zu gelangen und dort in einen Zug zu steigen. Solche Hindernisse gebe es aber auch in anderen Orten im Oberallgäu. Der VdK kämpfe seit 2016 für barrierefreie Bahnhöfe...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.03.20
Etwa 300 Menschen gingen diesen Freitag für den Klimaschutz auf die Straße – darunter „Omas for Future“.
2.500×

Klimademo
„Omas for Future“: Senioren streiken in Kempten mit

"Fridays for Future": Auch an diesem Freitag haben überwiegend junge Menschen für den Klimaschutz demonstriert. In Kempten waren es diesmal rund 300 Menschen. Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung waren erstmals sechs Teilnehmer der "Omas for Future"-Bewegung dabei. Deutschlandweit gibt es demnach mittlerweile 30 Ortsgruppen von "Omas for Future". Werner Koldehoff aus Görisried gehört der Bewegung an und möchte auch in Kempten eine solche Ortsgruppe gründen. „Wir Über-50-Jährigen haben in den...

  • Kempten
  • 25.01.20
Traktor-Demo (Symbolbild)
8.050×

Traktor-Demos
"Schlepper-Flashmobs" im Allgäu: Landwirte demonstrieren mit Traktoren

An verschiedenen Orten in ganz Bayern haben sich am Mittwoch Landwirte mit ihren Traktoren getroffen und haben Kundgebungen abgehalten. Auch im Allgäu gab es einige der "Schlepper-Flashmobs". Die Landwirte forderten damit, dass ihre Belange in der Öffentlichkeit mehr Gehör finden. Im Gegensatz zu den großen Schlepper-Demos wie zuletzt in Memmingen waren diese Aktionen nicht angemeldet. Bundesweit aufgerufen zu den "Schlepper-Flashmobs" hatte die Organisation "Land schafft Verbindung". Der...

  • Mindelheim
  • 19.12.19
Mittags zogen laut Polizei 2.000 Menschen durch die Kemptner Innenstadt und forderten Politiker auf, mehr für den Klimaschutz zu tun.
2.352×

Umweltschutz
Protest: 2.000 Schüler und Erwachsene demonstrieren in Kempten

Auch in Kempten kann man spätestens seit Freitag nicht mehr nur von einer Schülerbewegung sprechen. 2.000 Menschen, so die Schätzung der Polizei, marschierten durch die Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Darunter Schüler wie Rentner. Kinder, Eltern, Großeltern. Handwerker, Akademiker, Angestellte und Selbstständige. Doch nicht nur bei der Klima-Demo mischten sich die Altersgruppen, beim „Parking Day“ ebenfalls: Auf dem Residenzplatz besetzten Menschen die...

  • Kempten
  • 21.09.19
Demonstration in Bad Grönenbach
22.610× Video 69 Bilder

Video
Demo wegen Tierskandal in Bad Grönenbach: „Massentierhaltung beenden – Quälbetriebe schließen!“

Mehrere Hundert Menschen haben am Sonntag wegen des Tierskandals in Bad Grönenbach demonstriert. Augenzeugen sprechen sogar von bis zu 1.000 Teilnehmern. Thema der Demo war „Massentierhaltung beenden – Quälbetriebe schließen!“. Aufgerufen hatte die V-Partei³. Um 12 Uhr mittags lief der Demonstrationszug mit zahlreichen Spruch-Schildern am Bad Grönenbacher Marktplatz los bis Schulerloch, wo der Milchviehbetrieb, gegen den sich die Demonstration richtete, seinen Sitz hat. Rund 100 Schaulustige...

  • Bad Grönenbach
  • 14.07.19
350 bis 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene demonstrierten am Freitag für den Umweltschutz. Seit einem halben Jahr ist die Kemptener Gruppe der Schülerbewegung
„Fridays for Future“ mittlerweile aktiv.
3.835×

Umweltschutz
Jugendliche aus der Region in Kempten bei „Fridays for Future“ wieder auf der Straße

Bei strömendem Regen startet der Zug an der Allgäuhalle in Kempten - vorneweg ein altes Feuerwehrauto. Corinna Arnold und Benni Gras rufen in ihre Megafone Sätze wie: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut.“ Die Menge wiederholt sie. Erwartet hatten die Organisatoren zur „Alpendemo“ in Kempten bis zu 2.000 Menschen aus der Region, gekommen waren - da gehen die Zahlen von Polizei und Organisatoren auseinander - 350 bis 400. Auch viele Jugendliche aus dem Oberallgäu fuhren...

  • Kempten
  • 13.07.19
Fridays for Future Kempten
2.238×

Fridays for Future
Klimademo in Kempten am Freitag erst nach Schulschluss

Seit Monaten gehen Schüler und Studenten freitags auf die Straßen und setzen sich für den Klimaschutz ein. Die Fridays for Future Bewegung ist längst auch im Allgäu angekommen. Die Proteste stoßen aber bei vielen auf Kritik, denn sie finden immer am Freitag während der Unterrichtszeit statt.  "Warum demonstrieren sie nicht am Wochenende oder nach der Schule? Weil es dann keinen Spaß macht. Also wirklich echter Einsatz sieht anders aus", heißt es zum Beispiel auf unserer Facebookseite. Fridays...

  • Kempten
  • 11.07.19
Werbung fürs Radeln auf einem Fahrradweg in Kempten: „Verbrennt Fett – und spart Geld“. Und außerdem ist Radfahren eine klimafreundliche Art der Fortbewegung.
1.164×

Verkehr
Am Sonntag findet in Kempten eine Radlerdemo statt

Teilnehmer aus dem ganzen Allgäu werden am kommenden Sonntag bei einer Rad-Ringfahrt des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) in Kempten erwartet. Von der Veranstaltung solle eine Signalwirkung für die ganze Region ausgehen, sagt Rüdiger Dittmann, einer der Organisatoren. Es gehe um ein fahrradfreundlicheres Klima in Stadt und Land, bessere und sichere Fahrradwege sowie ein faires Miteinander aller Verkehrsteilnehmer. Die Radlerdemo beginnt um 14 Uhr am Kemptener Hildegardplatz. Unter...

  • Kempten
  • 28.06.19
Kinder-Demo in Kaufbeuren
2.683×

Kinder-Demo
Kaufbeurer Kinder erheben ihre Stimme

Bei der Kinder-Demo der Kulturwerkstatt vor dem Kaufbeurer Rathaus werden wichtige Themen angesprochen. Es geht sowohl um globale als auch um lokale Aspekte. Unter dem Motto „Was wir schon immer mal sagen wollten“ fand am Samstag – wohlgemerkt außerhalb der Schulzeit – in Kaufbeuren eine Kinder-Demo statt. Mit Plakaten wie „Wale haben keine Wahl“, „Tu was, bevor es zu spät ist“, „Wir haben nur diese eine Welt“, „Niemand ist perfekt“ oder „Stop to mob“ zogen die Schüler durch die Innenstadt bis...

  • Kaufbeuren
  • 07.04.19
Christian Vavra, Grünen-Stadtrat in Marktoberdorf und Gründungsmitglied der Parents for Future-Ortsgruppe.
1.345×

Fridays For Future
Solidarität mit den Klimaschutz-Demos: Marktoberdorfer Eltern gründen "Parents for Future"-Ortsgruppe

Eltern und andere Erwachsene haben in Marktoberdorf eine überparteiliche "Parents for Future"-Ortsgruppe mit bislang 27 Mitgliedern gegründet. Sie stehe in Solidarität zu der Jugendbewegung "Fridays for Future" und deren Forderung nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik, sagt Gründungsmitglied und Grünen-Stadtrat Christian Vavra. Seiner Ansicht nach nehmen die Schüler nur ihr Grundrecht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit wahr. Die Demo-Tage sollten in schulische...

  • Marktoberdorf
  • 29.03.19
Wilhelm Mooser, Schulleiter am Gymnasium in Marktoberdorf
2.596× 1

Fridays For Future
Gymnasium Marktoberdorf: Diesmal keine demobedingten Schulschwänzer

"Unsere Schüler sind relativ vernünftig", ist sich der Schulleiter des Marktoberdorfer Gymnasiums Wilhelm Mooser sicher. Mit der Ankündigung von Konsequenzen im Artikel der Allgäuer Zeitung habe es nichts zu tun, dass an diesem Freitag (29. März) kein einziger Schüler wegen einer Klimaschutz-Demo gefehlt habe. "Die meisten Aktivisten bei uns sitzen in der Oberstufe, viele sind Abiturienten und daher im Abschluss-Stress", da seien die Prioritäten bei den Schülern doch nochmal anders verteilt....

  • Marktoberdorf
  • 29.03.19
"Fridays For Future": Schülerinnen und Schüler demonstrieren für Klimaschutz
6.149×

Fridays For Future
Marktoberdorfer Schülern drohen bei der Teilnahme an Klimademos nun Konsequenzen

Schule schwänzen für den Klimaschutz – das sehen die Verantwortlichen des Marktoberdorfer Gymnasiums zunehmend kritischer. Schulleiter Wilhelm Mooser hat nun angekündigt, dass streikende Schüler mit Ordnungsmaßnahmen rechnen müssen. Bisher hatte es für die Jugendlichen keine Konsequenzen, an den „Fridays for Future“-Demonstrationen teilzunehmen. „Schüler dürfen demonstrieren, aber nicht während der Schulzeit. Das geht einfach nicht“, sagt Mooser. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Marktoberdorf
  • 28.03.19
Eine Schülerin hat das Plakat entworfen, das für „Fridays for Future“ in Lindenberg wirbt.
1.066×

Klimaschutz
Fridays for Future: Schüler holen den Protest ins Westallgäu

Wenn am Freitag in Lindenberg mehrere Dutzend Schülerinnen und Schüler auf die Straße gehen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren, haben sie in gewisser Weise den Segen von oben. Die Schulleiter von Mittelschule, Realschule und Gymnasium jedenfalls stehen den Protesten unter dem Motto „Fridays for Future“ positiv gegenüber, dem sich jetzt erstmals junge Westallgäuer mit einer Veranstaltung in Lindenberg anschließen. „Es geht ihnen ja nicht darum, unterrichtsfrei zu haben“, ist Realschulchef...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 13.03.19
Nestlé-Standort in Biessenhofen
978×

Demo
Biessenhofener Nestlé-Arbeiter protestieren in der Schweiz vor der Konzernzentrale

400 deutsche Nestlé-Beschäftigte, darunter auch einige aus Biessenhofen, haben vor der Nestlé-Konzernzentrale in Vevey in der Schweiz gegen den geplanten Stellenabbau beim weltgrößten Nahrungsmittelkonzern protestiert. Trotz hoher Gewinne sollen bekanntlich an mehreren deutschen Nestlé-Standorten insgesamt circa 1.000 Jobs gestrichen werden. In Biessenhofen, wo die Produktionsabteilung für Kinder-Ceralien geschlossen werden soll, sind es 106. Aus Deutschland sind zehn Busse mit Beschäftigten...

  • Biessenhofen
  • 06.10.18
463× 15 Bilder

Asyl
Demo für afghanische Asylbewerber in Immenstadt

160 Menschen demonstrierten am Dienstagabend auf dem Marienplatz in Immenstadt für den Schutz afghanischer Asylbewerber. Flüchtlinge schilderten die Lage in ihrer afghanischen Heimat, die von Terror, Chaos und Tod beherrscht wird. Deshalb verstünden sie nicht, weshalb die Bundesregierung sie dorthin zurückschicken wolle. Sie dankten aber auch den deutschen Helfern, 'die uns mit offenen Armen aufgenommen haben'. Mitglieder des Helferkreises forderten, den jungen Asylbewerbern zumindest eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.06.17
575× 13 Bilder

Politik
Demo in Kempten: Gegen Erdogans Pläne in der Türkei

Für eine moderne, demokratische Türkei und gegen die Pläne von Staatschefs Recep Tayyp Erdogan, ein Präsidialsystem einzuführen, haben türkischstämmige Mitbürger am Samstag bei einer Kundgebung in Kempten demonstriert. Die Polizei schätzte die Teilnehmerzahl auf 120. 'Es geht uns um die Zukunft der Türkei', sagte Eda Dudhan Odaci, die bei der privat organisierten Kundgebung eine von mehreren Reden in deutscher und türkischer Sprache hielt. 'Außerdem wollen wir zeigen, dass nicht alle Türken in...

  • Kempten
  • 25.03.17
83×

Rechtsextremismus
Verfassungsschutz nimmt Allgäuer Pegida-Ableger ins Visier

Der bayerische Verfassungsschutz beobachtet jetzt offiziell den Pegida-Ableger Allgida ('Allgäuer gegen die Islamisierung des Abendlandes'). Das bestätigt Sönke Meußer, Sprecher des Landesamtes für Verfassungsschutz, auf Nachfrage unserer Zeitung. Im Fokus steht konkret Allgida Kempten. 'Es gibt klare Hinweise darauf, dass diese Gruppierung Kontakte in die rechtsextreme Szene hat', sagt Meußer. Allgida Kempten hatte zudem für den 25. Juni zu einer Demo in Kempten aufgerufen, zog den...

  • Kempten
  • 20.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ