Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Carmen Stephan und Britta Bienerth beim Binden der kleinen Blumensträuße.
17.218× 1

Coronakrise
Liebe Angehörige, schreibt Briefe und Karten: Emotionaler Appell aus Kemptener Pflegeheim

"Wir gehen gerade durch schwere Zeiten", so beschreibt die Leiterin des Seniorenheims "Pro Seniore Residenz" in Kempten, Elisabeth Hörmle, die aktuelle Lage. Gleichzeitig richtet sie - vor dem Hintergrund des absoluten Besuchsverbotes - einen emotionalen Appell an alle Angehörigen der Bewohner: "Schreiben Sie bitte Briefe und Karten oder schicken sie gebastelte Dekoration an ihre Angehörigen. Wir lesen diese dann gerne vor und hängen die Dekoration in den Zimmern auf". In der derzeitigen...

  • Kempten
  • 21.03.20

Heimatreporterbeitrag
Corona Ausgangsbeschränkung: Vergessene Kinder der Nation

Das hat wohl so sein müssen. Denn wenn man die vergangene Tage so schaute. Haben es die Leute, egal ob Jung oder Risiko gefährdende Personen den Schuss nicht gehört. Oder verstehen diese Situation nicht. Aber die verliehrer sind die Kleinsten der kleinen. Nicht die Schulkinder, sondern die Kita Kinder. Das die Kita geschlossen werden musste, ist das eine. OK. Aber die Blicke der Risikoleut zu ernten, wie können wir Eltern uns es zu erlauben es mit zu einkaufen mitzunehmen. Sollen wir ein...

  • Kempten
  • 20.03.20
Derzeit teilweise geschlossen, bzw. wegen der Coronakrise unter erschwerten Bedingungen: Einrichtungen des Caritasverbandes Kempten-Oberallgäu.
3.790×

Podcast
Soziale Arbeit trotz Coronavirus: Wie der Caritasverband Kempten-Oberallgäu mit der Coronakrise umgeht

Kaum jemand, den die Coronakrise nicht betrifft. Ausgangsbeschränkungen in ganz Bayern, Freizeitgestaltung eingeschränkt, Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen versuchen, damit umzugehen. Das Coronavirus hat teilweise schon für Chaos gesorgt. Finanzielle Lage oft schwierigBei sozialen Einrichtungen hat die Coronakrise zusätzliche Auswirkungen. Hier ist man nahe am Menschen, hier gehört der persönliche Kontakt normalerweise zum Arbeitsalltag und auch zum beruflichen Auftrag. Nicht ganz...

  • Kempten
  • 20.03.20
Ausgangssperre in Bayern verhängt. Künftig überprüfen Polizei und Ordnungsdienste die Einhaltung der Maßnahmen. Bei Verstößen drohen hohe Bußgeldstrafen.
61.660×

Corona-Virus
Ausgangsbeschränkung in Bayern verhängt: Ab jetzt heißt es drinnen bleiben!

Seit Samstag, 0:00 Uhr gilt in Bayern eine allgemeine Ausgangsbeschränkung - das hat Ministerpräsident Söder am Freitagmittag in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Grund für diesen Schritt sei der dramatische Anstieg der Infektionszahlen. Zudem hätten sich viele Menschen im Freistaat nicht ausreichend an die zuletzt erlassenen Maßnahmen gehalten, so Söder weiter.  Was ist erlaubt, was ist verboten? Einkaufen wird im Freistaat auch künftig möglich sein, so Söder im Rahmen der...

  • Kempten
  • 20.03.20
Agentur für Arbeit (Symbolbild)
26.644×

Corona-Krise
Kurzarbeit – Was Betriebe wissen müssen

Der Bundestag und Bundesrat haben wegen der Corona-Krise eine Neuregelung des Kurzarbeitergeldes beschlossen. In einer Pressemitteilung informiert die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen. Wann kann ein Unternehmen Kurzarbeit beantragen? Der Arbeitgeber kann Kurzarbeit anmelden, wenn der Arbeitsausfall unvermeidbar ist und der Betrieb alles getan hat, um ihn zu vermindern oder zu beheben. Dazu zählt auch, dass Arbeitnehmer grundsätzlich ihre Überstunden und Zeitguthaben abgebaut haben müssen....

  • Kempten
  • 20.03.20
Nachbarschaftshilfe in der Coronakrise im Allgäu: Mit der neuen Hilfsbörse
25.725×

Coronavirus: Hilfe anbieten - Hilfe suchen
Nachbarschaftshilfe in der Coronakrise: Neue Hilfsbörse für das Allgäu online

Hilfe anbieten - Hilfe bekommen! Die Coronakrise betrifft mittlerweile alle Bürgerinnen und Bürger im Allgäu. Und: Sie zeigt, wie hilfsbereit die Allgäuer sind! Nachbarn bieten Hilfe an, Firmen nutzen die Zwangspause, um Menschen zu helfen. Einkaufen für Senioren zum Beispiel, die zuhause bleiben müssen. Mit Hunden Gassi gehen. Den Briefkasten leeren. Um diese Hilfsbereitschaft noch besser zu koordinieren, haben wir von all-in.de  eigens eine Hilfsbörse ins Leben gerufen. Hier können alle...

  • Kempten
  • 19.03.20
Anzeige
994×

Coronavirus
Allgäuer Zeitung

Wir sind für Euch da! Die Einkaufswelt der Allgäuer Zeitung ab sofort versandkostenfrei. Viele Produkte aus der Region, Küche & Genuss, Gesundheit & Leben und vieles mehr. www.azshop.de Der AZShop ist die Einkaufswelt der Mediengruppe Allgäuer Zeitung. Besucher finden eine große Auswahl an Artikeln rund ums Allgäu. Mit den Produkten der Griaß di‘ Allgäu und der Griaß di‘ Kollektionen bekennen Sie sich zur Heimat Allgäu. Fans der schönsten Bergregion Bayerns kommen hier auf Ihre Kosten – ob...

  • Kempten
  • 19.03.20
Bayern rüstet sich weiterhin für den Kampf gegen das Coronavirus.
26.426×

Coronavirus
Söder: Bayernweite Ausgangssperre, wenn jetzige Maßnahme nicht greifen

In seiner Regierungserklärung im Bayerischen Landtag hat Ministerpräsident Markus Söder am Donnerstagvormittag weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus angekündigt. Wenn die bisherigen Einschränkungen nicht rasch helfen, dann müsse die Staatsregierung weitere Regelungen erlassen. Dabei bezog sich Söder auch auf das Thema bayernweiter Ausgangssperren. Corona-Partys und ähnliche Verhaltensweisen bezeichnete Söder als "kein Spaß", verurteilte "Scherze" wie das absichtliche Anhusten...

  • Kempten
  • 19.03.20
Wie lässt sich verhindern, dass den Kliniken in der Corona-Krise das Personal ausgeht? Ein Gesundheitsamts-Leiter schlägt jetzt vor, die Quarantäne von Kontaktpersonen von 14 auf sieben Tage zu verringern.
6.127×

Leiter des Unterallgäuer Gesundheitsamts
Ludwig Walters plädiert: Quarantäne von Pflegepersonal auf sieben Tage verringern

Dr. Ludwig Walters, Leiter des Unterallgäuer Gesundheitsamts sowie stellvertretender Leiter der Behörde im Oberallgäu, plädiert vor allem bei Pflegeberufe die Isolation von Kontaktpersonen auf sieben Tage zu verringern. Denn dort sei die Personalsituation laut Allgäuer Zeitung (AZ) auch ohne Corona extrem angespannt. Die Frage, die sich also stellt, lautet: Wie können Krankenhäuser und Seniorenheime die Versorgung der Menschen trotz der Quarantäne-Regelung von 14 Tagen aufrechterhalten? Walters...

  • Kempten
  • 19.03.20
Tirol (Symbolbild)
9.670×

Coronavirus
Tirol erlässt Quarantäneverordnung für alle 279 Gemeinden

Das österreichische Bundesland Tirol hat eine Quarantäneverordnung für alle 279 Gemeinden erlassen. Diese ist seit Mitternacht in Kraft und ist bis einschließlich 5. April gültig. Damit isoliert sich Tirol praktisch selbst.  "Dass sich Tirol selbst isoliert, ist absolut notwendig. Weil wir verhindern wollen, dass einerseits das Virus von Tirol aus weiterverbreitet wird und wir uns andererseits auch zusätzlich schützen können", heißt es in einer Erklärung von Landeshauptmann Günther Platter...

  • Kempten
  • 19.03.20
In Sonthofen haben städtische Mitarbeiter Spielplätze mithilfe von Trassierbändern abgesperrt. Denn viele halten sich nicht an das Betretungsverbot von Spiel- und Sportplätzen.
24.792× 1 5 Bilder

Coronavirus
Betretungsverbot: Polizei räumt Spiel- und Sportplätze im Oberallgäu

Wegen des Coronavirus hat die bayerische Regierung verboten, Spiel- und Sportplätze zu betreten. Allerdings halten sich viele Eltern laut Allgäuer Zeitung (AZ) nicht an die Verfügung und lassen ihre Kinder weiter draußen spielen. Daher räumt die Polizei jetzt Spiel- und Sportplätze, wenn sie entsprechendes auf Streifenfahrten sehen.  Auch für die Polizei ist die Situation nicht einfach. Polizei-Pressesprecher Dominic Geißler meint: Einerseits müsse die Polizei das Betretungsverbot überwachen....

  • Kempten
  • 19.03.20
Abitur (Symbolbild)
2.865×

Gymnasium
Bayern verschiebt Abitur-Prüfungsstart auf den 20. Mai

Update: 25. März, 16:38 Uhr: Nach Angaben des Bayerischen Rundfunks (BR) sollen die Abiturprüfungen in Deutschland nach jetzigem Stand weiterhin stattfinden, darauf haben sich die Kultusminister der Länder geeinigt. Eine Absage sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht notwendig, so die Kultusministerkonferenz nach ihrer Beratung. Soweit es aus Infektionsschutzgründen zulässig sei, fänden die Prüfungen zum geplanten oder zu einem Nachholtermin bis zum Ende des Schuljahres statt, berichtet der BR. Der...

  • Kempten
  • 19.03.20
Die Polizei überwacht die Einhaltung der Allgemeinverfügung.  (Symbolbild)
9.926×

Coronavirus
Polizei im Bereich Schwaben Süd/West überwacht Einhaltung der Allgemeinverfügung

Die Polizei überwacht im Bereich Schwaben Süd/West hinsichtlich des Coronavirus die Einhaltung der Allgemeinverfügung. Dabei kam es vereinzelt schon zu Platzverweisen gegenüber Personen, die sich beispielsweise an Spielplätzen aufhielten. Das gab die Polizei in einer Mitteilung bekannt.  Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West macht noch einmal eindringlich auf die von der Bayerischen Staatsregierung erlassene und für jeden verbindliche Allgemeinverfügung aufmerksam.  Nicht genehmigte...

  • Kempten
  • 18.03.20
Bayerische Hotels dürfen wegen des Coronavirus keine Touristen mehr beherbergen.
12.925×

Tourismus im Allgäu betroffen
Wegen Coronavirus: Bayerische Hotels dürfen keine Touristen mehr beherbergen - Gottesdienste verboten

Die Bayerische Staatsregierung hat die Allgemeinverfügung zur Corona-Pandemie geändert. Demnach dürfen Hotels und Beherbergungsbetriebe in Bayern, also auch im Allgäu, keine Touristen mehr beherbergen. Ausgenommen sind Hotels, die "ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht private touristische Zwecke aufnehmen.“ Die Änderung tritt am Mittwoch, 18. März in Kraft. Gottesdienste und Reisebusreisen verbotenDarüber hinaus gilt das Versammlungsverbot jetzt auch "auch für Zusammenkünfte in...

  • Kempten
  • 18.03.20
Das Gesundheitsamt hat im AWO Seniorenheim Kempten keine weiteren Corona-Fälle festgestellt.
10.739×

Coronavirus
AWO Seniorenheim in Kempten: Nach Todesfall keine weiteren Infizierten

Das örtliche Gesundheitsamt hat im AWO Seniorenheim Kempten keine weiteren Corona-Infektionen festgestellt. Alle Testergebnisse seien negativ. Das hat die AWO Schwaben in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Nach dem Tod einer 86-jährigen Bewohnerin wurden alle Personen, die mit der Versorgung und Pflege der Frau betraut waren, dem Gesundheitsamt gemeldet. Auch Personen, die der AWO als weitere Kontaktpersonen der Frau bekannt waren. Laut Pressemitteilung des AWO haben Verantwortliche diese...

  • Kempten
  • 18.03.20
BRK (Symbolbild)
12.668× Video

Coronavirus Video-Interview
BRK Oberallgäu: Lage momentan ruhig - Neuer Einsatzstab für Bereitschaften in Immenstadt

"Momentan ist es bei uns ruhig", sagt Matthias Straub, Kreisbereitschaftsleiter und Katastrophenschutzbeauftragter des BRK-Kreisverbandes im Oberallgäu gegenüber all-in.de. Aber man möchte für den "Fall der Fälle" bereit sein. Daher baute der Kreisverband zusätzlich zum Haupteinsatzstab in Kempten einen weiteren für die Bereitschaften in Immenstadt auf. Damit soll der Überblick gewahrt werden. Die verschiedenen Bereitschaftsleiter müssen daher jetzt täglich eine sogenannte Stärkemeldung nach...

  • Kempten
  • 18.03.20
Bis zum 19. April sollen vorerst keine Theorie- oder Praxisprüfungen in Bayern und Baden-Württemberg durchgeführt werden.
8.725×

Führerschein
TÜV Süd: Keine Theorie- und Praxisprüfungen in Bayern und Baden-Württemberg mehr

Wie der TÜV Süd mitteilt führt er ab sofort keine Theorie- oder Praxisprüfungen mehr durch. Die Regelung gilt vorerst bis zum 19. April für die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg. Je nach Entwicklung kann die Prüfungssperre aber auch weiter verlängert werden. „Wir alle haben derzeit die Verpflichtung, der Verbreitung des Coronavirus soweit wie möglich Einhalt zu gebieten. Mit der vorübergehenden Aussetzung der Fahrerlaubnisprüfung leisten wir unseren Beitrag zu unser aller Schutz“, sagt...

  • Kempten
  • 18.03.20
Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident. (Symbolbild)
49.677×

Coronavirus
Katastrophenfall: Söder verkündet weitere Einschränkungen für Bayern

In Hotels in Bayern sind ab sofort keine touristischen Übernachtungen mehr möglich. Das verkündete Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag in einer Pressekonferenz. Die Entscheidung sei in Absprache mit der Bundesregierung getroffen worden und eine Ergänzung zu den am Montag getroffenen Einschränkungen.  Zudem sind auch Reisebusreisen ab sofort verboten. Im Gastronomiebereich dürfen Speiselokale ab Mittwoch nur noch bis 15:00 Uhr geöffnet haben. Söder stellt außerdem klar: "Das gilt auch für...

  • Kempten
  • 17.03.20
Fünf Wochen Shutdown bei den Allgäu Comets.
2.616×

Information
Fünf Wochen Shutdown bei den Allgäu Comets wegen Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie war am Montagabend der einzige Tagesordnungspunkt der außerplanmäßigen Sitzung des Krisenstabs der Allgäu Comets in Form des Präsidiums und Kassier. Mit Blick auf die Saison 2020 gibt es viele Fragezeichen, der Ausfall des Vorbereitungsspiels gegen Straubing ist aber leider schon sicher. „Die Gesundheit aller geht vor. Daher ist es auch unsere Pflicht alles in unserer Macht stehende dafür zu tun die exponentielle Verbreitung des Virus einzudämmen. Aus diesem Grund mussten...

  • Kempten
  • 17.03.20
Ab Mittwoch sind alle Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit sowie die Jobcenter im Allgäu für persönliche Vorsprachen geschlossen.
6.288×

Coronavirus
Agentur für Arbeit und Jobcenter im Allgäu schließen: Kontaktaufnahme per Telefon und E-Mail weiter möglich

Ab Mittwoch sind alle Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit sowie die Jobcenter im Allgäu für persönliche Vorsprachen geschlossen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Agentur hervor. Demnach soll damit die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden. Um Kontakt mit der Agentur für Arbeit aufzunehmen, gibt es noch folgende Möglichkeiten: Wie bisher: telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer für Arbeitnehmer 0800 4 5555 00 Nun zusätzlich für Arbeitnehmer: Tel. 0831 2056-543Online unter...

  • Kempten
  • 17.03.20
Friseur (Symbolbild)
82.735×

Wirtschaft
Katastrophenfall ausgerufen: Handwerksbetriebe im Allgäu sollen weiter offen bleiben

+++Update, 17. März, 13:48+++ Ministerpräsident Markus Söder verkündet: "Bei allen Formen von Dienstleistungen wie beispielsweise Frisöre möchten wir einen Mindestabstand von eineinhalb Metern zwischen den Kunden haben" Am Montag rief Ministerpräsident Markus Söder den Katastrophenfall für Bayern. Das habe laut Allgäuer Zeitung (AZ) zu Verunsicherungen bei vielen Betrieben im Allgäu geführt. Unter anderem Friseurbetriebe fragen sich, ob sie bald ihren Laden wegen des engen Kundenkontakts...

  • Kempten
  • 17.03.20
Polizei (Symbolbild)
29.431×

Polizeiarbeit
Wegen Coronavirus: Polizei verzeichnet erhöhtes Aufkommen an Anzeigen

"Offenbar haben die Leute momentan wegen des Coronavirus mehr Zeit", sagt Dominic Geißler von der Pressestelle der Polizei in Kempten. Aus mehreren Allgäuer Dienststellen sei bereits der Hinweis gekommen, dass sich seit ein paar Tagen Anzeigen häufen. Dabei geht es meist um eher unwichtige Sachverhalte, die "teilweise sogar schon Monate zurückliegen", so Geißler. Jetzt, wo Corona viele Menschen zuhause bindet, macht man seinem Ärger wohl eher Luft. Es geht um kleinere Sachbeschädigungen. Um...

  • Kempten
  • 16.03.20
Markus Söder, Bayersicher Ministerpräsident. (Archivbild)
41.322×

Coronavirus
Bayern: Katastrophenfall gilt ab sofort - Das verändert sich ab jetzt

In einer Pressekonferenz hat der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder am Montagvormittag den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. Laut Söder befindet sich der Freistaat jetzt in einer sehr ernsten Lage. Im Hinblick auf die weiter steigenden Corona-Infektionsfälle sprach Söder von einem Stress- und Charaktertest für den Freistaat und jeden einzelnen Bürger.  Nach und nach werde man nun versuchen, das öffentliche Leben zu verlangsamen und Kontakte auszudünnen, so Söder weiter....

  • Kempten
  • 16.03.20
Corona-Virus in Deutschland: Bayern will den Katastrophenfall ausrufen.
41.035×

Staatsregierung
Wegen Coronavirus: Bayern ruft den Katastrophenfall aus - Weitere Einschränkungen geplant

Bayern: Katastrophenfall gilt ab sofort - Öffentliches Leben wird verlangsamt Wegen der aktuellen Corona-Entwicklungen will Bayern jetzt den Katastrophenfall ausrufen, das hat Ministerpräsident Markus Söder am Sonntagabend im Bayerischen Rundfunk bestätigt. Weiter soll auch das öffentliche Leben weiter eingeschränkt werden. Genaue Details will die bayerische Staatsregierung in einer Pressekonferenz am Montagvormittag bekannt geben. Schon im Vorfeld nannte Ministerpräsident Söder allerdings...

  • Kempten
  • 16.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ