Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Jennifer Aniston engagiert sich im Kampf gegen die  Corona-Pandemie.
139×

Sie verteidigt ihre Entscheidung
Nach ihrer Ansage gegen Impfgegner: Jennifer Aniston legt nach

Schauspielerin Jennifer Aniston reagiert mit deutlichen Worten auf die Kritik an ihrer Entscheidung, ungeimpfte Menschen aus ihrem Leben auszuschließen. Jennifer Aniston (52) wehrt sich gegen die Kritik an ihrer Entscheidung, nicht gegen das Coronavirus geimpfte Menschen aus ihrem Leben auszuschließen. Die Schauspielerin war in die Kritik geraten, nachdem sie enthüllt hatte, dass sie sich von "ein paar Leuten" in ihrem engsten Umfeld getrennt habe, weil sich diese nicht impfen ließen oder ihren...

  • 06.08.21
Am Donnerstag findet in Heimenkirch eine Impfaktion statt. (Symbolbild)
1.579× 5

Keine Anmeldung nötig
Mobiles Impfteam kommt am Donnerstag nach Heimenkirch

Am Donnerstag, dem 12.08.2021, wird im Heimenkircher Paul-Bäck-Haus (barrierefrei) von 16:00-20:00 Uhr eine Impfaktion (Erstimpfung) angeboten. Die Impfung wird von einem mobilen Team der Impfzentren im Landkreis Lindau durchgeführt. Es wird mit den Impfstoffen BionTech, Moderna sowie Johnson&Johnson geimpft. Es können alle Interessierten und Impfwilligen Personen (Allgäuer Bürger/-innen, Urlauber/-innen, Beschäftigte von regionalen Firmen) kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich....

  • Heimenkirch
  • 05.08.21
Die Freiheitsstatue: Pflichtprogramm beim USA-Besuch an der Ostküste.
469×

Einreise-Beschränkung geplant
Corona-Pandemie: Nur noch geimpft in die USA?

Die USA wollen in Zukunft nur noch Corona-Geimpfte einreisen lassen. Laut einem Bericht der Tagesschau plant das Weiße Haus zwar, Reisebeschränkungen zu lockern (heißt: überhaupt mal wieder Ausländer ins Land zu lassen). Die Einreise soll dann aber eben nur mit einer Covid-Impfpflicht verbunden sein. Noch kein ZeitplanWann die neuen Regelungen in Kraft treten, ist demnach noch unklar. Arbeitsgruppen prüfen derzeit, "wann und wie der normale Reiseverkehr wieder aufgenommen werden könne", heißt...

  • 05.08.21
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will auch über Herbst und Winter hinaus an den Corona-Maßnahmen festhalten.
1.024× 33

Impfung: "Jeder Einzelne entscheidet mit!"
Spahn: "Deutschland ist vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen"

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (41) gibt Fehler zu. In einem Interview mit dem Merkur sagt er, man hätte früher Masken kaufen müssen und dass die EU früher Einreisebeschränkungen gebraucht hätte. Der CDU-Politiker betont aber auch, dass Deutschland "vergleichsweise gut durch diese Pandemie gekommen, wenn man auf die Todeszahlen, die Infektionszahlen oder die schnelle Erholung der Wirtschaft blickt." Impfen: Für Spahn ein "patriotischer Akt"Auf die Frage, was er Bürgerinnen und Bürgern...

  • 05.08.21
Das mobile Impfteam des Impfzentrums Kaufbeuren ist am Mittwoch und am Freitag in Neugablonz. (Symbolbild)
570× 7

Mittwoch und Freitag
Mobiles Impfteam erneut in Neugablonz im Einsatz

Das mobile Impfteam des Impfzentrums Kaufbeuren ist am Mittwoch, dem 04. August 2021, und am Freitag, dem 06. August 2021, jeweils von 16:00 bis 19:00 Uhr in Neugablonz vor Ort. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verabreichen im Gablonzer Haus, Bürgerplatz 1, die vor drei Wochen geplanten Zweitimpfungen. Damit gelten die Impfwilligen bereits zur Mitte der Sommerferien als vollständig immunisiert. Gleichzeitig können sich Impfwillige auch erstmals impfen lassen. Dabei ist keine vorherige...

  • Kaufbeuren
  • 05.08.21
Mehr als die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger in Bayern sind gegen Corona geimpft. (Symbolbild)
1.811× 7 1

14 Millionen Impfdosen verabreicht
Hälfte der Bayern ist vollständig gegen Corona geimpft

Die Corona-Impfungen in Bayern gehen weiter voran. "Die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger in Bayern ist inzwischen vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Das ist eine wichtige Wegmarke sieben Monate nach Beginn der Impfungen und ein großer Erfolg. Aber es ist eben nur ein Etappenziel und noch nicht die Ziellinie", sagt Gesundheitsminister Klaus Holetschek am Dienstag in München. Mehr als 14 Millionen Impfdosen wurden laut einer Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für...

  • 03.08.21
Corona-Impfung: Ab Herbst auch flächendeckend für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren.
2.675× 27

Entgegen der Stiko-Empfehlung!
Ab September Corona-Impfungen ab zwölf Jahren

Die Gesundheitsminister der Bundesländer haben angekündigt, dass ab September Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren geimpft werden. In einer Videokonferenz haben sich die Mitglieder der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) einstimmig darauf geeinigt. Und das, obwohl die Ständige Impfkommission (Stiko) des Robert-Koch-Instituts weiterhin Impfungen in dieser Altersklasse "nur für Kinder und Jugendliche mit einem besonderen Risiko" empfiehlt, wie es in der Empfehlung heißt. Imfpung trotz...

  • 03.08.21
Die IHK fordert ein entschiedenes Vorgehen gegen eine erneute Coronawelle im Herbst und fürchtet einen erneuten Lockdown. (Symbolbild)
2.019× 13

Warnung vor erneutem Lockdown
Schwäbische Wirtschaft fordert: Impfen! Testen! Bessere Schulausstattung!

Angesichts wieder steigender Infektionszahlen fordert die IHK Schwaben ein noch entschiedeneres Vorgehen, um Wirtschaft und Schulen vor einer möglichen vierten Corona-Welle im Herbst zu schützen. "Wir müssen die kommenden Ferienwochen nutzen und dürfen keine Zeit verlieren", sagt Peter Leo Dobler, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Kaufbeuren und Ostallgäu. Dringenden Handlungsbedarf sieht man im Allgäu vor allem bei der Ausstattung der Schulen mit Luftfiltern sowie bei der digitalen...

  • Memmingen
  • 03.08.21
Klaus Holetschek, Bayerischer Gesundheitsminister, will die Kampagne "Ich tus für..." forcieren, die junge Menschen in Bayern zum Impfen bewegen soll.
2.108× 11

Impf-Kampagne für junge Menschen
Holetschek: Jugendliche sollen Gleichaltrige von einer Corona-Impfung überzeugen

Die Impfgeschwindigkeit: Sie ist zu niedrig, auch in Bayern. Zumindest wenn es nach Ministerpräsident Markus Söder geht, der bei jeder Gelegenheit aufs Tempo drückt. Im ZDF-Sommerinterview hat er sich selbst erst als "Antreiber" bezeichnet. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek zieht mit und will jetzt erneut verstärkt Jugendliche und junge Erwachsene für eine Corona-Schutzimpfung motivieren. Kampagne "Ich tu's für..."Holetscheks Motivationskampagne trägt den Titel "Ich tu's für...". Die...

  • 02.08.21
Markus Söder und Hubert Aiwanger bei einer Pressekonferenz. (Archivbild)
7.638× 22

Aiwanger wehrt sich
Impf-Streit zwischen Söder und Aiwanger droht zu eskalieren

Der Streit zwischen dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) und Hubert Aiwanger (Freie Wähler) droht immer mehr zu eskalieren. Nachdem Söder Aiwanger vor einigen Wochen schon öffentlich zu seinem Impfstatus gefragt hatte und kritisiert hatte, warum Aiwanger noch nicht geimpt sei, ist Markus Söder den Koalitionspartner erneut scharf angegangen.  Söder mit scharfer Kritik "Wer glaubt, sich bei rechten Gruppen und Querdenkern anbiedern zu können, verlässt die bürgerliche Mitte und...

  • 31.07.21
Wer künftig aus einem Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet kommt, muss sich künftig an strengere Regeln halten. (Symbolbild)
9.108× 30

Heimkommen nach dem Urlaub
Diese neuen Rückreise-Regeln müssen Sie ab Sonntag beachten

Wer künftig aus einem Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet kommt, muss sich an strengere Regeln halten. Und das soll schon ab Sonntag gelten. Wir haben zusammengefasst, auf was es bei der Rückreise aus dem Urlaub ankommt. Was ist ein Corona-Hochinzidenz- und was ein Corona-Virusvariantengebiet? Hochinzidenzgebiet  Als Hochinzidenzgebiet werden künftig Länder bezeichnet, die einen Inzidenzwert von weit über 100 vorweisen, in denen die Krankenhäuser voll sind und es nur wenige Tests gibt. Bis...

  • 30.07.21
Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft, liegen auf einem Impfzertifikat, das von einer Apotheke ausgestellt wurde. Der digitale Nachweis ist eine freiwillige Ergänzung des weiter gültigen gelben Impfheftes aus Papier. (Archivbild)
3.816× 17

Bisher über 25 Millionen Impfzertifikate ausgestellt
Sicherheitslücke aufgedeckt: Apotheken stoppen Ausstellung von Impf-Zertifikaten

In deutschen Apotheken werden vorerst keine Impf-Zertifikate mehr ausgestellt. Das hat der Deutsche Apothekerverband (DAV) am Mittwoch in Rücksprache mit dem Bundesgesundheitsministerium beschlossen. Grund dafür sind Sicherheitslücken im System. Wann die Ausstellung von Zertifikaten wieder aufgenommen wird, ist aktuell noch unklar.  "Handelsblatt" deckt Sicherheitslücke auf Über ein von den Apothekerverbänden aufgebautes Portal, konnten die Apotheken, Impf-Zertifikate vor Ort ausstellen. Zuvor...

  • 25.07.21
Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat am Montag im sogenannten "Rote-Hand-Brief" vor zwei schwerwiegenden Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffes von "Johnson & Johnson" gewarnt. (Impfung-Symbolbild)
38.384× 186

Auf diese Symptome soll man achten!
"Johnson & Johnson": Paul-Ehrlich-Institut weist auf schwere Nebenwirkungen hin

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat am Montag im sogenannten "Rote-Hand-Brief" vor zwei schwerwiegenden Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffes von "Johnson & Johnson" gewarnt. Seltene Fälle des Kapillarlecksyndrom Nach Angaben des PEI ist es im Zusammenhang mit der Impfung von "Johnson & Johnson" in "sehr seltenen Fällen" zum Auftreten des Kapillarlecksyndroms gekommen. Die Fälle seien in den ersten Tagen nach der Impfung aufgetreten. Es habe auch "einige" Todesfälle gegeben. In mindestens einem...

  • 22.07.21
Nachrichten
2.706× 8

Schwach besuchte Impfzentren
Was steckt hinter den sinkenden Impfzahlen?

Fast 50 Prozent der Deutschen sind mittlerweile 2 Mal geimpft. Ob Biontech, AstraZeneca, Johnson und Johnson (nur eine Impfung notwendig) oder Moderna spielt dabei keine Rolle. Bis zur so oft genannten Herdenimmunität fehlt allerdings noch ein ganzes Stück. Sonderimpfaktionen, wie es sie auch vor Kurzem auch in den Allgäuer Landkreisen gab, hätten die Impfquote weiter vorantreiben sollen. Doch der Plan ging nicht auf. Was das aus medizinischer Sicht bedeutet und ob man schon von einer...

  • Memmingen
  • 21.07.21
Impfzentrum Kaufbeuren verlängert Öffnungszeiten und bietet Sonderimpfaktion für Jugendliche ab 12 Jahren. (Symbolbild)
743× 1

Am Samstag
Sonderimpfaktion für Jugendliche ab 12 Jahren in Kaufbeuren

Impfzentrum Kaufbeuren verlängert Öffnungszeiten und bietet Sonderimpfaktion für Jugendliche ab 12 Jahren. TermineFür diese Woche werden ab Dienstag die Öffnungszeiten im kommunalen Impfzentrum Kaufbeuren (Alte Weberei 4) von 16:00 Uhr auf 19:00 Uhr verlängert: 20.07.2021, 8:00 bis 19:00 Uhr21.07.2021, 8:00 bis 19:00 Uhr22.07.2021, 8:00 bis 19:00 Uhr23.07.2021, 8:00 bis 19:00 UhrEine Terminvereinbarung oder vorherige Registrierung im System BayIMCO ist nicht erforderlich. Geimpft werden alle...

  • Kaufbeuren
  • 20.07.21
Bei den Vorbereitungen zur Corona-Schutzimpfung im Impfbus: Erst werden alle Formalien geklärt (links), dann erfolgt das Aufklärungsgespräch mit dem Impfarzt – im Bild hinten rechts Dr. Jan Henrik Sperling, Ärztlicher Koordinator für Corona. Die Impfung findet schließlich in einem nächsten Schritt in einer durch Vorhänge geschützten, separaten Impfkabine statt.
5.927× 112 4 Bilder

130 Personen geimpft
Impfaktion mit "Johnson & Johnson" in Memmingen wird gut angenommen

"Die Sonderimpfaktion mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson in der Memminger Innenstadt ist sehr gut angenommen worden", lautet das Fazit der Stadt Memmingen. Demnach haben sich im Impfbus auf dem Hallhof 130 impfen lassen. "Es war eine super Aktion, wir haben von 8:30 Uhr bis 16 Uhr geimpft und die Stimmung im Impfbus war sehr gut", so Bruno Ollech, stv. Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdiensts, der im fünfköpfigen Impfteam mitwirkte. Schilder vor Ort Oberbürgermeister Manfred...

  • Memmingen
  • 19.07.21
Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO), verteidigt die Entscheidung, keine generelle Empfehlung für die Impfung von Kindern und Jugendlichen von 12 bis 17 Jahren abzugeben. (Archivbild)
4.723× 37 1

Ist eine Impfung für die Gesundheit der Kinder besser?
Stiko-Vorsitzender: "Gesunde Kinder würde ich im Augenblick nicht impfen lassen"

Thomas Mertens, der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), würde seine Enkel nicht gegen das Corona-Virus impfen lassen. "Nein, gesunde Kinder würde ich im Augenblick nicht impfen lassen", antwortete  Mertens am Donnerstag während der Fernsehsendung von Markus Lanz auf die Frage, ob er Kinder ab einem Alter von 12 Jahren impfen lassen würde. Das habe er in seiner Familie auch genauso vertreten, erzählt Mertens. Söder will Kinder ab 12 impfen - Stiko gegen allgemeine Empfehlung Die...

  • Kempten
  • 18.07.21
Symbolbild
960×

Corona
Impftermine für Kinder ab 12 in Memmingen und Bad Wörishofen

In Memmingen und Bad Wörishofen können sich ab sofort auch Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahre mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer impfen lassen. Jeweils mittwochs von 13 bis 17 Uhr können sich Interessierte in den Impfzentren melden. Unter 16-jährige Kinder müssen zur Impfung allerdings eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten und einen Ausweis mitbringen. Jugendliche können die Entscheidung sich impfen zu lassen selbst treffen. Wichtig ist zudem, dass sie in Begleitung eines...

  • Memmingen
  • 16.07.21
Urlaub genießen und sich impfen lassen - im Landkreis Lindau ist das in der nächsten Woche möglich. (Symbolbild)
857×

Impfen im Urlaub
Im Landkreis Lindau können sich nächste Woche auch Feriengäste impfen lassen

An beiden Impfzentren werden nun auch in der kommenden Woche Sonder-Impftermine ohne Voranmeldung angeboten. Die Termine wurden bisher gut angenommen: Am Mittwoch haben sich in Lindenberg und Lindau 270 Menschen auf diese Weise spontan impfen lassen, davon 182 zum ersten Mal. Auch Impfung von Feriengästen möglich Die Bayerische Staatsregierung hat darüber hinaus die Rahmenbedingungen für Impfungen gelockert. So können nun auch Menschen in den Impfzentren geimpft werden, die ihren Hauptwohnsitz...

  • Lindau
  • 16.07.21
In die Produktinformation des Corona-Impfstoffs AstraZeneca wird ein neuer Warnhinweis aufgenommen.
5.405× 1

Corona-Impfung
Neuer Warnhinweis bei AstraZeneca: Fälle einer seltenen Nervenkrankheit aufgetreten

Nach einer Impfung mit AstraZeneca sind laut dem Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts mehrere Fälle des Guillain-Barré-Syndroms, einer Entzündung des peripheren Nervensystems, aufgetreten. Deshalb hat der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz beschlossen, einen entsprechenden Warnhinweis in die Produktinformation aufzunehmen. Warnhinweis in den USA auch für Johnson & JohnsonMedienberichten zufolge hat die US-Arzneimittelbehörde FDA einen solchen Hinweis Anfang...

  • 16.07.21
Hubert Aiwanger, Wirtschaftsminister und Landesvorsitzender der Freien Wähler in Bayern, hat sich gegen weitere Öffnungen nur für Geimpfte ausgesprochen. (Archivbild)
4.171× 12

"Elementar bürgerliches Freiheitsrecht"
Streit in der Bayerischen Staatsregierung: Aiwanger gegen Impfzwang

Geht es nach dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, sollen Clubs und Diskotheken im Herbst wieder öffnen dürfen. Zutritt sollen dann allerdings nur vollständig Geimpfte erhalten. Hubert Aiwanger hat nun davor gewarnt, Möglichkeiten zur Teilnahme am öffentlichen Leben ausschließlich an den Impfstatus zu knüpfen. "Wir müssen aufpassen, dass wir nicht in eine Apartheidsdiskussion kommen", wird Aiwanger in einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen zitiert. Aiwanger: "Elementares...

  • 15.07.21
Am Mittwoch und Freitag impft ein mobiles Team in Kaufbeuren. (Symbolbild)
727×

Mittwoch und Freitag
Impfungen ohne Terminvereinbarung: Mobiles Impfteam in Kaufbeuren unterwegs

Am Mittwoch, 14. Juli 2021, sowie am Freitag, 16. Juli 2021, jeweils von 16:00 - 19:00 Uhr ist das mobile Impfteam des Impfzentrums Kaufbeuren Ostallgäu im Testzentrum Kaufbeuren/Neugablonz vor Ort. Impfwillige können ohne Termin vorbeikommen und sich im Gablonzer Haus, Bürgerplatz 1, mit dem Impfstoff von Biontech / Pfizer impfen lassen. Das Ziel ist es, möglichst unkompliziert allen Menschen eine Impfung zu ermöglichen. Sonderimpfaktion mit "Johnson & Johnson" gut angenommenDie...

  • Kaufbeuren
  • 14.07.21
Ab Mitte September gibt es in Frankreich eine Impfpflicht für Gesundheitspersonal. (Symbolbild)
1.458× 3

Wer nicht geimpft ist, darf bald nicht mehr arbeiten
Frankreich führt Impfpflicht für Gesundheitspersonal ein

Gesundheitspersonal, das nicht geimpft ist, darf in Frankreich bald nicht mehr arbeiten. Das hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mehreren Medienberichten zufolge angekündigt. Bis Mitte September müssen sich Angestellte in Krankenhäusern und Pflegeheimen sowie Arbeitskräfte mit Kontakt zu Risikopatienten impfen lassen. Wer das nicht tut, könne nicht mehr arbeiten und werden auch nicht mehr bezahlt. Die Impfpflicht soll kontrolliert und Verstöße bestraft werden. Macron schließt auch eine...

  • 13.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ