Datenschutz

Beiträge zum Thema Datenschutz

Bei einem Besuch auf all-in.de erscheint immer wieder ein Banner, der Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies abfragt.
2.408× 1 2 Bilder

Datenschutz
Neues Einwilligungsfenster auf all-in.de: Das hat es damit auf sich

Bei einem Besuch auf all-in.de wird immer wieder Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies abgefragt. Normalerweise müssen Sie diese Einwilligung nur einmal bestätigen, wobei Sie Ihre Auswahl jederzeit überarbeiten bzw. Ihre Einwilligung zurückziehen können. Warum Sie zurzeit jedoch häufiger nach Ihrer Einwilligung gefragt werden und was es mit Cookies auf sich hat, erklären wir in folgendem Artikel.  Was sind denn eigentlich Cookies? Cookies sind Dateninformationen, die zwischen...

  • Kempten
  • 24.11.20
1.124× 5

Riskieren wir die Gesundheit der Kinder?
Vorsicht - WLAN an Schulen!

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Momentan meinen alle Politiker, die Einführung digitaler Technik (Smartphones, Tablets & WLAN) in Schulen und Kitas sei die Lösung aller Bildungsprobleme  - hier sitzen Sie aber nur den Einflüsterungen der Industrie auf, die lediglich noch mehr Geräte und noch mehr Mobilfunkverträge verkaufen will. Auch viele Journalisten meinen, auf diesen Zug aufspringen zu müssen und veröffentlichen...

  • Sulzberg
  • 03.10.20
Daten im Internet (Symbolbild)
3.552× 1

Name, Geburtsdatum und Testergebnis
Datenpanne am Landratsamt Unterallgäu: Über 2.000 Datensätze gingen verschlüsselt an externe Empfänger

Meldepflichtige Datenpanne im Zusammenhang mit Corona-Tests im Landkreis Unterallgäu: Eine Tabelle mit Daten von 2.063 Personen, die zwischen 13. März und 6. April im Unterallgäu auf Corona getestet wurden, ging an etwa 180 externe Empfänger. Betroffen sind Personen, die am Drive-In, in der Infektpraxis oder über den Fahrdienst des Gesundheitsamts getestet wurden. Das hat das Landratsamt Unterallgäu mitgeteilt. Die Datensätze enthielten demnach den Namen, das Geburtsdatum und das Testergebnis....

  • Mindelheim
  • 17.09.20
747× 2 2 Bilder

Heimatreporter-Beitrag: Wollt Ihr die totale Digitalisierung?
Wo uns die „smarte“ Technik hinführt....

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Digitalsierung, wenn dann mit Augenmaß! Wenn es um die "Segnungen" der Digitalisierung geht, wird uns gerne als Beispiel Süd-Korea, China oder das Silicon Valley vor Augen geführt. Dort sei man schon viel weiter, und wenn wir uns nicht ranhalten, verlieren wir den technologischen Anschluss! - Daher müssen wir unbedingt sofort den Digitalisierungs-Pakt umsetzen und flächendeckend 5G...

  • Sulzberg
  • 14.07.20
Am 25.09.2019 fand im Polizeipräsidium Schwaben Süd/West eine Pressekonferenz zur Einführung der „Body-Cams" statt.
3.000× 12 Bilder

Video-Beweismittel
Einführung der "Body-Cam": Mehr Schutz für Polizeibeamte im Allgäu

Beleidigungen, Aggressivität, Respektlosigkeit und körperliche Gewalt. Das alles bekommen Polizeibeamte tagtäglich in ihrem Beruf zu spüren. „Die Gewalt gegen Polizeibeamte hat besorgniserregende Ausmaße angenommen“, stellte Polizeipräsident Werner Strößner vom Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West am Mittwoch auf einer Pressekonferenz fest. Die Statistiken der Polizei besagen, dass verbale und körperliche Gewalt gegen Polizisten im Dienstbereich des Präsidiums Schwaben Süd/West zugenommen hat....

  • Kempten
  • 25.09.19
Mit solchen Body-Cams ist künftig auch die Polizei im Allgäu ausgerüstet.
1.893×

Online-Umfrage
Allgäuer Polizei bald mit Body-Cams im Einsatz

Allgäuer Polizisten werden künftig mit sogenannten Body-Cams ausgerüstet. Laut dem Bayerischen Innenministerium erhalten die Beamten des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ingesamt 100 der tragbaren Kameras, mit denen sie in bestimmten Situationen Video- und Audioaufnahmen anfertigen können. Bayernweit wird die Polizei mit fast 1.400 Body-Cams ausgestattet. Die Anschaffung der Geräte kostet den Freistaat 1,8 Millionen Euro. Bis Anfang 2020 sollen die Geräte flächendeckend ausgeliefert sein....

  • Kempten
  • 12.03.19
Symbolbild
484×

Betrug
"Datenschutzauskunft-Zentrale": Polizei Lindau warnt vor Betrugsmasche

Die Lindauer Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche, die sich gegen Vereine oder Unternehmen richtet. Unbekannte verschicken nach Angaben der Polizei offensichtlich bundesweit Faxe an Firmen und Vereine und geben sich als „Datenschutzauskunft-Zentrale“ mit Sitz in Oranienburg aus. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei existiert diese Behörde nicht.  Im Fax bietet die Behörde einen gebührenfreien "Basisdatenschutz" an. Tatsächlich soll es sich hierbei jedoch um ein kostenpflichtiges...

  • Lindau
  • 05.10.18
Symbolbild
1.236×

Falle
Neue Betrugsmasche: Pfrontener soll Firmendaten bei Datenschutz-Auskunfts-Zentrale bestätigen

Ein Geschäftsmann aus Pfronten erhielt eine Aufforderung, seine Firmendaten bei einer angeblichen Datenschutz-Auskunfts-Zentrale (DAZ) aus Oranienburg zu bestätigen. Dabei handelt es sich um eine Betrugsmasche, vor der die Polizei warnt. Der Mann aus Pfronten bekam per Fax ein Schreiben mit der Aufforderung, seine Firmendaten nach den neuen Datenschutzrichtlinien der DSGVO abzugleichen und zu bestätigen. Dazu sollte er ein beiliegendes Formblatt unterschreiben und zurück auf eine Faxnummer mit...

  • Pfronten
  • 02.10.18
249×

Regelung
Marktoberdorfer Schulen gehen beim Datenschutz kein Risiko ein

Das Thema Datenschutz spielt vor allem an Schulen eine große Rolle. Die Schulleiter und Lehrer in Marktoberdorf betreiben einen großen Aufwand, um die persönlichen Daten ihrer Schüler zu schützen. Ob Klassenfotos auf der Schulhomepage oder Bilder im Jahresbericht: Alles muss abgesichert werden. Alle Schulverwaltungsprogramme müssen geprüft werden, ob die Daten richtig verarbeitet und gesichert sind. Ebenso ist ein Datenschutzbeauftragter für jede Schule Pflicht. Das Thema ist nach wie vor mit...

  • Marktoberdorf
  • 27.07.18
Die DSGVO verunsichert einige Buchloer.
908×

Gesetz
Neue Datenschutzverordnung: Eine Grauzone, die viele Buchloer verunsichert

Eigentlich soll das neue Gesetz die Bürger schützen - doch im Moment müssen viele umdenken, wie sie künftig mit Adressen und Informationen umgehen. Alle Vereine und auch die Kirche sind betroffen. Sie stellt kleine Vereine und große Konzerne auf eine Stufe: Die Ende Mai in Kraft getretene europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist vielerorts eine echte Herausforderung. Mehrere Jahre lang konnten sich all jene Menschen, die mit personenbezogenen Daten zu tun haben, darauf...

  • Buchloe
  • 22.06.18
Und wer schützt unsere Vereinsvorsitzenden vor dem Bürokratie-Monster?
1.178× 1

Recht
Die neue Datenschutz-Grundverordnung verärgert und verunsichert Vereine im Oberallgäu

Es muss etwas getan werden. Das sagen fast alle, wenn es um den Datenschutz geht. „Die Frage ist nur: Braucht es ein solches Bürokratiemonster?“ Das fragt Karl Bosch und spricht dabei von der neuen Datenschutz-Grundverordnung, die seit Kurzem in der Europäischen Union gilt. Der Sonthofer berät Vereine und weiß: Gerade diesen stoße das Gesetz „sauer“ auf. Der Grund: Ein Verein werde genauso behandelt wie ein Weltkonzern. Doch während letzterer sich hochbezahlte Spezialisten leisten könne, müssen...

  • Kempten
  • 11.06.18
Neue Datenschutzrichtlinien bei Facebook: Was tun?
2.804×

Internet
Neue Datenschutzrichtlinien bei Facebook: Was tun?

Seit ein paar Tagen holt sich das soziale Netzwerk Facebook die Einverständniserklärung für seine neuen Datenschutzrichtlinien ein - Hintergrund ist die EU-Datenschutzverordnung und das Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Facebook fragt alle Nutzer (zumindest die in der Europäischen Union), ob Sie auch in Zukunft personalisierte Werbung sehen möchten. Zudem müssen die User angeben, ob sie die neue Gesichtserkennung nutzen möchten.  Viele Facebook-Nutzer stellen sich jetzt die Frage: Was soll ich tun?...

  • Kempten
  • 24.04.18
84×

Festwochenplakat
Dann eben ohne die Stadt: Künstler wollen Plakat-Entwürfe ausstellen

Wettbewerbsteilnehmer wollen, dass alle Entwürfe öffentlich zu sehen sind. Da die Verwaltung dies derzeit mit Verweis auf den Datenschutz ablehnt, organisieren sie jetzt selbst eine Ausstellung. Einigen Künstlern, die bei einem freien Wettbewerb Entwürfe für das diesjährige Festwochenplakat eingereicht haben, reicht's: Da die Stadt Kempten die ausgesonderten Arbeiten mit Hinweis auf den Datenschutz derzeit nicht veröffentlicht, wollen sie selbst so schnell wie möglich eine Ausstellung mit den...

  • Kempten
  • 11.04.17
72×

Behörden
Welche Daten geben Behörden im Oberallgäu weiter und welche nicht?

Der Immenstädter Hans-Kersten Lesk will wissen, ob die Stadtverwaltung seine persönlichen Daten weitergibt. Da hat das Allgäuer Anzeigeblatt nachgefragt. Und die Antwort: Das Melderegister einer Kommune ist zunächst mal öffentlich. Doch darüber hinaus geben die Behörden nur in Ausnahmefällen Daten der Bürger weiter. Um welche Ausnahmen es sich handelt, lesen Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 08.01.2016. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.01.16
40×

Daten-Verschlüsselung
IT-Experten aus Waltenhofen liefern Technik, um G7-Gipfel in Elmau absolut abhörsicher zu machen

Nicht mal der US-amerikanische Geheimdienst NSA könnte sich einklinken. Absolut abhörsicher und nach höchsten Standards verschlüsselt sei die Sache, sagt Joachim Skala, Vorstand der Scaltel AG. Das Unternehmen im Oberallgäuer Waltenhofen ist Spezialist für Informations-Technologie. Für den ab Sonntag stattfindenden G 7-Gipfel der führenden Industrienationen im Oberbayerischen Elmau hat Scaltel spezielle Funksysteme für die Bildfunküberwachung installiert. Über dieses System werden die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.06.15
25×

Internetkriminalität
Verbrechen über das Internet machen der Kripo Lindau immer mehr zu schaffen

Der Frust ist groß. Die Aufklärungsquote ist gering. Der Täter kommt meist ungeschoren davon: Cybercrime. Die Kriminalität im Internet beschäftigt die Kriminalpolizei Lindau immer mehr. Das Problem: Durch das internationale Computernetz können Betrüger auch weltweit agieren. Der Tatort ist oft unklar. Und die Dunkelziffer ist hoch. Dabei versuchen Innenministerium und Polizei laut Kripochef Kurt Kraus alles, um der Internetkriminalität Herr zu werden: Beamte werden kontinuierlich geschult und...

  • Lindau
  • 07.04.15
10×

Datenschutz
Ärzte sollen keine sensiblen Daten auf Gesundheitskarte speichern dürfen

Ab nächstem Jahr forderten die Kassen ihre Patienten auf, ihrem Arzt eine Bestätigung zu unterschreiben, wonach der Arzt auch die sensiblen Daten darauf speichern darf und soll, erklärte Hausarzt Dr. Jakob Berger. Diese Daten sollten auf einem zentralen Server gespeichert werden, auf den Kassen und – so die Befürchtung der Gegner – womöglich die Pharmaindustrie Zugriff hätten. Diese Krankenkassenkarte erhält in ihrer neuen Form neben Lichtbild einen Mikrochip, auf dem künftig neben den...

  • Marktoberdorf
  • 22.09.14
12×

Datenschutz
Gefälschte Rechnungen: Polizei warnt vor PC-Angriffen

Es erfolgen derzeit wieder erneut Angriffe auf PC. Mit fingierten Telekom- und Vodafon-Rechnungen versuchen derzeit erneut Täter, einen Virus auf Computer zu bekommen, um selbst Zugriff auf den Rechner zu erlangen. Wenn dem Täter dies gelingt, versucht er Geldüberweisungen, welche per Online getätigt werden, auf Auslandskonten umzuleiten. Es wird daher nochmals darauf hingewiesen, bei Erhalt solcher Emails den Anhang nicht zu öffnen, da sich hiermit der Virus auf den Rechner installiert. Die...

  • Mindelheim
  • 18.06.14
72×

Entwarnung
Kaufbeurer Probestimmzettel im Internet ist unbedenklich

Die Stadt Kaufbeuren bietet auf ihrer Internetseite einen Probestimmzettel für die Kommunalwahl am 16. März an, doch ein Bürger sah dabei Sicherheitsprobleme. Nun nahm die zuständige Firma AKDB dazu Stellung: 'Die Nutzung des Probestimmzettels stellt kein Sicherheitsrisiko dar.' Dass der Bürger Warnhinweise erhalten habe, könne passieren, sei aber unter Umständen normal, wie Hans-Peter Mayer von AKDB erklärt: 'Für die Nutzung des Probestimmzettels wird ein Java-Applet benötigt. Beim...

  • Kempten
  • 07.03.14
12×

Datenschutz
Kemptener Schüler befragen Experten zu NSA-Spähaffaire

Wer verschlüsselt, ist automatisch verdächtig Das Ausspähen durch die NSA ist nicht nur heißes Thema für die Medien weltweit. Auch in den zwölften Klassen der Beruflichen Oberschule (BOS) in Kempten sorgt es für Diskussionsstoff. Doch auf viele Fragen hatten die jungen Frauen und Männer schlichtweg keine Antworten. Deshalb vermittelte Sozialkundelehrer Dr. Ernst Mader ihnen einen Experten, der sich bereit erklärte, ihre Fragen per E-Mail zu beantworten: Erich Schmidt-Eenboom,...

  • Kempten
  • 07.12.13
12×

Internet
Datenklau wird einfacher: Private Daten müssen geschützt werden

Spätestens seit der Nachricht, dass sogar das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel systematisch vom amerikanischen Geheimdienst NSA überwacht wurde, fragen sich viele: Wie sicher sind unsere Daten? Denn nie schien es für jeden Einzelnen so leicht, selbst zum Hacker werden zu können - auch, wenn es natürlich illegal bleibt. Für Beziehungsdramen interessiert sich die NSA wohl nicht - die eifersüchtige Freundin oder der vorsichtige Vater möglicherweise umso mehr. Schnell findet man im Internet...

  • Kempten
  • 04.11.13
31×

Vortrag
Chaos Computer Club informiert in Buchloe über Datenschutz in sozialen Netzwerken

Mit wenigen Klicks bei jedem mitlesen 'Datenschutz im Zeitalter der sozialen Netzwerke' lautete der Titel eines Vortrags, der im Rahmen der Medienerziehungstage an der Realschule Buchloe für die zehnten Klassen stattfand. Zwei Vertreter des 'Chaos Computer Club' Augsburg informierten während der zweistündigen Veranstaltung die Jugendlichen über unsere medienorientierte Welt. Außerdem beantworteten Andreas Herz und Johannes Fürmann die zahlreichen Fragen der Schüler auf Grundlage ihres geballten...

  • Buchloe
  • 05.12.12
21×

Datenschutz
Beschluss: Betzigau rückt Bürgerdaten nicht für gewerbliche Zwecke raus

Die Gemeinde Betzigau wird keine Daten für gewerbliche Zwecke der Privatwirtschaft verkaufen. Einmütig stimmte der Gemeinderat einem entsprechenden Antrag zur Selbstverpflichtung der Gemeinde zu. Joachim Borghoff hatte das Gesuch vor dem Hintergrund des neuen umstrittenen Meldegesetzes gestellt. 'Es kann nicht sein, dass die Daten einer Person, die irgendwann bei einem Gewinnspiel mitgemacht hat, einfach so abgeglichen werden dürfen', nannte Borghoff ein Beispiel. Neben der Selbstverpflichtung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.07.12
21×

Neue Medien
Gefahr oder Chance? In Kaufbeuren wird über Facebook amp Co diskutiert

Es ist ein Phänomen, das seinesgleichen sucht: das soziale Netzwerk Facebook. Über 900 Millionen Nutzer weltweit waren nach Angaben des Unternehmens Ende März angemeldet - das heißt aber auch: Facebook hat die Daten all dieser Personen gespeichert. Gerade in Deutschland sorgt das immer wieder für Diskussionen: Stichwort Datenschutz. Einerseits wird niemand gezwungen, sich bei Facebook oder einem anderen sozialen Netzwerk anzumelden, anderseits sehen es viele aber als Chance, sich zu...

  • Kempten
  • 28.06.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ