Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Corona (Symbolbild)
281.289× 9 12 Bilder

Coronavirus-Überblick
Coronavirus im Ostallgäu: die aktuelle Lage

Montag, 26. Oktober 2020 Absage Martinimarkt und verkaufsoffener Sonntag . Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens hat sich die Stadt Kaufbeuren dazu entschlossen, den von der Stadt organisierten Martinimarkt am 7. und 8. November und den verkaufsoffenen Sonntag für dieses Jahr abzusagen. Demo der "Querdenker"-Bewegung Demo der umstrittenen "Querdenker"-Bewegung in Kaufbeuren: Oberbürgermeister Stefan Bosse wird im Rahmen der Demo vor dem Rathaus ein "kurzes Statement" abgeben....

  • Marktoberdorf
  • 26.10.20
Coronavirus (Symbolbild).
49.287× 15

Inzidenz-Werte im Allgäu
Corona-Ampel: Kempten, Kaufbeuren, Memmingen und Ostallgäu stehen auf Warnstufe "Dunkelrot"

Update, 26. Oktober, 06:05 Uhr: Auch der Landkreis Ostallgäu hat am Montag den Inzidenz-Wert von 100 überschritten. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts gab es dort 108,4 Fälle je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Demnach gelten nun auch im Ostallgäu verschärfte Regeln. Update, 16:10 Uhr: Am Nachmittag hat nun auch die Stadt Kaufbeuren den Inzidenz-Wert von 100 überschritten. Die am Nachmittag von Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit...

  • Kempten
  • 25.10.20
In den vergangenen Jahren wurde u.a. beim Marktoberdorfer Gaudiwurm kräftig gefeiert. Heuer muss die Veranstaltung allerdings coronabedingt abgesagt werden. (Archivbild)
2.116× 2

Wegen Corona
Kein Gaudiwurm: Marktoberdorfer Narren sagen Veranstaltungen ab

Wegen der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie werden heuer keine Fasnachtsveranstaltungen in Marktoberdorf stattfinden. Davon betroffen sind die üblicherweise gut besuchten Oberdorfer Fasnachtsabende, der Gaudiwurm und der Kinderball.  Wie der Verein Oberdorfer Fasnachter e.V. jetzt mitgeteilt hat, seien die steigenden Fallzahlen der Grund für die Absage der Veranstaltung in dieser Faschingssaison. Die Entscheidung darüber sei von allen Gremien des Vereins einstimmig beschlossen...

  • Marktoberdorf
  • 23.10.20
Coronavirus (Symbolbild)
60.276× 10

Warnwerte weit überschritten
Neuer Corona-Höchststand im Landkreis Ostallgäu und in Memmingen

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) sind die Corona-Infektionszahlen im Ostallgäu und in der Stadt Memmingen jeweils auf einem neuen Höchststand. Der Warnwert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tag ist bei beiden Kommunen weit überschritten. Für den Landkreis Ostallgäu meldet das RKI am Sonntag einen Wert von über 62, für die Stadt Memmingen über 70 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tage. In beiden Kommunen galten bereits...

  • Marktoberdorf
  • 18.10.20
Coronavirus (Symbolbild).
37.779× 27

Allgemeinverfügung ab Samstag
Warnwert von 35 erreicht: Das sind die neuen Corona-Regeln im Ostallgäu

Der Landkreis Ostallgäu hat den Corona-Warnwert von 35 Infektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten. Darum hat das Landratsamt jetzt eine Allgemeinverfügung (Link auf pdf) erlassen. Sie gilt zunächst ab Samstag bis einschließlich Freitag, 23. Oktober.  Die neuen Regeln in der Übersicht: Die Teilnehmerzahl bei privaten Veranstaltungen und privaten Treffen wird auf zehn Personen oder zwei Hausstände begrenzt. Für Schüler an weiterführenden Schulen gilt nun auch...

  • Marktoberdorf
  • 16.10.20
Fendt (Symbolbild).
6.476×

Traktorenhersteller
AGCO/Fendt erzielt trotz fünfwöchigem Produktionsstopp "sehr ordentliches Ergebnis"

Trotz der Corona-Pandemie und einem Produktionsstopp kann der Marktoberdorfer Traktorenhersteller Fendt das Jahr 2020 mit einem "sehr ordentlichen Ergebnis" abschließen. Das teilt die Firma in einer Pressemeldung anlässlich der internationalen AGCO/Fendt-Pressekonferenz mit. Demnach seien die Landtechnikmärkte "relativ stabil" geblieben.  Produktionsrückstand: "Gut die Hälfte wieder aufgeholt" Trotz guter Auftragslage hatte AGCO/Fendt die Traktorenproduktion und zum großen Teil auch die...

  • Marktoberdorf
  • 08.10.20
39 Schüler in Quarantäne (Symbolbild).
7.011×

Aus einer Familie
Zwei Schüler positiv getestet: 41 Personen in Marktoberdorf in Quarantäne

In der Don-Bosco-Schule in Marktoberdorf und der Mittelschule Marktoberdorf wurden zwei Kinder positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu befinden sich somit aktuell 41 Personen in Quarantäne. 39 Schüler und zwei Lehrer in QuarantäneDie zwei positiv getesteten Kinder stammen aus einer Familie, so das Landratsamt Ostallgäu. In der Don-Bosco-Schule befinden sich derzeit 28 Kinder in Quarantäne, in der Mittelschule Marktoberdorf sind es 11 Kinder, die sich in...

  • Marktoberdorf
  • 24.09.20
Symbolbild
4.898× 9

Anzeige
Mann (26) verstößt in Marktoberdorf gegen Quarantäne-Anordnung

Die Polizei Marktoberdorf hat am Mittwoch durch Zufall einen Verstoß gegen eine Quarantäne-Anordnung aufgedeckt. Die Polizeibeamten hatten zur Mittagszeit einen 26-jährigen Mann einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten sie fest, dass sich der 26-Jährige nicht an eine verordnete Quarantäne des Gesundheitsamtes gehalten hatte. Die Beamten begleiteten den 26-jährigen Mann daraufhin nach Hause und erstatteten Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsgesetz.

  • Marktoberdorf
  • 10.09.20
Symbolbild
8.356× 8

Polizeieinsatz
Rund 200 Partygäste: Schulabschlussfeier bei Marktoberdorf aufgelöst

Die Polizei hat am Freitagabend eine Schulabschlussfeier am Kuhstallweiher bei Marktoberdorf aufgelöst. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West waren an der Feier rund 200 Jugendliche beteiligt.  Da die Teilnehmer sich nicht an die geltenden Corona-Bestimmungen hielten und es zudem zu kleineren Auseinandersetzungen kam, lösten die Beamten die Feier auf. Eine 15-jährige Schülerin musste zudem ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sie war nach erhöhtem Alkoholkonsum nicht mehr...

  • Marktoberdorf
  • 11.07.20
Fendt nimmt die Produktion in seinen Werken wieder auf.
8.112×

Wirtschaft
Bei AGCO/Fendt in Marktoberdorf startet die Produktion wieder

Vor rund vier Wochen stoppte der Marktoberdorfer Traktorenhersteller AGCO/Fendt seine Produktion. Denn wegen Corona hatten einige Zulieferer vorübergehend schließen müssen. Deshalb fehlten dem Traktorenhersteller benötigte Teile. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) jetzt berichtet startet der Betrieb bei AGCO/Fendt am Mittwoch wieder. Demnach können die Zulieferer von AGCO/Fendt ab sofort wieder zuverlässig und planmäßig liefern. Zudem traf die Firma laut AZ auch weitreichende Schutzmaßnahmen...

  • Marktoberdorf
  • 28.04.20
Im Abstand von 1,5 Meter wurden die Tische in den Klasszimmern aufgebaut. Fürs Foto in der Realschule Marktoberdorf saßen (von links) stellvertretender Schulleiter Florian Klemm, Schulleiter Werner Epp und Konrektor Daniel Mair Probe.
4.150×

Unterricht der Abschlussklassen
Marktoberdorfer Schulen sind gut vorbereitet

Am Montag kehren bayernweit die Abschlussklassen zurück in die Schulen. Die Marktoberdorfer Schulleiter und ihre Teams sind dafür gut vorbereitet, heißt es in der Allgäuer Zeitung. Es habe einiges umzubauen und zu beachten gegeben.  Da jeder Schüler vier Quadratmeter Platz benötigt, um die Abstandsregeln einhalten zu können, unterrichten Lehrkräfte der Realschule zunächst die eine Hälfte, in einer weiteren Stunde die zweite Hälfte der Klasse. Außerdem finden dort hauptsächlich Doppelstunden...

  • Marktoberdorf
  • 25.04.20
Symbolbild
47.676× 13

Coronavirus
Grillfeiern & versteckte Besucher im Garten: Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen im Allgäu

Im gesamten Allgäu ist es am Ostersamstag erneut zu Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen gekommen.  In Memmingen kontrollierte die Polizei eine Reihe von Autofahrern, die ohne triftigen Grund durch die Gegend gefahren waren. Weitere Verstöße stellten die Beamten in der Innenstadt und am Baseball-Platz in Steinheim fest. Hier hatten sich jeweils mehrere Personen getroffen.  In Hawangen wurde die Polizei zu einem Wohnhaus gerufen, weil sich dort Besucher aufhielten. Die Beamten...

  • Memmingen
  • 12.04.20

Heiß diskutierte Beiträge

Radfahrern, Wandern und Co. - Über das Osterwochenende sind "touristische Aktivitäten" im südlichen Ostallgäu nicht erlaubt. (Symbolbild)
57.193× 11 2

Juristische Bedenken
Ostallgäu verbietet touristische Aktivitäten: Polizei soll Verfügung nicht vollstrecken

Update vom 10. April 2020 um 07:18 Uhr: Das Landratsamt reagiert auf die Äußerungen Herrmanns und teilt mit: "Der Landkreis nimmt die formaljuristischen Bedenken des Bayerischen Innenministeriums gegen die Allgemeinverfügung zur Kenntnis und wird diese akzeptieren." Die Polizei sei angehalten die Verfügung nicht zu vollstrecken, wohl aber die  Einhaltung der bestehenden bayerischen Regelungen zur Ausgangsbeschränkung zu kontrollieren, so das Landratsamt weiter. Damit ist das vom Landratsamt...

  • Marktoberdorf
  • 10.04.20
Die Polizei hatte einen Einsatz an einer Lindauer Tankstelle (Symbolbild).
12.535× 3

Polizei
Geburtstagsparty aufgelöst, "nur zum Spaß" unterwegs: Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung im Allgäu

Auch am Wochenende hat die Polizei die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung kontrolliert. In Lindenberg stellten die Beamten mehrere Personen in der Stadt fest, die die Beschränkungen nicht beachteten. Gegen fünf Personen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet. Sie müssen nun mit einem Bußgeld in Höhe von 150 Euro rechnen. Geburtstagsparty in Kempten aufgelöst Fünf Männer und zwei Frauen im Alter von 25 bis 39 Jahren haben in der Nacht auf...

  • Kempten
  • 06.04.20
Symbolbild
24.179× 2

Polizeikontrollen
Ausgangsbeschränkung wegen des Coronavirus: Wieder mehrere Verstöße im Allgäu

#Wirbleibenzuhause: Das sehen nicht alle so. Auch am Donnerstag hat die Polizei die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus kontrolliert. Dabei sind den Beamten einige Verstöße aufgefallen. OberallgäuIn Immenstadt hat die Polizei mehrere Personen angezeigt, die sich in Gruppen im Freien aufgehalten haben.  Fünf Personen saßen gemeinsam auf einer Bank. Zwei von ihnen, 62 und 72 Jahre alte Männer, wollten nicht aufstehen und zeigten sich völlig...

  • Kempten
  • 03.04.20
Trauer (Symbolbild)
43.118×

Aktuelle Zahlen
Coronavirus im Ostallgäu: Drei weitere Todesfälle, Zahl der Infizierten steigt

Am Wochenende sind drei weitere Menschen an der Lungenkrankheit Co-vid-19 gestorben. Das meldet das Landratsamt Ostallgäu. Die Personen waren demnach zwischen 45 und 95 Jahre alt und litten unter Vorerkrankungen. Damit gibt es im Gebiet Ostallgäu/Kaufbeuren insgesamt fünf Todesopfer. Auch die Zahl der Infizierten ist über das Wochenende stark angestiegen von 116 am Freitag auf 179 am Montag. Landrätin Maria Rita Zinnecker fordert alle Bürgerinnen und Bürger auf, weiterhin vernünftig zu...

  • Marktoberdorf
  • 30.03.20
Polizei (Symbolbild)
13.869× 4

Allgemeinverfüung
Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen in Sonthofen und Marktoberdorf

Insgesamt 48 Anzeigen wegen Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkung hat die Polizei Sonthofen am Wochenende erstellen müssen. Laut Polizeibericht waren die Leute unberechtigt mit ihren Fahrzeugen unterwegs oder haben sich unerlaubt zu einer Gruppe von mehr als drei Personen versammelt. In Marktoberdorf hat Polizeieinsatz wegen Lärmbelästigung zu Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkung geführt. In der Nacht auf Montag hat eine Frau die Polizei gerufen, weil in einer...

  • Sonthofen
  • 30.03.20
Landrätin Zinnecker und Mitglieder der Führungsgruppe Katastrophenschutz prüfen einen Teil der ersten Materiallieferung.
2.584×

Coronavirus
Ostallgäu: Erste Teillieferung für Schutzausrüstung eingetroffen – Feuerwehr hilft bei der Verteilung

"Mit das größte Problem für den medizinischen und pflegerischen Bereich sind im Kampf gegen das Coronavirus die knappen Bestände an Materialen, wie persönlicher Schutzausrüstung, Schutzmasken und Desinfektionsmittel“, erklärt Landrätin Maria Rita Zinnecker die derzeitige Situation. Um Abhilfe zu schaffen hat Ministerpräsident Söder zugesagt, dass der Freistaat Bayern 700.000 Einheiten an Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel bestellt und über das Technische Hilfswerk an die Landkreise...

  • Marktoberdorf
  • 27.03.20
Die Polizei hat mehrere Verstöße der Allgemeinverfügung festgestellt (Symbolbild).
16.922× 3

Kontrolle
Mehrere Missachtungen der Allgemeinverfügung in Sachen Coronavirus im Ober- und Ostallgäu

Die Polizei hat im Rahmen der derzeitig gültigen Allgemeinverfügung in Hinblick auf den Coronavirus mehrere Verstöße festgestellt:  In Sonthofen hat die Polizei am Mittwochnachmittag ein Bekleidungsgeschäft und am Abend eine Bar im Stadtbereich kontrolliert: Weil die Verantwortlichen gegen die Auflagen verstoßen haben, erhalten sie nun eine strafrechtliche Anzeige. Das geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor. In beiden Fällen informiert die Polizei auch das dafür zuständige...

  • Sonthofen
  • 19.03.20
Marktoberdorf bietet Besorgungsfahrten für hilfebedürftige Mitmenschen an (Symbolbild).
2.636×

Coronvirus
Unterstützung für Hilfebedürftige: Marktoberdorf bietet Besorgungsfahrten an

Die Stadt Marktoberdorf bietet in Kooperation mit der evangelischen und katholischen Kirche vor Ort ab sofort Besorgungsfahrten für "zwingend notwendige Einkäufe des täglichen Bedarfs an", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Diese Hilfe richtet sich an diejenigen, die von der Corona-Pandemie besonders betroffen sind und nicht von Familie, Nachbarn, Freunden versorgt werden können.  Hilfebedürftige können sich unter der Telefonnummer 08342 - 2396 oder unter der E-Mail...

  • Marktoberdorf
  • 17.03.20
Busse verkehren nur noch nach Ferienfahrplan (Symbolbild)
4.673×

Busverkehr
Busunternehmen reagieren auf Schulschließungen: Busse verkehren nach Ferienfahrplan

Nachdem die Regierung bekannt gegeben hat ab Montag alle Schulen, Kindergärten und Kitas bis zum Ende der Osterferien zu schließen, reagieren die Busunternehmen. Im gesamten Landkreis Ostallgäu fahren die Busse ab Montag, den 16. März, bis einschließlich 19. April nach dem Ferienfahrplan. Für den Zugverkehr gibt es keinen eigenen Ferienfahrplan, jedoch kann es sein, dass hier einzelne Verbindungen ausfallen, so das Landratsamt Ostallgäu. Auch die kreisfreie Stadt Kaufbeuren stellt den...

  • Memmingen
  • 13.03.20
Corona-Symptom: Husten (Symbolbild)
19.885×

Wegen Coronavirus
Auch im Ostallgäu: Besuchsverbot in Heimen und Krankenhäusern - Verbot von Veranstaltungen über 500 Besucher in Kaufbeuren

Update vom 12.03.2020 Auch die kreisfreie Stadt Kaufbeuren hat eine Allgemeinverfügung erlassen, die Besuchern das Betreten von Alten- und Pflegeheimen und dem Krankenhaus untersagt. Die Allgemeinverfügung erfolgt in Abstimmung mit dem Landkreis Ostallgäu, dem Landkreis Oberallgäu und der Stadt Kempten, die gleich verfahren, heißt es von Seiten der Stadt Kaufbeuren. Die Gesundheit der Senioren und Erkrankten steht dabei im Vordergrund. Von der Verfügung ausgenommen sind medizinisch und...

  • Marktoberdorf
  • 11.03.20
Hände desinfizieren (Symbolbild)
5.423×

Wegen Coronavirus
Landratsamt Ostallgäu verbietet Veranstaltungen über 500 Teilnehmer

Zeitgleich mit dem Landkreis Oberallgäu und der Stadt Kempten hat auch der Landkreis Ostallgäu jetzt Veranstaltungen mit über 500 Besuchern verboten. Per Allgemeinverfügung geht man damit über das Verbot der Bayerischen Staatsregierung hinaus, das Veranstaltungen über 1.000 Besucher untersagt. In einer Presemittelung appelliert Landrätin Maria Rita Zinnecker an Vereine und Verbände, auch kleinere Veranstaltungen zu verschieben oder abzusagen. Ein Verzicht auf Zusammenkünfte sei "eine gute...

  • Marktoberdorf
  • 11.03.20
neues Online-Meldeformular bei Coronavirus-Symptomen
6.835×

Coronavirus
Ostallgäu: Online-Meldeformular bei Coronavirus-Symptomen

Ab sofort stellt das Gesundheitsamt Ostallgäu ein Online-Meldeformular zum Coronavirus bereit. Ostallgäuer und Kaufbeurer Bürger, die eindeutige Symptome der Covid-19-Erkrankung zeigen, können sich über das Formular melden. Die Angaben dienen dem Gesundheitsamt zur Einschätzung der aktuellen Lage. Es erfolgt allerdings keine gesundheitliche Betruung von Seiten des Amtes. Alle Bürger, die es für erforderlich halten, sollen sich nach wie vor an ihren Hausarzt zu wenden. Coronavirus im...

  • Marktoberdorf
  • 09.03.20
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ