Dach

Beiträge zum Thema Dach

66×

Verkehrsbehinderung
Dachbox auf A96 verloren: Autobahn bei Wangen eine Stunde lang gesperrt

Ein auf der Durchreise befindlicher Autofahrer befuhr am heutigen Donnerstag gegen 11.45 Uhr die A 96 in Richtung Lindau und verlor zwischen Wangen und Weißensberg die auf seinem Audi befestigte Dachbox. Mehrere nachfolgende Verkehrsteilnehmer überfuhren die auf den beiden Fahrspuren verteilte Ladung, wodurch es teilweise zu Beschädigungen an deren Fahrzeugen kam. Die Autobahn musste zur Beseitigung der Gefahrenstelle deswegen für etwa eine Stunde gesperrt werden.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.07.17
24×

Scheidegg
3000 Quadratmeter großes Dach in Scheidegg von Schnee befreit

Das Dach einer 3000 Quadratmeter großen Produktionshalle in Scheidegg ist in der Nacht von Schnee befreit worden. Rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr und THW waren an der Aktion beteiligt. Grund für das Entfernen des Schnees war die Aussage eines Baustatikers, der befürchtete, dass das Dach einstürzt. Der gesamte Einsatz dauerte rund vier Stunden. Das Technische Hilfswerk weist außerdem darauf hin, möglichst bald Flach- und auch Hallendächer von dem restlichen Schnee zu befreien, bevor das...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.12.12
51×

Bauphysik
Statiker Markus Berkmann untersucht das Bahnhofsgebäude in Weiler

Dach in Ordnung – Massive Risse im Mauerwerk Oben gut, unten schlecht – so beurteilt Statiker Markus Berkmann (Weiler) den baulichen Zustand des alten Bahnhofsgebäudes in Weiler. Er hatte das Ende 1893 eingeweihten Haus im Ortskern im Auftrag der Gemeinde untersucht. Seine Erkenntnisse stellte er dem Gemeinderat des Marktes vor. 'Wir wollen aufgezeigt wissen, wo die Problempunkte liegen, falls wir sanieren würden, und wie hoch die Kosten sind', sagte Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.02.12
94×

Pfarrkirche St. Martin
Zwiebelturm in Oberreute nicht mehr dicht - Sanierung kostet 190000 Euro

Fledermausgutachten nötig Der aufmerksame Mesner Daniel Schorrer hatte im vergangenen Jahr die enormen Wasserschäden in der dunklen Kuppel des Zwiebelturms entdeckt. Zur Überraschung aller. War das Dach der neuen, auf acht Meter Durchmesser vergrößerten Kuppel doch erst 1952 mit Kupferblech eingedeckt worden. «Eigentlich sollte das viel länger halten», sagt Kirchenpfleger Heinz Mößlang im Gespräch mit der Heimatzeitung. Doch offenbar sei es nicht ganz dicht gewesen, sodass Feuchtigkeit durch...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 16.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ